Jump to content
Dunja1982

Epic Fail.......

Empfohlener Beitrag

Dunja1982
Geschrieben

Auf dieses Thema bin ich im Thread "Rollenspiele" gekommen.

Viele User hier erzählen immer von ihren sagenhaften sexuellen Fähigkeiten und Abenteuern. Aber in der Realität läuft es doch manchmal etwas anders ab als wir uns das wünschen.

Was ist bei euch und euren Liebesspielen schon mal komplett in die Hose gegangen? Von Missverständnissen, kleinen Malheurs, über Verletzungen, bis hin zu völlig aus dem Ruder gelaufenen Liebesspielen. Was ist bei euch schon mal so richtig daneben gegangen?

Beispiel:
Im einem anderen Thread berichtete ich von einem Rollenspiel. Hure / Freier, mit meinem Mann. Ich stand am frühen Abend in einem Industriegebiet und wartete auf meinen Mann. Es hielten zwischenzeitlich andere Männer an um sich über mich zu informieren. Zu guter Letzt stieg ich dann in einen Polizeiwagen, da ich mich nicht ausweisen konnte und darüber hinaus einen ausländischen Akzent spreche.


blue_elephant
Geschrieben

Hihi :-). Wie ging das denn weiter mit der Polizei? Und auf welcher Grundlage haben die dich festgehalten? Steuerhinterziehung, fehlender Gewerbeschein? Weil an sich ist ja Prostitution in Deutschland legal.

Unser erster Dreier wär' beinahe noch "lustig" geworden. Wir trafen uns in einem Café einer Sportstätte mit einem uns bis dahin nur virtuell bekannten Gentleman. Waren natürlich super aufgeregt. In dem Café ist nicht sehr viel passiert außer dass wir zwischendurch mal Plätze getauscht haben. Dann sind wir ab in ein Hotel und dort lief alles haargenau wunschgemäß, es war ein einmaliger Abend wie er so schön wohl selten noch einmal werden wird.

Am anderen Morgen stellt meine Frau fest, dass sie eine nicht ganz billige Sonnenbrille im Café hat liegen lassen. Also zurück dahin, dort sei aber angeblich nichts gefunden worden, und die Wirtin hat sie ohne weiteren Hinweis auf Fundbüro o.ä. ziemlich nonchalant vor die Tür gesetzt. Vielleicht erwähnenswert, dass auch meine Frau mit Akzent spricht ... hab mich hinterher geärgert, dass ich nicht mitgekommen war.

Da war jedenfalls was faul im Staate Dänemark, und da ich anhand von Fotos von vor und unmittelbar nach dem Treffen im Café aber zweifelsfrei belegen konnte, dass meine Frau mit Sonnenbrille reinging und ohne Sonnenbrille rauskam, und wir da die einzigen Gäste waren, hab ich daraufhin an den Vereinsvorsitzenden geschrieben mit der Bitte mir zu sagen wohin ich mich wenden soll.

Darauf kam ein Anruf vom Mann der Wirtin wo der mich ne halbe Stunde angebrüllt hat, was mir einfalle, an den Verein zu schreiben, jetzt sei sein Ruf ruiniert, er werde mich verklagen und wenn meine Frau meine, was mit zwei Männern anfangen zu müssen, solle sie mal gefälligst besser auf ihre Sachen aufpassen.

Hat der doch tatsächlich gedacht, ich würde mich dessen schämen, was ich da tue, und er könnte mich damit erpressen. Tsts. Wobei mir echt nicht klar war, was die Wirtin wirklich mitgekriegt hat, vielleicht hat sie ja nur ins Blaue hinein geraten, aber hat halt ins Schwarze getroffen ;-).

Verklagt hat der Mann der Wirtin mich dann doch nicht. Ich hab ne Mail an den Verein geschrieben, dass die Brille nun doch gefunden wurde (hust), mich entschuldigt, und als ich die Brille abholen war, hab ich mich nochmals vor allen Gästen von der Wirtin als Schwein beschimpfen lassen dürfen. Habs mit Fassung getragen. War für mich zum Glück eine fremde Stadt. Zu einer expliziteren Äußerung, warum sie mich für ein Schwein hält, hat sie sich dann aber in der Öffentlichkeit doch nicht hinreißen lassen. Jedenfalls nicht in meiner Anwesenheit, was für Gerüchte sie dann gestreut hat, als ich wieder weg war, weiß ich natürlich nicht.

