Jump to content

Die Morgenlust ... die Morgenlust ....

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich wollte mal hören, wem es genauso geht wie mir?
Ich habe morgens die grösste Lust auf poppen und zwar immer dann, wenn z.B. die Frau aufgestanden ist, noch etwas verwusachelt rumläuft, im T-Shirt und nichts drunter oder nur im String oder so, dann könnte ich glatt manchmal über sie herfallen und sie gleich auf dem Kaffeetisch poppen oder im Stehen an der Küchentheke. Bin ich pervers oder ist das normal?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

also ich hab morgens meistens lust...und da ich immer alleine schlafe (es sei denn ausnahmefall) liegts wohl net an stringtangatragenden frauen neben mir....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ist normal - geht mir und vielen Männern so. Hab ich nämlich auch schon mal mit meinen Freunden drüber gequatscht. Woran liegt's? An den süßen Träumen der Nacht, am warmen Bett oder an der vollen Blase, die auf die Prostata drückt. Ne ehrlich hat mir mal nen Arzt gesagt. Daher kommt übrigends auch die Morgenlatte.*grins*


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

die "morgenlatte" hat nichts mit der blase und prostata zu tun, sorry. das ist ein uralter irrglaube.

ich zitiere mal....

Die Ursache dieser speziellen Erektion liegt nicht in sexueller Erregung, sondern in der REM-Phase (Traumphase) des Schlafes. Während der REM-Phasen beschleunigt sich der Puls und die Atmung und der Schläfer durchlebt intensive Träume. Außer bei Albträumen kommt es in diesen Phasen auch häufig zur Erektion. Diese Erektionen sind unabhängig davon, ob der Trauminhalt sexuell ist oder nicht.

Alle Männer, die physisch zu einer Erektion fähig sind, erfahren im Schlaf normale Erektionen. Ein gesunder Mann kann in der Nacht zwischen einer und fünf Erektionen haben, und jede davon kann zwischen 15 Minuten und 40 Minuten oder länger andauern. Die Morgenerektion ist lediglich die letzte Schlaferektion der Nacht. Die Häufigkeit und Dauer der REM-Phasen nehmen bis in die Morgenstunden zu und die Tiefschlafphasen werden kürzer. Aus diesem Grund ist beim Aufwachen oder Gewecktwerden am Morgen die Wahrscheinlichkeit für eine Erektion höher als beim Aufwachen mitten in der Nacht.

Falls über längere Zeit kein Samenerguss (durch Masturbation oder Geschlechtsverkehr) stattgefunden hat, kann es auch zu einer Pollution (einem nächtlichen Samenerguss) kommen. Im Normalfall erfolgen die Schlaferektionen jedoch ohne Samenerguss.

Auch Frauen erfahren im REM-Schlaf häufig eine vaginale sexuelle Erregung (Befeuchtung der Vagina, Anschwellen der Klitoris und Schamlippen) – ein Phänomen, das jedoch beim Aufwachen weniger augenfällig und deshalb deutlich weniger bekannt ist als die Peniserektion.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

die "morgenlatte" hat nichts mit der blase und prostata zu tun, sorry. das ist ein uralter irrglaube.

ich zitiere mal....


Wenn das so ist, dann wechsel ich besser mal den Arzt. Aber mit den Träumen habe ich schon ganz gut getippt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
griselda
Geschrieben

Ich liebe es, noch vor dem Aufstehen Sex zu haben, das ist für mich die beste Zeit am Tag dafür. Glücklicherweise bin ich damit nicht allein und genieße das sehr.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
sweetdream510
Geschrieben

Komisch....da schein ich mal wieder ne Ausnahme zu sein.
Im Gegensatz zu meiner besseren Hälfte hab ich morgens alles andere als Lust auf Sex.
Bei den Herren der Schöpfung hör ich das allerdings auch ständig,das sie morgens am meisten Lust haben.

LG von Frau sweetdream


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Sex am Morgen war in all meinen Beziehungen auch eher die Ausnahme, irgendwie war ich immer mit Frauen zusammen, die morgens eher muffelig waren...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also Sex am Morgen hat schon was. Es kommt mir teilweise auch ein wenig intensiver als am Abend vor ... aber vielleicht liegt das ja an den süssen Träumen und daran, dass man ausgeruht ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
mollypassion
Geschrieben


ich finde mit sex wachwerden den mit abstand schönsten start in den tag!

molly!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tizia
Geschrieben

Morgens geht's am Besten!

Wenn denn Zeit wäre!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LiebhaBaer39
Geschrieben

Morgens einmal, Mittags zweimal, Nacht sooft es geht



Die Tageszeit ist nicht entscheident, sondern der Partner.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Tizia
Geschrieben

Hängt nicht von der Tageszeit die Partnerin ab?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
sexy_libelle
Geschrieben

Es gibt nichts besseres als den Tag mit geilem Sex zu beginnen. Man ist voll gut gelaunt.
Ich bin auch schon des öfteren feucht aufgewacht, und dann am besten gleich unter die Decke des evt neben einem liegenden Mannes und ihn wachblasen....herrlich....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LiebhaBaer39
Geschrieben

Stimmt auffallend.

Als erstes ein Küsschen auf die Nektarquelle und ein wenig naschen, da macht das wach werden endlich Vergnügen.
Zudem ist es das Beste Frühstück das ich kenne.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Stimmt auffallend.

Als erstes ein Küsschen auf die Nektarquelle und ein wenig naschen, da macht das wach werden endlich Vergnügen.
Zudem ist es das Beste Frühstück das ich kenne.




Genauso ist es!!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Iscander
Geschrieben

in der regel bin ich morgens unausstehlich und mag nicht poppen

aber ausnahmen bestätigen die regel


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
tarragona
Geschrieben

Hmm - also in der Regel morgens poppen - vor dem Aufstehen??? NÖÖÖÖ - das passt ja gar nicht

In der Regel - erst morgen schnell aufstehen - und dann poppen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×