Jump to content

Rape-Phantasien - Eure Erfahrungen?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi!

Wie steht ihr zu Rape-Phantasien von Frauen? Schon mal erlebt und wie weit seid ihr da gegangen???

Für mich als Dom ist das natürlich das NonPlusUltra! ^^

Leider findet man Frauen, die so veranlagt sind, recht selten.

Gruß
Domatorian


Geschrieben

.
Das ist ein heißes Eisen.

Damit es auch wirklich "Rape"-Play ist darf die Frau es vorher ja nicht wissen. Somit verlässt man den SSC-Spielbereich und begibt sich auf das RACK-Glatteis.

Für mich persönlich ist das ein absolutes No-Go.
Sessions müssen mMn immer konsensual stattfinden.

Mein Fazit:
Es sollte Fantasie bleiben.

my 42
.


Geschrieben

Gut, dann war es zumindest in meinem Fall kein richtiges Rape-Play, weil wir es vorher abgesprochen haben. So die totale Überraschung wollte sie dann doch wohl nicht...

Wir haben uns dann eher ein Art Rollenspiel überlegt, wie zum Beispiel "Ich überrasche meine neugierige Nachbarin beim durchschnüffeln meiner Schubladen im Schlafzimmer." oder "Versicherungsvertreterin versucht mir zu Hause einen Vertrag aufzuschwatzen und mich dabei über den Tisch zu ziehen."

Wichtig war ihr, das gespielte Gewalt wie auch Gegenwehr dabei ist. Aber schlussendlich wollte sie, dass ich die komplette Kontrolle über sie habe und praktisch auch alles mit ihr mache, wozu ich Lust habe, solange der Schein der Hilflosigkeit bei ihr da ist und es auch richtig zur Sache geht.


Geschrieben

.
Dann ist es ein klassisches Rollenspiel. Sowas kann unheimlich scharf sein, wenn bei beiden "der gleiche Film läuft".

Eine Session sollte mMn immer ein Spiel sein. Für mich hat es einen Anfang und ein Ende, auch wenn jetzt etliche 24/7er über mich herfallen werden. Wichtig ist auch, dass das Spiel beendet wird, wenn es auch NUR EINEM der Beteiligten nicht mehr zusagt.

Immerhin hat sie die Kontrolle abgegeben. Es ist einfach der Reiz des Unbekannten und das Gefühl ausgeliefert zu sein. Entweder man fühlt es, oder man fühlt es eben nicht. Einem Vanilla sowas zu erklären ist wie die Beschreibung von Farben bei einem Blinden.

Innerhalb dieser Grenzen ist dann nahezu alles erlaubt. Manche lieben einfach die Fixierung, andere legen sogar die Entscheidung ob AO oder nicht in die Hände des Doms. Wer will da die Grenzen festlegen wie weit man gehen darf? Der Topf muss halt den passenden Deckel finden - that's it.

GG Isa


Geschrieben

Beim ersten Mal war es eher kritsch für mich! Natürlich hatten wir gewisse Signale abgemacht, die bedeuteten "Stop! Nicht weiter", aber wenn man von Natur aus im realen Leben nicht gewaltätig ist, dann kann man auch im Rollenspiel nicht komplett aus seiner Haut. Ich fragte also zu oft nach, ob noch alles in Ordnung ist oder ob ich zu heftig bin. Das törnte sie dann wieder ab!

Beim zweiten Mal gings dann erheblich besser, weil sich beide besser auf den anderen einstellen konnten und die Grenzen klarer waren. Wir konnten Grenzerfahrungen ausloten. Für mich der beste Sex meines Lebens und auch für sie ein extremer Kick.


Geschrieben

.
Es ist (im wahrsten Sinne des Wortes) noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dass man erst mal Erfahrungen machen muss und sich an bestimmte Spielarten rantastet ist normal und auch durchaus vernünftig. Doms, die völlig unerfahren Vollgas geben, sind zumeist Dumm-Doms.

Wenn es für euch beide ein echter Kick war, dann versucht doch mal einen Dritten in das Spiel einzubauen - wie auch immer. Es gibt da jede Menge Spielarten.

Für sie ist es nichts was sie eh schon kennt. Ein "Fremder" der sie gewaltsam nimmt, ist wesentlich authentischer. Du kannst dabei mit deiner Gegenwart sicherstellen, dass nichts passiert, was nicht passieren soll.

GG Isa
.


