Jump to content

Kreditkartenbetrug

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

wir bekamen heute einen anruf wegen unserer kreditkarte. letzte woche hat damit in italien jemand urlaub gemacht

naja, nicht direkt mit unserer karte, sondern mit einer kopie davon. ist schon heftig, wenn man vor solche tatsachen gestellt wird und nichts dafür selbst kann.

positiv ist, dass wir dafür nicht zahlen müssen gott sei dank.

ist euch auch so etwas schon passiert ? wie habt ihr reagiert und wie sind eure erfahrungen mit solchen dingen ?

l.g. ins forum


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wieso bekommt ihr da einen Anruf??

Normalerweise müsste das euch als erstes anhand der Auszüge auffallen das da was nicht stimmt und dann die Bank informieren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo nicki


kreditkartenfirmen, wie z.B. visa, haben dafür sicherheitsabteilungen. die melden sich bei eventuellen unregelmässigkeiten, um zu prüfen. ich warte mal noch antworten ab und erkläre dann , wie es funzt genauer. ich habe mich heute mal genauer schlau gemacht

l.g. von uns beiden


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

mit meiner karte wurde in hong kong eingekauft als ich bereits wieder in deutschland war.hatte meine karte im safe in indonesien im hotel,wurde dort wohl dupliziert.kosten sind mir zum glück auch nicht entstanden.gebe sie seither nie mehr aus den augen,trage sie immer bei mir. war damals auch ein schock,naja ist ja zum glück gut gegegangen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Schlüppadieb
Geschrieben

Was kann man sich denn unter einer Kopie da vorstellen . Ich nehm ja kaum an, das die Betrüger ne Fotokopie der Karte haben. Und wie konnten sie eine Kopie erstellen ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Na ja, ich meinte ja nur...

Mir wurde vor Jahren in den USA meine Kreditkarte gemopst..Ich hab das tagelang gar nicht bemerkt, weil ich sie nicht brauchte.

Dann wars zu spät...1000 Euronen futsch.

Als ich das bemerkte, hab ich die Bank informiert.Der Schaden blieb aber an mir haften.


Weiss der Teufel wie die Ganoven an die Pin gekommen sind


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

kopiert bedeutet das eine zweite erstellt wird oder das einfach mi der kreditkartennr im netz eingekauft wird.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

also, uns wurde es wie folgt erklärt heute:

man bezahlt mit seiner karte eine rechnung - egal wo. man selbst nimmt die karte und zieht sie durch ein nirmales lesegerät ohne das man bemerkt, dass dieses gerät bereits manipuliert wurde. es fällt wirklich nicht auf und kaum jemand prüft alle geräte genau.

von diesen dort geklauten daten werden wie bereits o.g. dupilkate erstellt und genutzt.

allerdings hat es folgenden effekt:

auf dem magnetstreifen sind dateien vorhanden, die nicht kopiert werden können. eine zahlung klappt zwar, aber visa sieht anhand dieser daten sofort , dass die zahlung mit einer kopie erledigt wurde und meldet sich dann.

*** edit by Mod ***


bearbeitet von CaraVirt
Textteile entfernt, da der Bezug nicht mehr vorhanden ist

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ist schon scheiße wenn sowas passiert, aber man sollte sie niemals aber auch niemals aus den Augen lassen schon gar net im Ausland....

Uns ist das dementsprechend noch nie passiert....

Es ist immer Vorsicht geboten!!!!!!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

*** edit by Mod ***


@ omma&oppa

mir selber is es nicht passiert (hab ja auch keine) aber ner freundin is es anfang des jahres auch passiert, sie musst nur belegen das sie selber zu der zeit in der brd war und nicht in polen, da sie zu der zeit im kh war, hatte sie auch ein perfekten beweis. sie ist auch nicht auf dem schaden sitzen geblieben, es war bei ihr auch nachweisbar das ihre karte kopiert wurde weil sie ihren krankenhausbeitrag fast zeitgleich mit einer zahlung im ausland getätigt hatte (5 min. unterschied)
es ist nur ärgerlich gewesen die ganzen laufereien die man dadurch hatte.....


