Jump to content
Pandemi

Sterilisieren?

Empfohlener Beitrag

Pandemi
Geschrieben

ich hatte jetzt seit mehr als 7 jahren keinen sex.
zwischendurch ein paar bezieheungen die jeweils ca. ein halbes jahr gehalten haben, aber immer mit dem resultat das ich nur ausgenutzt wurde und als vorzeige objekt diente. selbstverständlich kahm ich auch schon auf den gedanken einfach in den puff zu gehen. aber den gedanken konnte ich ganz schnell wieder verwerfen, da ich kein sex mit einer frau haben kann, die ich nicht liebe. ich habe mich schon an so vielen möglichkeiten versucht. verkuppeln lassen, internet, sogar einfach irgendwelche frauen ansprechen.. vieleicht ist es auch meine eigene schuld mit meinen letzen freundinen, da ich immer der meinung war das sex nicht wichtig ist und ich warten kann, zudem bin ich nicht gerade der mensch der den anfang macht. aber langsam wird es immer härter und ich gebe die hoffnung auf das jemals noch etwas passiert ganz zu schweigen davon jemals die große liebe zu finden. daher frage ich mich langsam ob es nicht vieleicht eine lösung wäre mich einfach stirilisieren zu lassen. dann hätte ich wenigstens keine sehnsüchte mehr. nach meinem glauben kann ich meine unsterblichkeit nur erlangen indem ich einen erben zeuge. einen teil meiner seele weiter geben. dies würde ich damit aufgeben. ein hoher preis für meinen inneren frieden. aber ich würde es tun, wenn mein herz dann nichtmehr so schwer wiegen würde. wie seht ihr das? soll ich einfach aufgeben und dafür sorge tragen nicht in verzweiflung zu versinken. oder soll ich weiter machen, trotz einem inneren schmerz der mich bald zerreist? das problem ist einfach das ich nicht weiß wie lang ich das noch durch stehe..


Summertime777
Geschrieben

Beim sterilisieren werden die Samenleiter durchtrennt, das hat aber mit deiner Potenz nichts zu tun.
In den Nebenhoden wird trotzdem jede Menge Testosteron produziert und in den Körper ausgeschüttet.
Sooo...25 stimmt das? Mit 18 zuletzt Sex und davor halbjährige Beziehungen?
Egal..gesetzt dem Fall, es stimmt, dann kannst du nach einer Steri keine Kinder mehr zeugen. Willst du wirklich nie eigene Kinder haben bzw. zeugen?
Überlegs dir wirklich genau.


Geschrieben

Beim sterilisieren werden die Samenleiter durchtrennt, das hat aber mit deiner Potenz nichts zu tun.
In den Nebenhoden wird trotzdem jede Menge Testosteron produziert und in den Körper ausgeschüttet.



Aehm, ich glaube Testosteron wird im eigentlich Hoden produziert, in den Leydig-Zellen oder wie die Dinger heissen, nicht im Nebenhoden. Meinst du vielleicht die Nebennieren? Die produzieren naemlich auch noch diverse Hormone, afaik auch Testosteron.

@ Pandemi
Um das sexuelle Verlangen zu stoppen bringt eine Sterilisation gar nichts. Das beeinflusst naemlich die Hormonproduktion so weit mir bekannt ist in keinster Weise.


Summertime777
Geschrieben

Aehm, ich glaube Testosteron wird im eigentlich Hoden produziert,



Hast recht, ich hab Quark geschrieben.


Ferkel007
Geschrieben

. dann hätte ich wenigstens keine sehnsüchte mehr.



Ich glaub du verwechselst da was mit dem Tierreich........


Ich bin seit 16 Jahren sterilisiert und kann dir versichern das es keinerlei Veränderungen in deinem Sexualtrieb gibt. Selbst dem Ejakulat merkt man es nicht an da die Spermien nur ca. 10% ausmachen.........



