Jump to content
Trompetenbaum

Vergewaltigungsphantasie

Empfohlener Beitrag

Trompetenbaum
Geschrieben

Hallo, ist euch schon mal eine Frau mit solchen Gedanken untergekommen und wie wurde das ausgelebt. LG


  • Gefällt mir 2
commander12345
Geschrieben

hhhhhmmmmmmm noch nit


Geschrieben

ja ich habe es gelebt, mit einer ex die darauf stand...

im abgesprochenen, "sicheren" rahmen kann das sehr lustvoll sein.

allerdings braucht es ein hohes maß an vorheriger inszenierung wenns wirklich gut werden soll
grüße an alle
S.


  • Gefällt mir 1
Antimental
Geschrieben

Angbelich soll fast jede Frau solche Phantasien haben, die allerdings von der Vorstellung her nichts mit einer echten Vergewaltigung zu tun haben, sondern eher in die Kategorie "Machtspielchen" fallen. Also im Endeffekt eine romantisierte Variante dessen.
Kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass es allzu vielen Frauen gibt, die auf die "Mann rennt dir hinterher, zerrt dich in den Busch, hält dir ein Messer an den Hals", oder wie auch immer, Variante stehen.


  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Angbelich soll fast jede Frau solche Phantasien haben, die allerdings von der Vorstellung her nichts mit einer echten Vergewaltigung zu tun haben, sondern eher in die Kategorie "Machtspielchen" fallen. Also im Endeffekt eine romantisierte Variante dessen.
Kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass es allzu vielen Frauen gibt, die auf die "Mann rennt dir hinterher, zerrt dich in den Busch, hält dir ein Messer an den Hals", oder wie auch immer, Variante stehen.





..na vielleicht nicht wirklich so, aber romatisierte variante...naja, ich kann mich erinnern das es ganz schön zur sache ging

aber natürlich genießt frau das gefühl des ausgeliefert sein....in sicherheit


  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich würde mal sagen, Machtspiele sind in einem sicheren Rahmen, in dem ich meinem Partner 100% vertrauen kann was schönes, aber eine Frau die jemals vergewaltigt wurde, wird sich dies sicherlich nie wieder wünschen....


  • Gefällt mir 3
Geschrieben

ich sehe es ähnlich wie goldie...

solche dinge müss vorher eine genaue absprache finden.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich hatte mal ne Dame die sich Schlagen lassen ,ehrlich gesagt war ich geschockt AUgen zu Binden und Vergewaltigen , habe mir gedacht Hallo was geht den jetzt ab ,den Kontakt habe ich abgebrochen ich bin ehrlich gesagt damit nicht Klar gekommen ,bin Trotzdem kein weichei


  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

also nur weil eine frau sich schlagen lässt ist das noch lange kein rapespiel ^^

mein freund verdrischt mich auch nich auf teufel komm raus...


rapespiele haben für mich sehr sehr viel mit vertrauen zu tun... und mit timing und das drum rum muss 100% passen - unseren sm-bereich teilen nur wir beide... da dürfen andere nicht mitmischen - ganz einfach weil ich meinen partner kenne und umgekehrt..

btw., dass eine frau die missbraucht wurde, solche spiele nicht machen würde, verneine ich mal - vielleicht bin ich auch sowieso anders als die breite masse, aber pauschalisieren würde ich das nicht.. für mich hat es - wie meine vorredner schon sagten mit macht zu tun... und mit der vorliebe für schmerz...

es hat mit einer echten vergewaltigung nichts gemeinsam! um es nochmal in aller deutlichkeit zu sagen..

ich weiß nich wieviele threads dazu existieren... unzählige...


bearbeitet von Solanaceae
hach ja, die interpunktion mal wieder ^^
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Sicherlich mag ich altmodisch sein mit meiner Einstellung, aber ich habe ja auch nichts mit der SM Szene am Hut.
Denke aber wirkliche Vergewaltigungsspiele haben im Sexleben nichts zu suchen.

Und wenn ich als Frau vergewaltigt worden bin und diese Angst um das eigene Leben kennen gelernt habe, dann muß ich diese Situation verarbeiten, dies geht nur mit einer vernünftigen Therapie. Verdränge ich das evtl. aus Scham oder sonst irgendwas, können daraus auch Vorlieben werden, weil man es ja so kennen gelernt hat.

Und ja, auch ich spreche aus Erfahrung!


