Jump to content

Verunsichert

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, ich bin im richtigen Forum für die Frage und ich hoffe, Ihr haltet mich nicht für blauäugig oder verrückt . Und verzeiht mir bitte jetzt schon, dass Ihr - wenn Ihr wollt, viel lesen müsst...

Es geht um einen jungen Mann, den ich vor einigen Jahren auf einer anderen Plattform kennengelernt hatte (kennengelernt wäre übertrieben -wir hatten monatelang gechattet). Er war zu der Zeit in einer unglücklichen Beziehung und wollte sein Leben in den Griff bekommen, also haben wir den Kontakt eingestellt - für genau 2,5 Jahre.

Ich war vor 2 Wochen wieder auf dieser Plattform (hätte nicht gedacht, dass mein Account noch existiert) und fand noch seine Mails in meinem Posteingang. Also habe ich ihn angemailt und prompt kam eine Antwort. Die "Wiedersehens"freude war groß. Wir haben tagelang gemailt und telefoniert, über Webcam kommuniziert.

Er erzählte mir, dass die alte Beziehung beendet sei, er aber wieder in einer verfahrenen Geschichte stecken würde. Unsere Gespräche waren sehr tiefgründig und ich entdeckte viele Paralellen in seiner Denkweise, also gleiche Wellenlänge . Ich machte ihm jedoch klar, dass ich für Fremdgehaktionen nicht geschaffen bin und er erzählte mir daraufhin, dass er mich wegen meiner Person schätzt, Sex könnte er zu genüge bekommen (er ist Masseur).

Nun - um zum Kern der Geschichte zu kommen - er erzählte mir vor unserem Treffen, dass es keinen Partner gibt, er sich gerne hinter dem Status "Gebunden" versteckt - aus Feigheit. Ich war im ersten Moment platt von dieser Aussage. Wie dem auch sei - wir haben uns getroffen. Entgegen jeglicher Vernunft, habe ich ihn zu mir nach Hause eingeladen- um ehrlich zu sein, ich wollte seine Massage . Er kam - wir sahen uns und "zack" es hat ZOOM gemacht.

Wir hatten den halben Tag Sex (was für mich normalerweise nie beim ersten Treffen passiert).

Nun redet er nur noch über Sex und malt sich aus, was noch alles folgen wird. Ich bin eher der spontane Mensch und plane nicht im
Voraus, wann ich wie was mache.

Ich habe ihm gesagt, dass ich hoffe, dass er mich jetzt nicht nur noch als Lustobjekt sieht und dies hat er verneint und meinte nur, er hätte ja nicht ahnen können, dass ich ihn dermassen anspreche (milde ausgedrückt).

Ich erwarte ja nicht gleich einen Heiratsantrag oder die große Liebe - aber mein Bauch sagt, lass ihn ziehen. Mein Kopf sagt - geniess den Sex und mach dir keinen Kopf und lass es auf dich zukommen...

Was würdet Ihr machen?


bearbeitet von captivated
Geschrieben

er erzählte mir vor unserem Treffen, dass es keinen Partner gibt, er sich gerne hinter dem Status "Gebunden" versteckt - aus Feigheit.



Halte ich für absolut unglaubwürdig ... was meint er denn das ihm als Single schlimmes passieren könnte?

Ich kann dir keinen Ratschlag geben, denn jeder muss selber wissen was er tut und auf seine Gefühle und sein Herz hören ... aber irgendein Gefühl sagt mir spontan "sei vorsichtig" also bei aller Verliebtheit nicht das Hirn ausschalten.

Wenn du sein Zuhause kennengelernt hast, seine Telefonnummern hast, zu jederzeit vorbeikommen kannst usw., dann denke ich das nix zu befürchten ist aber der obige Satz erscheint mir bis dato mehr als fragwürdig.

Drück dir die Daumen ...