Der Dritte lebt in der fraglichen Stadt und wollte uns aus verständlichen Gründen beim Kampf um die Sonnenbrille nicht helfen ;-), er hats aber mit erstaunlich viel Fassung getragen.


Dunja1982
Geschrieben

Naja, verstoßen hätte ich genau genommen nur gegen die Sperrbezirksverordnung und das ist nur eine Ordnungswidrigkeit, wenn auch eine zum Teil teure wie ich später erfahren habe.

Da ich mich aber nicht ausweisen konnte und mit russischem Akzent spreche, dachten die zwei Herren ich wäre wohl eine illegal anwesende Prostituierte. Einer war der Meinung meinen Personalausweis hat mein Zuhälter und ich werde dazu gezwungen auf den Strich zu gehen.

Wäre das tatsächlich der Fall gewesen wäre ich für die Hilfe dankbar gewesen. Aber so war´s natürlich ein Reinfall. Ob das mitnehmen jetzt ganz nach Vorschrift war... keine Ahnung.


HeinzlmannSaugblaser
Geschrieben

Sehr hübscher Fred! Hier werd ich öfter mal reinschauen. ;-)

Mir ist auch mal etwas passiert, das prima hierher passt:

Wir hatten uns für ein flutschiges Liebesspiel unten herum so richtig schön eingeölt. Und da wir es anschließend langsam gemacht haben, hatten wir beide entsprechende Ausdauer. Mit der Folge, dass ihr irgendwann ziemlich die Beine weh getan haben (vom geöffnet-halten) und wir eine für sie recht entspannt Position eingenommen haben: Sie liegt mit geschlossenen Beinen auf dem Rücken, ich knie mit logischerweise geöffneten Beinen über ihr und dringe so in sie ein. Geht zwar nicht soooo tief, ist aber trotzdem schön.
Tjaaa, da wir aber beide schön glattrasiert und wie gesagt ordentlich eingeölt waren, gab ein bei jedem Stoß von mir ein lautes Furz-Geräusch. Wir mussten ständig gniggern, haben versucht, die Position leicht zu ändern, aber es half alles nix - es furzte weiter.
Es kam, wie es kommen musste, wir haben unser Liebesspiel infolge Lachkrampf abgebrochen. *immernochlach*

Eine herrliche Geschichte! Schade nur, dass man sie nict überall erzählen kann.

Die Polizei-Geschichte ist übrigens auch superklasse!!! *lol* Habt ihr die Beamten eigentlich noch aufgeklärt?


Dunja1982
Geschrieben

@ÖIFan
Schöne Geschichte . Ja, haben wir, zwangsweise. Ich musste meinen Mann anrufen. Er wunderte sich schon wo ich stecke. Erst musste er nach Hause um meinen Geldbeutel, bzw. Personalausweis zu holen und anschließend auf die Wache.

Rechtlich Konsequenzen hatte das übrigens nicht. Das "auf den Strich gehen" konnte mir nicht nachgewiesen werden. Was auch daran lag das ich weder Kondome noch Geld dabei hatte, das legte man mir zu meinen Gunsten als Indizien für die Wahrheit aus. Aber peinlich war´s allemal.


The_Mad_Hatter
Geschrieben

@Dunja1982: Könnte man auch als hardcore Rollenspiel sehen unter Einbeziehung von Statisten


Geschrieben

Meinem Ex und mir ist mal mittendrin das Bett zusammengekracht.
Ich musste so lachen. Auf einmal machts krach, ich lag halb am Boden zwischen Matratzen und er über mir mit einem fassungslosen Gesicht und schwindender Erektion.
An Sex war natürlich nicht mehr zu denken, wir haben noch notdürftig das Bett mit Klebeband und Paketschnur wieder repariert, dass wir wenigstens die Nacht drin schlafen konnten.


blue_elephant
Geschrieben

Dunja, haben es die Beamten geschafft, das ganze ohne Grinsen abzuhandeln?

Ich stell mir gerade vor, wie die Szene wohl mit russischen Polizisten abgelaufen wäre. Wie das договориться на месте (Einigung vor Ort ...) da wohl ausgesehen hätte. Wäre einigen der wilden Fantasien meiner Frau ggf. recht nahe gekommen. Wobei die von deutschen Soldaten träumt, nicht von korrupten russischen Waschlappen ... ;-).