Geschrieben

Hi,
mir als Frau machen solche Art von "Spielen" Spaß, aber das hat nichts mit Gewalt oder Schägen zu tun.
Das ist mehr oder weniger nur ein Spiel in dem ich etwas härter rangenommen werden möchte.
Diese Art von "Spielen" lebe ich aber auch nur mit meinem jetzigem Partner aus da wir uns zu 100% vertrauen.
Ich hatte auch noch nie !!! dabei Schmerzen oder blaue Flecken oder ähnliches.
Wenn dem so wäre ist das dann auch kein Spiel mehr und der Typ könnte sich verabschieden.
Gruß Gaby


  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ja, das sind die Machtspiele, die man mit einem Partner, dem man vertraut ja auch sehr genießen kann, seh ich genauso! Das hat auch nichts mit Vergewaltigungsspielen zu tun finde ich.
Bei Schmerzen hört der Spaß aber wirklich auf....


Geschrieben

neinnnnnnnn- davon will ich nichts mehr wissen , bin in meiner ersten ehe fast nur vergewaltigt worden allerdings real.
habe lange gebraucht bis ich mich für fesselspiele in meiner jetzigen ehe begeistern konnte.


Geschrieben

Sicherlich mag ich altmodisch sein mit meiner Einstellung, aber ich habe ja auch nichts mit der SM Szene am Hut.
Denke aber wirkliche Vergewaltigungsspiele haben im Sexleben nichts zu suchen.

Und wenn ich als Frau vergewaltigt worden bin und diese Angst um das eigene Leben kennen gelernt habe, dann muß ich diese Situation verarbeiten, dies geht nur mit einer vernünftigen Therapie. Verdränge ich das evtl. aus Scham oder sonst irgendwas, können daraus auch Vorlieben werden, weil man es ja so kennen gelernt hat.

Und ja, auch ich spreche aus Erfahrung!



Hallo,

Ich habe selber schon 3 bis 4 Frauen kennengelernt, die definitiv auf "Vergewaltigungsspiele" standen. Und ich hatte vorher noch nie mit sowas zu tun und musste mich da erstmal langsam rantasten. Aber so ganz zu 100 Prozent durchgezogen habe ich es dann noch nicht. Denke einfach, dass das Wort "Vergewaltigung" der falsche Ausdruck für diese Wünsche ist.

Diese Frauen möchten einfach körperlich und mental dominiert werden. Sozusagen freiwillig einem Mann ausgeliefert sein, dem sie natürlich vertrauen und mit dem das vorher abgesprochen wurde. Dieses Gefühl jemandem völlig ausgeliefert zu sein, sich nicht wehren zu können und es trotzdem geil zu finden scheint bei nicht wenigen Frauen verbreitet zu sein. Das wird dann oft als Vergewaltigungsspiel bezeichnet, hat mit einer realen Vergewaltigung nichts zu tun, die sicherlich auch keine dieser Frauen erleben möchte.

LG
Patrick


  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ja Patrick, meine Worte und die von den meisten Anderen ja auch, dass was Du beschreibst, sind die Machtspielchen, die durchaus viele Frauen gut finden.

Haben aber eben nichts mit Angst und Schmerz zu tun, sondern einzig um Willenlosigkeit und Machtabgabe.

@ hcss: ja, kann ich sehr gut nachvollziehen!


  • Gefällt mir 1
Geschrieben



Diese Frauen möchten einfach körperlich und mental dominiert werden. Sozusagen freiwillig einem Mann ausgeliefert sein, dem sie natürlich vertrauen und mit dem das vorher abgesprochen wurde. Dieses Gefühl jemandem völlig ausgeliefert zu sein, sich nicht wehren zu können und es trotzdem geil zu finden scheint bei nicht wenigen Frauen verbreitet zu sein. Das wird dann oft als Vergewaltigungsspiel bezeichnet, hat mit einer realen Vergewaltigung nichts zu tun, die sicherlich auch keine dieser Frauen erleben möchte.

LG
Patrick


genau so ist es auch

es gibt immer zweilei dinge..das spiel ,was sehr anregend ,aufregen und lustvoll sein kann

oder die echte vergewalttigung die ungewollt und brutal geschieht


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Deise Phantasie hatte ich auch schon im Kopf,und dann dachte ich so mal darüber nach das es Frauen gibt dennen es wirklich passiert ist und die damit seelisch und köerperlich nie fertig damit werden darum hab ich diesen Gedanken schnell wieder aus meinem Kopf verband


Geschrieben

@ Goldie

Das schwierige dabei ist ja immer das Vertrauen und das Wissen des dominanten Parts, wo die Grenze ist. Ich würde daher immer dazu raten ein "Notfall-Wort" abzusprechen, wenn es ein Teil der Fantasie ist, dass der Partner auch dann weitermachen soll wenn sich die Frau dagegen wehrt. So ein Notfall Wort (oder auch eine Geste falls man knebeln will ) gibt mir als Mann dann auch die Sicherheit, dass es nicht zu weit geht.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

mir ist auch schon so eine frau begegnet.
sie hat es erlebt, und mit dem tod bezahlt...

mir selbst reichte die versuchte vergewaltigung, um eine nicht schöne erfahrung zu machen...
sorry, aber für sowas habe ich kein verständnis


Geschrieben

achtung unqualifizierter senf:

ich ehrlich gesagt kann es mir kaum vorstellen, aber es soll sowas geben, das sich paara so den kick holen...

und dann noch nen passwort ausmachen wenn´s zuheftig wird usw.

bleibt trotzdem für mich unvorstellbar....

und habe ich auch wenig verständniss für, denn solch ein ereigniss ist für eine frau so ziemlich mit das entwürdigenste was es gibt.


