Jump to content
Johnnystone

Lehrkräftemangel

Empfohlener Beitrag

Johnnystone
Geschrieben (bearbeitet)

Mich interessiert das Thema BDSM sehr und ich würde da echt gerne Erfahrungen sammeln und meine dominante Seite intensiver ausleben, als wie bisher nur die light Variante.

 

Leider findet sich keine Frau (zumindest für mich), die entweder Erfahrung hat und mich einlernen würde, oder eine Frau, die keine Erfahrung hat und sich mit mir an das Thema rantasten würde.

 

Wie war das bei euch? Kam irgendwann einfach der richtige Partner, oder habt ihr andere Wege gefunden, um euch "einweisen" zu lassen.

 

Grüße aus der Region Hannover

bearbeitet von Johnnystone
Fetisch-devot
Geschrieben

Mit der richtigen Partnerin klappt der BDSM ganz gut, da kann ich nicht meckern :)

Aber zum Einstieg könntest du dir erstmal ein paar Bücher zu dem Thema genehmigen, ein paar Clubs aufsuchen, vielleicht Stammtische in deiner Nähe. Und es gibt durchaus "erfahrene Frauen" die ihr Wissen weitergeben. Viele Dominas bieten zB auch Workshops für Interessierte an ;)

 

The_Succubus
Geschrieben (bearbeitet)

Einen dominanten Mann einlernen? Wie das denn, von der Sub Seite aus??? "Herrchen, das muss du aber so oder so machen!" ähm neee. Menschenvertsand benutzen und reden reden reden, langsam rantasten..... und ansonsten auch mal die andere Seite erleben, da lernt man dann auch ein wenig was da eigentlich alles im Kopf/körper passiert.

bearbeitet von The_Succubus
BerlinerMaedchen
Geschrieben
BDSM ist eh schon speziell. Die Partnersuche dauert eben genau wie bei den nicht BDSMlern schon mal etwas länger...Ich meine, dachtest du, dass die devoten Frauen dir die Tür einrennen, weil du von dir sagst dominant zu sein? Ich rate dir einfach Geduld zu zeigen, überlege dir erstmal, was dir wichtig ist. Was erwartest du von dir? Was von deinem Gegenüber? Und Kommunikation ist das A und O...
Geschrieben
Dominanz kann man nicht lernen. Und falls es dir nur um Anregungen zu spielchen und Sessions geht.. Google hilft. Gibt 1001 guides, how-tos, Foren, wikis etc.
  • Gefällt mir 3
Makromaus
Geschrieben

Ich bin mir nicht ganz sicher welche Seite willst du denn näher kennenlernen?

Dazu solltest du erst einmal wissen auf welcher Seite du bist?

Wenn du dominant bist, dann einen guten erfahrenen Dom suchen und von ihm lernen beziehungsweise deine Vorlieben besser kennenzulernen. Magst du es zu fesseln, zu schlagen oder mit dem Schmerz zu spielen.

Bist du devot dann gilt es herauszufinden wo deine Grenzen sind. Das kann auch ein Dom. Tipps zur devoten Seite gibt dir dann die Sub.

Wichtig ist es für heraus zu finden was dir gefällt.

  • Gefällt mir 2
Johnnystone
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Makromaus:

Ich bin mir nicht ganz sicher welche Seite willst du denn näher kennenlernen?

Dazu solltest du erst einmal wissen auf welcher Seite du bist?

Wenn du dominant bist, dann einen guten erfahrenen Dom suchen und von ihm lernen beziehungsweise deine Vorlieben besser kennenzulernen. Magst du es zu fesseln, zu schlagen oder mit dem Schmerz zu spielen.

Bist du devot dann gilt es herauszufinden wo deine Grenzen sind. Das kann auch ein Dom. Tipps zur devoten Seite gibt dir dann die Sub.

Wichtig ist es für heraus zu finden was dir gefällt.

Ganz klar die Dominante Seite. Mich zu unterwefen liegt definitiv nicht in meiner Natur. 

