Jump to content
Berlin3erbi

Keuschheitswerkzeuge ?

Empfohlener Beitrag

Berlin3erbi
Geschrieben

Hallo Gemeinde,

ich suche einen Laden, Hersteller oder Versand der Peniskäfige oder sowas ähnliches geeignetes vertreibt.
Was es bei Amazon so gibt ist schlecht verarbeitet und rostet oder gefällt mir nicht und ist nicht für Dauerbetrieb geeignet.
Wer kennt was und kann Tipps geben?


MikeNelson
Geschrieben

Wirklich taugen tun nur Voll-KG.
Beispiele :
Latowski (hatte ich)
MySteel
Fetisch Felix (hatte ich einen CS-700)
Neosteel

Klar, kostet mehr als der Amazon Müll, ist aber auch wirklich sicher, und wird einem auf den Leib geschneidert.


zoegling
Geschrieben

Diltoking schau da mal der Preis ist ok da


rubiotom
Geschrieben

die penis käfige sind bei allen anbietern die gleichen
nur bei den preisen gibt es kleine unterschiede
habe einige verschiedene P käfige
aus mettall und kunstleder
sowie
ganz körper harness aus schwerem leder
brust , tailen , schritt harnesse aus kunstleder
verschiedene fessel sets


rubiotom
Geschrieben

anscheinend war das dann doch nur neugier ;-)


Berlin3erbi
Geschrieben

Also ich hab mir die empfohlenen Seiten mal angesehen. Das ist ganz schön heftig wenn man berücksichtigt dass ich aktuell keine Schlüsselherrin habe und das Schloss jederzeit selbst öffnen kann.
Bei einem Modell das ich tatsächlich jeden Tag tragen muss und nicht weis ob und wann es mal geöffnet wird siehts natürlich anders aus. Da steht höchste Qualität und Tragekomfort viel stärker im Vordergrund


rubiotom
Geschrieben

kannst ja den schlüßel weg werfen
vielleicht findet sich ja ne Herrin mit bolzenschneider ;-)


cuckoldpaar934
Geschrieben (bearbeitet)

Lass dir zwei Ringe machen einen in der Vorhaut und einen am Bauch dan kann Frau mit .
kleinen schloss verhindern das Mann bei sich selber rum spielen kann oder fremdvrrkehr haben kann und Mann kann sich trotzdem gut reinigen....Käfig ist die Spielvariante für mochtegerne cuckolds taugen nicht viel.wahre cuckoldpaare da darf der eigene Ehemann mal einmal im Jahr ficken..reale cuckoldfrau wird ausschließlich fremd bestiegen und der Ehemann hat das vergnügen sie später lecken zu durfen und Käfig ist nicht gut bester sind zwei ringe und kleines schloss für die dauerkeuschhsltung ist das ideale da kann Mann seinen penis pflegen , waschen aber nicht ornsnieren oder nur umständlich ganz vorsichtig onsnieren.. für hat weitgehnde kontrolle denn GV ist da nicht möglich.. eir schworen auf Ringe mit schloss finden das ideal unsere persönliche Meinung.


bearbeitet von cuckoldpaar934
Geschrieben

....Käfig ist die Spielvariante für mochtegerne cuckolds taugen nicht viel.wahre cuckoldpaare da darf der eigene Ehemann mal einmal im Jahr ficken..


Es gruselt mich immer entsetzlich, wenn mir jemand mitteilen will, wer und was als "wahr" und "echt" anzusehen ist.
Genau wegen dieser bescheuerten Einstellung werden Kriege geführt und Menschen anderen Glaubens oder Mentalität getötet.
IHR habt EUREN Weg für EUCH gefunden.
Nun aber zu behaupten, alle anderen Wege oder Auslebungen gewisser Spielarten wären nicht wahrhaftig und somit nicht zu zählen, zeugt schon von extremer Engstirnigkeit.