MfG
Rb_Y

Liebt mich, schlagt mich, hasst mich, aber irgnoriert mich nicht.


marccgn
Geschrieben

Hallo, ist euch schon mal eine Frau mit solchen Gedanken untergekommen und wie wurde das ausgelebt. LG



Wie schon mehrfach geschrieben sind diese Fantasien nicht so selten bei Frauen. Man muss hier aber ganz deutlich unterscheiden zwischen, Fantasien, Machtspielen, Vergewaltigungs/rapespielen und Dingen die mit Erotik auch bei noch so weiter Auslegung gar nichts mehr zu tun haben.

Fantasien sind eine Sache und im Kopfkino sind viele Dinge reizvoll und machen an. Das bedeutet aber nicht, dass auch die reale Umsetzung reizvoll wäre. Im eigenen Bett oder in der warmen Wanne ist es für manche Frau eben reizvoll sich den großen dunklen Unbekannten vorzustellen, der sie im Wald/der Tiefgarage verfolgt, packt zu Boden drückt und sie wild und hemmungslos nimmt. In der Tiefgarage oder im Wald ist die Situation auch wenn sie eins zu eins wie im Traum abläuft alles andere als erotisch.
Nur weil eine Frau solche Fantasien hat heißt das nicht, dass sie sie ausleben will. Viele Männer träumen auch vom Fallschirmspringen. Das bedeutet nicht, dass sie in 4000 Meter auch aus der Maschine springen ;o)

Gerade bei Vergewaltigungsfantasien liegt der Reiz und die Lust zu einem großen Teil in der Vorstellung, dass der Mann ein Fremder ist und die Frau sich nicht wehren kann (Die Verantwortung ab gibt und sich fallen lassen kann). Wenn man die Fantasie in ein Spiel umsetzt ist genau das Gegenteil nötig. Dann muss Frau den Mann wirklich sehr gut kennen und ihm vertrauen, damit sie sich fallen lassen kann.

Ein Vergewaltigungsspiel, bei dem sie sich gespielt ziert und wehrt und er ihr mit (sanftem aber bestimmten) Druck Die Hände fest hält, die Beine auseinander drückt und in sie eindringt kann für beide sehr reizvoll sein. Aber in der Fantasie ist es wichtig, dass sie ihn weder mit Tritten noch mit Schreien abwehren kann. Im Spiel muss! sie sicher sein, dass ein Wort von ihr genügt, damit er aufhört.

Insbesondere auch bei Plattformen wie pp.de muss klar sein, dass Frauen, die vielleicht im PN-Wechsel oder im chat solche Spielarten zu schätzen wissen und ggf. selbst initiieren, bei einem realen Treffen dann nicht begeistert sind, wenn ein Mann auch versuchen würde die Fantasie in die Tat umzusetzen.

@Trompetenbaum

nur weil sie diese Fantasie hat heißt das noch lange nicht, dass sie diese auch ausleben will. Und wenn Du mit dem Gedanken spielst das auszuleben, dann solltest Du zu allererst mit ihr darüber sprechen. Wenn sie sich fallen lassen soll, dann muss sie sicher sein, dass Du sie auch auffängst.


Geschrieben

Meine Freundin steht drauf, aber vom feinsten.

Ihre Idealvorstellung ist, das Sie von 2 Maskierten Männern verschleppt und betäubt wird und dann von beiden ran genommen wird.

Nachspielen kann man sowas nicht so schenll, allein schon das Problem mit dem Betäuben, die echten Betäubungsmittel sind Illegal und Alkohol ist zu Inziniert.

Aber spass haben wir dennoch, wenn ich in Uniform und Sturmhaube ankomme


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

hmmm, wenn ich mich so umsehe würde ich sagen: tleranz ist hier das zauberwort *find*


wie meinstn das jetzt? O.o


Geschrieben

wie meinstn das jetzt? O.o



naja, es ist wie das wort "rapegame" schon sagt: ein spiel.

und sicher muß man nicht alle spiele verstehen, aber wenns einvernehmlich ist sollte man die leute die drauf stehen wenigstens tolerieren, oder im idealfall akzeptieren in ihren neigungen.
so meine ich das


  • Gefällt mir 1
×