Jump to content
totalxverrückt

Erdbeben!

Empfohlener Beitrag

totalxverrückt
Geschrieben

Gestern Abend schrieb ich hier mit einem lieben Freund......
als auf einmal mein Stuhl wackelte: Manno, Rosi ist doch gar nicht in meiner Nähe......
wieso hat mein Stuhl so gewackelt oder wackele ich?....
schrieb ich ihm!

Heute hörte ich in den Nachrichten, das gestern Abend an der holländischen Grenze ein leichtes Erdbeben war.

Das Erdbeben hatte eine Stärke von 4,2 und war ca. 100 km von mir entfernt.

Wieso spüre ich hier immer wenn ein Erdbeben ist......
aber meine Freunde, Kinder (die ich soeben fragte) merken nichts?

Liegt es an der Bauweise des Hauses in der ich wohne?...
Und wenn ja: Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen?


Henkerseele
Geschrieben (bearbeitet)

Das Epizentrum war 100km von dir weg... Die Wellen tragen sich weiter hinaus (mit abnehmender Stärke) bis sie nicht mehr spürbar sind.
Erdbeben sind keine "Regionalen" Ereignisse...
nehme einen Stein und werfe ihn zwei Meter in den See. Die Wellen von deinem Treffer kommen trotzdem am Ufer als (Mini Flutwelle) an.
Wenn du aus Griechenland kommen würdest, hättest du weiter geschlafen, oder es ignoriert... Aber in Deutschland sind 4,9 ja schon Ausnahmezustand *lach*


bearbeitet von Henkerseele
kuschlcat
Geschrieben

eine Freundin von mir aus Kleve war platterdings fertig gestern Abend bis hierher (entgegen anderslautender Nachrichten im web) ist allerdings nichts gedrungen. Ich war beim Sport und wir hätten es ganz sicher gemerkt wenn was bis zu uns gedrungen wäre


noregrets60
Geschrieben

Niederrhein, Roermond, Aachen bis in die Eifel sind ein bekanntes Erdbebengebiet. Da gibt es einige tektonische Brüche im Untergrund, die sich von Zeit zu Zeit bemerkbar machen. Ende der 80er hab ich auch mal so ein Beben erlebt. Da sind auch ein paar Häuser eingestürzt.

Auch der Oberrheingraben ist nicht von Erdbeben verschont. Ich denke, dort sind sogar stärkere Beben bekannt, so wurde Basel mal im Mittelalter ziemlich zerstört.

Im Vergleich zu Beben Italien oder Griechenland sind das aber eher kleine Ereignisse gewesen.

Wer mehr wissen will: Spielfilm "Erdbeben" mit Charlton Heston angucken!


40cent
Geschrieben


Wieso spüre ich hier immer wenn ein Erdbeben ist......
aber meine Freunde, Kinder (die ich soeben fragte) merken nichts?



vieleich hast du einen besonders sensibelen popo.

aber hier in Do hat es auch kurz leicht gewackelt.


Geschrieben

ich habe hier auch nichts gespürt, während in Hagen eine Verwandte sich über das klirren der Gläser gewundert hat......

Sachen gibt es *tze tze


totalxverrückt
Geschrieben



Wer mehr wissen will: Spielfilm "Erdbeben" mit Charlton Heston angucken!



Leider gibt es da kein Happy End!

Aber es scheint trotzdem gewaltig "gerappelt" zu haben.....
aber im Gegensatz zu einem Beben vor über 20 Jahren war
dieses wohl harmlos.


Geschrieben

Liegt es an der Bauweise des Hauses in der ich wohne?... Und wenn ja: Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen?

Natürlich liegt es an der Bauweise eines Hauses, wie stark Du ein Erdbeben spürst. Eine Bretterbude könnte schon bei kleinster Erschütterung zusammenfallen. Ist ein Haus jedoch äußerst robust mit stoßdämpfendem Fundament gebaut, wirst Du eine kleine Erschütterung kaum spüren.

Es ist aber weder ein gutes, noch ein schlechtes Zeichen. Es weist lediglich auf die Stärke und das Epizentrum des Erdbebens und die Qualität Deiner Behausung hin. Wenn Dich Erdbeben der "Güte", wie sie z.B. häufig in asiatischen Ländern zu beobachten sind, mehr als ein Mal erreichen, könnte es aber ein Zeichen dafür sein, darüber nachzudenken, seinen Lebensmittelpunkt zu verlagern.


onkelhelmut
Geschrieben

Diesmal war das Erdbeben in der Nähe von Moers, bei der Störke von 4,2 merkt man das in 100 km Entfernung.

Anfang 1987 hatte das Erdbeben größere Ausmasse, es´war der Rheingraben betroffen, am stärksten im ereich Aachen und in Holland aber auch bis in den Bereich Mannheim/Heidelberg, Aachen 4,8, Mainz 4,2, Mannheim 4,1, wenn ich mich recht erinnere´, ich habe es deutlich wahrgenommen.

In Betongebäuden merkt man mehr als in einem Fachwerkhaus (weil der Stahl im Beton zwar enorm voel aushält, aber Erschütterungen leichter überträgt.

Erdbeben mit Stärke 6 gab es im Rheingraben seit mehreren hundert Jahren nicht mehr, bei dieser Stärke fallen nur Häuser ein, die man versehentlich nicht rechtzeitig abgerissen hat.

Stärke 6 ist immerhin doppelt so stark wie 5. Stärke 3 ist für einen Menschen normalerweise nicht wahrnehmbar.


samaris2603
Geschrieben (bearbeitet)

das rumpeln hab ich in dinslaken auch gemerkt
mein erster gedanke war. "die zeche ist doch zu"
und trotzdem hab ich es irgendwie dadrauf zurückgeschoben.
bis gerade
und dank google hab ich herausgefunden das es in dieser ecke (kleve/wesel) bereits das 4. innerhalb der letzten 3 monate war.
von den anderen 3 hab ich aber entweder nix mitbekommen oder es wieder vergessen


bearbeitet von mausi2603
Geschrieben

Erdbeben


ach darum ging das fast von alleine


onkelhelmut
Geschrieben

@opa Tom

das ist doch nett, wenn mal ein Erdbdeben zu Hilfe nehmen kann um noch intensiver zu poppen.

Bis Frankfurt hat es nicht gereicht, ich hatte also nichts davon.


×