Etoileduciel
Geschrieben

Oh je, oh je, Deutsche Soldaten...... Da müssen schon echte Männer her

Mein Ex hat sich beim Sex einen Muskelfaserriss zugezogen. Was wahrscheinlich daran lag das wir zwei Tage lang vorher Snowboarden waren.


Geschrieben

hm, ich hatte EINEN richtig heftigen epic fail - schrecklich angeschärft, jungen mann hier kennen gelernt, verabredet. zum ersten mal in einem stundenhotel. oO
fail nr. 1: mann kommt zu spät an
fail nr. 2: mann sagt mir direkt nach dem "guten tag", er habe nur eine halbe stunde mittagspause. oO (ich weiß auch nicht, warum ich nicht an dem punkt schon umgedreht habe...)
fail nr. 3: geknutscht, angefasst - er kam. session vorbei. oO oO oO

EPIC fail: er meldet sich ohne skrupel nach 4 wochen wieder! #lol


HenningWilms
Geschrieben (bearbeitet)

Also Fehler und dumme Zufälle passieren alle Nase lang. Speziell wenn man in der Öffentlichkeit agiert, muß man immer damit rechnen erwischt zu werden. Das macht ja den Reiz aus.

Aber auch das Unauffällige kann nach hinten losgehen. Vor allen Dingen, wenn man in dem Moment überhaupt nicht an etwas schlüpfriges denkt. Als ich per Telefon erfuhr, das die Dame, mit der ich mich noch am Abend zuvor vergnügt hatte, im Krankenhaus lag, bin ich natürlich sofort hin. Es war ein "einfacher" Treppensturz. Mal von einer Beule am Kopf und einem gebrochenen Arm und Bein abgesehen, war eigentlich alles gutgegangen.

Als die Schwester hastig ihren Kopf ins Zimmer steckte und fragte ob alles gut sei, war mir immer noch nicht klar, was um mich herum passierte und das ich im Mittelpunkt stand. Schließlich setzte sich eine Auszubildende, als wäre es ganz normal, an den Tisch im Zimmer und blätterte in einem der ausliegenden Magazine.

Ich fragte sie schließlich, ob sie nicht draußen lesen und uns etwas Privatsphäre lassen könne, aber sie verneinte. Sie solle Wache halten. Dann machte es klick. Die Patientin hatte Striemen auf Oberschenkeln, Arsch und Rücken. Man vermutete der Sturz wäre auch kein Zufall gewesen.

Erst nach einem langen und wohl für beide Seiten recht peinlichem Gespräch konnte ich die Sache aufklären.

Wenigstens blieb mir die Polizei erspart. Später habe ich nach dem Verteilen neuen Spuren immer gewitzelt: "Die nächsten Tage nimmst du den Lift."


bearbeitet von HenningWilms
Geschrieben

1. Treffen im restaurant. Frau hatte locker 50 kilo mehr drauf als auf dem Bild.
2. Treffen im cafe. Frau war 20 jahre älter als angegeben. Sie fühlte sich jung, sah aber nicht so aus.

Könnte dazu ganze seiten füllen. Online wird gelogen das sich die balken biegen.


michaliegerad
Geschrieben

Ich hab als LKW-Fahrer schon mal recht seltsame Weckzeiten... und da ich ziemlich tief schlafe, brauch ich auch nen entsprechend nervigen Wecker, um mich nachts um 2 aus den Federn zu holen...

Und so begab es sich, dass ich mich, frisch von der Tour zurück und entsprechend "ausgehungert" mit meiner Liebsten so richtig ausgiebig vergnügt habe... Sehr wundervoll, sehr leidenschaftlich...

...nur, dass in dem Moment, wo sie das letzte Mal Luft holte, um ihren Orgasmus rauszuschreien, von irgendwoher "Der Verrückte Frosch" lautstark seinen Kommentar dazu abgab: "RÄÄÄNGDÄDÄDÄÄÄNGBRUMBREMMBRAMMBROOOOOOARDÄDÄNGDÄNG!"

