Jump to content
BenundNicky

Wenn ich(Ben) mich verkaufe..

Empfohlener Beitrag

BenundNicky
Geschrieben

Hallo. Ich bitte um hilfe denn ich habe vielleicht mal vor (FI) draus zu machen und wollte erfahrungen berichtet bekommen...
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen..??


Ferkel007
Geschrieben

Als was möchtest du dich denn verkaufen, bzw an wenn?..........

Der Markt für Callboys ist nicht groß, die Konkurrenz schon und Adonismaße hast du nicht gerade...........

Blieben eigentlich nur richtig ausgefallene Sachen oder die Gayszene und auch dort wirds genügend Konkurrenten geben.............



Fazit, ich würd mir an deiner Stelle die Enttäuschung ersparen...........


sleeping_beasty
Geschrieben

Du bist nicht sonderlich gross, da wird der Markt fuer weibliche Kunden nicht zu gross sein.
Aber wie Ferkel schon sagt, schau Dich mal in der Schwulenszene um, vielleicht hast Du dort Erfolg.


Hanswurst47
Geschrieben

Hier bekommt man(n) ja schon ohne fi nix. wie denn dann mit?
ich denke du solltest deine frau mit einspannen, also dreier usw. dann wirds vielleicht was.


Geschrieben

Hier bekommt man(n) ja schon ohne fi nix. wie denn dann mit?



Na ja, was billig ist oder nichts kostet, kann nix sein. Also schön den Preis hochschrauben, dann wirst du sicher interessant


geilbinichgerne
Geschrieben (bearbeitet)

Hier bekommt man(n) ja schon ohne fi nix. ...

ehrlich????
grübel.... was sind das dann gelegentlich für tierchen, mit denen ich mich da treffe????



@ ben

na gut, es gibt ja auch zierliche frauen...


kannst denn mit ner wirklich guten und breitgefächerten allgemeinbildung aufwarten? könntest galante manieren vorweisen und eloquent ein gespräch führen? wärest du stilsicher bei deiner kleidung und weißt, welches besteck wo am tellerrand liegt und wofür es verwendet wird?


könntest du damen becircen und ihnen das gefühl geben, dass sie toll sind, auch wenn sie dir nicht so gut gefallen oder über 35 sind?

.


bearbeitet von geilbinich
Geschrieben

Neulich habe ich irgendwo recht schwachsinnigen Unfug gelesen, wonach strenggenommen jeder ein FI-Profil haben müsse, da, so hieß es, es nix im Leben umsonst gäbe, man für alles im Leben bezahlen müsse und Sex letztlich nix anderes als ein Tauschhandel sei.

Dieser Meinung schließe ich mich allerdings nicht an ...


onkelhelmut
Geschrieben

@ben

du willst dich verkaufen - dann bist du ein Sklave Natürlich brauchst du einen Herren oder eine Herrin, die dich willenloses Wesen verscherbelt und die Kohle einsackt.

In Deutschland ist Menschenhandel verboten, Sklavenhandel erst recht.

Überleg dir das noch einmal.


Henkerseele
Geschrieben

Als "Mann" verkaufen? Naja... Guck dir die Seite an und lerne... *lach*
Ich weiß das Hartz IV nicht die Welt ist, aber "Ficken" ist auch keine Marktlücke... *lach*
Mal ganz im Ernst! Was hast "DU" zu bieten, damit Frau dafür Euros auf den Tisch legt? Ich kann mir eine Dame bei einem Escort Service mieten, die kennt Tanzschritte (dachte das wäre ne ansteckende Krankheit und kein Tanz), die kennt die Tischregeln (nicht vom Poker) und weiß, das man Kameras ausweicht und nicht "blank" zieht?! Was kannst du?


Geschrieben

Wenn Du Deine Partnerin mit einbeziehst und Service für Bi-Herren anbietst, steigen Deine Chancen.


Geschrieben

27 Jahre alt - bi - Raucher

In der BDSM Szene und Schwulenszene Dates mit älteren meist ungepflegten Herrn und Möchtegern DWT`s. Würde dann aber anstatt bi - homo wählen, da Bisexuelle in der Szene nicht gerne gesehen werden.


Als Paar im Tantrabereich wahrscheinlich schon eher eine Möglichkeit, wobei auch hier die Konkurrenz nicht schläft.

Eventuell im Pornobereich, wobei auch hier ab 30 eher Sense ist. Ebenfalls als Paar gute Einstiegsmöglichkeiten, aber schlechte Verdienstaussicht - Privatamateurfilme sind zur Zeit gefragt.