Sumse


Geschrieben

Danke Sumseline - dieses Gefühl habe ich auch. Aber ich habe seine Festnetznummer, Handynummer, Adresse privat und von der Praxis.....*hmpf*


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Daß eine gebundene Person sich als Single ausgibt, habe ich schon gehört, aber umgekehrt und dann aus Feigheit? Wovor hat er Angst?
Wenn er Angst hat, wieso gibt er dir alle Angaben, damit du ihn erreichen kannst?
Alles etwas komisch.
Ansonsten schließe ich mich der Meinung von @Sumseline an.


Geschrieben

Hallo Filzpantoffel. Er hat es mir ja VOR dem Treffen "gebeichtet", weil ich unheimlichen Wert auf Ehrlichkeit lege. Er meinte, diese Ausrede benutzt er, um sich schnell zurückziehen zu können, wenn er im Netz auf "Psychotanten" trifft.
Die Adresse habe ich, weil ich morgen zu ihm fahre. Die Verunsicherung ist bei mir da, weil der Sex (vorher) nebensächlich schien und jetzt (danach) sein Hauptgesprächsthema zu sein scheint. Mit einer Affäre kann ich leben - wenn dies von vornherein klargestellt wird. Ich werde ihn morgen einfach drauf ansprechen und sehen, was mein Bauch mir rät.


Geschrieben

Wenn ich mich schon inzwischen zum Senfdazugeber gemausert habe, dann will ich doch mal meinem Ruf alle Ehre machen ;-)

@ captivated
Der lügt! Frage ist nur warum. Vielleicht sucht nur Sex (deshalb auch unglückliche Beziehung etc.) und will verhindern, dass deinerseits irgendwelche Gefühle geweckt werden. Das ist zwar Quatsch, denn wenn's passiert, dann passiert's halt. Aber wir Männer sind halt manchmal so.... Das mit der Psychotante kaufe ich ihm jedenfalls nicht ab. Sollte er wirklich mal an so eine geraten; der ist es ziemlich egal, ob er Single oder gebunden ist. Nur, wenn gleich Pläne kommen, was noch alles passieren wird, klingt das eher, als ob er ein bisschen psycho ist. Du solltest auf jeden Fall vorsichtig sein. Ob du ihn wiedersehen sollst oder nicht, kannst freilich nur du entscheiden. Und wenn du dich zwischen Bauch und Kopf nicht entscheiden kannst, hör auf dein Herz.

@ Filzpantoffel
Ich habe das schon mal erlebt. Allerdings bei einer Frau, mit Ring am Finger. Wir sind nett ins Gespräch gekommen und weil ich das Gefühl hatte, ihre Aussagen decken sich nicht mit dem Ring, habe ich sie darauf angesprochen. Sie hat dann gemeint, dass sie den Ring nur trägt, um allzu plumpe Anmachen abwehren zu können. Andersrum kann ich mir das aber auch nicht wirklich vorstellen. Es sei denn natürlich, er sucht nur Sex. (siehe auch oben)


Geschrieben

Sex könnte er zu genüge bekommen (er ist Masseur).

Werden Masseure andauernd von Kundinnen eingeladen? Sollte ich umschulen?

Und dann ist er auf einmal doch völlig auf Sex fixiert, nachdem Ihr ein nettes Treffen hattet. Vielleicht war das doch etwas übertrieben mit dem "zu genüge bekommen"

Ich finde das ganz nachvollziehbar, wenn jemand keine feste Beziehung wünscht, dass er sich als gebunden ausgibt. Auch als Mann.

Komisch mit Deinem Bauch und Kopf... Bei mir sitzt die Triebhaftigkeit eher im Bauch und die Vernunft und Überlegung eher im Kopf... Nicht umgekehrt

Ich würde weitermachen und genießen, so gut es geht. Mich nicht auf etwas dauerhaftes einstellen. So gut das eben geht. Und abwarten, was die Zeit so bringt...