Der Höhepunkt fiel sofort wie Soufflé in sich zusammen, und wir haben dermaßen nen Lachanfall bekommen, der auch jedes Mal, wenn wir wieder anfingen auch gleich wieder losging... wir haben dann irgendwann beschlossen, die Fortsetzung auf den nächsten Tag zu verlegen


HeinzlmannSaugblaser
Geschrieben

@ Micha: Jo, die Geschichte ist auch klasse! *lol*

Hätte ja noch eine "schöne" eigene Panne im Angebot:
Vor längerer Zeit hatte ich in irgendeinem online-Erotikshop so ein Bondage-Set mit Saugnäpfen gesehen. Angeblich sollten diese bis 40kg Belastung halten, z.B. an Glasscheiben, glatten Fliesen, auf Autos, usw. - also universell einsetzbar. Gefällt, bestellt.
Als das Paket ein paar Tage später geliefert wurde, war ich zum Glück allein im Haus und musste es natürlich gleich auspacken. An den Saugnäpfen waren solche Bänder ähnlich starken Schnürsenkeln dran und an diesen gepolsterte Manschetten, die dem Gebondageten umgelegt werden. Natürlich wollte ich das mit den 40kg Haltekraft gleich testen.

Also: Eine Manschette ums Handgelenk gelegt, den Saugnapf an die geschlossene Küchentür gebappt und immer gibt ihm - kräftig gezogen. Das Ergebnis war sofort sichtbar: Es machte laut rrrrratsch!!! , das Band war gerissen, ich flog quer durch die Küche zur Dunstabzugshaube und das Bondage-Set war 2 Minuten nach dem ersten Auspacken hin. Allerdings prangte der Saugnapf nach wie vor an der Küchentür. *lol*

Hab dann bei allen 4 Manschetten diese Bänder durch biegsame und schraubbare Draht-Ringe aus dem Baumarkt ersetzt. Hält viiiiel besser! ;-)))


sleeping_beasty
Geschrieben

Wir waren auf dem Weg zum Flughafen, mit Stau und Verspaetung... er parkt das Auto, waehrend ich schon mal die Taschen durch die Kontrolle bringe, damit er dann schnell durch kommt.
Als seine Tasche geroentgt wird, guckt mich der Kontrolleur ganz komisch an und fragt, was ich da drin habe. Keine Fluessigkeiten, nix besonderes... aber er sagt, er muesse die mal auspacken.
Das wollte ich nun nicht, ich wusste ja, dass mein Geburtstagsgeschenk drin sein musste... er holte seinen Vorgesetzten, der sich bereit erklaerte, das nochmal zu roentgen, anstelle es zu oeffnen. Immernoch schlecht. Nun hatte ich schon eine Ahnung, dass ich eigentlich gar nicht mehr wissen wollte, was da drin war... und vor allem, dass ich gar nicht wollte, dass es der ganze Flugplatz weiss... aber zu spaet. Sie nahmen das fragliche Paechcken raus und liessen es einzeln nochmal durch das Band laufen... und der nette Vorgesetzte erlaubte mir dann, es ungeoeffnet wieder einzupacken. ALLE starrten mich an.
Dann kam mein Schatz, auch mit einem komischen Gesichtsausdruck: er hatte vergessen, mir zu sagen, dass er die Tasche eigentlich einchecken wollte...

Am naechsten Tag beim Auspacken habe ich dann gesehen, was der ganze Flugplatz schon wusste: ich hatte einen sehr interessant geformten zweiseitigen Dildo zum Geburtstag bekommen...


Keldhar
Geschrieben

Ich hab da auch was, eine Ex von mir hatte sich so ein Vibratorset aus einem Versandhaus bestellt, in billig. Ein Vibrator war in der Mitte zum auseinanderziehen, damit man die Batterien einsetzen kann ( wer denkt sich sodas aus? )
Es kam wie es kommen musste, mitten im Liebesspiel, mit dem Vibrator Tief in ihr, machte es klick, die Vibration hörte auf, und beim Rausziehen fehlte der vordere Teil des Vibrators, "Lost in Anett" sozusagen.
Panik, Hektik und dann nach etwas Rumgefinger war das Teil wieder geborgen. Und wurde nie wieder in Anett gesehen.


NighttimeBird
Geschrieben

Keldar: Hammer Story ...ahahahhahahaha...ich roll mich weg!!!


Ferkel007
Geschrieben (bearbeitet)

In meiner jugendlichen "Sturm und Drang Zeit (15-30)", also schon ewig her, begab sich folgendes...............




Im Zuge diverser, nicht weiter zu erläuternder, Spielchen mit meinem damaligen Schatzi zupte es mal kurz und wurd dann richtig fluffig, Hammer Nummer, blablubbs usw..., Kippe danach, kuscheln, Schatzi geht auf Toilette, kommt wieder und meint "Hörmal, war ja Klasse aber irgendwas ist kaputtgegangen, da war Blut....."............

