Jump to content

Jammermusikanten

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wie schlimm soll das mit den ganzen Jammerlappen in der Musikszene eigentlich noch werden?

Wie seht Ihr das überhaupt hier (insbesondere die Frauen)?
Gar nicht genervt oder wenigstens ein bisken abgestoßen von so viel Gejammer?


-------------------------------------------------------------------------------
Am Schlimmsten ist für mich derzeit
Tim Bendzko


Boah, da könnte ich durchdrehen, wie dieser Schwachmat in peinlichstem Rap-Stil bekannt gibt, dass sein Baby-Gehirn über "keine Worte" verfügt!
Oh Himmel - wieso hält dieser Vollidiot dann nicht einfach ganz die Fresse und gut ist.
-------------------------------------------------------------------------------

Nochmal Tim Bendzko.

Sieht sich gar als Weltretter, der kleine Hampelmann.
Noch nie ist mir ein Interpret über ein ganzes Jahr so dermaßen auf die Eier gegangen, wie dieser "Überhauptnichts", dieser "Null-Mann"!
--------------------------------------------------------------------------------

Dann
Xavier Naidoo

"Dieser Weg..." (sollte besser sein letzter sein!)
Verdammt, wie kann ein Mann bloß nur so herum-jammern und heulen?
-------------------------------------------------------------------------------

Ich begreife deren medialen Erfolg nicht...


Ist "DAS" wirklich "DAS", was Frau von heute will?


in10thief
Geschrieben

Nein! DAS will Frau definiv nicht.


Geschrieben

das leben ist aber auch grausam


Geschrieben

das leben ist aber auch grausam



Sehr gut, kann ich (Dich als Musiker) natürlich besonders gut verstehen!


Brisanz2009
Geschrieben

Ähm...ich glaube DU verwechselst da was.

Wenn ich einen Song gut finde, heißt dies noch lange nicht das ich den Interpreten gleich ins Bett bekommen möchte.

Ich z.b. bin großer Michael Jackson Fan....fand ihn aber sicherlich, für mich, sexuell gänzlich unattraktiv.
Tim Bendzko ist auch für mich ein Phänomen...ich mag den Typ nicht sonderlich, mag auch seine Musik nicht, also von daher.

Derzeit mag ich David Guetta mit seinen ganzen Featerins....

LadyGaga find ich z.b. auch total cool...wobei ihre Musik nicht wirklich meine Musik ist, ist mir ein bißchen zu sehr "Madonna"...etwas langweilig.

Musik muß für ich Emotionen oder Stimmungen wiederspiegeln, und wenn ich in Feierlaune bin können auch die Wildecker Herzbuben lustig sein.

Ich war auch nie Eine die diesen Boygroups hinterhergechelt hätte....fand ich immer peinlich, (fast immer) schwule Jungs anzuhimmeln...*grins.


Geschrieben (bearbeitet)

Also ICH nicht. Eher zum weglaufen. Nervige Jammerlappen...Richtig geil finde ich zur Zeit Peter Fox


bearbeitet von ifferiel
40cent
Geschrieben

wir waren geboren um zu leben
ist aber genau so sinnig, auf unheilig hätte ich auch verzichten können.


ispy36
Geschrieben

ich mag bendzkos stimme und auch seine sprache, selbst die musikaliät in seinen stücken..
ich habe ihn als vorgruppe von silly live gesehen, solides handwerk, zu einem zeitpunkt, als er noch völlig unbekannt war, niedliche anekdote nebenher: zum verkauf standen noch tapes.
fand ich irgendwie sympathisch.

geschmack ist sowas herrlich unterschiedliches.


Geschrieben

Der "Graf" kotzt mich persönlich ebenfalls voll an, obwohl ich selber ja Aachener bin.

Worauf ich aber eigentlich hinaus will:

Hier wird oft ganz normalen Männern für sachliche Anfragen "Jammern" unterstellt,
die Musikszene dagegen lebt zur Zeit extrem nur von "Jammer-Männern" wie die zwei Beispiele hier von mir.

Was`n da los mit dem Weibsvolk?
Hüh oder Hott?
Zeigt hier ein Mann (schriftlich) Gefühle, dann ist er ein Jammerer,
singt aber so eine "Mann-Memme" im Radio, dann ist es plötzlich ein Idol, da schwimmen die Gefühle, da kochen die Hormone, da ist es irgendwie toll, wird gekauft und gehört ohne Ende.

Verstehe ich echt nicht...


Geschrieben

Seit wann wissen Frauen denn was sie wollen ...


mondkusss
Geschrieben

also bei tim bendzko finde ich eigentlich nur seine weltrettung richtig gut, hat für mich irgendwie ohrwurmcharakter....obwohl ich deutsche musik normalerweise gar nicht mag
seine wortfindungsstörungen allerdings sind zum davonlaufen

ganz übel finde ich unheilig und den nachwuchsmessias xavier


SeuteDeern001
Geschrieben (bearbeitet)

@PaanTuu
oha, jetzt habe ich aber schlechte Karten, denn ich mag Unheilig, Silly, Nena, Luxuslärm, Hurts, Adele Nightwish uvm.

Edit:
Xavier Naidoo ist mir zu christlich angehaucht.


bearbeitet von SeuteDeern001
DerWeisseRitter
Geschrieben

Wer gerne gute deutsche Texte mag ... hört mal Jan Sievers, zum Beispiel "Fortsetzung folgt" oder auch "Wenn das alles war" ... kein Gejammer, sondern intelligent getextet


Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Xavier Naidoo ist mir zu christlich angehaucht.