MariaG
Geschrieben

Ich finde sein Verhalten auch nachvollziehbar.
Na und, er fand den Sex gut - ist doch toll. Warum freust du dich nicht darüber und genießt es?
Statt dessen bist du verunsichert - warum?
ich kanns nicht nachvollziehen. Für mich klingt das alles völlig logisch.

gruß, MariaG


sleeping_beasty
Geschrieben

Guck Dir sein Zuhause an und hoere auf Deinen Bauch. Klar kann es sein dass er luegt, aber wenn er Dir so gut gefaellt, warum sollte es fuer ihn nicht genauso sein? Nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen, vielleicht war er einfach nur genauso ueberwaeltigt wie Du?!


Geschrieben

hi captivated,

kann ich verstehen, daß du unsicher bist.
Da sind irgendwie eine Mischung von Ungereimtheiten, die auf eine unschlüssigen Menschen schliessen lassen.
Erst gebunden, dann wieder nicht......nur massage und dann hemmungslose Leidenschaft.
Wirkt auf mich so, als ob der Bursche jedem das erzählt was diejenige Person gerne hören möchte.
Das muß ja nicht unbedingt gleich negativ sein, denn es kann ja schon sein, daß hier schlechte Erfahrungen eine Rolle spielen.
Als Lügen würde ich das auch nicht unbedingt bezeichnen, eher gesunde Halbwahrheiten, um sich vor Unbill zu schützen. Besonders dieser Aspekt lassen auf einen wenig selbstsicheren Menschen schliessen...auch das ist sicherlich kein Nachteil, hat auch was von Sensibilität.

Zwischen den Zeilen lese ich schon, daß du dich etwas verarscht vorkommst, da er dir ja was vorgemacht hat, was sich im Nachhinein ganz anders darstellt. Ich frage mich was er denn noch so erzählt? Kann man dem Glauben schenken?
Nun, so wie ich dich verstanden habe versteht ihr euch doch gut, du bist einfach überrascht von den Möglichkeiten, freust dich sehr und hast doch Zweifel.
An dieser Stelle, wenn für dich Gefühle dabei sind, laß dir gesagt sein: Zweifel können Gefühle töten...Mag sein, daß Skepsis angebracht ist, aber das Resultat hieraus macht oftmals wenig Spaß ...man muß nicht immer alles hinterfragen, nimm ihn so wie er ist und frag nicht allzu viel, laß ihn von selbst kommen. Wenn er dir vertraut, geht das ganz von alleine, laß euch etwas Zeit dies zu entdecken.

Erstmal wirkt das wie eine Masche um eine Frau ins Bett zu kriegen, beim nachdenken, anhand der Infos , kommen mir da Zweifel.
Er ist vielleicht selbst unsicher.

Irgendwie finde ich das auch schön, daß ihr euch nach über zwei Jahren wiedergetroffen habt , geniess es und laß es auf dich zukommen.
Tja, ist mal eine kleine Einschätzung anhand der Infos hier.

Gruß

S., der dir somit alles Beste wünscht


Geschrieben

Die Verunsicherung ist bei mir da, weil der Sex (vorher) nebensächlich schien und jetzt (danach) sein Hauptgesprächsthema zu sein scheint.



Wäre sie bei mir auch und das zu Recht, wie ich finde. Nen bissel Vorsicht hat noch niemanden geschadet und wenn man merkt, dass der Typ doch Gold und nicht nur Blech wert ist dann kann man immer noch investieren.

Da du dich ja offensichtlich heute mit ihm triffst denke ich, dass du hinterher weitaus klarer sehen wirst... aus der Ferne kann man eh nicht beurteilen, was sein Absichten sind und wie ehrlich sie sind und deshalb finde ich deine Bedenken sehr begründet und bevor man zuviel investiert und hinterher verletzt wird kann nen bissel Vorsicht nicht schaden.

Ich hoffe für dich, dass euer Gespräch die erwünschte Klarheit bringt und ihr dann ne bessere Basis miteinander habt ... egal auf welcher Ebene.

