Jump to content

Realpersonenangaben?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

In anderem Zusammenhang wurde vor der Bekanntgabe von Realpersonenangaben dringend gewarnt.

Ich für meinen Teil käme nie auf den Gedanken mit einer Frau Sex haben zu wollen, 1) die meine Realperson nicht weiss und 2) mir so wenig traut, dass sie mir ihre Realperson verheimlichen will/muss. Selbst wenn ich mit jemandem (ob nun hier aus dem Forum oder sonstwen) nur Essen gehen würde, würde ich natürlich meine Realperson bekannt geben und dies auch umgekehrt erwarten.

Oder ist es hier so "gefährlich"? In Hinblick worauf? Und für wen ist es gefährlicher, Männer oder Frauen (falls es da einen Unterschied gibt)?


laurasstern
Geschrieben

ich verstehe den Sinn der Frage nicht.
Wie sollte ich mich denn real treffen können, ohne dass " die Wahrheit" über mein Aussehen, egal wie schlimm das auch ist, heraus kommt und der ein oder andere es bestimmt bedauert, sich getroffen zu haben.


Geschrieben

Naja, dass du hier nicht alle deine Personalien offen legst ist doch wohl selbstredend. Das sollte man auf keiner Seite machen, schließlich weisst du nie an was für Spinner du gerätst.

Spätestens wenn du mal eine Stalkerin an der Backe hattest, weisst du weshalb man möglichst wenig von sich preis geben sollte.
Und es gibt leider immer wieder Stalkingfälle.

Klar, wenn du dich hier mit jemanden real triffst, dann wirst du selbstredend nicht drum herum kommen ein paar weitere Angaben über dich zu machen. Aber auch hier trifft man sich ja nicht umsonst zumeist auf neutralem Boden und lotet erst mal aus, in wie weit man bereit ist sich seinem Gegenüber mitzuteilen.


Wie sollte ich mich denn real treffen können, ohne dass " die Wahrheit" über mein Aussehen ... heraus kommt ...



Ich denke mal nicht, dass das jetzt auf's Aussehen bezogen war.


Geschrieben

So ganz verstehe ich die Frage auch nicht @charitysex.

Beim Treffen sieht man sich und im besten Fall sogar total nackt und ist somit doch ohnehin total intim zusammen.
Oder meinst Du das Vorgaukeln einer total falschen Identität?
Wenn ja, dann von mir ein klares Nein.

Alle Angaben die ich hier so von mir, mich betreffend schreibe, sind schon korrekt.
Dasselbe gilt erst Recht für die Angaben in meinem Profil. Warum soll ich da was zusammen spinnen? Aussehen, Leidenschaften, Wünsche usw. alles real.
Einzig, eine Einschränkung habe ich, ein Bild von mir gibt es nur nachdem ich die entsprechende Person freigeschaltet habe, oder eben nicht.


Geschrieben

Danke für die bisherigen Meinungen.

Ich meinte in der Tat die "Echtwelt-Identität", keine Ahnung, wie ich es sonst nennen soll, also zumindest echte Vornamen und Zunamen, ggf. weitere Angaben, die eine klare Identifizierung ermöglichen.

Ich persönlich fühle mich halt besser, wenn ich weiß, mit wem ich es zu tun habe. Und nicht nur mit irgendeinem "Forengespenst" (auch jetzt nicht auf das Aussehen bezogen ).

Meint "klares nein", dass diese Kenntnis ausgeschlossen ist? Und Stalker gibts doch wohl überall, oder ist das Risiko hier größer? Würde mich eher erstaunen, da es hier oft ja eben nicht um einen klassische Beziehung zu gehen scheint.


Geschrieben

Du schaffst es nicht mal Angaben zu deiner eigenen Person im Steckbrief richtig auszufüllen, verlangst aber von deinem Gegenüber einen kompletten Lebenslauf ???


Geschrieben

Die Gefahr ist vermutlich überall gleich groß, doch ist das hier halt eine Seite, auf der die ein oder andere Person spezielle Erwartungen hegen mag. Schwer zu sagen, ob die Notgeilheit ( nennen wir es mal so ) hier nicht vielleicht etwas mehr aus macht und die betrifft meistens die Männer. Also wären wohl eher die Frauen hier die Gefährdeteren.

Aber ich gebe dir recht. Wenn ich hier Frauen anschreibe, nenne ich in der Regel auch meinen Vornamen, da auch ich meine, dass dann bereits eine etwas lockere Kommunikation möglich ist.
Wer hier angemeldet ist, sollte schließlich auch dazu stehen.

