Jump to content
Hesamion

Birgit und die Fünf

Empfohlener Beitrag

Westfale75
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Hesamion:

 

Es war vor ein paar Wochen. An einem schönen Samstagabend wollte ich eigentlich ins Fitnesstudio gehen, als es plötzlich an der Tür klingelt. Es ist Birgit meine beste Freundin. Sie war total verstört weil sie wieder einmal erfahren  hatte, dass ihr Freund fremdgegangen ist. Ich sage ihr, dass ich jetzt eben ins Studio wollte und ob sie nicht mitgehen wollte. Nach einer kurzen Bedenkzeit willigte sie ein und wir machten uns auf den Weg. Wir fuhren noch kurz zu ihr sodass sie ihre Sachen holen konnte.
Vielleicht noch schnell eine Personenbeschreibung von Birgit. Sie ist eine tolle Frau. Schwarze kurze Haare, schöner Körper und schöne runden Titten (C75) mit herrlich geilen Nippeln. Habe schon mehrmals gekostet daran. Ich bin so wie Birgit 24 Jahre alt, groß sportlicher Körper.
Nach dem kurzen Abstecher fuhren wir gleich in das Center. Mit meiner VIP- Karte kann ich rund um die Uhr ins Studio gehen. Das war echt eine feine Sache!
Ich zeigte ihr die Umkleidekabinen und verschwand selbst zum umziehen. Nach ein paar Minuten saß ich schon auf dem Rad und wärmte mich ordentlich auf ,als plötzlich Birgit den Raum betrat.
Mir blieb fast das Herz stehen und dachte mir explodieren die Eier. Sie hatte ein schwarzes Top an, weit unter dem Brustansatz, so dass ihre Nippel gerade noch bedeckt waren. Um ihren Po hatte sie ein kleines Röckchen so wie die Tennisspielerinnen. Sah das sexy aus!!!
Sie setzte sich neben mich und fing an etwas zu lachen als sie meine Miene sah. So nebenbei sagte sie mir, dass sie einen 2ten BH und einen 2ten Slip vergessen hätte und sie jetzt einfach keinen an hat!
Jetzt erst bemerkte ich, dass total wenig Leute da waren. Es sind nur wir beide und eine Gruppe Jugendlicher, so gegen 17jahre alt. Ihnen stockte auch der Atem als sie Birgit in dieser Ausführung sahen. Nach dem wir beide mit dem Aufwärmtraining fertig waren gingen wir zu den Übungen über. Birgit legte sich auf den Rücken und machte Bauchmuskelübungen, dabei hob sie ihre 75C Brüste so geschickt in die Höhe, dass alle Augen auf sie gerichtet waren. Ich merkte bald, dass den 5 Burschen der Schwanz in der Hose schon mächtig stand. Kein Wunder bei dem Anblick.
Nach ein paar weiteren Übungen holte sich Birgit etwas zu trinken, einer der Jugendlichen ging auf mich zu, sichtlich verlegen und sagte hübsch ist deine Freundin. Danke, aber das ist nicht meine Freundin, zumindest nicht so wie du denkst. Der Bursche lief rot an und fing an zu stottern. Glaubst du kann man bei ihr was klar machen???
Ich grinste ihn an, wobei seine Verlegenheit noch mehr stieg und sagte, wer du oder ihr alle?
Wir alle antwortet er schüchtern. Naja versucht halt euer Glück gab ich ihm zur Antwort und drehte mich weg.
Mich geilte das Vorhaben, das die 5 Burschen hatten, total auf. Würde zu gerne wissen ob es klappt und wie sie es anstellen werden.
Als Birgit kam waren die Blicke der 5 gleich auf sie gerichtet, sie redeten untereinander. Ich glaube, sie wissen nicht wie sie es anstellen sollten.
Birgit sagte zu mir, ich wusste gar nicht, dass es da auch Sauna und Solarium gibt. Wenn wir noch länger bleiben werde ich mal eine Zeit ins Solarium gehen. Ich schaute sie an und antwortet, ein paar Minuten sind wir noch da und grinste sie an.