Ok, keine Panik, wir leben beide noch und uns gehts augenscheinlich gut soweit, konnte also nicht so schlimm sein........

Dachte ich..............

Reiß also nen coolen Spruch, sach sie soll ins Bettchen kommen, schlag die Decke zurück und liegt in "meinem" Blut...........





WERNER
(ja, er hat einen Namen, der steht sogar im Ausweiß, Ralf-Werner, Ralf bin ich...)





Zu erwähnen sei, ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt eine "Vorhautverwachsung", dh, die Vorhaut bis zur Eichelspitze mit einem Hautlappen verbunden, ca 4cm Länge............

Ok, nu nicht mehr.............



Ein "Mann" wird verstehen was in diesem Moment in mir vorging. WERNER, mein Freund, Ausdruck meiner Männlichkeit, Stolz meiner "Art", blutend am Boden, sein Schicksal ungewiß...........

Ok, keine Panik, du hast dat Messer überlebt, auf dich wurd schon geschoßen
(waren wilde Zeiten) dat wird schon wieder...................

ich hatte dat mit dem "denken" schonmal erwähnt?..............

Ok, denkste. Wer sich mit Wundheilung auskennt wird das Problem an dieser Stelle sehen, es bildet sich keine Kruste und tröpfelt fröhlich weiter. Nach ner Woche permanenten Blutverlust, und paar großen Bier an der Theke, kam was kommen mußte und die Knie wurden weich.............

Kein Problem, wofür hat man Kumpels. Die packen einen auch am Samstagabend um 11 hackenvoll ins Auto und karren dich ins Krankenhaus...............



Jo, da waren wir nun, ein Freund
(bis heute)und ich, tappern in die Notaufnahme in der ein bildhübsches Mäuschen, blond, 1,50, WAUhuhuhu, sitzt, uns anlächelt und frag wie sie uns helfen kann.................



Btw, hatte ich erwähnt das wir "Rocker" waren
(sind) und zur damaligen Zeit, ehrlich gesagt, halt ein bischen wie die VillagePeople aussahen? So in Leder mit komischen Frisuren, Ketten, Kutte usw...? Achja, mein Kumpel war natürlich auch größer und breiter als ich, mit Vollbart..................


Fragen?............



Schlagartig wurde uns bewußt wie dat nu rüberkommt, Kollege wird knallrot und sacht nix mehr und aus meinem Gestammel wurd sie dann auch nicht schlau so das sie uns vor die Wahl stellte es gäbe einen Gynäkologen oder nen Chirurgen zur Auswahl, na die Wahl war leicht, Chirurg, war klar oder?............




Der Mann kam, schüttelte den Kopf und machte einen Verband, eine Art Mullhütchen und erklärte auf die Frage wie dat nu mit dem pinkeln gehen sollte das man dieses Hütchen abnehmen und wieder aufsetzen kann.................



Hätte ja nun gut sein können.........



Wär aber nicht ich, also, man war ja froh dat dat getröpfel nun aufhört, dat soll ja heilen, also läßt man es weitestgehend in Ruhe nur, irgendwann muß man. Man schiebt, hält ein, verkneift, es nutzt nix, man muß..................

Und stellt fest, dat is angetrocknet.........

Abreißen willste nich, dann blutet es wieder aber wenn du länger einhältst platzt die Blase, was tun?.................


Kein Thema, mann is ja nich blöd, Löres ins Waschbecken, Warmwasser aufdrehen und einweichen................




Ehrlich? Eine echt blöde Idee...........






Am Ende ist es dann doch irgendwann verheilt, außer einen Hautzipfel ist nix zurückgeblieben und WERNER versieht seinen Dienst ohne Tadel....................


bearbeitet von Ferkel007
Keldhar
Geschrieben

Keldar: Hammer Story ...ahahahhahahaha...ich roll mich weg!!!



Nun, später haben wir da auch drüber gelacht, in dem Moment war uns aber nicht dannach.


NighttimeBird
Geschrieben

Ach watt Keldhar, mit n bisschen pressen findet man alles wieder :-D

Das Drama um Werner auch extrem hitverdächtig :-D

Ich glaub das wird mein Lieblingsfaden hier :-D

Vg

NTB


Tess1990
Geschrieben

Ich wohne zusammen mit meinem Vater. Unsere Familie besteht nur aus uns beiden, deshalb wird das wohl auch noch einige Zeit so bleiben.

