Jump to content
timmo01

Holz-Dildos drechseln....

Empfohlener Beitrag

timmo01
Geschrieben

Hallo liebe poppen.de Gemeinde
Ich ich überlege mich Selbständig zu machen (Kleingewerbe)
Da ich selbst leidenschaftlicher Holz Drechsler bin und schon das ein oder andere Stück gefertigt habe (natürlich nach DIN. 71.3 ) und es bei bekannten sehr gut angekommen ist und wohl auch seine Bestimmung nicht verfehlt hat überlege ich nun an einem Nebengewerbe in dieser Richtung
Was haltet ihr so da von ?
Da ich nur in kleinem Umfang Drechsle und jedes ein Unikat ist auf grund von Größe, Dicke und natürlich der Maserung ist...
Ich hab gedacht ich frag nun mal die Comunity was ihr darüber denkt.
Würdet ihr bei so kleinen Unternehmen kaufen oder doch lieber bei Renomierten Firmen oder macht ihr das nur Preisabhängig ?
Gruß Timo


Schlüppadieb
Geschrieben

mal gespannt, ob Dir da der Bär weiter helfen kann, der kennt sich damit aus


Ballou


LieBär-1966
Geschrieben

ob sich das rentiert? frag Tante Google mit den Worten Holz und Dildo.
bei den u-tube-links findet sich auch ein Bericht über eine Familie, der schon durch alle Fernsehsender durch ist.
Und Produktkataloge inkl. Preise gibt es auch.

Wenn du dann immer noch in die Produktion einsteigen willst wirst du wohl auch ein bisschen mehr als nur das Drechseln machen müssen. (Stichworte: Hygiene und Verletzungsgefahr)

Viel Spaß


onkelhelmut
Geschrieben

Holz-Dildo ?

entfernst du dann auch die Holz-Schieber, falls sich jemand verletzt?


Engelschen_72
Geschrieben

Bei `nem gut gemachten Holzdildo splittert im Normalfall nix ab.


timmo01
Geschrieben

ja also google und die family kenn ich zur genüge :-)
auch der Punkt hygene und die vorschriften das ist selbstverständlich alles so wie es soll/muss.
das rentiert sich in gewisser weise klar sonst wäre die überlegung nicht da :-) also reich wird man da mit sicher nicht aber es ist eine verbindung zwischen hobby und beruf
bin mir halt nur unsicher weil da ja doch einiges auf einen zu kommt internetshop etc. was alles viel geld kostet usw.
das anliegen ist nur so as ich gerne fremde meinungen einhole da ich mir über einen vertriebsweg noch ungewiss bin
gruß timo


Geschrieben


Was haltet ihr so da von ?
Da ich nur in kleinem Umfang Drechsle und jedes ein Unikat ist auf grund von Größe, Dicke und natürlich der Maserung ist...

Würdet ihr bei so kleinen Unternehmen kaufen oder doch lieber bei Renomierten Firmen oder macht ihr das nur Preisabhängig ?
Gruß Timo

Naja, dann leg doch mal los:
Melde die bei der bekanntesten Suchmaschine mit G an und suche dort nach "adwords".

In der Trefferliste findest du auch eine gute Beschreibung dazu in Wikipedia.

In Adwords kannst du dir, unter vielem anderem, anschauen welche Suchbegriffe von Computernutzern gesucht werden. Du kannst also mal "Holzdildo" eingeben und siehst wie viel Suchanfragen es zu diesem Begriff gibt. Verfeinere die ganze Suche und du bekommst einen recht guten Überblick ob überhaupt ein Bedarf an deinem Produkt besteht.
Wenn keiner danach sucht, müsstest du er einmal einen "Markt" dafür schaffen, was aber sehr kostenaufwendig ist.

Beschäftige dich mit den Möglichkeiten der Marktrecherche die dir G. bietet. Dort kannst du auch sehen was es dich pro Klick kosten würde wenn du Internetwerbung starten würdest um dein Produkt bekannter zu machen.

Gruß Kalli8


Geschrieben

Hi Timo ,
ich glaube das lohnt nicht , da bist du gut 10 Jahre zu spät dran .
So zum Spaß ok , von Leben kannst du davon mit Sicherheit nicht.
Gruß Gaby


Geschrieben

Hi Timo ,
ich glaube das lohnt nicht , da bist du gut 10 Jahre zu spät dran .