Sumse


Geschrieben

Guten Morgen,

ich danke Euch für die zahlreichen Antworten. Ich konnte einige Punkte in einem gestrigen Telefonat besprechen. Er meint auch, ich würde zuviel nachdenken . Er hat sich entschuldigt, dass er nicht von Anfang an ehrlich war und meinte, man wird mit der Zeit halt vorsichtiger, wenn man jemanden übers Netz kennenlernt und greift zu der einen oder anderen Halbwahrheit. Dass er jetzt viel von Sex redet, läge daran, dass es ihm so gut gefallen hätte und ich es als Kompliment sehen sollte, dass er verrückt nach mir ist *lach* Um mir zu zeigen, dass es ihm nicht rein um das Sexuelle geht, hat er mir angeboten, dass wir heute den Tag draußen geniessen und einfach die Nähe des anderen .

Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Sonntag.


Geschrieben

Na dein letzter Eintrag klingt doch vielversprechend. Ich hoffe du hattest einen schönen Tag mit ihm und siehst nun klarer.

Wünsche dir alles Gute.


balou1966
Geschrieben

Frauen und Männer, zwei Welten begenen sich ;-)

Gruß Balou


Geschrieben

Sehr geistreich Balou, danke sehr...

War ein schöner Tag gestern, viel Spazieren gegangen, abends hat er zu Hause gekocht. Keine Anzeichen für eine weibliche Mitbewohnerin in seiner Wohnung.

Dennoch hatte ich kein wirklich gutes Gefühl. Ich hatte den Eindruck, dass er immer das sagt, was ich hören möchte.

Ich habe mich von ihm verabschiedet, richtig. Denn ich denke, wenn von Anfang an Zweifel vorhanden sind und das Vertrauen dahin, ist das keine Basis.

Das Thema kann von mir aus geschlossen werden. Danke


Geschrieben

Du scheinst wirklich eine Frau mit Herz und Verstand zu sein. Ich kann deine Reaktion nachvollziehen, denn wenn man eine Beziehung mit missvertrauen und Unwahrheiten beginnt kann das nichts werden.

Da ich selbst Mann bin, kann ich mir schon vorstellen was in Ihm vorgegangen ist. Das du bei ihm keine Anzeichen fuer eine weibliche Mitbewohnering gefunden hast schliess ja nicht aus das er trotzdem in einer Beziehung ist. So etwas vorzugeben um sich zu schuetzen ist fuer mich eine ziemlich unglaubwuerdige Erklaerung.


Geschrieben

Guten Morgen,

ich danke Euch für die zahlreichen Antworten. Ich konnte einige Punkte in einem gestrigen Telefonat besprechen. Er meint auch, ich würde zuviel nachdenken . Er hat sich entschuldigt, dass er nicht von Anfang an ehrlich war und meinte, man wird mit der Zeit halt vorsichtiger, wenn man jemanden übers Netz kennenlernt und greift zu der einen oder anderen Halbwahrheit.



So? Ich habe gelernt, daß Unwahrheiten behindern. Aber auch, das nicht immer Verlaß auf andere ist, die meinten oh toll ich komm dann und dann - und wenn ich 1 Stunde nach Treffzeit angerufen hatte erfahren mußte, ach wenn Du schon dran bist, ich komm nicht.

Aber schau's Dir doch einfach an und erfreu Dich dran.

Viel Glück!


balou1966
Geschrieben

Hallo captivated,

sorry, die Bemerkung ist bei Dir falsch angekommen.

Für mich sah das zunächst so aus, als ob ein Happy End folgen würde.
Nur das Mißtrauen und Nachdenken deinerseits stand noch im Weg...


Mit etwas mehr Zeit kann man möglicherweise trotzdem Vertrauen gewinnen.
Aber offensichtlich hast du eine schnelle Lösung angestrebt (und erreicht), weil du ein rational denkender Mensch bist und keine Zeit vergeuden willst.
Ist meine persönliche Meinung und nicht böse gemeint ;-)

Ich wünsche Dir beim nächsten Mal mehr Glück!

Gruß Balou


×