Eddie750
Geschrieben

Kann dem Ferkel da nur beipflichten .... ich bin seit 4 Jahren sterilisiert und hab keine Veränderung bemerkt ... eher bin ich im Kopf freier geworden.
Allerdings sollte man sich in jungen Jahren reiflich überlegen, ob nicht doch ein latenter Kinderwunsch vorhanden ist.
Hast denn doch mal die richtige gefunden und ihr wollt Kinder haben, wird es, vorsichtig ausgedrückt schwierig und könnte zu argen Problemen mit der Partnerin führen.


Geschrieben

Dafür gibt es ja heute notfalls den Kühlschrank auf dem Samenbank-Girokonto;
ich finde es aber absolut erschreckend, dass sich jemand so uninformiert über derartige Eingriffe Gedanken macht.


tigerenten71075
Geschrieben

wir spielen auch mit dem Gedanken! allerdings ist er nicht mehr 25
und wir haben bereits Kinder !

kennt vielleicht jemand im Rhein-Main-Gebiet
eine entsprechende Adresse?


Ferkel007
Geschrieben

@tigerenten, dafür ist der Urologe eurer Wahl der richtige..........

Und macht er`s nicht persönlich kennt er zumindest die die es machen(Krankenhaus).............


Geschrieben

Wie schon gesagt hat Sterilisation nichts mit der Stärke des Sexualtriebs zu tun.
Auch wenn dir "Pandemi" Sexualität in einer Beziehung nicht so wichtig ist was machst du wenn du deine "Liebe" findest und diese das womöglich etwas anders sieht?
Und vor allem wenn diese noch Kinder von dir haben möchte (Möglichkeit Samenbank lasse ich jetzt mal außen vor)? In deiner Altersklasse ja sicherlich nichts Ungewöhnliches!
Eine Sterilisation ist etwas Endgültiges!

Was mich selbst angeht möchte ich zu dem Thema sagen dass ich mich durchaus schon damit beschäftigt habe. Ich bin jetzt 49, habe zwei Kinder aus früherer Ehe und möchte auch keine mehr. Diesbezüglich ist meine Lebensplanung abgeschlossen.
Vom Verstand her kein Thema nur kam mir dabei der Gedanke dass ich möglicherweise ein psychisches Problem damit bekommen könnte einfach keine Kinder mehr zeugen zu können. Hört sich blöd an aber hat etwas mit meiner "Männlichkeit" zu tun. Halt eine Gefühlssache.


Geschrieben

daher frage ich mich langsam ob es nicht vieleicht eine lösung wäre mich einfach stirilisieren zu lassen. dann hätte ich wenigstens keine sehnsüchte mehr.



Du meinst KASTRIEREN..ich bin mir sicher die Eunuchen hatte danach keine Sehnsüchte mehr

Und bei meinem Kater hat es auch gewirkt


cuddly_witch
Geschrieben

Hmmm also ich würde es mit 25 nicht tun, weil da kann sich die ganze Welt noch ändern. Greif lieber tiefer in die Tasche und kauf weiterhin Kondome, vielleicht kommt das richtige Mädel ja nächstes Jahr vorbei.


Ferkel007
Geschrieben

Wat soll er denn damit...........

ich hatte jetzt seit mehr als 7 jahren keinen sex.



So viel wird ihn der Kondomverbrauch sicher nicht kosten.............


dejay
Geschrieben

Der Sexualtrieb wurde ja schon ausführlich erklärt. Mir bereitet etwas anderes Bauchschmerzen. Dur schreibst oben, das Dir Sex nicht wichtig sei und das Du nie den Anfang machen würdest. Und noch nie Sex hattest. In Deinem Profil steht aber unter anderem, das Du gerne aktiv Sex auf einer Waschmaschine hast (hatte ich mit 50 Jahren noch keinen), aktiv Dirty Talk betreiben willst und frei Liebe magst.

Minn Jong, det passt nisch


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich glaube mal, Du hast da 3 Probleme:

1. Du wuerdest Dich gern kastrieren lassen, damit der Sextrieb weggeht.
3. Du bist zu nett und zu schuechtern, um (wenn Du denn ein Maedel hast) mit ihr Sex zu haben.
3. Du kommst nur in den Himmel, wenn Du einen Erben zeugst.