bearbeitet von CaraVirt
Textteile entfernt, da der Bezug nicht mehr vorhanden ist

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ist schon scheiße wenn sowas passiert, aber man sollte sie niemals aber auch niemals aus den Augen lassen schon gar net im Ausland....



so etwas passiert auch in D und auch, wenn man selbst die karte nicht aus der hand gibt

wer prüft schon selbst das lesegerät und hat ahnung davon ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


auf dem magnetstreifen sind dateien vorhanden, die nicht kopiert werden können. eine zahlung klappt zwar, aber visa sieht anhand dieser daten sofort , dass die zahlung mit einer kopie erledigt wurde und meldet sich dann.



Aha, die Daten die für eine Zahlung relevant sind können kopiert werden und die anderen nicht???

Umgekehrt wäre mir das lieber


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@nicki:

auf dem magnetstreifen werden diverse daten gespeichert. einige datein können nicht kopiert werden und geben dem kreditkartenunternehmen wohl aufschluss darüber, das es eine kopie ist.


das risiko liegt sicher vor allem z.b. bei visa , da der kreditkartenanbieter groben vorsatz nachweisen muss bezügl. haftung


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
goldenhills
Geschrieben (bearbeitet)

War da nicht Anfang des Jahres oder letzes Jahr was bei den OBI Baumärkten?*grübel
Da sind die doch nachts eingebrochen und es wurde sich gewundert, dass nix gekalut wurde.
Aber das waren keine Diebe, sondern Leute die die Datengeräte manipuliert haben.
Da sind einige tausende von Euro an Schaden entstanden....


bearbeitet von goldenhills

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Myrff
Geschrieben

Also wenn man Glück hat, können die Datendiebe nicht alle Daten der Karte kopieren.
Grundsächlich ist es möglich die Karte koplett zu kopieren, bei entsprechender Software. (Die man übrigens kostenlos im Internet runterladen kann).
Deswegen haben die meißten Kreditkarten auch noch andere geheime Sicherheitsmerkmale, abseits des Magnetstreifens.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
onkelhelmut
Geschrieben

@omma und @oppa

in diesem Jahr gab es schon viele Beiträge im TV,

die Tankquittung achtlos wegwerfen, der Beträger holt sich diesen Beleg und kauft im Internet oder zieht die Daten auf ein Jungfrau (Karte), ich werfe diese Belege schon lange nicht mehr weg, diese werden gehächselt

die Karte wird erst durch ein Lesegerät gezogen (meist hinter der Theke, dann wird die Karte durch das eigentliche Gerät gezogen und bezahlt. Die Daten aus dem Zweitgerät können dann auf eine Jungfrau gezogen werden

@golden

diese Meldung kam auch zig mal im TV

Onkel Helmut


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
goldenhills
Geschrieben

ja gell Onkel...da war doch was...ich war mir nimmer sicher......


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

bei den OBI Baumärkten?*grübel
Da sind die doch nachts eingebrochen und es wurde sich gewundert, dass nix gekalut wurde.



Die haben das nur nicht gemerkt. Das nächste mal nehme ich noch eine Schubkarre mehr voll Zeugs mit.

Es wird Zeit, dass nicht nur die Lesegeräte die Karten prüfen, sondern die Karten vorher die Lesegeräte und deren Berechtigung prüfen.

Daten bitte nicht mehr auf Magnetstreifen, sondern im Chip. Und der gibt sie nur raus, wenn sich der Kartenleser vorher als echtes Gerät ausgewiesen hat. Die Technik dafür ist sicherlich schon seit Jahren vorhanden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben



die Karte wird erst durch ein Lesegerät gezogen (meist hinter der Theke, dann wird die Karte durch das eigentliche Gerät gezogen und bezahlt. Die Daten aus dem Zweitgerät können dann auf eine Jungfrau gezogen werden




moin sweetie


wir geben unsere karte NIE aus der hand, da wir schon einmal negative erfahrungen gemacht haben . du selbst kannst dat teil ruhig durchziehen - no problem

trotzdem bist du im ersten moment der depp

nur, die gesetze sind so, dass in solchen fällen eben die kreditkartenabieter in der nachweispflicht sind und dir groben missbracu nachweisen müssen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Schlüppadieb
Geschrieben

Brise, nur ist der entstehende Schaden für die Firmen vermutlich zu gering, um die 100.000 de Geräte zu tauschen resp. umzurüsten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Oft genug bleibt ja auch der Kunde auf dem Schaden sitzen...

