Jump to content
holder68er

Abschiedsnummer "Einer geht noch..."

Empfohlener Beitrag

holder68er
Geschrieben

Das kam in meinem bisherigen Leben schon mal vor.

Es hat keinen Sinn mehr, eine fruchtlose Beziehung/Affäre fort zu führen...

Trotzdem haben wir uns gesagt: "Hey, im Bett lief's doch prima. Wollen wir ein letztes Mal miteinander...?"

Gesagt, getan und dann "Sag' beim Abschied leise Servus."

Es war zumindest für mich so etwas wie ein Akt der "Versöhnung", auch wenn es danach definitiv zu Ende war


Wie seht Ihr das? Soll/Will man, nachdem die Trennung klar ist, sich noch einmal der schönen und geilen Zeiten besinnen oder es lassen und einfach gehen?

Wie habt Ihr Euch "danach" gefühlt?


w0lkenr7
Geschrieben

Das mit dem Abschiedsfick gibts wohl tatsächlich-leider meist der ehrlichste.


holder68er
Geschrieben

Und evtl. der enspannteste, mal von der Sturm- und Drangphase am Anfang abgesehen...


vampirchen
Geschrieben

wenn sich 2 menschen voneinander verabschieden.......

ist ein abschieds-fick das letzte was ich wollte oder könnte.


schwanzkurz
Geschrieben

Also ich sage auch: vorbei ist vorbei. Und bei solchen Sachen sowieso vorsicht! Eine Ex wollte es wohl per Abschiedsfick darauf anlegen, schwanger zu werden und so mich doch noch weiter an sich zu binden... (weil sie genau wusste: mit Kind hätte ich sie nicht in die Wüste geschickt)


holder68er
Geschrieben

Wie ich in meinem EP schrieb, kam es nur ein paar Mal dazu.

Wenn sich beide einig sind, warum nicht?

Ich gebe meinem VP allerdings durchaus Recht...wenn sie es drauf anlegt, wird's prekär...


Glück gehabt...*dreimalaufholzklopft*...


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

tja die gedanken bei so einem "abschiedsfick" mögen unterschiedlich sein.

der eine möchte den anderen vielleicht doch nochmal spüren....der andere vielleicht etwas ganz anderes.


ich denke ein abschied mit respekt ist sicher nicht verkehrt.ob dazu ein fick gehört?

ich glaube nein....ausser 2 menschen sagen sich:warum nicht nochmal ficken?
dann tut es beiden nicht weh?!
die beweggründe könnten sehr unterschiedlich sein.einer will nur ficken,der andere will trotzdem etwas retten....

nein.....no way.
wer sich entschliesst das zu beenden sollte dieses klar und ehrlich tun.
wie auch immer,ich könnte und wollte es nicht.


bearbeitet von vampirchen
Geschrieben

Schliesse mich da Vampirchens Worten an .


LappaMajor
Geschrieben

Schade, das Sex und Ficken inzwischen schon synonym miteinander benutzt wird- finde das ein bischen wenig und denke Sex und Erotik kann durchaus mehr sein als ficken- kann entsprechend auch eine tiefe letzte Begegnung darstellen.


Geschrieben

Ich wüsste auch nicht, wozu

Wenn noch Gefühle füreinander vorhanden sind, muss man sich nicht
trennen, ansonsten ein klarer Schnitt am besten in aller Freundschaft und aus Freundschaft ficke ich nicht.


LappaMajor
Geschrieben

Ich hatte mal eine Beziehung zu einer Frau, die total darauf stand von mir geleckt zu werden. Das hatte niemand vorher bei ihr getan, obwohl sie damals schon ca 30 war. An dem Abend, als wir uns endgültig trennten, wünschte sie sich, das ich das noch einmal für sie tue.