Im grund genommen weiß ich ja auf was ich stehe und da ist fesseln ganz klar dabei

. Nur zum richtig ausprobieren und fehlte es noch an möglichkeiten.

Lassie-GK
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Makromaus:

Ich bin mir nicht ganz sicher welche Seite willst du denn näher kennenlernen?

Da er schreibt seine Dominante Seite intensiver ausleben zu wollen wohl die dominante.
Ich frage mich allerdings warum es eine Frau sein muss die dich Anleitet, es gibt sicher mehr Männliche Mentoren als weibliche auf der Dominanten Seite.
 

Hades638
Geschrieben
Die Frage ist inhaltlich, etwas verwirrend geschrieben. Du bist dominant hast aber keine Ahnung. Da wird sich keine Sub dran trauen, denke ich mal .... das funktioniert ein "wenig" anders .
TekDiver
Geschrieben
Das hat sich bei uns langsam entwickelt. Also in der Partnerschaft. Wir reden allerdings auch über alles und dann kam Spielzeug dazu und so weiter. Also schon männliche Dominanz und fesselspiele, aber nicht wirklich Hardcore BDSM. Und liegt auch immer an der Zeit, immerhin laufen hier noch Kinder rum.
Seelenwanderin
Geschrieben

Ich als Sub wollte kein Versuchskaninchen sein.

Und wenn Du gerne fesselst, stellt sich die Frage: Fixierung oder Fesseln? Oder gar doch Beides?

Mal ganz ab von Fixierung oder Fesslung, solltest Du Dich fragen, was Du genau unter der Domination verstehst. Erstreckt es sich nur (um es ganz platt auszudrücken) auf den sexuellen Akt inkl. kleiner Fesselspielchen oder geht es über diesen sexuellen Akt hinaus?

Irgendwie komme ich mit dem Wort Lehrkräftemangel in der Verbindung mit dem, was Du möchtest, nicht ganz klar. Alleine schon das Wort Lehrkräftemangel empfinde ich als "na, ich probiere mich aus, wer stellt sich zur Verfügung und zeigt mir, was ich zu tun habe". Und wenn mir ein Top gegenüber steht, der sich seine nicht selbst bewusst ist, dem kann ich nicht folgen. Oder anders ausgedrückt: er kann mich nicht führen.

  • Gefällt mir 3
TekDiver
Geschrieben
Egal wie, in dem Bereich geht es um sehr viel vertrauen. Das kommt nicht von jetzt auf gleich.
  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Zwei bescheidene Fragen... 

Geduld ist eine Tugend.... Besitzt du diese? 

Selbstkontrolle... Besitzt du auch dieses? 

  • Gefällt mir 1
Kismet60
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Johnnystone:

Mich interessiert das Thema BDSM sehr und ich würde da echt gerne Erfahrungen sammeln und meine dominante Seite intensiver ausleben, als wie bisher nur die light Variante.

Leider findet sich keine Frau (zumindest für mich), die entweder Erfahrung hat und mich einlernen würde, oder eine Frau, die keine Erfahrung hat und sich mit mir an das Thema rantasten würde.

Wie war das bei euch? Kam irgendwann einfach der richtige Partner, oder habt ihr andere Wege gefunden, um euch "einweisen" zu lassen.

Grüße aus der Region Hannover

Mich hat dieses Thema auch einmal sehr interessiert, Bücher zum Thema Sex gibt es ja mehr wie genug und wenn du aufs Fesseln stehst, wie du geschrieben hast, solltest du dir auf jeden Fall die einzelnen Techniken aneignen. Dazu gibt es nicht nur Bücher, sondern auch Seminar, bei denen man z. B. das Fesseln lernen kann. Auch die Handhabung von Paddel, Peitschen ja selbst den Umgang mit Kerzenwachs kann man erlernen. Ich denke du weißt was ich meine und das auch ohne Lehrer, obwohl ich an deiner Stelle Kontakt zu auch Kontakt zu anderen suchen würde die dieselben Vorlieben haben.