So lange der nicht nachweisen kann, dass es eine Fälschung gewesen sein MUSS...


bearbeitet von SommerBrise

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Es wird Zeit, dass nicht nur die Lesegeräte die Karten prüfen, sondern die Karten vorher die Lesegeräte und deren Berechtigung prüfen.



gute idee und irgendwann wird dieses sicher auch einzug erhalten. NUR, auch dieses wird man knacken können - warten wir es mal ab


Die haben das nur nicht gemerkt. Das nächste mal nehme ich noch eine Schubkarre mehr voll Zeugs mit.





wir sind der meinung, dass straftäter vor gericht gehören und 2 töpfe nudelsuppe essen müssen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
onkelhelmut
Geschrieben

@Omma und @Oppa

due Karte geb ich schon lange nicht mehr aus der Hand, die Belege auch nicht, ich hatte auch noch keien Probleme.

@brise

Die Karten sind mit Chips ausgestattet, die Rechtmäßigkeit der Karte ist jederezit prüfbar, aber:

Für eine wirkliche Prüfung muss rinr Verbindung zu einem zentralen Server aufgebaut werden, international.

Die Bankautomaten in Europa verwnden längst den Chip, in vielen Ländern ist das noch nicht gegeben

Weltweit gibt es Millionen von Lesegeräten, der Austausch dauert Jahre, schliesslich sind alle Kreditkartenfirmen betroffen

Derzeit ist es noch gestattet, die Kartennummer abzulesen und ins Kartenterminal einzugeben, falls die Karte nicht lesbar ist

Es wird zunehmend besserer Schutz realisiert, leider dauert das, vielleicht muss auch deine Stammkneipe das Lesegerät austauschen

Onkel Helmut


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

In meiner Stammkneipe sauf ich nicht auf Visa, sondern auf Deckel.

Klar dauert das alles mit der Einführung neuer Technik. Aber die Möglichkeiten bestehen schon lange, und man hätte sie längst einführen müssen, bevor das Auslesen von Magnetstreifen und das Ausspähen von PINs zum Volkssport unter Kriminellen geworden ist.

Schau doch alleine mal im Bereich EC-Karten, welche Geräte so konstruiert sind, dass Du Dich NICHT verrenken musst. Um Deine PIN vor den neugierigen Augen des nächsten Kunden zu schützen. Und wäre eine längere PIN nicht auch schon längst möglich? Allein durch Austausch des einen Chips und ein wenig Softwareupdate drum herum?

Die Systeme haben einfach nicht genug Interesse daran, die Sache für den Kunden sicherer zu machen. Meiner bescheidenen Meinung nach.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben




Ich denke das größte Problem liegt an der Beweispflicht. Nicht die Bank sondern der Kunde muss beweisen das er an diesem Tag, Ort, Datum nicht bezahlt hat.
Und ja die Magnetstreifen sind bei weitem nicht sicher.

Mein Ex hatte über Jahre kostenlos Premiere geschaut.
Lesegerät, - Software aus dem netz, zig leere Karten gekauft alle Infos übers Netz regelmäßig Kopiert und er war frei.
Premiere ist dann wohl dahintergekommen, also haben sie dann alle 14 Tage den Code geändert.
Das hat jedoch auch nicht viel genützt.
Sie rüsteten dann auf mit neuen Karten, und mit einen neuen Premiere Rekorder, der Signale sendet. Somit konnte Premiere die Signale wohl zurück verfolgen.




Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×