Sie drehte sich um und ging Richtung Kabine. Ganz entsetzt trafen mich die Blicke der 5. Doch ich gab ihnen zu verstehen, dass sie ihr folgen sollten. Nur zögerlich machten sie es dann auch und gingen der schwarzhaarigen Birgit nach. Die so eben in die Kabine ging. Die 5 versammelten sich vor der Umkleidetür und berieten sich, was sie als nächstes machen sollten. Ich schlich mich in die Männerumkleide von der man einen Blick auf die Frauenumkleide hat.
Dort saß nun Birgit nichts wissen von dem Vorhaben der 5 Jugendlichen.
Sie sitzt auf einer Bank und öffnete gerade ihre Schuhe, als plötzlich einer der 5 bei der Tür rein kam. Birgit erhob ihren Kopf und schaute die 5 fragend an, die nun versammelt in der Tür standen, bis einer mit stotternder Stimme sagte:“ Entschuldigung aber wir wollten dich nochmals sehen bevor wir wieder nach Hause gehen!“ Mit einem breiten Grinsen antwortete sie, mich oder meinen Körper. Beides platzte es einem heraus!
Was genau wollt ihr sehen? Alles sagte ein anderer. Meine Freundin schaute alle an und sagte nur herein mit euch und schließt die Tür ab.
Eiligst drängten sie sich in den großen Raum und stellten sich neben Birgit auf, die nun in der Mitte saß. Wohl noch nie eine Frau nackt gesehen fragte Birgit in die Runde. Alle schüttelten den Kopf. Na gut ihr dürft mich sehen aber nur wenn ihr euch auch auszieht.
Die 5 schauten sich gegenseitig an, keiner wollte so recht, aber das Verlangen war denn noch groß. Einer der beiden sagte voller Mut was soll’s und entledigte sich seiner Kleidung, die anderen taten es ihm gleich. Nun sitzt Birgit in mitten von 5 nacken , deren Schwänze steil nach oben stehen. Einer sagte auffordernd zu Birgit, was ist mit dir, du hast noch alles an. Doch sie ließ sich nicht beirren, legte sich auf eine Bank und sagte zu ihnen kommt näher ich beiße nicht, ich blase nur!
Mit zögernden Schritten näherten sich die 5. Birgit streckte ihre Hände aus und umfasste 2 Schwänze, die sie gleich zum wichsen anfing. Ein kleinerer Junge streifte mit der Hand über ihr Top und berührte ganz sanft ihre Brüste, die sich sofort aufrichteten und unterm Top standen. Ein anderer machte sich über ihren Rock her, den er ihr langsam auszieht. Zum Vorschein kam eine blank rasierte Muschi. Er ließ den Rock achtlos auf den Boden fallen und strich ihr über ihre Muschi. Der andere schob ganz vorsichtig das Top über ihre schönen Rundungen. Birgit ließ ab von dem wichsen und rückte mit ihrem Körper etwas zurück, so dass sie den Kopf hängen lassen kann und stopfte sich einen Schwanz in den Rachen, dessen Besitzer sofort weiche Knie bekam. Nach einer Weile fing einer an Birgits Muschi zu lecken und zu saugen. Immer wieder stöhnte sie auf und atmete tief durch, dabei entschuldigte sich der Jüngling immer wieder. Die anderen Jungs streichelten ihren Körper und ließen keinen Millimeter aus. Nach ein paar Minuten des wilden lecken und saugen, wollte Birgit endlich ficken. Sie holte sich den nächst besten Schwanz und ließ ihn langsam und behutsam in ihre Muschi gleiten. Dieser fing gleich an wie wild sie zu stoßen und zu rammeln, doch Birgit legte sich wieder hin und holte sich den nächsten Schwanz.