Fangen wir mit dem einfachsten an: Du bist jung und gesund, melde Dich bei einer Samenbank als Spender an. Du wirst nicht erfahren, ob Du Kinder gezeugt hast, aber erhoehst doch ungemein die Chance auf den Himmel.
Im Uebrigen kannst Du als Mann locker mit 50 noch Kinder haben, wenn die Frau jung genug ist - wenn Du Dich drauf konzentrierst, Karriere zu machen und Status aufzubauen, sollte dem wenig im Wege stehen.
Eier ab gegen Sextrieb? Wie Lickle schon sagt: bei Katern hilft es. Trotzdem wirst Du weiterhin das Beduerfnis nach Naehe haben und immernoch schuechtern sein. Fuer den Moment wuerde ich sagen: entspann Dich mit Pamela Handerson und mach Dir nicht zu viele Sorgen. Viele Leute (maennlich und weiblich) sind in einer aehnlichen Situation, ein bisschen Glueck gehoert dazu, aber Du wirst schon eine passende Freundin finden.
Und melde Dich hier wieder ab - ich glaube nicht, dass Du Sex suchst, ich denke, im Allgemeinen nennt man das einfach "Liebe". Und das findet sich auf "normalen" Kontaktseiten erheblich leichter, gerade wenn Du so schuechtern bist!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Um Himmels Willen - was sind das denn für unausgegorene Ideen!!

Wenn du den Sexualtrieb ausschalten willst, könntest du dich chemisch kastrieren lassen und Medikamente einnehmen - das wäre dann wohl wieder reversibel! In deinem Alter wird dich kein seriöser Arzt sterilisieren und erst Recht nicht kastrieren!

Wenn dich die Hormone quälen, mach viel Sport oder zieh dir Pornos rein und mach es dir selbst - wie das alle jungen Männer tun, die nicht genug Sex haben!

Außerdem finden sich auch bei Poppen de genug Männer, die noch jungfräulich sind und 25 ist kein besonders hohes Alter - da gibt es noch etliche mit wenigen oder gar keinen sexuellen Erfahrungen.

Suche dir doch eine ebenfalls schüchterne, junge Frau und entdeckt gemeinsam die Liebe und die Sexualität! (Unter charismatischen religiösen Gruppierungen sollen ja solche "Ich warte bis zur Ehe"-Menschen nicht selten sein!)


Geschrieben

Vielleicht doch noch ein paar Worte zu sterilisieren/kastrieren...

Tiere werden bei Bedarf kastriert. Dabei werden Hoden oder Eierstöcke entfernt, und das vermindert den Sexualtrieb. Bei Menschen wird das nicht mehr gemacht, das gab es nur im finstersten Mittelalter.

Selbst eine Sterilisation würde wohl kaum jemand bei Dir durchführen, weil dieser Schritt endgültig ist. Du bist noch jung und hast noch viel vor Dir.

Du hast im Moment ganz offensichtlich einige Probleme mit Deinem Bedürfnis nach Sex und/oder Liebe und Dein Beitrag klingt nach echter Verzweiflung.

Dummerweise habe ich keinen Trost oder Rat zur Hand, der Dir wirklich helfen könnte. Aber vielleicht kannst Du Dir selber ein wenig helfen, wenn Du Dir ein paar Dinge vor Augen führst.

Zum Beispiel ist Sex ohne Liebe durchaus denkbar. Und zwar auch für Dich. Du hast One-Night-Stand doch sicher nicht aus Spaß in Deinem Profil angegeben, und außerdem ist Dein Druck so enorm, dass Du zur Not auch auf das Eintreten der großen Liebe verzichten kannst.

Du hast mit Deinem Alter von 25 die sexuelle Reife vor vielleicht 10 Jahren erreicht. Weitere ca. 25 Jahre oder mehr an sexuell aktivem Leben liegen noch vor Dir. Mehr als das doppelte von dem, was Du bisher hattest. Das ist ganz garantiert nicht der richtige Zeitpunkt, jede Hoffnung aufzugeben.