Er ist Angler und bleibt oft komplette Wochenenden an irgendwelchen Seen. Als es mal wieder soweit war dachten ich und mein damaliger Freund wir könnten einmal das ganze Haus für uns nutzen. Wir haben im Wohnzimmer einen schönen großen Kamin und viel Platz.

Ich band ihn vor dem Kaminfeuer an einen unserer Küchenstühle. Er war komplett nackt und trug nur eine Augenbinde. Ein herrliches, erregendes Bild voller romantischer Stimmung. Ich trug meinen Brustfreien Latex Catsuit, mit Pumps und Gerte.

Wir waren voll in Fahrt und bereit loszulegen. Ich saß auf seinem Schoß. Wir küssten uns leidenschaftlich während ich ihm immer wieder einen Klaps mit der Gerte gab. Es kam wie es kommen musste.

Mein Vater kam herein, weil er irgendwas für seine Angel vergessen hatte. Als ich ihn hörte stand ich auf und verdeckte meinen Busen, da stand er schon im Türrahmen.

Er starrte mir mit weit aufgerissenen Blick tief in die Augen und nach ein paar unendlich langen Sekunden sagte er nur /wenigstens hast die Peitsche/. Korrigieren wollte ich ihn nicht, war ja eine Gerte.

Er ging in den Keller und verabschiedete sich mit einem /treibt es nicht so wild/.

Ich wäre fast im Erdboden versunken. Wir haben bis heute kein Wort darüber verloren.


HeinzlmannSaugblaser
Geschrieben

Ja heyyaa, suuuper Geschichten!

Aber war's das schon? Fällt keinem mehr etwas Schönes für diesen Fred ein?


Keldhar
Geschrieben

Bei genauen Überlegen ging´s noch mal mit der Dame von oben in eine ähnliche Richtung, irgendson Hahnenkammspaßkondom war in ihr verschwunden. Aber wir hatten ja Erfahrungen mit verlorenen Gegenständen in ihr.
Nicht so sehr Panne aber schlechtes Timing, Pizza geordert und am Telefon hieß es: "Etwa eine halbe Stunde." Also eigentlich Zeit genug für ein Quickie. Ja denkste, kaum ließ sie sich auf mein Penis nieder, klingelte es, das war zum Glück im Wohnblock, also blieb einem von uns noch genug Zeit sich was überzuziehen, um die Pizza in empfang zu nehmen und zu bezahlen. Und, nein, es war keine halbe Stunde vergangen.


Geschrieben

Vor einiger Zeit saß ich in einer Cocktailbar als plötzlich meine Ex und ihre Freundin rein kamen.

Nachdem wir zusammen etwas getrunken und etwas geschnackt haben, brachten wir ihre Freundin zum Zug und gingen noch in einen Pub direkt beim Hauptbahnhof.

Nach einiger Zeit, wir beide gut angetrunken, beschlossen wir ein Taxi zu nehmen und zu einem See zu fahren. Es war ungefähr zwei Uhr Nachts.

Auf dem Weg zum Taxi bog ich mit ihr in eine kleine Seitenstraße ab und es kam spontan zu einem Blowjob und Quicky.
Bis hier alles perfekt.

Dann, endlich im Taxi, ging es los zum See. Auf dem Weg dorthin wurde unser Taxi noch von der Polizei angehalten. Der Fahrer hatte nicht bemerkt, dass ihm ein Auto am Hintern klebte, weil meine Ex ihn angeflirtet hat.

Nach einem kurzem Päuschen weiter in Richtung See.

Endlich angekommen, das Taxi bezahlt, liefen wir zum Seeufer und rissen uns die Kleider vom Leib. Wir küssten uns und gingen ins Wasser um ausgiebig zu vögeln.

Als ich aber im Wasser war, fing ich auf einmal an heftig zu zittern. Das Wasser war unfassbar kalt. Erst da viel mir auf, dass der Sommer schon seit einiger Zeit vorbei war.

Aber egal dachte ich. Beruhige deinen Atem, werde eins mit der Temperatur. Das kriegst du hin.
Aber weit gefehlt. Ich zitterte wie Espenlaub und musste aus diesem verdammten Wasser raus.

Das komische dabei war, dass ihr das absolut nichts ausgemacht hat.

Bei Gott, wie gerne hätte ich sie in diesem See gevögelt. Aber keine Chance!


×