Jump to content

Grippe

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was kann ich machen wenn ich ganz schnell die Grippe los werden muß???


Geschrieben

Ganz viel ausruhen, viel trinken, schwitzen und warm halten...ach ja Vitamine C

die Lickle


Bocki06
Geschrieben

keine ahnung.....!
wünsche dir aber gute besserung....!


Engelschen_72
Geschrieben

Was mir hilft ...

Zitrone auspressen und trinken ( 2 mal täglich ) , morgens und abends eine Aspirin , warm einpacken und im Bett richtig schwitzen .
Von was ich überhaupt nichts halte sind Medis wie z.B. Grippostad o.ä.
Rausgeschmissenes Geld


Geschrieben

Kommt darauf an, ob es wirklich Grippe oder ein Grippaler Infekt ist. Bei einer richtigen Grippe kannst du fürchte ich nicht viel tun, um das Ganze abzukürzen.

Beim Grippalen Infekt helfen die o.g. Mittel ganz gut, bei mir wirkt auch Umckaloabo super.
Wenn wirklich ein wichtiges Ereignis wie Prüfung, Hochzeit oder so etwas bevor steht, greife ich auch mal zu härteren Mitteln wie Aspirin Komplex und Grippostad. Bei mir hilft das, da ich nur sehr selten Medikamente nehme, total schnell und macht mich innerhalb kurzer Zeit ziemlich fit. Allerdings ist das keine Heilung, sondern nur eine Verschleppung und die Erkältung wird nur für ein paar Tage ausgeschaltet und kommt dann wieder. Dann kuriere ich es auch richtig aus, mit viel Tee, heißer Zitrone, Honig, vielen Taschentüchern und Bronchoforton auf Brust und Rücken....


Geschrieben

Ich muß einfach zu morgen früh nur für ein paar stunden fit sein das reicht schon
danke euch werde es mit zitrone, schwitzen versuchen


onkelhelmut
Geschrieben

Ein grippaler Infekt dauert ohne Midis 7 Tage, mit Medies eine Woche.

Mit Grippostad C oder ähnlichem bin ich nicht zufrieden, ich brauche grundsätzlich starke Mittel. Eine Daymed reicht meist für 8-10 Std, falls Husten dazu kommt hilft meist nur noch Codein.

Onkel Helmut


Geschrieben

Wenn es eine echte Virusgrippe ist, dann helfen auch Pillen, die rezeptpflichtig sind, die der Arzt verschreibt. Tamiflu und Relenza sind neuentwickelte Medikamente, die gegen die Grippeviren im Körper etwas ausrichten, also nicht nur vorbeugend oder symptomatisch,sondern kurativ. Aber nur bei echter Virusgrippe, nicht bloss bei banaler Erkältung.


TheCuriosity
Geschrieben



Für ein paar Stunden hilft Wick DayMed... allerdings solltest du nach 8 Stunden in der Nähe deines Bettes sein, mich hatte es von eben auf jetzt aus den Latschen gehauen




Geschrieben

Daymed plus Contact 700 hilft mir für Zwangsfälle aber das Auto bewegen sollte man damit nicht.


Leckerbaer6
Geschrieben

Folgende Anwendung nur bei stabilem Kreislauf zu empfehlen (gilt natürlich nur für grippalen Infekt oder Erkältung):

Ein sehr heißes Bad nehmen (reinsetzten, nachlaufen lassen), damit ist gemeint die Temperatur analog einem japanischem Bad (man sieht danach aus wie ein Hummer), Mittel rein was die Durchblutung und Atmung fördert.
Japanische Mentholtropfen auf einen heißen Schwamm und inhalieren. Dabei einen heißen Grog trinken (3/4 Rum, 1/4 Wasser, etwas Zucker), Betonung liegt auf Einem (wer soll euch denn aus der Wanne heben?). Dann in ein Handtuch (nackt) wickeln und in eine Decke. Ab ins Bett oder auf die Couch. Ihr schwitzt sehr stark, aber am nächsten morgen seid ihr wieder fit. Gilt nicht bei echter Grippe.

Hinweis: Dies ist keine Anleitung sich in der Wanne mit Grog zu besaufen!!

Gruss Leckerbaer


Geschrieben

.....
Hinweis: Dies ist keine Anleitung sich in der Wanne mit Grog zu besaufen!!

Gruss Leckerbaer


Smile das wär was geworden wo doch ein Tropfen Alk bei mir schon reicht
So Tag geschaft nun um meine Grippe kümmern
bei euern vielen Ratschlägen werde ich sicher schell wieder Fit


sweetdream510
Geschrieben

teufelchen....dann ab ins Bett und schwitzen!

Gute Besserung wünsch ich dir!


Leckerbaer6
Geschrieben

@TeufelchenW

Naja, wenn Du nicht so weit von mir weg wohnen würdest, wär der Alk ja nicht schlecht. Ich würde Dich dann schon aus der Wanne "befreien" (Grins).

Trotzdem Gute Besserung und kurier Dich aus.

