Jump to content
Pumakaetzchen

Männertränen - "Heulsusen", ja oder nein?

Empfohlener Beitrag

Pumakaetzchen
Geschrieben

Ein Mann weint nicht!

Wenn ich Mütter höre, die ihren weinenden Jungs diesen Unsinn eintrichtern, krieg ich das kalte Kotzen. Das Ergebnis dieser "Erziehungsmethoden", sind gefühlskalte Machos, die kein Verständnis haben, wenn ein Mann oder vielleicht auch eine Frau mal Tränen zeigen.

Für mich ist es absolut kein Zeichen von Schwäche, wenn ein Mann Gefühle zeigt, und ihm die Tränen kommen. Im Gegenteil. Ich finde es gut, wenn ein Mann dazu in der Lage ist, seine Gefühe zu zeigen.

Mein Mann ist auch so erzogen worden. Immer nach dem Prinzip: Du bist ein Mann, du darfst nicht weinen! Nur Memmen weinen! Ich hab ihn in 29 gemeinsamen Jahren ganze zwei Mal weinen sehen: Als erst sein Vater und dann seine Mutter starben. Und auch da kullerten kurz ein paar Tränen und dann war es überstanden. Er hat nie seiner Trauer und seinen Tränen freien Lauf gelassen und ich weiß, wie sehr er gerade an seiner Mutter hing.

Ich finde es sehr traurig, nicht zu seinen Gefühlen zu stehen oder nicht dazu stehen zu können. Tränen erleichtern und müssen ab und zu sein. Sie sind menschlich und gehören zum Leben dazu.

Bei mir rollen auch öfter mal die Tränen: Aus Trauer, Enttäuschung, Mitgefühl, Rührung, Hilflosigkeit, Wut, etc. Und ich finde es gut und hab damit auch kein Problem. Aber "Mädels" dürfen das ja - Indianer nicht. In meinen Augen absoluter Schwachsinn.

Bin gespannt auf Eure Meinungen.

Ich habe eben die Forensuche bemüht, bekam aber nur eine leere Seite und keine Suchergebnisse ausgeworfen. Bitte also um Nachsicht, wenn es dieses Thema schon gab.


Mainzelmann66
Geschrieben

Leider bekommt mann das ja nicht nur von Müttern, sondern
auch von der Gesellschaft so eingetrichtert, also auch schon
Kinder von ihren Freunden. Da wird mann schon mal als
Weichei abgestempelt.

Wenn Gefühe zeigen "Weg erzogen" ist, lässt sich das auch
nicht mehr so ohne weiteres "reparieren". Das erschreckende
ist, selbst wenn man weinen will, es geht nicht mehr.

Das wird sich auch - leider - nicht so schnell ändern, wie so
viele fest verwurzelte Vorurteile. Man denke zum Beispiel
nur an Kinderspielzeug welches typisch Junge oder Mädchen
ist.


Geschrieben

Es gab dieses Thema schon mal vor längerer Zeit, aber egal.

Ich bin der Meinung, ein Mann ist auch nur ein Mensch, also sollte er auch seinen Gefühlen freien Lauf lassen. Auch wenn es Tränen sind. Ich finde einen Mann, der auch mal weint, menschlicher als jemanden, der auf macht.

Du kennst mich Kaetzchen, ich heule in allen Lebenslagen, genauso wie du.

Ob es nun Trauer, Enttäuschung usw. sind. Ich heul sogar, wenn ein Film wunderschön oder ganz traurig ausgeht. Und natürlich bei Pflaume


lichtgestalt66
Geschrieben

Heulsusen nein,eher ein Zeichen der Stärke wen Mann Gefühl zeigt

Aber wie oft hört man immer noch den Spruch *ein Indianer kennt keinen Schmerz*
Es zieht sich leider immer noch durch alle Generationen
Und gerade sehr oft von Frauen zu hören

Also sind wir doch eigentlich selber schuld Das es immer noch so viele Männer gibt wo nicht zu Ihren Gefühlen stehen können
Wir erziehen schließlich zum grßten Teil die Männer selber Und somit die Schwiegersöhne von Morgen

Ein Mann sollte/kann/darf gensauso viel Gefühl zeigen wie Frau
Und warum sollte der Mann an meiner Seite seine Tränen zurück halten, wen es Ihm danach ist Es ist keine Schande sie einfach laufen zu lassen
Diese Momente können einen noch mehr zusammen schweißen

Wünsche noch einen schönen Abend


Pumakaetzchen
Geschrieben

Wie gesagt, ich hatte die Suche bemüht, aber die Seite hat bei mir gestreikt, immer diese Gewerkschaften, mecker...

