Jump to content
axioms

Monotheismus im ausgehenden Mittelalter

Empfohlener Beitrag

axioms
Geschrieben

Entschuldige den frei erfundenen Titel "Monotheismus im ausgehenden Mittelalter", ich will damit die "üblichen Verdächtigen" aus dem Thread aussperren...

Ich möchte wissen ob eine "Tantra-Meisterin" Männer die Fähigkeit zu multiplen Orgasmen mit und ohne Ejakulat beibringen kann?

Die Dame wollte mir dies, gegen Entgelt selbstverständlich, dies in monatelanger aktiver Sexarbeit beibringen ...

Bitte nur Männer und nur "Möglich" oder "Unmöglich" posten.

Selbstverständlich war sie eine Sexworkerin welche mit innovativen Marketing auf der Suche nach neuen Stammkunden war.

Bitte keine Bots...


Inkognizo
Geschrieben

Ich empfehle Dir eine Umfrage zu eröffnen.


axioms
Geschrieben

Danke, aber dass scheint nur beim Eröffnen möglich zu sein. Thread löschen und Neueröffnen geht leider nicht. (Keine passenden Rechte)


Geschrieben (bearbeitet)

Das geht generell, mit aber auch ohne "Tantrameisterin" möglich. Das ist jedoch ein längerer Weg. Die wäre eher das Tao der Liebe, jedoch solltest du wissen, dass ein Orgasmus und die Ejakulation auch getrennte Wege gehen können.

Das ist aber am Ziel des Tantra etwas vorbei, klingt daher nach Bauernfängerei.


bearbeitet von poorwise
geilbinichgerne
Geschrieben

....mit aber auch ohne "Tantrameisterin" möglich...

Tao der Liebe, jedoch solltest du wissen, dass ein Orgasmus und die Ejakulation auch getrennte Wege gehen können....


zur ergänzung, da das per PN ja nicht möglich ist...

'Das Tao der Liebe' von J. Chang, Rohwolt Taschenbuch


falls du das vorwort lesen und das inhaltsverzeichnis einsehen möchtest, gib titel und verlag bei google ein und du kannst unter 'schnellübersicht' ein entsprechendes pdf einsehen.


die gebundene ausgabe hat mehr illustrationen.



.


axioms
Geschrieben

...
'Das Tao der Liebe' von J. Chang, Rohwolt Taschenbuch
[SIZE=2]

falls du das vorwort lesen und das inhaltsverzeichnis eins...




Danke, ich habe es überflogen. Vergleiche auch: "Daoistische Sexualpraktiken" bei der allwissenden Müllhalde. (wikipedia)


geilbinichgerne
Geschrieben

Danke, ich habe es überflogen. V...


gern geschehen

hat mitgeteiltermaßen jedenfalls schon erfolge gebracht, auch wenn es von esoterikern und kuschelmuschels in ihrem jargon als tipp weitergereicht wird...



.


w0lkenr7
Geschrieben (bearbeitet)

Habe darüber mal ein Buch gelesen (Das Tantra der Liebe, ISBN-10: 345306383X). Das war sehr exotisch, aber dennoch ziemlich interessant. Ich habe bei nächster Gelegenheit versucht, die geschilderten Drucktechniken nachzuahmen. Die Idee, die dahinter steckt, ist wohl die, dass man mit jedem "Schuss" Lebensenergie verliert. Das passt dann zu gewissen volkstümlichen Vorstellungen, dass man nur eine beschränkte Anzahl "Schuss" im Sack hätte. Was soll ich sagen-ich war auch ohne Tricks immer standhaft genug, dass es eigentlich unnötig war. Glaub auch nicht, dass ich über Nacht alt werden kann, nur, weil ich es nicht einhalten kann.