Gruss Leckerbaer (habe nichts gemein mit dem Hustinettenbär)


4sarasvati
Geschrieben (bearbeitet)

Oh, hier hat ja noch keiner den Klassiker erwähnt: die gute alte... Hühnersuppe.
Ich nehm dazu Hühnerfonds aus'm Glas (gibt's in großen Lebensmittelläden und Feinkostläden), schnippel frisches Gemüse rein und richtig viel frische Zwiebeln und pfeffere (frisch gemahlen) ordentlich, so dass die Tränen und mehr laufen: das räumt durch und macht den Kopf mal für ein, zwei Stunden einigermaßen klar.

Das Flüssighuhn in den USA sogar mal wissenschaftlich beleuchtet & "erklärt" worden:

Wie Wissenschaftler des Medical Centers der US-Universität Nebraska herausfanden, hemmen die Zutaten einer frischen Hühnersuppe offenbar Infekte der oberen Atemwege. Die Studie ergab, dass frische Hühnersuppe offenbar die Aktivität der weißen Blutkörperchen herabsetzt. Diese sind für die typischen Entzündungssymptome bei Erkältungen verantwortlich. Denn wenn die Schnupfenviren in die Schleimhäute der oberen Atemwege eingedrungen sind, wandern die weißen Blutkörperchen dorthin und versuchen, die Eindringlinge unschädlich zu machen. Die Schleimhäute schwellen an und produzieren mehr Schleim, was sich mit laufender oder verstopfter Nase und Husten bemerkbar macht. Die unangenehmen Erkältungssymptome beruhen also eigentlich darauf, dass das Immunsystem über das Ziel hinausschießt. Denn bei einfachen Erkältungsviren ist dieses massive Aufgebot der Abwehrzellen im Körper eigentlich nicht notwendig.


Dazu, wie Rocco_Lickle schon schrieb: schön viel trinken...

Solidarische Grüße
von der ebenfalls schniefenden und hustenden 4S.


P.S.: Flüssigkeitszufuhr ist gut, wenn entzündungshemmende oder sonstwie lindernde Stoffe drin sind, ist das natürlich erst recht nützlich: also falls du eh nochmal in ne Apotheke kommst, kannst du dir auch noch ein paar Tees empfehlen lassen, je nach Hauptsymptomen kommen mehrere in Frage...


bearbeitet von 4sarasvati
sweetdream510
Geschrieben

Was die Flüssigkeitszufuhr angeht........Kräutertee mit nem Stückchen frischen Ingwer kann ich empfehlen. Das desinfiziert und pustet alles frei....schmeckt allerdings gewöhnungsbedürftig


griselda
Geschrieben

Wurde hier ja schon erwähnt, es bestehen große Unterschiede zwischen Grippe und grippalem Infekt. Grippe ist wahrscheinlich nicht gemeint, denn die ist nicht mal eben in den Griff zu bekommen und bedarf ärztlicher Behandlung.

Die Tips mit dem Vitamin C sind schön, aber ist man erstmal krank, ändert die Vitamin-C-Zufuhr nichts mehr, das muss man zur Vorbeugung nehmen. Aber heiße Zitrone schadet nicht.

Ich rate auch zu Tee, Hühnerbrühe (ich mache sie immer mit Reis und Ei), Ruhe, heißem Bad und danach warm eingepackt ins Bett und schwitzen, Inhalation und Schlaf.

Medikamente bei Erkrankung verschaffen Erleichterung und machen den Infekt erträglicher, kurieren können sie ihn nicht.

Im Vorfeld Obst, Gemüse, Vitamine, Sauna, Zink und Bewegung, das bringt die Abwehr in Schwung und man wird erst gar nicht krank - oder wenigstens ist das Risiko geringer.


Bocki06
Geschrieben

Was kann ich machen wenn ich ganz schnell die Grippe los werden muß???



biste wieder fit?


Geschrieben

biste wieder fit?


Nee leider nicht so Recht


Bocki06
Geschrieben

Nee leider nicht so Recht




wünsche dir gute besserung!
hat denn keines der zahlreichen tips geholfen?


kuenstler41
Geschrieben

..einen netten Kerl ;-) suchen, gute Flasche Rotwein und ab ins Bett... guuut schwitzen *gg


Geschrieben

Ich vertrage ja nix


Bocki06
Geschrieben

Ich vertrage ja nix



...wenn das bett in der nähe ist, macht das doch gaaaaaar nichts aus...!


Geschrieben (bearbeitet)

1 Zwiebel - Die in Stücken schneiden
1 leerer Behälter ( sollte schon groß sein ).

Die klein geschnittene (würfeln) Zwiebel in den Behälter tun, und 2-3 EL Zucker dazu. Umrühren ggf. die Zwiebel noch etwas zerstampfen und 2-3 h besser einen Tag warten. Danach nen Sieb nehmen und die Flüßigkeit von den Stücken trennen.

Den Saft trinken und dabei die Nase zu halten ! Perfekto !

