Jump to content
Jan26Muc

Gut im Bett?

Empfohlener Beitrag

Jan26Muc
Geschrieben

Hallo Zusammen,

mal ne Frage: Was heißt für Euch gut im Bett?
- ausdauernd (lieber einmal lang oder mehrfach)?
- experimentierfreudig (ausgefallene Stellungen & Stellungswechsel und geile antörnende Spielchen)?
- gefühvoll oder puristisch?
- Einsatz von Toys, Porno, etc..?
- Rollenspiele?
- die Frau mehrfach zum Orgasmus oder überhaupt dazu bringen?

Ich weiß, dass hängt immer von Stimmung, Gefallen, Beziehungsstatus, etc. ab, aber was sagt Ihr??


holder68er
Geschrieben

Wenn beide quasi ineinander verschmelzen...

dann sage ich "das war gut"
...und sie hoffentlich auch...


oxycodon01
Geschrieben

ich bin schlecht im bett, so richtig schlecht... sollte mich das stören?


Cunnix
Geschrieben

Ob ich gut im Bett bin/war, muss allein die Sexpartnerin entscheiden!


Funboy83a
Geschrieben

also ich bin so schlecht im bett - dass muss frau unbedingt mal erlebt haben


cuddly_witch
Geschrieben

ist doch schon ganz gut beschrieben wenn er jetzt noch nen mega prügel hat und mir immer zu meinen diensten steht....


Geschrieben

Auf den Partner und Seine Wünsche eingehen, dann funzt das schon.
Und immer schön geschmeidig bleiben, soll ja kein Marathon werden, sondern Spaß machen!


Vala_Su
Geschrieben

Die Aussage "gut im Bett" finde ich quatsch.

Manch ein Mann lässt Frau A erquicken und Frau B gähnen. Manch eine Frau liegt bei Mann A wie eine Tote im Bett, kann sich aber bei Mann B öffnen und reitet in die Nacht hinein.

Guter Sex entwickelt sich mit der Zeit mit zwei Menschen, die Vertrauen aufbauen und sich gegenseitig öffnen können. Vertrauen kann schnell da sein, doch sehr oft braucht er seine Zeit.

Reine Geilheit lässt sich schnell befriedigen, doch ob es wirklich guter Sex ist? Das stellt sich frühestens drei Abende später raus, wenn man überlegt, den anderen anrufen zu wollen.


WrongPlanet
Geschrieben

Auch wenn Du es etwas verklausuliert hast, klingt die Frage so, als würdest Du gerne wissen, ob es einen internationalen Standard gibt, nach dem Du Dich vermessen kannst. Jedem anderen würde ich sagen, vergiß es, das gibt's nicht. Aber Du bist was besonderes. Deshalb empfehle ich Dir mal Topbody zu fragen, ist ein User hier. Wenn hier einer was dazu weiß, dann er.


Geschrieben

Wrong, du greifst vor....er hätte sich sicher auch selbst gemeldet und ganz dezent auf seinen Leistungstest hingewiesen...


Geschrieben

Aber, was bringt der TBLT wenn die Frau doch sowieso meist wie ein fauler Sack rumliegt

Da kann doch selbst der ultimative Ficker nichts mehr ausrichten.


Geschrieben (bearbeitet)

Aber, was bringt der TBLT wenn die Frau doch sowieso meist wie ein fauler Sack rumliegt


Also DER ultimative Ficker bringt auch einen faulen Sack zu beben....aber ob das so gewollt ist...kicher....


bearbeitet von ifferiel
Vala_Su
Geschrieben

@Chantala

Bei einem anständigen TBLT-Popper kann eine Frau gar nicht wie ein Sack herum liegen.

Das verstößt gegen die Naturgesetze!


Geschrieben

Habt Ihr denn nicht aufgepasst
Der faule Sack sucht sich einfach einen Typen mit sehr niedrigen TBLT Index...da kann sie dann locker mithalten.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Von diesen technischen Details, die der TE beschrieben hat, halte ich nichts - das ist einfach Geschmacksache. Und natürlich ist es auch von der Interaktion zwischen zwei Menschen abhängig, ob der Sex gut ist. Dennoch gibt es einige Kriterien, die sehr wohl Rückschlüsse zulassen, ob jemand "gut" im Bett ist. Das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen (schreibe eher aus praktischen Gründen ER)

- Hat er Einfühlungsvermögen und legt Wert darauf, herauszufinden, was dem Partner gefällt?

- Kann er gleichermaßen geben und nehmen, also auch zulassen, dass man ihn verwöhnt?

- Ist der Ablauf beim Sex abwechslungsreich und lässt beiden Partnern Raum sich zu entfalten? Also nicht jedesmal nach dem gleichen Schema!

- Enthält der Sex verschiedene Elemente?

- Hat er ein gutes Körperbewusstsein, kennt seinen Körper gut und kann gut mit ihm umgehen?

- Ist er offen und locker und kann dabei auch mal über Missgeschicke lachen?

- Versucht er ab und an auch an seine/meine Grenzen zu gehen und unseren Horizont zu erweitern?