Ha Ha Falsch gedacht!
Ich glaub seit tausenden von Jahren gibt es Gabeln, und doch sitzten jeden Tag, jede Menge Designer daran um neue Gabeln/Gabelformen/Gabelverzierungen usw. zu entwerfen die dann hergestellt und verkauft werden. Das hat nix damit zu tun wie lange es Gabeln schon gibt! Oder behältst du eine Gabel "Ein Leben lang?"

Das Gabel-Beispiel kannst du übrigens auf Millionen von Gegenständen anwenden.

Gruß Kallk8


Geschrieben

ja das gute alte nudelholz...


LappaMajor
Geschrieben

Ich würd es machen, muss ja nicht Jeder dabei pleite machen- schaff dir nur keinen Hund an :-)

Viel Glück!


Geschrieben

Den passenden Werbeslogan könnte ich auch noch beisteuern:

"Holz riechen und atmen!"


LG xray666


timmo01
Geschrieben

vielen dank schon mal für eure meinungen und komentare


Iceangel1
Geschrieben

Gestern Abend erst eine Sendung gesehen über ein Familienunternehmen, die Holzdildos herstellt und vertreibt.Gibt sogar schon Vibratoren aus Holz.
Für mich wäre es allerdings nichts. Da bleibe ich doch meinem Delfin treu.......


cheeta030
Geschrieben

Ein solches Teil aus Holz? Klar kannst Du versuchen, damit Dein Geschäft zu machen, es wird somanche Abnehmer dafür geben.

Für mich jedoch, nein Danke, auch wenn die Risiken minimiert sind, sich wohlmöglich einen Schiefer einzuziehen , aber mir wäre ein solches Teil doch ein bischen zu unbequem.

Dennoch, versuch Dein Glück.


marcelinho04
Geschrieben

He da gibt es doch einen tollen Anbieter aus dem Odenwald, das beste daran ist die sind nett und kompetent, also wenn Dildo dann sollte Frau auf Natur vertrauen.


Dickerhund
Geschrieben

da gibt es doch einen tollen Anbieter aus dem Odenwald




War da nicht mal was von Ratiopharm ???


samaris2603
Geschrieben

also wenn Dildo dann sollte Frau auf Natur vertrauen.


eben deshalb nehm ich immer einen wo von natur aus n Mann dranhängt


marcelinho04
Geschrieben

nee nix von ratiopharm wenn dann eher vom holzmichl in dem fall waldmichl ;-)

also man kann sich natürlich auch einen dildo drechseln, wenn die frau holzspreisel alternativ als intimpiercing mag, aber ich denke das ist eher eine splittergruppe die das bevorzugt


cheeta030
Geschrieben

eben deshalb nehm ich immer einen wo von natur aus n Mann dranhängt


Dem kann ich mich nur anschließen, nichts geht über ein, "lebendiges Exemplar".


onkelhelmut
Geschrieben

@hund_du_dicker

War da nicht mal was von Ratiopharm ???



ein Holzdildo von Ratipharm ? Außerdem liegt Ulm eher nicht im Odenwald, denke ich mal.


LanMan
Geschrieben

Nur zur Info, es gibt Holzarten die überstehen jede noch so garstige und kantige Vagina.

Aber eine andere Frage treibt mich um: Werden Dildos vor Gebrauch mit Kondomen versehen oder nur ordentlich gewaschen. Ich meine wegen der Sicherheit...


samaris2603
Geschrieben (bearbeitet)

kommt drauf an , ob der immer nur dasselbe loch "stopfen" soll oder mehrere. unabhängig von der personenzahl


bearbeitet von mausi2603
Geschrieben

Also immer Sinne des Strebens nach handwerklicher Vollkommenheit, würde ich ja für die Holz - Vagina plädieren!

Allerdings hätte diese, abgesehen von der ästhetischen Bereicherung, weitaus weniger alltäglichen Nutzwert...


LieBär-1966
Geschrieben

Da eine Vagina eher weich als hart (wei Holz) sein soll empfiehlt sich für eine Vagina anderes Material (und entsprechend andere Herstellungsmethoden)
Wie wär's denn mit Stoff(Kissen)?

(ich weiß: die Industrie hat längst herausgefunden dass Latex/Gummi/Plastik + Gleitgel dem Original am nächsten kommt. zumindest in Bezug auf Kosten/Nutzen Verhältnis ist es der Renner.)


×