Es war schon ein geiles Bild, jeweils einen Schwanz in ihren Händen einen im Mund und einer in der Muschi. Der letztere konnte das wilde rammeln nicht lassen, kam zum Höhepunkt und spritze ihr alles in die schon sehr feuchte Muschi. Erschrocken fuhr Birgit hoch und schaute auf den jungen Burschen. Als Strafe musste er zu ihr gehen und ihr den letzten Tropfen in ihren Mund spritzen. Sie saugte ihn noch ordentlich leer bis er sich erschöpft auf eine andere Bank fallen ließ. Birgit stellte klar, dass sie das Sperma gerne sehen will. Sie dürften überall hinspritzen, nur nicht in ihr und in die Augen. Der nächste machte sich schon an ihre Muschi ran und drang mit einem schnellen Ruck in sie ein, die anderen ließen sich derweilen ihre Schwänze blasen und kneteten ihre Titten ordentlich durch. Dabei wurde sie immer geiler, weil sie ringsum nur mehr Schwänze sah. Sie erhob sich und bat ihren derzeitigen Stecher auf die Bank, der auch gleich ohne Gegenwehr Platz nahm. Meine Freundin nahm gleich über ihm Platz und wies seinem Schwanz den Weg in ihre Muschi. Dem nächsten befahl sie seinen Schwanz von hinten in ihren knackigen Arsch zu stecken. Dieser kletterte auf die Bank und drang mit leichtem Hindernis in sie ein. Nun bot mich noch ein geileres Bild. Mein Schwanz wurde hammerhart, und ich wollte eigentlich schon mitmachen, aber meine Zeit würde noch kommen. Birgit wurde nun im Sandwich genommen und hatte abwechselnd den einen und dann den anderen Schwanz in ihrem Mund, wobei ihre Titten noch immer fest durchgenommen wurden. Nach mehrmaligem Wechsel legte sich Birgit wieder auf die Bank und ließ sich wieder einzeln durchnehmen. Einer rammte seinen Schwanz nun tief in Birgits Muschi, bis er mit einer ruckartigen Bewegung aus ihr raus ging und ihr seine volle Ladung auf den Bauch spritzte. Der andere wurde gerade oral beglückt ,konnte auch nicht mehr länger standhalten und spritzte ihr alles auf ihre großen Titten. Die anderen beiden kam es beim zusehen schon und spritzten ihr ebenfalls auf den Bauch.
Alle sanken erschöpft aber erleichtert auf die Bänke und atmeten ein paar Mal tief durch, Birgit war die erste die aufstand und Richtung Dusche ging. Die 5 jungen Männer erhoben sich und fragten ob sie nun auch mitgehen könnten duschen. Sie antwortet ja, wenn ihr wollt. Mit heller Begeisterung wuschen sie das Sperma von Birgits Körper ab, einer massierte ihre Titten kräftig von hinten, ein anderer massierte ihre Muschi. Einer fragte Birgit wie es sich anhört wenn eine Frau zum Orgasmus kommt. Birgit sah ihn an und nahm seine Hand, ging aus der Dusche, setzte sich auf die Bank und spreize ihre Beine. Der Anblick war göttlich!!!
Sie nahm seine Hand und führte sie zu ihrem Kitzler und sagte massiere ihn dann hörst es. Wie ein wilder massierte er ihren Kitzler, ein anderer setzte sich hinter sie und nahm abermals ihre Titten kräftig durch. Es dauerte nicht lange und Birgit atmete tief durch und fing immer lauter an zu stöhnen, als plötzlich sie mit dem Kopf auffuhr und mit einem Schrei wieder tief in sich versank. Alle anderen schauten sie entsetzt an, doch der junge Mann freute sich sehr, endlich eine Frau zum Höhepunkt gebracht zu haben. Sie legte sich noch einmal kurz auf die Bank und ließ sich von allen begrabschen, blies noch einmal kurz ihre Schwänze, bis sich sich anzog und verabschiedete.
Später erzählte mir Birgit was alles gewesen war. Sie wusste ja nicht, dass ich alles gesehen hatte. Sie meinte, ich bin jetzt so geil, deshalb brauche ich jetzt einen richtigen Mann und sah mich mit einem verträumten Blick an.

 

 

sexyhans1
Geschrieben

wirklich geile geschichte hoffe es geht weiter .Und an Westfale 75 warum die wiederholung?

horsti0408
Geschrieben

das war eine sehr anregende Geschichte,die doch bestimmt noch weiter geht:P

×