Für mich ist es auch schön, wenn ein Mann Gefühle zeigen kann. Was das unterschiedliche Spielzeug für Jungs und Mädels angeht: Ich wollte als kleines Mädchen immer ein Auto. Was bekam ich? Puppen, ätz... Ich hab dann im Sandkasten ein völlig abgewetztes Matchboxauto gefunden. War mein erklärtes Lieblingsspielzeug. Und im Puppenwagen hab ich höchstens mal Stofftiere durch die Gegend gekarrt, aber keine Puppe.

Männer, zeigt ruhig Eure Tränen, wenn Euch danach ist. Und hakt die Frauen ab, für die ihr dann "unmännlich" seid.


Geschrieben

Manchmal ist das aber DOCH peinlich, wenn schon bei rührseligen Filmen die Tränen rollen. Das irritiert die Damen dann doch, wenn ich eher ein Taschentuch brauche, als sie selber.

Nix zu machen, ich gehöre zu denen, die "nahe am Wasser gebaut haben". Und ich kann es nicht recht genießen.

Manche Frauen mögen das ja: "Ach war das schön... DREI Päckchen Taschentücher" (bezog sich auf Les Misérables). Ich würde wahrscheinlich vier brauchen.

Aber ich geh da nicht hin! Ohne mich!


Geschrieben

Männertränen .... ja.

Frauentränen.... ja.

Aber nicht wegen jedem Scheiß .

Das gilt in meinen Augen für beide. Mir gehen weibliche, wie männliche Heulsusen auf die Nerven. Natürlich gibt es Situationen im Leben, wo einem die Tränen rollen und das ist auch gut so. Wer wegen jedem Mist heult den verstehe ich nicht so ganz aber das ist eher mein Problem.

Das heißt für mich im Klartext, wenn jemand weint, weil die Situation grad so rührend ist (z.B. Hochzeit) oder weil sie so traurig ist (Todesfall), dann ist es kein Ding. Wenn er mal fertig mit der Welt ist und nicht mehr kann und dann heult ok .... am Flughafen beim Abschied ... ok ....

... ansonsten muss ich sagen würde es mich stören. Ich bin selber keine sonderliche Heulsuse und finde tränen zwar erleichternd aber unproduktiv, weil sie einen nicht wirklich weiterbringen. Wenn ich also nen Kerl hätte der jede Woche die Tränen laufen läßt, da hätte ich zugegebenermaßen ein Problem mit . Warum? Ich heule auch nicht ständig und ich finde das bei Männlein wie Weiblein befremdlich.

Ich heule vielleicht 4-6 x im Jahr und mehr sollte es bei einem Mann auch nicht sein.

Ich glaube nicht, dass es ein Zeichen von "Gefühle zeigen können" ist. Gefühle kann man auf tausend Arten zeigen und das mache ich auch ... ganz ohne in Tränen zu zerfließen .


Geschrieben

Ich hab nichts gegen Männer, die weinen... solange sie es nicht ständig tun. Aber das ist bei Frauen dasselbe, wenn die ewig rumheulen, find ich das genauso schlimm.

Ich glaube aber auch nicht, dass das Weinen oder Nichtweinen immer nur eine Erziehungssache ist. Ich kenne auch einige Frauen, die nicht sonderlich oft in ihrem Leben geweint haben. Genauso kenne ich Männer, die bei jeder Kleinigkeit losheulen. Bei manchen fließen einfach schneller die Tränen als bei anderen.
Ich habe z.B. meinen Vater über alles geliebt, konnte aber bei der Beerdigung nicht heulen. Nicht, weil ich ein kalter Mensch bin, sondern einfach weil ich andere Dinge im Kopf hatte, mich auf meine Mutter konzentriert hatte und weil ich ein Mensch bin, der lieber für sich selbst weint und nicht umgeben von zig Leuten, die nur darauf warten, Tränen fließen zu sehen.
Am besten kann ich weinen, wenn ich ganz für mich bin... und ich weiß, dass niemand jetzt sofort wissen will, was mit mir los ist und mir ein Gespräch aufzwingen will, dass ich vielleicht gerade in diesem Moment nicht gebrauchen kann.
Das hat nichts damit zu tun, dass man keine Schwäche zeigen will, sondern ich finde Weinen einfach etwas sehr intimes. Vielleicht sehen das manche Männer genauso?

