Jump to content
ReiseFreund01

Pessimistisch oder Optimistisch ins neue Jahr?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Viele nutzen die Zeit der Feiertage auch mit tiefgründigen Gedanken und bilden Vorsätze.

Wie sieht ihr das neue Jahr für euch selbst?

Für mich wird das Jahr viele Abschiede bringen (Alter und Krankheit von Angehörigen) und ich bin in sehr schlechter Verfassung und begründet pessimistisch. Über sehr positive Wortmeldungen würde ich mich freuen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ich bin erstmal positiv gestimmt und gespannt was das jahr 2015 bringt.......alos auf geht#s leben und lieben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

voll optimistisch natürlich.
ich war nich nie ein pessimist aber dafür um so mehr realist


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Für mich wird das Jahr viele Abschiede bringen (Alter und Krankheit von Angehörigen) und ich bin in sehr schlechter Verfassung und begründet pessimistisch.


Seit 2009 lebe ich mit diesem Gedanken, immer wieder Angst und Sorge, daß ich das nächste Jahr nicht mit meiner Mutter erleben kann/darf.

Ich habe für mich den Weg gewählt diese Sache einfach auf mich zukommen zu lassen, ändern kann ich eh nichts und Einfluß nehmen kann ich auch keinen.

Es gibt genau 2 Wege: Entweder ich *vergrätze* mir jeden Jahr den Jahreswechsel mit diesen trüben Gedanken oder aber ich versuch es einfach so hinzunehmen, wie`s ist.
Ich hab mich für den 2. Weg entschieden und werde mich dann damit auseinandersetzen (müssen), wenn`s soweit ist.

Dir alles Gute!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
subversiv6
Geschrieben

voll optimistisch natürlich.
ich war nich nie ein pessimist aber dafür um so mehr realist



Wie kann man/frau als Realist optimistisch sein? ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

oh das geht ganz gut, probiers aus ...
-----------------------------------------

von jemanden für immer abschied nehmen zu müssen ist traurig, aber vielleicht hilft es weiter wenn man sich nicht sagt dass man einen menschen verliert sondern sich sagt, dass jeder mensch irgenwann geht und wenn es eh so sein muss, dann ist es schön wenn der geliebte mensch nicht lange leiden muss.
das mag sich vielleicht etwas makaber für manche lesen, aber jeder tag eher ist für den betroffenen erfreulicher als wie ein tag länger unter schmerzen und leid.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

abschied nehmen ist für alle beteiligten schwer und schwierig, das mit würde zu tun. ob früher oder später gut ist, weiß keiner.....
also lieber den abschied aktiv gestalten und auch alles klären, was klärbar ist....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×