Ich bin immer wieder froh, solche Texte zu lesen, zeigt sie mir doch auf, mit wem ich NICHT unbedingt in engeren Kontakt zu treten wünsche ...


  • Gefällt mir 1
ohne-limitsDWT
Geschrieben

Lass dir zwei Ringe machen einen in der Vorhaut und einen am Bauch dan kann Frau mit .
kleinen schloss verhindern das Mann bei sich selber rum spielen kann oder fremdvrrkehr haben kann und Mann kann sich trotzdem gut reinigen....


Ja ne, ist schon klar. Und was ist, wenn Mann auf Toilette muss?

Aus der Sklavenzeit stammt das Piercing Oetang, welches ich lange getragen habe.
Es werden Ringe in die Vorhaut gesetzt, die beim GV stimmulierned wirken können. Der Gedanke war allerding ein anderer. Die Vorhaut wurde bei den Sklaven verschlossen, damit sie keinen GV haben können.
Diese Variante kann man heute noch anwenden, wobei zu bedenken ist, dass Ringe jederzeit geöffnet werden können.
So wäre es erforderlich, die Einstichlöcher so zu weiten, dass der Bügel eines Schloßes hindurch paßt.


Geschrieben

Ich kann mich irgendwoher erinnern, dass ein Piercing an der Vorhaut, bzw. den Resten davon und am Hodensack, mit einem Schloss verbunden, sehr wirkungsvoll und auch relativ preisgünstig sein soll.
Der weitere Vorteil wäre, dass das Urinieren nur noch im Sitzen erfolgen kann und dementsprechend verspritztes Toilettenumfeld hinfällig ist.
Aber ich selbst trage keine Piercings, deswegen ist dies kein eigener Erfahrungshinweis.


rubiotom
Geschrieben

hat zumindest den vorteil
mann muß nicht immer wieder ums klo putzen ... lach


rainbowz
Geschrieben

Also ich hab seit 6 Jahren den Latowski. Besser und sicherer geht Keuschhaltung nicht....


Geschrieben

Die Idee mit den Ringen finde ich sehr interessant ... daran habe ich noch gar nicht gedacht, aber das scheint wirklich eine gute Lösung zu sein.


Geschrieben

Wie wäre es mit einfach alles zunähen, Sack hochziehen, erst mal am Unterbauch festtackern und dann in Ruhe mit nem sauberen Stich vollenden....

Mein Gott, irgendwie weiß ich mit solchen Vorlieben nichts mehr anzufangen


Geschrieben

die Piercings sind ein Kombi aus einem Prinz-Albert und Sackring Piercing.

ein Wichsen ist natürlich möglich, was auch in den meisten KG's geht.


Geschrieben


ein Wichsen ist natürlich möglich


eben um das gehts. solange die selbstbefriedigung möglich ist wäre es keine keuschhaltung.


Easylover1971
Geschrieben

eben um das gehts. solange die selbstbefriedigung möglich ist wäre es keine keuschhaltung.



Absolute Sicherheit wird es nur mit einem relativ teueren Voll KG geben, die Schellen sind immer ein Kompromiss...

Und diese muss (oder soll) man dann täglich zum reinigen öffnen...

Wobei ich es auch absolut geil finde, wenn die Schlüsselherrin mit der Zunge oder der Fingernägeln an bzw. durch die Öffnungen spielen und reizen kann....


Geschrieben (bearbeitet)

(Hier schreibt der Cucki in der Beziehung:)

Ich besitze inzwischen 3 Kunststoffkäfige aber keiner ist wirklich zum längeren Tragen geeignet. 

Der CB6000 ist schon so eng, dass mein Kleiner (dennoch 4 cm Durchmesser in schlaffem Zustand) nur mühsam reingequetscht werden kann. Ich muss also ein gel benutzen das natürlich nach einer gewissen Zeit klebt. Der A-Ring scheuert wie blöd und nach spätestens 24 Stunden bin ich derart wund, dass es nicht auszuhalten ist, von einer Infektionsgefahr mal zu schweigen.

