Jump to content
SexyMaus241991

Analneuling...

Empfohlener Beitrag

SexyMaus241991
Geschrieben

Hallo Ihr Lieben..
Alle sprechen immer von Anal und wie toll das ist.. Nun will ich es auch mal ausprobieren...
Aber wie bereitet man sich am besten darauf vor? Hab keinen Partner dafür und will es mir selber machen. Ist das dann auch so geil? Wie dehne ich am besten oder auf was muss ich achten?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Achte auf Sauberkeit und dann taste dich langsam ran. Vielleicht mit den Fingern anfangen...

LG


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
maverick_0665
Geschrieben

hallo
ich bin Matthias.
Wenn du möchtest können wir gerne mal Quatschen über dieses interessante wie auch sehr geile Thema ...
Man(n) und auch Frau kann viel verderben auf dem Weg zum Ziel.

Schreib mich an wenn du möchtest.

LG Mattze


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SexyMaus241991
Geschrieben

Mit in paar fingern habe ich schon angefangen.. Kann dem ganzen aber noch nichts prickelndes abgewinnen... Ist das normal? Macht es vllt nur mit Partner spass?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Moin ,
Melde dich mal .
Wenn sich dabei zeit läßt ,ist es eine geile sache.
Leider dein Filter.
Lg.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

das ist wie mit allen dingen,der eine mag es der andere nicht.
meine bessere hälfte,meine süße mag es gern,andere frauen mögen es absolut nicht.ich selbst mag es auch nicht,weder aktiv noch passiv.
teste es für dich,dann wirst du es wissen.aber es ist nichts ungewöhnliches,wenn du es nicht magst,laß dir da nichts einreden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
sylva81
Geschrieben

also ich find es richtig geil man findet nur wenige Männer die es richtig angehen die meisten gehen an der Sache viel zu schnell rann langsam ist das Zauberwort dann macht es auch richtig spass


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo Sylva,
stimme dir zu.
Es macht dann richtig Spaß .
Schade dein Briefkasten ist voll.
Hätte dich gern angeschrieben.
Lg


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Mit in paar fingern habe ich schon angefangen..



Ja, das ist genau richtig. Wie die anderen schon meinten: Schön langsam.
Manche Frauen mögen es total. Manchmal geht es nicht anders, weil der Größenunterschied es einfach nicht anders zulässt.

Du kannst es mal mit geschältem Obst/Gemüse als nächstes probieren.
Eine Möhre ist ein guter Anfang, sonst haben wir die berühmte Gurke.
Ich selbst bin da unerfahren, hörte aber von experimentierfreudigen Freundinnen, dass sie damit viel Spass ahben können.

Was ich gut nachvollziehen kann ist diese Dildo-Ähnliche Teil, was man sich reinsteckt und es dann aufgepumpt wird. Eine Bekannte von mir liebt es und schwört darauf, weil sie damit "so richtig schön eng wird", wie sie es sagt ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Gemüse kann man toll finden, muß man aber nicht.

Ich denke mal, man, also Frau, ist mit einem Anal-Toy besser bedient. Der einschlägige Fachhandel hält da ja so das ein nette Spielzeug bereit. Mit etwas dünnem mit ca. 3 cm Durchmesser zu starten ist sicher keine schlechte Idee.
Wenn das Spaß macht, dann kann Frau ja ein Toy wählen, welches nach hinten dicker wird.
Und Zeit lassen, mit viel gutem Gleitmittel passt so manches.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Inguimero
Geschrieben

Wichtig ist vor allem viel Gleitmittel, damit es schön fluscht. Und am Anfang mit Finger und kleinen Analplugs vordehnen. Man sollte es nicht gleich übertreiben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Das erste Mal Analsex – Tipps für einen leichten Einstieg

Viele Frauen lehnen Analsex ab, weil sie Bedenken haben, dass er schmutzig, riskant und schmerzhaft sein könnte. Die Praxis zeigt aber, dass alle drei Faktoren nicht auftreten, wenn sich beide Partner optimal auf den Analsex vorbereiten. Um den höchstmöglichen Lustgewinn aus Analsex zu ziehen, ist die Vorbereitung auf körperlicher und mentaler Ebene notwendig.