Geschrieben

Hi,
wenn in einer Beziehung alles passt und man sich vertraut finde ich es als Rollenspiel spannend.
Ich würde solche Spielchen, in dem Fall wirklich ein Spiel, aber nie mit einem fremden Mann praktizieren.
Ich betone, es bleibt ein Spiel, nichts anderes.
Gruß Gaby


Geschrieben

.
Für sie ist es nichts was sie eh schon kennt. Ein "Fremder" der sie gewaltsam nimmt, ist wesentlich authentischer. Du kannst dabei mit deiner Gegenwart sicherstellen, dass nichts passiert, was nicht passieren soll.
.



Ist schon in Planung, Isa. Sie hat das selbst schon mal in den Raum geworfen und ich kann es auch nachvollziehen.


Sie und ich sind kein Paar, Gaby! Und verbindet außer der sexuellen Neigung nicht wirklich viel. Sehr oft haben wir es auch noch nicht gemacht, da sie voll im Berufsleben steht (Leitungsposition) und extrem wenig Zeit hat. Deshalb suche ich ja auch hier nach Frauen, die evtl. auch ähnliche Neigungen und Phantasien haben. ^^


Geschrieben

Rape Fantasien fallen unter die gleiche Spielart wie alle Zwangsfantasien, welche im Grunde immer schwer umzusetzen sind.

Denn der „Sub“ benötigt für den Reiz tatsächlichen Zwang und begibt sich dadurch in eine gefährliche Position und der „Dom“ begibt sich dabei sehr weit in den illegalen Bereich ohne jegliche Absicherung.

Um es auf den Punkt zu bringen, eine Zwangsfantasie tatsächlich zu erfüllen, würde „Vergewaltigung“ bedeuten. Die Balance zwischen Rollenspiel und Straftat ist daher sehr schwierig umzusetzen. Voraussetzung ist daher Vertrauen, eine längere sexuelle Beziehung und ein gewisser Grad an Professionalität.

Anzumerken wäre noch, dass es bei tatsächlicher Umsetzung kein „Safeword“ und auch keine freie Willensbestimmung des „Subs“ gibt.

Auf der anderen Seite ist diese Spielart gerade im BDSM unter Frauen bzw. femininen Personen häufig anzutreffen.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass man dies niemals beim ersten Treffen umsetzten kann bzw. sollte. Und es für den richtigen Kick unvorbereitet am Besten ist und man selbst eher nur als Aufpasser und Regisseur fungieren sollte.

Die Fähigkeit Angst in seinen Gegenüber, trotz Vertrauen, erzeugen zu können, ist eine Voraussetzung hierfür.


Seidenmichel
Geschrieben

Mein Eindruck ist, daß viele, egal ob M oder W, vorgeben solche Phantasien haben, aber eigentlich gar nicht wissen, um was es sich dabei handelt; und wenn es darum geht, solche Phantasien real werden zu lassen, ist beispielsweise das Augen verbinden schon zu viel...


Geschrieben

Hallo Domatorian

das ist ein sehr heikles Thema. Meine letzte Ex hatte solche Fantasien. Sie stand auf extrem SM , nach einer 10 Mann Gangbang sagte sie nur – schade das mich keiner Geschlagen hat. Mit der konnte ich egal wo machen was ich wollte. Das nur zur Info das sie wirklich krass drauf war. Einer ihrer größten Wünsche war eine Vergewaltigung – ohne Vorwarnung und auch mit Gewalt. Ich habe mich darüber unter anderem mit einem bekannten Veranstalter von SM Sessions unterhalten. Er hat mich informiert, auch wenn eine Frau ihre schriftliche Einwilligung gibt, kann Sie danach aus welchem Grund auch immer, im nach hinein eine Anzeige machen. Auch wenn das schon Monate zurück liegen sollte. Die männlichen Teilnehmer haben dann ein massives Problem. - ich würde es bei der Fantasie belassen.


Frivolchen
Geschrieben

Was die Phantasien Betrifft, ja da wurden Filmszenen nachgespielt.
"A bad Date" z.B.

Kennt ihr auch Filme wo es solche Szenen gibt??


Geschrieben

Kennt ihr auch Filme wo es solche Szenen gibt??



Es gibt einen Haufen an Filme mit solchen Szenen. Im Netz sogar eine Seite, die sich nur mit solchen Filmen befasst.