Eventuell noch Begleitservice für Karrierefrauen, kommt darauf an wie gut Du schauspielern kannst und wie Du Dich in solchen Kreisen bewegen kannst - das kann man aber lernen mit Rhetorikkursen, NLP, etc. Dauert aber dort einen einigermaßen guten Kundenkreis aufzubauen, ist aber dann ein gutes Einkommen.

Insgesamt ist Die Chance eher schlecht, bei Poppen.de würde ich daher auf ein FI-Profil verzichten, Plattformen wir Travesta oder PlanetRomeo wären geeigneter, wenn sie dementsprechend modifiziert werden.

Wenn es ums Geld verdienen geht, würde ich abraten - mehr als ein Taschengeld max. 1.000 €uro sind als Späteinsteiger nicht drin und der Job ist nichts für Gefühlsmenschen - man stumpfst ab und wird Menschenhasser.


Vala_Su
Geschrieben

und ich dachte, ich hätte schon alles gelesen


totalxverrückt
Geschrieben


und der Job ist nichts für Gefühlsmenschen - man stumpfst ab und wird Menschenhasser.



Schreibst Du von Männern oder auch von Frauen in diesem Job?

Denn ich denke nicht, das viele Fi-Damen Menschenhasser sind.

Als Frau würde ich nie einen Mann kaufen (oder mieten?)....
und deswegen kann ich dazu nichts mitteilen.


Geschrieben



der Job ist nichts für Gefühlsmenschen - man stumpfst ab und wird Menschenhasser.



das ist Quatsch, ich bin ein absoluter Gefühlsmensch
und bisher nicht abgestumpft oder ein Menschenhasser.
Gefühlsmenschen können sich auch gut auf andere Menschen einstellen, das ist die Voraussetzung für den Job.


vampirchen
Geschrieben

so als job nebenher betrachtet mag es sein nicht stumpf zu werden.....dann sucht man sich die möglichen kandidaten aus?

ansonsten geht es wohl üblicherweise eher nicht um gefühle sondern um sexuelle befriedigung.wer dies professionell betreibt muss sich schützen.

oder sehe ich das falsch?


Geschrieben

Du hast bestimmt Recht, es kommt immer drauf an,
auf welche Art und Weise man es betreibt.

Ich denk allerdings, dass gerade Frauen Wert drauf legen, sich einen gefühlvollen Mann zu mieten, wenn sie es tun.

(Das Wort "verkaufen" passt, denke ich nicht so gut)


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

merci sabrina.

wenn jemand einen menschen mietet dann doch eher um sex zu haben und nicht primär um gefühle vorgetäuscht zu bekommen die nicht existieren?

dann müsste ich als frau die "kauft" einfach die realität leugnen.


so gesehen finde ich das wort verkaufen realistisch.


p.s.: nein ich kaufe und verkaufe nicht;-)


bearbeitet von vampirchen
Geschrieben

Denn ich denke nicht, das viele Fi-Damen Menschenhasser sind.


Wir lernen Menschen kennen wie sie wirklich sind und das ist meistens ohne Maske.

Menschenhasser ist vielleicht etwas hart ausgedrückt, im Grunde werden wir zu Menschen die anderen Menschen relativ klar sagen was unsere Meinung ist. Das mögen wiederum viele Menschen nicht, wenn Sie einen Rat suchen, wollen sie meisten nur etwas Mitleid. Das führt dann zu Problemen im Freundeskreis, so das wir die Wahl zwischen Doppelleben haben (was voll der Stress ist) oder einen kleinen überschaubaren Freundeskreis.

Ich denk allerdings, dass gerade Frauen Wert drauf legen, sich einen gefühlvollen Mann zu mieten, wenn sie es tun.


Falsch gedacht, dass sind eher die Minderheit an Frauen die im Grunde eine Ersatzbeziehung suchen, ist aber auch nicht meine Welt. Frauen die für Sex bezahlen wissen was sie wollen und das ist bestimmt keine Gefühlsdusselei, sie wollen einen Mann der weis was er will und weis was er zu bieten hat.


Geschrieben

Wir lernen Menschen kennen wie sie wirklich sind und das ist meistens ohne Maske.



Damit habe ich garkein Problem, die Menschen sind wie sie sind, ich lerne im ganz "normalen" Büroalltag auch alle Sorten von Menschen kennen und nicht gerade immer die sympatischsten und anständigsten



keine Gefühlsdusselei, sie wollen einen Mann der weis was er will und weis was er zu bieten hat.