Was Du vermutlich nur schwer umsetzen kannst, was aber Deine einzige Hoffnung ist: Entkrampfe Dich und versuche nicht, etwas zu erzwingen. Je mehr Du Dich versteifst, desto schwieriger wird alles.

Nach dem, was Dein Eröffnungsbeitrag bei mir für einen Eindruck macht, dann bist Du reif. Entweder für eine Therapie oder für eine Woche täglich 10 Stunden in einem Flatrate-Bordell. Vögel Dir die Seele aus dem Leib, bis Du nicht mehr kriechen kannst. Danach sieht die Welt sicher etwas anders aus. Das ist zwar etwas drastisch, aber so, wie Du klingst, sind drastische Maßnahmen ganz sicher nicht unangebracht. Und ein Bordellbesuch ist ganz sicher sehr viel weniger drastisch als eine Kastration.


sleeping_beasty
Geschrieben

...Und ein Bordellbesuch ist ganz sicher sehr viel weniger drastisch als eine Kastration.

Sehr schoen gesagt! Da stimme ich mal voll und uneingeschraenkt Brises Beitrag zu!!


SinnlicheXXL
Geschrieben (bearbeitet)

Ich auch.. außer er verliebt sich in einer der Damen!!! Soll vorkommen (sagen auch betreffende Damen!)...

Na ja, aber auch das wäre wenige drastisch als Kastration! Meines Wissens waren die aber in Europa länger üblich - denn da Frauen nicht an der Oper singen durften, übernahmen die hohen Stimmen Kastraten. Aber habe ich nicht mal ein Buch über so einen Kastraten gelesen, der aber doch irgendwie Sex hatte??? Harems wurden ebenfalls von Kastraten (Eunuchen) bewacht, aber angeblich waren die nicht immer asexuell.


bearbeitet von SinnlicheXXL
sleeping_beasty
Geschrieben

haha, Sinnliche, Du liest die gleichen Buecher!
Die Burschen sollen damit aber wohl erotischer geworden sein, weniger animalisch... und die Sache steht wohl nicht mehr ganz so einfach... aber ich denke mal, wir sind uns alle einig, dass Eier ab nicht die Loesung ist, die der TE sucht!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Farinelli???

Ich hoffe mal, das hier ist keine besonders infame Art der Beischlafbettelei. Nach dem Motto: "Junge, das kannst du doch nicht tun - bevor du dir aus Frust die Eier abschneiden lässt, schlaf ich lieber mit dir!!!"

Ne, ernsthaft - Geh in einen Puff oder in so einen Kurs, wo man das flirten lernt oder in Vereinigungen mit vielen schüchternen Jungfrauen..... Mit dem Problem der Geilheit, die man nicht ausleben kann, bist du wahrlich nicht allein!


sleeping_beasty
Geschrieben

hm, das hoffe ich auch: ich denke mal, das waere eine besonders unwirksame Art der Beischlafbettelei!
Und auch eine besonders schmerzhafte mit langfristiger Wirkung...

PS: bei meinem Namen eine naheliegende Lektuere... aber ich dachte an Kathryn Ringroses Buch...


Geschrieben (bearbeitet)

[finsterstes Mittelalter]

Kastration! Meines Wissens waren die aber in Europa länger üblich

Natürlich hast Du geschichtlich gesehen völlig recht. Trotzdem ist das in einem anderen Sinn eben doch "finsterstes Mittelalter" gewesen. Auch wenn es bis in die Zeiten von Mozart hinein passiert ist.

Ich hoffe mal, das hier ist keine besonders infame Art der Beischlafbettelei.

Das kann ich mir nicht vorstellen.

Wenn, dann wäre es mit Abstand die blödeste Idee seit der Erfindung der Monogamie.


bearbeitet von SommerBrise
hobbyfreund
Geschrieben

Auf alle Fälle sollte sich der Mann eher als die Frau sterilisieren lassen, da es vollkommen ungefährlich ist.


×