Ich kenn spontan aus dem Kopf keinen Song von Naidoo, der christlich ist .

Persönlich mag ich den Naidoo überhaupt nicht, finde diesen Typen sowas von unsymphatisch. Aber er macht, für mich, klasse Mucke!
Es gibt einige deutsche Musiker, die tolle Musik machen.

"Dieser Weg..." (sollte besser sein letzter sein!)


Ich finde es ziemlich deinen Zusatz in Klammern ziemlich grenzwertig! Nur weil man jemanden nicht mag oder seine Art von Musik, muss man sowas nicht sagen. Meine Meinung! Und jetzt darfste gerne auf mich einprügeln


bearbeitet von Geile72
SeuteDeern001
Geschrieben

@Geile72
ich finde z.B. "Dieser Weg" hat was davon, (kannst du auch in die Esoterik packen)


holder68er
Geschrieben


Am Schlimmsten ist für mich derzeit
Tim Bendzko


Boah, da könnte ich durchdrehen, wie dieser Schwachmat in peinlichstem Rap-Stil bekannt gibt, dass sein Baby-Gehirn über "keine Worte" verfügt!
Oh Himmel - wieso hält dieser Vollidiot dann nicht einfach ganz die Fresse und gut ist.
-------------------------------------------------------------------------------

Nochmal Tim Bendzko.

Sieht sich gar als Weltretter, der kleine Hampelmann.
Noch nie ist mir ein Interpret über ein ganzes Jahr so dermaßen auf die Eier gegangen, wie dieser "Überhauptnichts", dieser "Null-Mann"!
--------------------------------------------------------------------------------



Aaaaalso, ich spreche da jetzt mal als gesetzlicher Vertreter für meine Tochter...

Ihr ZORN ist Dir sicher!!!


SeuteDeern001
Geschrieben

@Geile72
oder "Bitte hör nicht auf zu träumen" oder Ich kenne nichts, ( was so schön ist wie du)


Engelschen_72
Geschrieben

Dann haben wir einfach eine unterschiedliche Auffassung, was christliche Texte angeht


holder68er
Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir stehen die "Amigos" ganz oben auf der Negativagenda...dicht gefolgt von den "Flippers"


Aber, die haben auch ihre Daseinsberechtigung und der Erfolg gibt ihnen letztlich Recht...

This is a free country!


bearbeitet von holder68er
SeuteDeern001
Geschrieben

z.Z. höre ich auch BossHoss, Frieda Gold und Frankie goes to Hollywood mit "The Power of Love"


Engelschen_72
Geschrieben

Darum ging`s hier aber nicht @SeuteDeern001


Geschrieben

Wie schlimm soll das mit den ganzen Jammerlappen in der Musikszene eigentlich noch werden?

Wie seht Ihr das überhaupt hier (insbesondere die Frauen)?
Gar nicht genervt oder wenigstens ein bisken abgestoßen von so viel Gejammer?


-------------------------------------------------------------------------------
Am Schlimmsten ist für mich derzeit
Tim Bendzko


Boah, da könnte ich durchdrehen, wie dieser Schwachmat in peinlichstem Rap-Stil bekannt gibt, dass sein Baby-Gehirn über "keine Worte" verfügt!
Oh Himmel - wieso hält dieser Vollidiot dann nicht einfach ganz die Fresse und gut ist.




Genau, genau: Du sprichst mir aus der Seele!!
Der Typ ist scheisse!!


RidiReloaded
Geschrieben

Den Bendzko muss ich zwar auch nicht haben ( höre viel lieber Within Temptation),aber ihr seid ja nur neidisch, dass ihm die Schlüppers um die Ohren fliegen und nicht euch


Maus33_Baer40
Geschrieben

.....aber ihr seid ja nur neidisch, dass ihm die Schlüppers um die Ohren fliegen und nicht euch



War das jetzt ne Aufforderung ans Prickelchen, daß er singen soll oder muss ??

Na mal im Ernst: Den Bendzko kenn ich gar nicht und scheinbar habe ich da auch nicht viel verpasst. Liegt wahrscheinlich daran, daß ich mich schon seit einiger Zeit nicht mehr so richtig mit der aktuellen Musikszene beschäftige.
Da ist mir zuviel (besonders gecasteter) Müll unterwegs.
Da gehe ich lieber back to the 80's oder nehme gute handgemachte
Musik wie U2, Fury, Sisters of Mercy und ähnliches. die habe ich schon live erlebt..aber zum Naidoo kriege mich keine 10 Rosinanten hin
Und neben den Jammerlappen gehen mir unsere deutschen Rapper so richtig auf die Eier. Billiger Abklatsch..mehr nicht.

Der Baer


Geschrieben (bearbeitet)

Ich war letztens echt erstaunt, als ich erfahren hab, dass ein Mann namens Marlon Roudette das Lied "New Age" singt! Schönes Lied, aber IMHO total weibliche Stimme und auch vom Text her besser zu einer Frau passend (Frauen singen meist über eine enttäuschte Liebe der sie immer noch nachtrauern, während Männer eher überschwänglich-euphorisch über ihre neue Liebe singen). Ich höre trotzdem das Lied immer wieder gern, aber es fällt mir echt schwer zu glauben, dass ein Mann es interpretiert!

P.S.: Gar nicht hören mag ich hingegen diesen IMHO absolut untalentierten Bruno Mars


bearbeitet von Meuterich
×