Jump to content
Micha800

Weiberkram ;-)

Empfohlener Beitrag

Micha800

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Gespannt betrachtet sie die BHs auf dem Ständer. Das erste Kriterium, nach dem sie aussucht, ist seine Farbe, sein Muster. Blaues und kleinkariertes mochte sie noch nie. Das passt nicht zu ihr. Schwarz gefällt ihr immer gut, denn es hebt sich von allen Farben am kontrastreichsten von ihrer Haut ab. Ihr weiches helles Fleisch begrenzt von schwarzem Stoff. Beides zieht gleich viel Aufmerksamkeit auf sich, denn gegensätzlicher geht es kaum. Eine Steigerung wäre nur möglich, wenn der Stoff kein Stoff, sondern Lack oder Leder wäre. Dann wäre die Abgrenzung zur Haut und die damit erreichte Aufmerksamkeit noch extremer. Rot mag sie auch. Rot in allen Variationen vermittelt Leidenschaft. Schwarz ist erst mal kühl und will erobert werden. Rot nicht. Rot erobert, denn es kann nicht warten. Es gab Zeiten, da mochte sie weiß. Weiß ist unschuldig. Manche Frauen bevorzugen auch im fortgeschrittenen Alter weiß, weil sie mit der Unschuld spielen. Sie nicht. Sie mag Spiele, doch braucht sie für das Spiel eine wahre Grundlage in sich selbst.

Als nächstes ist die Form wichtig. Sowohl beim BH als auch beim Slip. Sie weiß welche BHs ihre Brust zu Geltung bringen. Sie soll sich vorteilhaft vorwölben, den, dessen Berührung sie sich ersehnt, zum anfassen verführen. Der Stoff muss sich so zur Seite schieben lassen, dass er ihre Brüste auch liebkosen kann ohne den BH auszuziehen. Beim Slip ist es ähnlich. Wenn sie einen Slip trägt, was nicht immer der Fall ist, soll er hervorheben und locken. Ihn locken, dessen Hände sie sich auf ihrem Körper ersehnt.

Das dritte Kriterium ist der Stoff. Und hier gibt es zwei Aspekte für sie. Der eine, ganz klar. ER muss ihn gerne anfassen. Manches, was so aufwendig bestickt ist, ist wohl mehr zum anschauen als zum anfassen gemacht. So geht es ihr durch den Kopf. Nein, beim Anschauen will sie nicht stehen bleiben. Das wäre wie den Tisch zu decken, um nicht zu essen. Der zweite Aspekt, für sie enorm wichtig, wie fühlt es sich durch den Stoff an, wenn er sie berührt? Kein Teil hat sie jemals gekauft, ohne dass sie das in der Umkleidekabine ausprobiert hat.

Sie hat ihre Wahl getroffen und geht in die Umkleidekabine. Sich im Spiegel betrachtend, zieht sie sich aus. Der schwarze Samt-BH bedeckt ihre Brustwarzen gerade eben. Hell wölbt sich ihre Brust über seinen Rand hinaus. Weich und voll fühlt es sich an, wenn sie die angezogene Brust umfasst. Der Samt ist dünn und elastisch, so dass ihre Brustwarzen prompt reagieren, wenn sie diese von der Stoffseite her reibt. Ganz leicht lässt sich der Stoff von der Brust schieben. Mit roten Wangen streicht sie über ihre harten Brustwarzen. Sie schließt die Augen.

Ihre Gedanken wandern zu ihm, während sie sich wieder anzieht. Nachher kommt er zu ihr. Still lächelt sie in sich hinein. Das Vorspiel hat schon begonnen, und er weiß es noch nicht.


Geschrieben

Schööööööööööööön!


×