1-3 mal und euer Leben ist so frisch wie ein Babypopo


Unterstützend Zink und Vitamin C (gibt es als Kombi)







Hier noch ein paar sachen die ich mal einfach kopiert habe, viel Spaß beim lesen


Erkältung:

Erkältungen sind Folgen einer Virusinfektion der oberen Atemwege. Sie sind ansteckend, also holt man sie sich in der Regel von einem anderen Menschen. Eigentlich kann man sie zu jeder Jahreszeit bekommen, doch wenn es kalt wird ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. Warum?

Und was hilft, wenns einen erwischt hat?



Weil es in den kalten Monaten öfter zu Unterkühlungen an den Füßen kommt, drosselt das vegetative Nervensystem die Durchblutung der Atemwege. Dies wiederum hat eine geringere Abwehrfähigkeit der Schleimhäute zur Folge: Schnupfenviren haben es leichter.

Sonderfall Kinder:
Eine amerikanische Studie belegte, dass die Immunabwehr von Kindern noch nicht so weit entwickelt ist, wie die der Erwachsenen. Kleinkinder können durchaus bis zu 9 mal und Schulkinder bis zu 6 mal im Jahr an Erkältungen erkanken.

Was hilft, wenn einen erwischt hat?

Wärme, viel Trinken und nicht gleich schneuzen

Fußbäder
Um Beschwerden akuter Erkältungen zu lindern, haben sich Hausmittel bewährt. Duch warme Fußbäder wird der gesamte Nasen-Bronchial-Trakt besser durchblutet. Aber auch eine Wärmflasche unterstützt die Aufrechterhaltung der gesamten
Körperwärme.

Zwiebelsaft gegen Husten
Dafür 1 Zwiebel kleinschneiden und in Marmeladenglas füllen und mit 1-2 Esslöffeln braunen Zucker überstreuen. Nun fest verschließen und mehrere Stunden ziehen lassen.
Den Saft mit einem Löffel abschöpfen und trinken, am besten
morgens und abends. Der Saft hält ca. 3-4 Tage, dann muss er neu aufgesetzt werden.

Nasenspülungen
Ärzte und Patienten schwören auf Spülungen der Nase mit Kochsalzlösungen - das "Trinken durch die Nase". Nehmen Sie Wasser aus der Leitung (kaltes Wasser bei warmen Körper, warmes Wasser bei fröstelndem Körper) in eine Tasse, geben ein wenig Salz dazu und saugen es in beide Nasenlöcher ein. Das Wasser läuft den Rachen hinuter, sodass sie es wieder ausspucken können. Zugegeben, das ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Überwindung lohnt sich. Nasenspülungen wirken schleimhautabschwellend, sie werden sich bald besser fühlen.

Viel trinken
Bei Erkältungskrankheiten steigt der Flüssigkeitsbedarf des Körpers. Trinken Sie viel und regelmäßig, auch wenn Sie keinen Durst haben!

Nase hochziehen
Ganz unfein - aber bei leichtem Schnupfen ziehen Sie ruhig die Nase hoch. Das ist besser als druckvolles Schneuzen, dass die Krankheitserreger in die Nebenhöhlen katapultiert.


Grippe:

Grippe - Therapie

Erst seit wenigen Jahren gibt es eine spezielle Therapie gegen die Grippe. Bis dahin war es nur möglich, die Beschwerden zu lindern. Eingesetzt werden Neuramidase-Hemmern. Sie blockieren das Enzym Neuramidase, das bei der Vermehrung des Grippevirus eine wichtige Rolle spielt.

Durch die Behandlung verläuft die Erkrankung milder und ist auch schneller wieder vorbei. Die Medikamente muss man jedoch innerhalb von 48 Stunden nach dem Auftreten der ersten Symptome anwenden.

Beschwerden wie Fieber oder Schmerzen lassen sich mit leichten Schmerzmittel lindern.

Da der Körper durch eine Grippe stark geschwächt ist, können ihn zusätzlich Bakterien befallen (Sekundärinfektion). Schwerwiegende Organerkrankungen, z.B. eine Lungenentzündung, können die Folge sein. In diesen Fällen werden zusätzlich Antibiotika eingesetzt, die nur gegen Bakterien, nicht aber gegen Viren wirksam sind.

Was kann der Patient selbst tun?

* Bleiben Sie zu Hause: Halten Sie Bettruhe ein und schonen Sie sich, bis die Krankheit vollständig vorüber ist.
* Trinken Sie reichlich, da Sie auf Grund des Fiebers viel Flüssigkeit verlieren.
* Wenden Sie fiebersenkende Maßnahmen (z.B. Wadenwickel) oder fiebersenkende Medikamente an.
* Suchen Sie umgehend Ihren Hausarzt auf, spätestens, wenn die Beschwerden nach zwei Tagen noch nicht abgenommen haben.
* Sollten trotz Behandlung heftige Ohren- oder Halsschmerzen, schmerzender Husten, eitriger Auswurf, Fieber über 39° C und Atembeschwerden auftreten, informieren Sie umgehend Ihren Arzt.
* Rauchen Sie nicht.


bearbeitet von Winterheart
×