Es war ein sehr versönlicher Abschluss, sie hatte einen richtig geilen Orgasmus und ich das Gefühl, das ich ihr in unserer Beziehung etwas geschenkt hatte, das sie sehr genossen hat.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Na ja - manchmal muss man sich aus rationalen Gründen leider trennen (z.B. aus Rücksicht auf den/die eigentliche Partner/in).
Ich werde jedenfalls diesen Abschiedssex nicht so leicht vergessen. Es war gleichzeitig unglaublich schön und unendlich schmerzhaft. Es ist schwierig, wenn man sich weinend in den Armen liegt und weiß, das war wohl das letzte Mal...


Geschrieben

hmmmmm.
also wenn wir ein buch zu ende gelesen haben,klappen wir es zu.dazu müssen wir nicht nochmal das erste kapitel lesen!


Geschrieben

dadurch werden bestehende probleme sicherlich nicht leichter zu bewältigen sein.denke hier bewährt sich das altbewährte sprichwort, "lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende".denn wieso sollte es bei einem abschiedsfick bleiben.?totaler blödsinn....


Geschrieben

hmmmmm.
also wenn wir ein buch zu ende gelesen haben,klappen wir es zu.dazu müssen wir nicht nochmal das erste kapitel lesen!



Schön gesagt.

Im Übrigen hat das so einen Charakter von, etwas Wegzehrung mitgeben...

Im Normalfall ist man doch bei einer Trennung traurig. Trauriger Sex klingt Paradox.


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

...wenn man sich trennt.......mag das unterschiedlichste gründe haben.
einer spricht es aus....oder beide?
meist ist es einer....der.....die ...sagt: ich will nicht mehr.

ein abschiedslecken???lach...........
nein dass kann ein mensch der danach kommt,der mir etwas bedeutet auch.vielleicht sogar besser ;-))))


trauriger sex,no way!


bearbeitet von vampirchen
sozusagen
Geschrieben

Wenn sich beide voneinander entfernt haben, emotional, sehe ich darin keinen wirklichen Sinn - das wäre dann eher Sport denn Sex.

Wenn sich einer emotional noch sehr gebunden fühlt, halte ich es für äußerst gefährlich, diesen Schritt zu gehen. Es macht einen Abschied schmerzvoller, denke ich. Die Sehnsucht danach ist verständlich, aber dieser würde ich mich nicht hingeben.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Wir hatten beide damals das Gefühl, dass wir das dringend brauchen und es war sehr, sehr intensiv. Manchmal ist es doch auch schön und wichtig, Trauer zuzulassen.


w0lkenr7
Geschrieben

Das ist dann sicher kein Aufstehen und gehen, sondern es mag dann noch ein paar Tage dauern, bis die Sache offiziell beendet ist. Das letzte Mal hat dann aber schon einen Beigeschmack von Abschied. Man weis dann eigentlich schon, dass es keine Wiederholung geben wird.


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

Also brauchst du keine "Wegzehrung".






nein das brauche ich sicher nicht
trauer habe ich auch ohne letzten fick!


bearbeitet von vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)



Im Normalfall ist man doch bei einer Trennung traurig.



nicht zwingend!

eine trennung kann auch etwas "befreiendes" haben,im sinne von "last abwerfen"!

wozu dann ein "lucky fuck"???

ob man dann nochmal irgendwann mit dem/der ex ne runde dreht,steht doch auf nem ganz anderen blatt...



bearbeitet von xsuessespaarx
BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)


Wie seht Ihr das?



Geht gar nicht. Eine Frau wollte es mal, aber es kam nie dazu, das ist auch gut gewesen.


Clyde

Nachtrag:

Aufgewärmtes gibt es auch nicht.


bearbeitet von BonniewithClyde
sleeping_beasty
Geschrieben

So hab ich meine letzte langjaehrige Beziehung auch beendet.
Wir haben drueber geredet, wie wir in Zukunft Freunde bleiben koennen (und wie wir Besitztuemer trennen) und haben uns fuer die Dinge, die die Trennung ausgeloest haben, entschuldigt.
Und haben dann ein letztesmal miteinander geschlafen. Es war nicht gerade der Traumsex, aber tat uns beiden gut. Und damit gab's auch nie ein komisches "wollen wir nochmal?"
Und wir sind auch heute noch enge Freunde - ganz platonisch.


×