Der Lovejail von Chastity-Steel ist ein ganz anderes System mit Hüftgurt und Schrittband. Der eigentliche Käfig wird mit einer massiven Kunststoffplatte an dem Gürtel befestigt. Genau diese Platte drückt aber genauso massiv gegen das Schambein. Außerdem trägt er doch ganz schön auf so dass die Keuschhaltung eher öffentlich wird.

Als drittes habe ich dann einen Bon4- Silikonkäfig angeschafft. Auch hier (wenn auch etwas später) habe ich das Problem mit dem Wundscheuern. darüberhinaus kann man in dem Ding doch masturbieren.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem besser zu tragenden Käfig da meine Frau mich länger einsperren möchte. Wer kann mir dabei helfen und über seinen KG berichten? Besonders interessant fände ich auch, wenn mir jemand etwas zum RCB sagen könnte. Ich habe den bei Triskellion (und nur da) gefunden und suche vergeblich nach Erfahrungsberichten. Von den Bildern her erscheint er mir aber vielversprechend.

Die Bilder zeigen alle 4 angesprochenen KG's

*** edit by admin - sorry, aber sind hier keine FSK 18-Bilder erlaubt, bitte im Bedarfsfall per PN weitergeben ***

 

 

 

 

bearbeitet von CaraVirt
FSK 18-Bilder entfernt
MikeNelson
Geschrieben

Einen Latowski muss man nicht täglich öffnen zum reinigen. Das geht bei der täglichen Dusche sehr gut durch die reinigungslöcher. Dazu ein mal die Woche ein langes, wohltuendes Bad und alles ist gut. 

Meine längste verschlusszeit im Latowski war 4 Monate. Völlig ohne Probleme... und natürlich auch absolut ohne Ablegen.

Leider musste ich den abgeben, da er von mir und meiner Ex angeschafft wurde, und sie nicht duldete das mich eine andere Frau darin mal Keusch hält. Meine Jetzige Ehefrau mag es ausserdem lieber, wenn sie mein Glied sieht und damit spielen kann. 

So habe ich ein Prinz albert stechen lassen, welches mittlerweile auf 8mm gedehnt wurde und trage nun einen Käfig ohne lästigen A-Ring (der der um Penis und Hoden geht) , so das erektionen auch nachts kein Problem darstellen, allerdings Onanieren nicht möglich ist. Klar kann ich an ihm rumarbeiten, aber ohne meinen "sweet spot" , der Punkt unter der Eichel, zu berühren habe ich keine chance zu kommen...

 

Wer sich das genauer ansehen will, schaut auf Tumblr nach ourchastityadvantures . Das ist unser Blog. 

 

Aber, ganz davon abgesehen, kommen? Konnte ich in jedem KG bislang. Selbst im Latowski. Wenn man da eine weile drin steckt, wird er nicht mehr so schnell hart, wenn man erregt ist. Wenn man dann die richtige Bewegung (in meinem fall den Latowski vorne an eine Tischkarte oder ähnliches drücken und in damit sozusagen zu Penetrieren) macht, kann man in kurzer zeit durch die aufgestaute geilheit sehr schnell kommen. Erfüllend und wirklich befriedigend ist das nicht, eher wie ein ruinierter Orgasmus, aber das wars auch. 

In allen anderen Schellen usw die ich besaß konnte ich durch einfaches anhalten eines ausreichend starken Vibrators sehr schnell kommen, aber auch da, das selbe, nicht wirklich erfüllend oder befriedigend. 

rubiotom
Geschrieben

ein P - Käfig bedeutet nicht gleich keusch

du kannst halt nicht poppen aber wenn du darin solange gereizt wirst bist du dann abspritzt .

wow ...

kennt ihr denn P - KÄfig  Hudinni ?

da ist die Spitze frei , das hat auch was

licking_kiss
Geschrieben
Am 14.12.2015 at 16:05, schrieb CuM2015:

(Hier schreibt der Cucki in der Beziehung:)

Ich besitze inzwischen 3 Kunststoffkäfige aber keiner ist wirklich zum längeren Tragen geeignet. 