Ich kenne Männer, die nicht viel oder gar nicht weinen, aber deswegen sind sie noch längst keine gefühlskalten Machos. Das sollte man nicht verallgemeinern, ich denke, dafür gibt es verschiedene Gründ und nicht immer sind die Eltern schuld.


Geschrieben

Weinen - egal ob Mann oder Frau - ist für mich absolut ok. Ob nun wegen eines traurigen Films oder wegen eines Todesfalls, spielt dabei keine Rolle.

Die einzigen Tränen, für die ich kein Verständnis zeigen kann sind die, die aus Selbstmitleid geweint werden...


SchwarzesKaterl
Geschrieben

wie heißt es so schön: Tränen reinigen die Seele


jeano2
Geschrieben

Ich glaub ja das die Frauen, das Weinen von Männern nur gut finden, weil sie dadurch erkennen können, das er doch tatsächlich ein fühlendes Wesen und somit verletzlich ist. Für Männer ist weinen ein Zeichen von Schwäche und somit nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Das lass ich mal so im raum .........gibt ja eh keine gegenstimmen


SexyAusMarzipan
Geschrieben (bearbeitet)

.................
Aber nicht wegen jedem Scheiß .

Das gilt in meinen Augen für beide. Mir gehen weibliche, wie männliche Heulsusen auf die Nerven. .........................
Wer wegen jedem Mist heult den verstehe ich nicht so ganz aber das ist eher mein Problem.

Ich heule vielleicht 4-6 x im Jahr und mehr sollte es bei einem Mann auch nicht sein.

Ich glaube nicht, dass es ein Zeichen von "Gefühle zeigen können" ist. Gefühle kann man auf tausend Arten zeigen und das mache ich auch ... ganz ohne in Tränen zu zerfließen .




alos 4 x hab ich schon etwa in der woche!!!
was ist ne heulsuse???
ich denke genau damit fängt es an...wenn ich jemanden kenne der so schreibet den würde ich kontaktmäßig in vielen situationen meiden, weil ich nicht sien kann wie ich bin und ein spiel spielen müsste, als teeni hätt ich das vielleicht gemacht, heute sind meine ansprüche höher.
was jetzt nicht heissen soll ich mag dich nicht aber ich denek ich würde den kontakt schon definieren.
und was ist für dich jeder mist???
für andere sicher ne ganze welt!!
mal so gedacht????



und jeano....


erstmal nicht
weil, trotz das ich dich zu meinem persönlichem stinkstiefel erklärt habe,
wahre worte!
heirate dich aber trotzdem nicht,
weiß ja nicht mal ob du kochen und putzen kannst.......

die sexy


bearbeitet von sexyblondwitch
jeano2
Geschrieben

, trotz das ich dich zu meinem persönlichem stinkstiefel erklärt habe,

ich bin jedermans stinkstiefel, bild dir bloß nichts ein, du...

weiß ja nicht mal ob du kochen und putzen kannst.......

Wenn das alles ist was unserem glück entgegen steht? Warum fragste nicht einfach?


Geschrieben

alos 4 x hab ich schon etwa in der woche!!!



Einfach so? Grundlos? Warum heulst Du so viel?


Geschrieben


finde tränen zwar erleichternd aber unproduktiv, weil sie einen nicht wirklich weiterbringen.



Finde ich einen Widerspruch in sich. Wenn sie mich doch erleichtern, dann habe ich einen klareren Kopf, um mich auf andere Dinge besser zu konzentrieren und dadurch bringen sie mich auch weiter.

Ich bekenne mich auch dazu, dass mal die eine oder andere Träne kullert. Kommt aber immer ganz auf die Gemütsstimmung an.

Und um meine Gemütsstimmung zu testen, habe ich 2 Videos zum Anschauen. Wenn mir eine Träne kullert, dann weiß ich, daß ich nen sensiblen/gefühlsbetonten Tag habe.

Wer die videos mal für sich testen will, der kann das bei youtube dot com machen. Einfach mal nach Paul Potts suchen (erster nicht blau unterlegter Link dann in den Ergebnissen) oder nach Connie Talbot (erster Link). Sind beides Auftritte aus Britains got Talent, so was
ähnliches wie Deutschland sucht den Superstar.

Wenn das jemand mal antestet, würde ich mich freuen, wenn ihr mir sagt, wie sie auf euch gewirkt haben.