Geschrieben

Die Aussage "gut im Bett" finde ich quatsch.



Guter Sex entwickelt sich mit der Zeit mit zwei Menschen, die Vertrauen aufbauen und sich gegenseitig öffnen können. Vertrauen kann schnell da sein, doch sehr oft braucht er seine Zeit.



Empfinde ich genauso


Geschrieben

Ich bin sooooo gut im Bett... ich schlafe manchmal 12 Stunden am Stück


Jokern1
Geschrieben

Schau auf das Nonverbale was die Frau über diese Kommunikation erzählt....ist viel ehrlicher und es spart die sowas von peinliche Frage "Hat es Dir gefallen?" oder noch schlimmer "Na, wie war ich?".
Gute Beobachtung ist halt alles....


sleeping_beasty
Geschrieben

Was heißt für Euch gut im Bett?
Hm, leichter ist es, zu sagen, was unangenehm im Bett ist: jemand, der schnarcht, Bettdecke wegzieht oder mit Chips kruemelt.
Gut im Bett ist also im Umkehrschluss jemand, der leise und ruhig schlaeft und nicht im Bett nascht.

Aber da hier offenbar noch was fehlt, hier noch die Detailfragen:

- ausdauernd (lieber einmal lang oder mehrfach)?
Schnarchen? Lieber nur einmal - oder am Liebsten gar nicht!
- experimentierfreudig (ausgefallene Stellungen & Stellungswechsel und geile antörnende Spielchen)?
Nein! Der soll seine Seite waehlen und schlafen!
- gefühvoll oder puristisch?
Die Bettwaesche? also angerauht oder Aegyptische Baumwolle? Hm, Jahreszeit-abhaengig!
- Einsatz von Toys, Porno, etc..?
Spielen oder Fernsehen im Bett? Nix da! Ein Buch ist aber ok...
- Rollenspiele?
Rolle? Waeschemangel? Nein, ich erwarte, dass die Bettwaesche schon sauber und gebuegelt ist.
Aber netter Versuch!
- die Frau mehrfach zum Orgasmus oder überhaupt dazu bringen?
Ja, warum nicht, solange die frischen Laken dabei nicht beschmuddelt werden... es sei denn, er waescht sie...


RidiReloaded
Geschrieben (bearbeitet)

Ich halte das für so eine typische Männerfrage:

bin ich gut im Bett? Isser lang und hart und dick genug??

Find ich persönlich sehr schade, wenn manche Männer sich nicht über andere Attribute definieren können, als über ihre sexuellen Leistungen und ihren Schwanz...

Vielen Frauen sind diese meist gar nicht so wichtig und legen ihr Augenmerk auf Charakterzüge.

Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel


bearbeitet von RidiReloaded
Luka_43
Geschrieben

Ja.
Aber nicht nur dort, auch auf dem Boden, Teppich, Wiese, Sessel usw. usw...


Geschrieben

Gut im Bett...hört sich nach Wertungen und Wettkämpfen an.

Ich könnte aber sagen, was guter Sex für mich bedeutet. Wenn ein Mann meinen Kopf vögelt - und nein, ich meine keinen exzessiven Blow Job - das mal gleich vorab an alle, die das nicht verstehen, was ich damit sagen will ;-)
Also, wenn beim Sex meinem Kopf immer mehr Phantasien entspringen, ich sie mit Genuss einbringen kann, dann hat der Mann mich dort erreicht. Dann stellt sich die Frage nach der Länge des Sexes nicht mehr. Es kann 3 Stunden umfassen oder ein Parkhausquickie sein - mit dem Mann, der mich im Kopf, in der Seele und im Herzen erreicht, geht einfach alles.
Klingt einfach? Ist es aber nicht, denn diesen Mann zu finden, war nicht leicht aber es gelang mir :-)


Geschrieben

ich weiß, für manche ist es eine olympische Disziplin a la schneller, höher, weiter, besser..
für mich gilt... es sollte keine Höchstleisung sein... es muss aber beiden gefallen, befriedigt sein heißt aber nicht nur, der Orgasmus muss sein... es geht auch [COLOR="red"]mal[/COLOR] ohne
Fantasie, Einfallsreichtum,Humor, wenns mal "daneben" geht..
gut im Bett sein, dass sind aber für mich nicht unbedingt [COLOR="red"]Karnickelnummern[/COLOR] also rein, 2x ruckeln und schon abspritzen.... wenn es wirklich so sein sollte, dann bitte nicht gleich rumdreh und schnarch sondern auch an die Bedürfnisse der Frau denken, näää!!


Summertime777
Geschrieben

Geben und Nehmen sollte in etwa gleich sein, gerade bei ONS und MNS. Ein Orgasmus sollte sich einstellen, ständig ganz ohne zeigt mir, dass er nicht auf mich eingeht, oder eingehen will, mich viell. gar nicht begehrt.
Ein schönes Vorspiel mit vorherigem INTERESSE, was mir gefällt, finde ich super. Für Sex sollte man sich Zeit nehmen - oder es LASSEN.


×