Da wirst du Dich besser auskennen.

@vampirchen
Ich biete eine, zugegebenermassen, sehr nahe Dienstleistung gegen Honorar, habe aber dabei nicht das Gefühl mich zu verkaufen.

Es geht auch nicht um Gefühldusselei, sondern darum
auf den Mann, der zu mir kommt, gefühlsmässig einzugehen, und da ich Menschen mag, habe ich damit auch kein Problem

Wahrscheinlich kriegt jeder Sexworker die "Patienten"
die er anzieht bzw. welche Einstellung er dazu hat.


vampirchen
Geschrieben

wenn ich mir einen mann mieten würde........könnte ich nicht von gefühlen ausgehen sondern wollte dass der mann sich von seiner besten seite zeigt.


dienstleistung egal welcher art hat nichts mit gefühlen zu tun. ...sondern damit eine sache zu verkaufen.sicher kann das persönlich unterschiedlich sein,dennoch bleibt es nicht mehr und nicht weniger als der verkauf einer leistung.


Geschrieben (bearbeitet)

Man kann eine Dienstleistung so oder so gestalten.

Ein Arzt ist auch ein Dienstleister und kriegt Geld für seine Leistung, mir ist ein Arzt, der mich erst mal als Mensch sieht, lieber, als einer, der mich schnell abfertigt.

Und so würde ich mir eigentlich die Arbeitswelt überhaupt wünschen, natürlich zählt die Leistung,
aber mit Freundlichkeit auf beiden Seiten fände ich
die Welt schon etwas besser.




dienstleistung egal welcher art hat nichts mit gefühlen zu tun. ...sondern damit eine sache zu verkaufen.sicher kann das persönlich unterschiedlich sein,dennoch bleibt es nicht mehr und nicht weniger als der verkauf einer leistung.



Also sind wir uns einig, dass es eine Dienstleistung
ist, die verkauft wird und nicht gleich der ganze Mensch


bearbeitet von Sabrinasub001
Geschrieben

Ich würde meinen vermieten oder zeitleasing ist aus eigeninteresse sinvoller !!!

Auserdem wirt es rechtlich äuserst schwirig zu klären sein wem der kaufpreis eigentlich nacher gehört ,dem erwerber ,besitzer oder dir selbst, wenn nicht mal du dir gehörst ???????

Braucht bestimmt einen Notariellen vertrag ??


Achtung ironie!!!!


Geschrieben


Eventuell im Pornobereich, wobei auch hier ab 30 eher Sense ist. Ebenfalls als Paar gute Einstiegsmöglichkeiten, aber schlechte Verdienstaussicht - Privatamateurfilme sind zur Zeit gefragt.



veto

der trend der amateurfilme ist schon länger rückläufig.

die alteingesessenen profis der branche haben da vor jahren schon drauf reagiert. die lassen sich nicht mit billigen videoschnipseln vom markt verdrängen.

im gegenteil, sie schlagen mit qualität zurück, welche von amatuerfilmern niemals erreicht werden kann.

da kommt mittlerweile eine ganze lkw ladung an professioneller licht, ton und kameratechnik zum einsatz, da sind bühnenbildner , maskenbildner, artdirector und regisseure am set.

nur in deutschland wird mit etwa 1000 neuerscheinungen pro monat ein jahresumsatz von 700 mio euro erzielt.
das sind nur die zahlen des verbandes und in diesem kannst du die amateure mit der lupe suchen.

resultierend daraus ist es dann aber auch für amateurdarsteller somit sehr schwer, dort einen job zu bekommen.


Henkerseele
Geschrieben (bearbeitet)

In der Regel sieht es wohl so aus: "Was mich interessiert, braucht nicht zu bezahlen", was mich bezahlen "müsste", lehne ich ab, weil der Preis zu hoch wäre um die Kosten zu decken, die acht! Therapeuten brauchen, um die Bilder aus meinem Kopf zu bekommen *hust*
Mal ganz abgesehen davon, das ich dann vermutlich einen Bleistift rechts, einen links, Gummi drüber (Kommt der halt auf der Bahre rein) bräuchte


bearbeitet von Henkerseele
onkelhelmut
Geschrieben

@bub

Ich würde meinen vermieten oder zeitleasing ist aus eigeninteresse sinvoller !!!
... Achtung ironie!!!!



das erinnert mich an das Gespräch bei Tisch.

Mutter: Peterchen, hast du dich verschluckt

Peter: Nein, ich bin noch da.


×