Lieben Gruß
Arnim


Pumakaetzchen
Geschrieben

Arnim, bei Paul Potts hab ich auch Rotz und Wasser geheult, es ist einfach bewegend. Ich hab es damals gesehen, als in den Nachrichten darüber berichtet wurde. Erst amüsiert sich alles über den doch ein wenig seltsamen jungen Mann und dann ist alles fassungslos über diese Stimme. Connie Talbot hab ich nicht gesehen.


Geschrieben

ist ein kleines, süßes 6-jähriges Mädchen mit einer faszinierenden Stimme. Mußt Du Dir echt mal anschauen.


Geschrieben

Ich habs mir gerade angeguckt... es ist beeindruckend, absolut, tolle Stimmen. Ich habe eine Mega-Gänsehaut gehabt, aber heulen musste ich nicht...


Pumakaetzchen
Geschrieben

Hab ich grad getan, wobei mich Paul Potts mehr berührt. Einfach unglaublich, welche Stimme der Mann hat.


Geschrieben

Ich habs mir gerade angeguckt... es ist beeindruckend, absolut, tolle Stimmen. Ich habe eine Mega-Gänsehaut gehabt, aber heulen musste ich nicht...



Ging mir beim ersten Mal auch so, aber dann nachdem ich das einigermaßen realisiert habe, was ich da gerade gesehen habe (Paul Potts meine ich), dann aber beim 2. Mal und beim 3. Mal und .......beim 50. Mal. :-)

Auf Connie bin ich dann auch zufällig gestoßen, steht meistens mit in der Linkliste, wenn man sich Paul anguckt und da kamen auch die Tränen. War aber auch zu einer Herzschmerzzeit, in der ich mich zur Zeit nicht befinde, denn gerade ist bei mir auch keine Träne geflossen. Habe sie natürlich auch nochmal angeschaut. ;-)


Geschrieben

Klar, in Herzschmerzzeiten kann ich das gut verstehen. Wenns mir dreckig geht, dann heul ich auch bei jeder Kleinigkeit los
Aber als ich das kleine Mädchen da so verloren auf der großen Bühne sah, hab ich ehrlich gesagt gedacht, dass das arme Ding mit 6 Jahren jetzt einen Medienrummel erwarten kann, der ihr wahrscheinlich die komplette Kindheit versaut und sie in werweißfüreinen Sumpf zieht. Ich finds einfach zu früh, ich kann den Stolz der Eltern natürlich verstehen, aber ein Kind in dem Alter gehört meiner Meinung nach auf einen Spielplatz und nicht auf eine Showbühne.


Geschrieben

Booty, da muß ich Dir vollkommen Recht geben.
Hast Du mal mitbekommen, was in Amerika abgeht mit Eltern, die ihre Kinder auf Teufel komm raus berühmt und erfolgreich machen wollen? Sorry, da könnte ich kot...

Wenn ich sowas sehe dann können mir auch die Tränen kommen, aus Mitleid mit den Kindern. Das mit dem Video von Connie hat wohl mit meinen Seelennarben zu tun, dass es mich so bewegt. Immerhin machte sie einen seeehr natürlichen Eindruck und keinen "gezüchteten".

Aber wir kommen wohl vom Thema ab, also back to Topic!


SexyAusMarzipan
Geschrieben

Einfach so? Grundlos? Warum heulst Du so viel?




sagt doch keiner das ich es grundlos tue.
entweder weil mir traurig ist
oder wegen nem film
oder bewegende dinge der welt zb 11 spt.
aus wut
oder ohnmacht
oder wenn ich kummer habe
auch wenn andere weinen
wenn ich sehe wie tiere gequält werden usw.
ich finde nichts davon grundlos und heule auch nicht "soviel".
manchmal sind es 2 minuten,
manchmal eine stunde
und so bei persönlichen ereignissen kann das schon mal um einiges länger dauern.
zb sind vor 2 jahren meine beiden hunde gestorben,
manchmal wenn ich an sie denke heule ich noch immer,
aber feuchte augen bekomme ich meistens.



die sexy


Geschrieben

Ich hab ja nicht gesagt, dass Du es grundlos tust, sondern gefragt, OB Du es grundlos tust. War kein Angriff. Aber 4 x die Woche find ich schon viel. Klar passiert viel schlimmes auf der Welt, aber wenn ich deswegen immer heulen würde, dann würde ich ja gar nicht mehr aufhören. Du bist wahrscheinlich extrem sensibel, pass nur auf, dass Du nicht zuviel an Dich ranlässt.


×