Was anderes mag es mit den Bildern sein. Wer als Angestellter tätig ist und hier evtl. auf den ein oder anderen Kollegen trifft und Angst davor haben muss, dass die nächste Zeit auf Arbeit die Hölle wird, weil das dann da groß publiziert wird, da kann ich verstehen, wenn sich nicht gleich jeder präsentiert.


Geschrieben (bearbeitet)

Du schaffst es nicht mal Angaben zu deiner eigenen Person im Steckbrief richtig auszufüllen, verlangst aber von deinem Gegenüber einen kompletten Lebenslauf ???



Nein. Wenn ich eine Frau von hier treffen wollte, dann würde ich mich sogar in einer Vorleistungspflicht zur Offenbarung meiner Realperson sehen. Aus dem einfachen Grunde, weil Frauen wohl mit höherer Wahrscheinlichkeit Opfer seltsamer Typen werden, als umgekehrt. Eine solche Offenbarung meinerseits setzt natürlich voraus, dass der vorherige Kontakt dergestalt ist, dass ich an einem Treffen überhaupt Interesse habe.

Ein "Lebenslauf" interessiert mich zudem erstmal nicht.

Meine Frage ist darauf gerichtet, ob bei tatsächlichen Realkontakten, so so etwas tatsächlich zustande kommt, es nicht selbstverständlich ist, dass beide wissen wer sie jeweils sind. Und dass man/frau sich auf "poppen.de" kennengelernt hat, dies ist ja ohnehin "intimes Wissen" auf Gegenseitigkeit bzw. "Scham" scheint mir da eher unangebracht. Oder?

@Sciro87

Im Forum, natürlich, da wäre eine Offenbarung der Realperson wohl kaum angebracht. Ich spreche von Aug in Aug Kontakten. Auch bei einem ersten Anschreiben würde ich nicht meine Realperson offenbaren. Sondern nur, wenn ein Treffen (wozu auch immer, typischerweise wohl erst ein erstes Kennenlernen) geplant ist. Spätestens, wenn man/frau sich denn endlich gegenüber steht.

Den Begriff der "Notgeilheit" halte ich für ein Märchen. Mir ist in der "realen" Welt noch nie ein Mann begegnet, der dieses Phänomen an den Tag legte.


bearbeitet von charitysex
Geschrieben

Na klar was auch sonst ,und das in Bild&Wort,nur das ist daß wirklich wahre.!!!


Geschrieben

War das jetzt Ironie?


Geschrieben

Dann hast du das Glück die richtigen Leute zu kennen. Ich kenne Männer, die fangen an zu sabbern, wenn die ne Frau sehen.

Und ich würde es auch nicht gerade als Offenbahrung bezeichnen. Das könnte bei manchen für ein Missverständnis sorgen. :P

Zurück zum Thema.

Ich finde, wenn ich Kontakt zu jemanden suche, dann kann ich mich zumindest mit meinem Vornamen vorstellen. Mein Alter und für ein Treffen relevante Angaben sollten auch korrekt sein. Darüber hinaus, was muss ich da groß offen legen?

Mag ich die Person und es entwickelt sich was, dann werden weitere Informationen über einen so oder so ans Tageslicht kommen.

In sofern, was würdest du jetzt noch für Daten erwarten oder erhoffen?


Geschrieben


Ich meinte in der Tat die "Echtwelt-Identität", keine Ahnung, wie ich es sonst nennen soll, also zumindest echte Vornamen und Zunamen, ggf. weitere Angaben, die eine klare Identifizierung ermöglichen.

Ich persönlich fühle mich halt besser, wenn ich weiß, mit wem ich es zu tun habe.



Hi,
ich kann nur dringend davor abraten gleich beim ersten Treffen alles offen zu legen.
Der Vornahme sollte reichen, genau wie man sich an einem neutralen Ort trifft.
Man mag es nicht glauben, aber manche Männer kommen auf die seltsamsten Ideen wenn es dann doch nicht gepasst hatte und man sich nach einem Kaffee wieder verabschiedet.
Gruß Gaby


Geschrieben (bearbeitet)

Dass eine Frau nicht in "Vorlage" dabei gehen sollte,leuchtet mir ja ein, weswegen ich schrieb, dass ich selbst diesbezüglich in "Vorlage" gehen würde.

Gilt Dein Rat auch für Männer?

