Jump to content
root82

Sinnhaftigkeit des "Profilschimpfens"?

Empfohlener Beitrag

root82
Geschrieben

Also bei manchen Profiltexten erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz. Z.B. wenn man seitenweise darüber schimpft, dass andere das Profil nicht lesen, dies aber tun sollten, bevor ein Anschreiben erfolgt ... erscheint mir ähnlich schlüssig, wie die Frage, warum ein Kamikaze-Pilot einen Helm aufsetzt ;-)


Geschrieben

manchen Profiltexten erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz. Z.B. wenn man seitenweise darüber schimpft, dass andere das Profil....

Welcher Profiltext ist seitenlang? Ich kenne keinen, noch ist mir bekannt, dass es technisch möglich ist.

Also mal ganz locker bleiben, wieder erden und den Ärger relativieren.

Wenn Du dann wieder klare Sicht hast, fällt Dir vielleicht auf, dass Du Dein Comment auch ganz gut in dieses Thema posten könntest, welches aktuell diskutiert wird:
http://www.poppen.de/forum/t-1917944-Tolles-Profil-Horror-Profil


root82
Geschrieben


Also mal ganz locker bleiben, wieder erden und den Ärger relativieren.


Welchen Ärger? Ich kann mich nicht daran erinnern, irgendwie verärgert oder aggressiv zu sein ;-)

Wenn Du dann wieder klare Sicht hast, fällt Dir vielleicht auf, dass Du Dein Comment auch ganz gut in dieses Thema posten könntest, welches aktuell diskutiert wird:
http://www.poppen.de/forum/t-1917944-Tolles-Profil-Horror-Profil


Da geht es um KO-Kriterien und ansprechenden Formulierungen in Profilen. Ist m.E. schon etwas anderes.
In meiner Frage geht es darum, wieso man etwas schreibt, was der betroffene Kreis per Definition nicht lesen wird und das beim nicht betroffenen Kreis vollkommen umsonst ist. Macht logisch einfach keinen Sinn.


geilbinichgerne
Geschrieben

... Macht logisch einfach keinen Sinn.


erinnere dich mal an freiwillige schul-, uni., kirchen- vereinsveranstaltungen und wie oft der
entsprechend enttäuschte veranstaltende sich dann über die nicht anwesenden geäußert
hat nach dem motto: das müßten die jetzt hören können

diese art unlogik scheint dem enttäuschtsein häufig innezuwohnen...


.


root82
Geschrieben


diese art unlogik scheint dem enttäuschtsein häufig innezuwohnen...


Stimmt, da gibt's auf jeden Fall Parallelen ;-)


Geschrieben

Da geht es um KO-Kriterien und ansprechenden Formulierungen in Profilen. Ist m.E. schon etwas anderes.

Nein, dort geht es darum, was gefällt oder nicht gefällt, genau wie Du anführst, was Dir nicht gefällt.


Asparagus1
Geschrieben

Also bei manchen Profiltexten erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz... erscheint mir ähnlich schlüssig, wie die Frage, warum ein Kamikaze-Pilot einen Helm aufsetzt ;-)



Mir hingegen erscheint es nicht so ganz schlüssig, warum jemand das Kriterium der Schlüssigkeit bei Fürzen anwenden muss, die andere einfach lassen müssen, weil es sie eben im Bauch zwickt.


Geschrieben

bei manchen Profiltexten erschließt sich mir der Sinn nicht ganz.... erscheint mir ähnlich schlüssig, wie die Frage, warum ein Kamikaze-Pilot einen Helm aufsetzt



Das sind eben typische Meckerziegen, die nicht wissen, was sie wollen.
Darum bejammern sie das, was sie nicht wollen.
Und das ganz ausführlich.


Was den Kamikaze-Flieger angeht:
Kurz bevor das Flugzeug in sein Ziel trifft, springt der Pilot aus dem Flugzeug.
Darum trägt er einen Helm.


Desroisiers
Geschrieben


Kurz bevor das Flugzeug in sein Ziel trifft, springt der Pilot aus dem Flugzeug.
Darum trägt er einen Helm.



Genau. Es gab nämlich kaum eine ehrvollere Handlung im kaiserlichen Japan als kurz vor dem Aufprall aus dem Flugzeug zu hüpfen, um dann später von Amerikanern aus dem Pazifik gefischt zu werden.

Wahrscheinlich leitet sich deswegen der schöne deutsche Begriff "Tucke" von Tokko ab. Ganz neue Einsichten...


root82
Geschrieben (bearbeitet)

genau wie Du anführst, was Dir nicht gefällt.


Wo steht das? Ich finde es sinnlos. Aber es ist mir auch vollkommen egal. Ich habe kein Wort darüber verloren ob mich das irgendwie beeinflusst, nur dass es per Definition keinen Sinn machen kann. Der Rest ist eine Interpretation deinerseits.
Ich glaube tiefer müssen wir das Thema aber nicht mehr besprechen.

Mir hingegen erscheint es nicht so ganz schlüssig, warum jemand das Kriterium der Schlüssigkeit bei Fürzen anwenden muss, die andere einfach lassen müssen, weil es sie eben im Bauch zwickt.


1. Ich lasse andere Leute nicht an entsprechenden Ausdünstungen teilhaben.
2. Die Frage stellt sich, weil es auch kontraproduktiv sein kann. Du findest hier eine Erklärung mit der Bezeichnung "Meckerziege". Wie es zu der kommt, kann man ganz gut nachvollziehen. Also, warum etwas schreiben, das den Empfänger nicht erreicht um sich ggfs. das eigene Image zu zerstören?


bearbeitet von root82
Geschrieben

warum ein Kamikaze-Pilot einen Helm aufsetzt ;-)



hey, weil es eben so in den vorschriften steht.

ansonsten ... aus so manchen profiltexten lesen sich jede menge frustrationen, überzogene erwartungen, sich selbst zu ernst nehmen ... und die komplette überbewertung der virtuellen welt.


Geschrieben (bearbeitet)

Das sind eben typische Meckerziegen, die nicht wissen, was sie wollen.
Darum bejammern sie das, was sie nicht wollen.
Und das ganz ausführlich.


Schau mal, mein lieber süßer Glatzkopf:
Wenn du das Zitat nicht komplett zerrissen hättest, indem du Wichtiges schlicht auslässt, hätte man zum Beispiel argumentieren können, dass ein Mitglied mit entsprechendem Hinweis in seinem Profil bei Nichtbeachtung anschließend umso besser auf seinen Profiltext verweisen kann. Vor allem wenn in einem Anschreiben etwa die beliebte Floskel stand, man habe das Profil gelesen ...

Also bei manchen Profiltexten erschließt sich mir der Sinn nicht so ganz. Z.B. wenn man seitenweise darüber schimpft, dass andere das Profil nicht lesen, dies aber tun sollten, bevor ein Anschreiben erfolgt ... erscheint mir ähnlich schlüssig, wie die Frage, warum ein Kamikaze-Pilot einen Helm aufsetzt ;-)





Mit Ziegen meinst du sicherlich den Plural des geschlechtsunspezifischen Oberbegriffs, gell?


bearbeitet von Lustverlierer
×