Der CB6000 ist schon so eng, dass mein Kleiner (dennoch 4 cm Durchmesser in schlaffem Zustand) nur mühsam reingequetscht werden kann. Ich muss also ein gel benutzen das natürlich nach einer gewissen Zeit klebt. Der A-Ring scheuert wie blöd und nach spätestens 24 Stunden bin ich derart wund, dass es nicht auszuhalten ist, von einer Infektionsgefahr mal zu schweigen.

Der Lovejail von Chastity-Steel ist ein ganz anderes System mit Hüftgurt und Schrittband. Der eigentliche Käfig wird mit einer massiven Kunststoffplatte an dem Gürtel befestigt. Genau diese Platte drückt aber genauso massiv gegen das Schambein. Außerdem trägt er doch ganz schön auf so dass die Keuschhaltung eher öffentlich wird.

Als drittes habe ich dann einen Bon4- Silikonkäfig angeschafft. Auch hier (wenn auch etwas später) habe ich das Problem mit dem Wundscheuern. darüberhinaus kann man in dem Ding doch masturbieren.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem besser zu tragenden Käfig da meine Frau mich länger einsperren möchte. Wer kann mir dabei helfen und über seinen KG berichten? Besonders interessant fände ich auch, wenn mir jemand etwas zum RCB sagen könnte. Ich habe den bei Triskellion (und nur da) gefunden und suche vergeblich nach Erfahrungsberichten. Von den Bildern her erscheint er mir aber vielversprechend.

Die Bilder zeigen alle 4 angesprochenen KG's

*** edit by admin - sorry, aber sind hier keine FSK 18-Bilder erlaubt, bitte im Bedarfsfall per PN weitergeben ***

 

 

 

 

Also ich lebe seit Jahren eingeschlossen in einer KG-Schelle (Typ Desire, gerecke-kg, allerdings aus Edelstahl, maßgeschneidert und mit Spikesring. Absolut alltagstauglich. Bin selber oft monatelang ohne Aufschluss. "Absolut" ausbruchsicher sind wohl nur die Voll-KG, da ist es aber mit der Alltagstauglichkeit und der Dauertragefähigkeit schwierig. Zusammen mit dem Spikesring und guter Anpassung (ich trage inzwischen den 3. angepassten / verengten KG) ist aber auch die Schelle zu 99% sicher. "Sicher" heißt übrigens "nur" keine eigene Nutzung, aber nicht Unmöglichkeit des Spritzens. Bei konsequentem Tragen(müssen) wird die Lust aber seeeehr gut kontrolliert und deine Frau wird ihre Freude an den Folgen deiner Keuschhaltung haben.

Geschrieben
Am ‎31‎.‎05‎.‎2015 at 10:49, schrieb cuckoldpaar934:

Lass dir zwei Ringe machen einen in der Vorhaut und einen am Bauch dan kann Frau mit .
kleinen schloss verhindern das Mann bei sich selber rum spielen kann oder fremdvrrkehr haben kann und Mann kann sich trotzdem gut reinigen....Käfig ist die Spielvariante für mochtegerne cuckolds taugen nicht viel.wahre cuckoldpaare da darf der eigene Ehemann mal einmal im Jahr ficken..reale cuckoldfrau wird ausschließlich fremd bestiegen und der Ehemann hat das vergnügen sie später lecken zu durfen und Käfig ist nicht gut bester sind zwei ringe und kleines schloss für die dauerkeuschhsltung ist das ideale da kann Mann seinen penis pflegen , waschen aber nicht ornsnieren oder nur umständlich ganz vorsichtig onsnieren.. für hat weitgehnde kontrolle denn GV ist da nicht möglich.. eir schworen auf Ringe mit schloss finden das ideal unsere persönliche Meinung.

 

mal an dieser Stelle fragen will was ist onsnieren??

×