Mal eine andere Frage, wenn jemand in der realen Welt einen ONS hat (hatte ich noch nie), geht man/frau da immer in ein Hotel und mietet sich unter einem Pseudonym ein, damit die andere Person nur ja nichts über einen erfährt? Was ich so gehört habe, findet das meist eher im heimischen Bett statt, oder? Wird dann vorher das Klingelschild ausgewechselt???



In sofern, was würdest du jetzt noch für Daten erwarten oder erhoffen?



Wäre ich eine Frau, dann würde ich schon erwarten, dass der Mann mir sagt, wer er ist, also mit hinreichenden Angaben zur Identifizierung in der realen Welt. Und weil ich mir das so denke (vielleicht falsch), würde ich es insofern auch für mich als Bringschuld sehen, und zwar als ersten Zug.


bearbeitet von charitysex
Geschrieben

Der Ort des ONS hängt wohl vom Verlauf des bzw. der Dates ab. Wenn sie dir genug Vertrauen entgegenbringt, kann es bei ihr daheim sein. Ebenso umgekehrt. Oder auch an Ort und Stelle. Das ist aber eher die Ausnahme.

Hotel soll vorkommen, da kann ich aber nicht mitreden. Entgegen der Angaben vieler Frauen hier, dass bei es bei ihnen daheim Tabu sei, hatte ich meine meist bei ihnen. Denke Frauen fühlen sich in ihrem eigenen Bett auch wohler.

Zurück zu den Angaben.

Was wären für dich hinreichende Angaben? Vorname, Alter, Geschlecht, grobe Merkmale an denen man dich erkennen kann. Das reicht doch. Präsentierst du ein Foto von dir, sollte es aktuell sein.

Wenn du natürlich Job und Einkommen angeben magst, kannst du das gern tun, führt aber im Zweifel eher dazu, dass sie es ggf. mehr auf deine Geldbörse abgesehen hat, statt auf dich.


Geschrieben

ich halte Frauen nicht unbedingt für so "materialistisch", wie Du es suggerierst, war vermutlich auch nicht ganz ernst gemeint von Dir.

Wen ich real treffe (und wenn die Person mich nicht schon ohnehin "kennt"), der kann von mir einen Link bekommen, wo Wissenswertes über mich steht, einschließlich Foto. Ob ichs tatsächlich bin, wird dann ja bei einem ersten Treffen, und zwar bevor Händeschütteln oder so, sofort erkannt (oder ich eben nicht ).


Liebegesucht001
Geschrieben

ich bin ja keine Zicke
aber Realpersonenangaben.... dazu gehört für mich auch

ein Foto

und nein... keins vom "kleinen Prinzen"


Geschrieben

Deswegen sagte ich ja im Zweifel.

Dennoch, die wichtigsten Eckdaten sollten es sein, mehr nicht. Vorlieben jeglicher Art gehören meines Erachtens nach zum Kennenlernen. Und da ist es doch spannender, dies über jemanden heraus zu finden, statt es von vornherein zu lesen oder nicht?


ich bin ja keine Zicke
aber Realpersonenangaben.... dazu gehört für mich auch

ein Foto

und nein... keins vom "kleinen Prinzen"



Und warum hast du dann deine Hand vor deinem Gesicht? :P


Geschrieben


Und warum hast du dann deine Hand vor deinem Gesicht? :P



Weil auch eine Hand schön sein kann??

Jajaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, Schleimer, ich weiß, egal, stimmt doch, oder?


Wat jut, dass ich keine Wuastfinger hab .

So, schönen Abend noch.


single_willy40
Geschrieben

Meine Oma würde jetz sagen: "Warum kümmerst du dich um ungelegte Eier"!


Bicolour
Geschrieben

@TE
Ich verstehe sehr gut, was Du meinst und bewege mich ähnlich.
Mit den Realpersonenangaben der Männer hapert es mitunter. Im näheren Gespräch kommt dann heraus, dass sie nicht, wie im Profil angegeben, Single sind, sondern noch - natürlich nur pro forma - verheiratet sind. Wenn Du Glück hast, erfährst Du ihren Nachnamen, nicht aber ihre Adresse. Auch ein eventueller Email-Kontakt kommt über einen Alias zustande.
Nun mag es darauf ankommen, was jeder einzelne hier sucht. Wer nur rein auf schnellen Sex aus ist, da kann das angehen.
Ich such hier eine Freundschaft plus. Das mit der Freundschaft ist mir ernst und wenn ich bereit bin, nach einigen Kontakten einen Mann zu treffen, hat er eine Mail mit meinem Klarnamen erhalten und er darf mich auch an meiner Wohnadresse abholen. Ich könnte und wöllte eine mögliche Freundschaft gar nicht anders beginnen. Wer will, darf mich gerne naiv nennen, ich werds nicht ändern.


sleeping_beasty
Geschrieben

...käme nie auf den Gedanken mit einer Frau Sex haben zu wollen, 1) die meine Realperson nicht weiss...