Wie gesagt, war sehr interessant, hat den Horizont erweitert, aber das hat überhaupt keinen Sinn, wenn man nicht den passenden Partner hat, der sowas mal mit einem ausprobieren will. Man(n) sollte auch besser nicht zugeben, dass man Buchstaben entziffern kann und echte Bücher liest. Rülpsen, Furzen, Neger klatschen, Bierflaschen auf die Glotze werfen, wenn der Lieblingsfußballclub gewinnt, oder verliert, kommt bei gewissen Deutschdamen viel besser an.


bearbeitet von w0lkenr7
geilbinichgerne
Geschrieben

...Die Idee, die dahinter steckt, ist wohl die, dass man mit jedem "Schuss" Lebensenergie verliert. Das passt dann zu gewissen volkstümlichen Vorstellungen, dass man nur eine beschränkte Anzahl "Schuss" im Sack hätte. ...


also das mit der lebensenergie, dem *chi* an sich, hast klug erkannt

mit ner begrenzten anzahl an 'schüssen' hat das aber weniger zu tun. geht darum, die energie für sich zu behalten, um sie direkt für sich nutzen zu können. ist aber ein gedanke, der uns eher fremd ist. wenn, dann noch halbwegs vertraut über akupunktur etc., wo genau diese chi-energie über die meridiane, die leitbahnen, je nach unter- oder überversorgung eines organs im körper verteilt wird.

die geschichte mit der verlängerten errektion ist eher ein angenehmer nebeneffekt des ganzen. bzw. ist er auch wieder nicht, weil ja beim verkehr jede menge dieser energie entsteht und für beide partner nutzbar wird.


.


LieBär-1966
Geschrieben

ISBN-13: 978-3404701506
ob das real ist? vermutlich. dazu kann ich nichts sagen.
ob das möglich ist? ich denke sehr wahrscheinlich
ob das heutzutage möglich ist? in Deutschland? eher unwahrscheinlich

Wenn jemanden daran gelegen ist Erleuchtung zu verbreiten ist es immer verdächtig, wenn derjenige dafür (viel) Geld haben will.


axioms
Geschrieben (bearbeitet)

Nun, nicht vergessen es ist ein "Glaubenssystem" also per Definition weder beweisbar noch widerlegbar. Glauben halt.

Beeindruckend ist das der "Gefühlssturm des männlichen Orgasmus" ohne die Entlehrung der Prostata zu Stande kommen soll und damit mehrfach pro Minute möglich sein soll.

Das der Glaube die Gefühle des Orgasmus erzeugt ist schon beeindruckend.

Ich sehe das nach dem Motto, "kenn ich nicht, will ich haben"


Edit: Wunderbar wie ein "Troll-Abweisender Titel" den Thread über Tage SPAM-frei / OT-frei hällt...


bearbeitet von axioms
geilbinichgerne
Geschrieben

.
wobei es irgendwie schade ist, dass der titel nur mittel zum zweck war.
auch wenn das thema bei poppen natürlich etwas ungewöhnlich gewesen wäre...


glaubenssystem... deswegen vorhin der satz mit den esoterikern & co. das 'tao der liebe' gibt einen spannenden einblick in die erotikfreundliche kultur und die ausdrucksweise des alten china. es ist ein 'langsames' buch und nicht jede(r) mag sich darauf einlassen.von zig orgasmen pro minute steht da allerdings nix. wohl aber von der erlernbaren möglichkeit, gefühl und körperreaktion auch getrennt voneinander erleben zu können. und vorsicht: diese ganze geschichte mit den energieen läuft dort v.a. als wesentlicher hintergrund für gesundheit - medizin - heilung.

die praktischen tipps, wie das erreicht werden könnte, die waren, wie ich aus gesprächen weiß, schon mal dem einen oder anderen 'schnellschützen' hilfreich. ob diese herren neben dieser nützlichen praxis auch die gefühlsmößige trennung erlebt haben, entzieht sich meiner kenntnis.

an was ich mich noch erinnere war das staunen bei einigen, als sie darin lasen, wie vielgestaltig
das olle 'rein-raus-spiel' doch sein kann...
das ist allerdings so um die zwanzig jahre her und vielleicht wissen die youngsters heute aus den medien
mehr von dem, was man so alles machen kann, um zu genießen.


.


w0lkenr7
Geschrieben

Meine Energie war eigentlich immer ausreichend, aber inzwischen gucke ich lieber Fernsehen.


×