Ich habe einmal einen Mann kennengelernt, der in diese Richtung ging und so habe ich mich damit beschäftigt, habe mich mit Leuten die sich in solchen Kreisen bewegen unterhalten.
Wollte dem "Geheimnis" auf die Spur kommen und habe schnell gemerkt das es kein Geheimnis gibt, wie auch bei jeder anderen sexuellen Spielart ist gegenseitiger Respekt und volles Vertrauen der Schlüssel. Klare Absprachen und den anderen verstehen zu wissen wie er tickt, Tabus zu akzeptieren seine Körpersprache zu verstehen denke ich, ist wichtig.
Für mich war vieles nur durch eine starke Liebe möglich und für mich war sie vielleicht dieses Geheimnis.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Suche nach der passenden Frau.

 

 

 

  • Gefällt mir 2
X82DDX
Geschrieben

Ich würde dir empfehlen dich mal auf einem Stammtisch zum Thema in deiner Region umzusehen und mit einem erfahreneren Dom ins Gespräch zu kommen.  Grundsätzlich schadet es am Anfang auch nicht, mal die andere Seite bei einer erfahrenen Person kennenzulernen.  Viel Erfolg. 

Johnnystone
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Kismet60:

Mich hat dieses Thema auch einmal sehr interessiert, Bücher zum Thema Sex gibt es ja mehr wie genug und wenn du aufs Fesseln stehst, wie du geschrieben hast, solltest du dir auf jeden Fall die einzelnen Techniken aneignen. Dazu gibt es nicht nur Bücher, sondern auch Seminar, bei denen man z. B. das Fesseln lernen kann. Auch die Handhabung von Paddel, Peitschen ja selbst den Umgang mit Kerzenwachs kann man erlernen. Ich denke du weißt was ich meine und das auch ohne Lehrer, obwohl ich an deiner Stelle Kontakt zu auch Kontakt zu anderen suchen würde die dieselben Vorlieben haben.

Ich habe einmal einen Mann kennengelernt, der in diese Richtung ging und so habe ich mich damit beschäftigt, habe mich mit Leuten die sich in solchen Kreisen bewegen unterhalten.
Wollte dem "Geheimnis" auf die Spur kommen und habe schnell gemerkt das es kein Geheimnis gibt, wie auch bei jeder anderen sexuellen Spielart ist gegenseitiger Respekt und volles Vertrauen der Schlüssel. Klare Absprachen und den anderen verstehen zu wissen wie er tickt, Tabus zu akzeptieren seine Körpersprache zu verstehen denke ich, ist wichtig.
Für mich war vieles nur durch eine starke Liebe möglich und für mich war sie vielleicht dieses Geheimnis.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Suche nach der passenden Frau.

 

 

 

Danke dir 😊

Geschrieben
Am 18.8.2018 at 16:36, schrieb Johnnystone:

Wie war das bei euch? Kam irgendwann einfach der richtige Partner, oder habt ihr andere Wege gefunden, um euch "einweisen" zu lassen.

Bildung schadet nie ... es gibt jede menge Stammtische und Veranstaltungen auch nur zum zusehen

Geschrieben

ich bin vor weit über zehn jahren hier zufällig an einen mann geraten, der meinem spieltrieb sehr ähnlich war. damals hatten die begriffe dominant und devot keinerlei bedeutung für uns und dennoch haben wir sachen in der konstellation miteinander ausprobiert, die in dieses klischee passten. erst kam das kerzenwachs, dann hat er mit wäscheklammern etwas gebastelt und irgendwann kam ich mit einem bondageset für anfänger und einem witz von flogger ums eck. wir waren damals einfach experemtierfreudige spielkinder , auch ohne diese rollenzuschreibung. er aktiv und ich mehr passiv aktiv. tja, und über kurz oder lang bin ich dann unter dem dach bdsm gelandet und bezeichne mich heute als sklavin und komplizin meines herrn. ja, so war das damals vorm kartoffelkrieg ...

 

Geschrieben

Den Lehrkräftemangel kann ich leider bestätigen :(

×