Inzwischen hast Du Deinen Profiltext geloescht, aber da stand, dass die Frau nix ueber Dich wissen muesse, Du aber fuer die 300 Euro Spende ihre Angaben haben muesstest.

Deshalb habe ich gewarnt.
Dieser Thread ist also in meinen Augen sehr albern, denn durch das Loeschen hast Du bewiesen, dass Dir sehr wohl bewusst war, was Du da machen wolltest!


Geschrieben

Ist heute Tag der Ironie bei poppen.de?
Erst erstellt hier ein Kerl, der ausschließlich Schwanzbilder von sich im Profil hat, einen Thread, in dem er bemängelt, dass Männer ja so ordinär seien. Und jetzt ploppt ein Thema zu Realpersonangaben (und deren Selbstverständlichkeit) von einem auf, der noch nicht mal seine Eckdaten richtig angeben will.


Geschrieben

@ charitysex
Was du in deinem Profil von dir preis gibts,empfinde ich ganz einfach nur als kindisch. Auf Grund dieser Daten,würde ich dich nie anschreiben. 150cm und 200 kg plus die Penisangabe von 3 cm. Soll das real sein?


Geschrieben (bearbeitet)

Inzwischen hast Du Deinen Profiltext geloescht, aber da stand, dass die Frau nix ueber Dich wissen muesse, Du aber fuer die 300 Euro Spende ihre Angaben haben muesstest.

Deshalb habe ich gewarnt.



Du stellst das schlichtweg falsch dar und das weisst Du auch. Den Profiltext habe ich gelöscht, weil offenbar seitens der Forenbetreiber ein Charity-Abendessen (dort stand übrigens no Sex) unerlaubt ist und der Thread gelöscht wurde. Das muss dann konsequenterweise auch für den Profiltext gelten, oder?. Dort stand u.a., dass ich meine Realperson vorab offenbaren würde und dies dann auch von meinem Gegenüber erwarten würde, zumal ich ja die Spende dem Gegenüber nachzuweisen hätte.

Egal.


150cm und 200 kg plus die Penisangabe von 3 cm. Soll das real sein?



Immerhin ist bei diesen Daten offensichtlich, dass sie unrichtig sind. Im Gegensatz zu (vermutlich) vielen anderen Profilangaben. Was jedenfalls andernortes gerne beklagt wird. Angeblich stimmt bei vielen Profilen von scheinbaren Frauen ja noch nicht einmal das Geschlecht.

Es gibt übrigens keinen Zwang, mich anzuschreiben, ich erwarte es scheinbar ja auch nicht(mehr), da meine "Idee" ja in die Tonne getreten ist. Forengeplauder im Urlaub ist doch auch ganz nett


@Sexxidrea
Öffentliche Angaben bei "poppen.de" und Realpersonoffenbarung bei Realtreffen wirst Du schon unterscheiden können, oder? Letzteres ist das Topic.


bearbeitet von charitysex
Geschrieben (bearbeitet)

Klar kann ich sie unterscheiden. Aber ich frage mich generell, was du mit deinem Profil bezwecken willst.
Wenn hier Leute AUSSCHLIEßLICH im Forum unterwegs sind, kann ich es ja noch einigermaßen nachvollziehen, dass optische Eckdaten irrelevant sind. Aber du bist offenbar auf Realtreffen aus und kannst nicht mal ein paar elementare Angaben über dich machen, schreibst aber im Forum, dass ja Realpersonangaben bei einem Treffen sooo selbstverständlich sind.
Und hier irgendwas von Charitydates zu schwadronnieren?! Wenn du was Gutes tun willst, tu es, aber irgendwelche Dates dafür erwarten? Das ist kein guter Zweck mehr sondern purer Egoismus mit ein paar vorgeschobenen pseudo-altruistischen Neigungen.
Und das mit dem "no sex" ist nur die halbe Wahrheit, denn im nächsten Absatz stand, dass du weitere 700€ spendest, wenn es zum Sex kommt.


bearbeitet von sexxidrea
×