Und um nochmal auf den Vorredner zu sprechen zu kommen. Natürlich darf man sich nicht auf sowas einlassen, wenn nicht absolutes Vertrauen da ist. Von Frau in Richtung Mann, wie auch umgekehrt. Deshalb empfinde ich es sicher reizvoll für eine Frau, es mit einem komplett Fremden zu machen, weil die Illusion einer Vergewaltigung dann einfach intensiver ist. Das Risiko ist aber ziemlich unkalkulierbar, sodas ich zumindest in der Nähe sein müsste, um Notfalls eingreifen zu können...


Geschrieben

So ein Rollenspiel möchte ich definitiv mal erleben. Sage ich zum jetzigen Zeitpunkt...

Was passiert, wenn es dann doch dazu kommt - vllt mit mehreren Beteiligten - kann ich nicht sagen. Kopfkino ist das eine, die Realität das andere

Außerdem ist es eine Gratwanderung. Für den aktiven wie auch den passiven Part. Dazu sollte auf jeden Fall viel viel Vertrauen da sein

Lg
catta


Geschrieben

Also uns beiden gibt es definitiv einen Kick!

Sie kann sich eben auch ganz gut in das Rollenspiel versetzen und vergisst, dass wir eigentlich befreundet sind.


Frivolchen
Geschrieben

Es gibt einen Haufen an Filme mit solchen Szenen. Im Netz sogar eine Seite, die sich nur mit solchen Filmen befasst.


Das wissen wir, aber bei welchem Film-/ oder -szene ging es bei euch rund???


CMNF-Freunde
Geschrieben

Hallo Domatorian, hätte Dir ja gern ne PN geschickt das Thema betreffend aber leider kommt man nicht durch Deinen Filter! :-)


Seidenmichel
Geschrieben


Was passiert, wenn es dann doch dazu kommt - vllt mit mehreren Beteiligten - kann ich nicht sagen.



Hallo Catta,

gerade bei mehreren (fremden) Beteiligten ist das Risiko, das das Ganze ausartet, besonders groß !


CMNF-Freunde
Geschrieben

Also Rape-Spiele sind für uns die Königsdisziplin! Eine wahnsinnig aufregende Sache wenn das nötige Vertrauen vorhanden ist! Besonders mit mehreren Männern ein Genuß! Die absolute Grundvorraussetzung ist allerdings das es beide wollen! Wenn ein Partner dazu nur überredet wird, kann es große Schäden anrichten!


Geschrieben

Hallo Domatorian, hätte Dir ja gern ne PN geschickt das Thema betreffend aber leider kommt man nicht durch Deinen Filter! :-)



Jetzt geht es...


Geschrieben

Meiner/unserer Erfahrung nach gibt es bei diesem Thema viel mehr geeignete Frauen als Männer, die sich trauen ihre Phantasien auch in die Tat umzusetzen.

Eine zuverlässige kleine Männerrunde konnte ich leider seit Jahren nicht zusammenstellen. Daher bleibt es für viele mutige und interessierte Frauen leider eine Phantasie.

P.s. die Männer waren bisher entweder zu Ängstlich oder zu Egoistisch um für solch ein Spiel in frage zu kommen.

Die Frauen hingegen waren mutiger und wollten meist "noch mehr" Realismus


Geschrieben

das ist für mich so der Abturner. Überhaupt Rollenspiele.
Aber dann noch mit Gewalt, geht gar nicht.
Möchte das selber nie erleben, und schon gar nicht aktiv so was machen. Auch wenn es abgesprochen ist.
Dann Schaue ich lieber Wrestling, wenn ich abgesprochene Gewalt sehen möchte.


DerLeibhaftige
Geschrieben

Auch dieser Poppen.de-Thread ist nun vollständig: Punish gab sein Missfallen kund...

btt: Es reizt mich, und steht noch auf meiner Liste! Ich denke aber, das entweder das berühmte Ampelsystem oder ein verabredetes Codewort zum Abbruch zum Einsatz kommt.


Geschrieben

Als Chat-Rollenspiel zwar schon mal probiert, aber in der Realität doch ziemlich heikel.


Geschrieben

Ich hatte vor kurzem eine Affäre und Sie mochte es,
es ging soweit das sie mir einen Schlüssel für Ihre Wohnung gab um sie dort beispielsweise mitten in der Nacht zu überraschen und entsprechend zu "nehmen".
Allerdings kannten wir uns wirklich sehr gut bis dahin...
Es ging von würgen über spanking usw
Leider hast du recht das ist sehr selten


×