Fakt 1: Der normale Penis passt in den Anus

Ängstliche Frauen brauchen nur einen zur vollen Größe entfalteten Penis zu sehen, um den Gedanken an Analsex beiseite zu schieben. Dabei denken viele Frauen gar nicht daran, dass bei Hartleibigkeit ein ähnlich dicker Stuhlgang den Anus in der Regel gefahr- und schmerzlos passieren kann. Das Problem dabei ist nur, dass sich der Schließmuskel automatisch zusammen zieht, wenn er durch Berührung oder Druck gereizt wird. Er sollte deshalb vorbereitend auf den Analsex vorsichtig und geduldig mit den Fingern oder geeignetem Sexspielzeug entspannt werden. Dafür sind beispielsweise Gleitgel sowie spezielle Dildos geeignet, die eine recht dünne Spitze haben und zum Schaft hin breiter werden. Der Nachteil der Vorbereitung mit einem solchen Dildo ist jedoch, dass bei einem Handling durch den Mann das Feedback fehlt, ob und wann der Schließmuskel aktiv wird. Deshalb wird beim ersten Mal zur Dehnung mit den Fingern geraten. Wer lieber auf die Dildo-Variante zurückgreifen möchte, der kann diese auch online in speziellen Erotikshops wie auf eva.de finden. Dieser Online-Shop bietet neben dem Vorteil des kostenlosen Versands und Rückversands, auch eine neutrale Verpackung sowie einen nicht erkennbaren Absender, so muss es euch nicht unangenehm sein, wenn das Paket nach Hause geliefert wird.

Fakt 2: Analsex muss nicht schmutzig sein

Der versehentliche Abgang von Stuhl ist ein weiterer Gedanke, der viele Paare vom Analsex Abstand nehmen lässt. Wer das vermeiden will, sollte den Analsex innerhalb von ein bis zwei Stunden nach dem normalen täglichen Stuhlgang genießen. Alternativ wäre vor dem Analsex auch eine Darmspülung als sinnvolle Vorbereitung möglich. Wenn sie korrekt durchgeführt wird, gehen davon keinerlei Risiken aus. Sonst würden Darmspülungen nicht auch in der Medizin, beispielsweise als Vorbereitung auf die Geburt oder unter Narkose durchgeführte Operationen, angewendet werden. Die Darmspülung hat zwei Vorteile. Einerseits verschwinden dadurch mögliche mechanische Hindernisse in Form harter Kotbrocken und andererseits wird auch die Menge an Bakterien im Enddarm verringert, was wiederum das Risiko von Infektionen durch minimale Hautrisse beim Analsex reduziert.

Fakt 3: Fehlende Schmierstoffe können ersetzt werden

Wer Analsex praktizieren möchte, sollte wissen, dass der Darm in Gegensatz zur Vagina keine natürlichen Schmierstoffe zur Verfügung stellen kann. Auch davon leitet sich bei vielen Menschen die Angst vor Schmerzen beim Analsex ab. Diese Angst ist überflüssig, denn im Fachhandel für Erotikartikel und auch in der nächsten Apotheke gibt es verschiedene Gleitgele, mit denen der Naturschmierstoff optimal ersetzt werden kann. Damit werden das Eindringen des Glieds und die zur sexuellen Befriedigung notwendige Bewegung im Anus erleichtert. Wichtig ist auch die Benutzung von Kondomen, da beim Analsex häufiger kleine Risse entstehen können, die dann die Ansteckung für Krankheiten erhöhen. Allerdings wird von Kondomen mit strukturierten Oberflächen oder gar Noppen abgeraten.
Fakt 4: Gute Entspannung und Geduld verhindern Schmerzen beim Analsex

Analsex wird meistens von den Frauen abgelehnt, die Erfahrungen mit Männern gesammelt haben, die rabiat und ungeduldig eindringen. Dabei kann auch der Penis in der Vagina Schmerzen verursachen. Wer als Mann bereits beim „normalen“ Sex Einfühlsamkeit und Geduld bewiesen hat, der könnte beispielsweise beim Vorspiel durch etwas vorsichtige „Fingerakrobatik“ der Frau zeigen, dass auch die Stimulation im Anusbereich sehr angenehm sein kann. Hat sie das lustvoll genossen, wird sie sich eher entspannen können, als wenn der Mann es gezielt darauf abgesehen hat, seinen Penis in ihren Anus einzuführen. Beim Wunsch nach Analsex ist es erfahrungsgemäß hilfreich, das Vorspiel etwas auszudehnen und behutsam vorzugehen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
SilentHill_
Geschrieben (bearbeitet)

Dehnen schadet nicht.
Es gibt Analplugs, so -4-5 cm Durchmesser würde ich das mal dehnen.

und es gibt Männer, die können das gut, so einer ist für den Anfang ideal....

vielleicht beim ersten mal keinen Mann mit Riesenpenis nehmen.


bearbeitet von Alien_

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Pikant
Geschrieben

Am besten geht es mit einem Partner und nicht alleine. Alleine macht es nur Sinn, wenn man gleichzeitig masturbiert. Zumindest als Frau. Kennen keine, die alleine praktiziert durch Analsex zum Höhepunkt kommt. Vielleicht gibt es hier ja Ausnahmen
Und man(n) muss sich Zeit lassen, es gibt da nicht nur die Finger, sondern auch die Zunge. Vielleicht findest Du einen Partner, der Erfahrung hat und Dir zudem auch noch sympathisch ist, das ist dann wohl die beste aller möglichen Kombinationen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×