Jump to content
Pegami

Nyotaimori/Als lebendes Buffet dienen/Body Sushi

Empfohlener Beitrag

Pegami
Geschrieben (bearbeitet)

So viele Namen für die gleiche Sache... in Kurzform ist Nyotaimori, wenn Essen auf eine nackte Frau gelegt wird, die dann als "lebendiges Buffet" dient. (Google für Bilder :))

Ich habe dieses Konzept erst kürzlich kennengelernt und bin jetzt interessiert daran, hat jemand Erfahrung mit sowas?

***

bearbeitet von MOD-Harold
Eine Detailbewertung von erotischen Lokalitäten ist im Forum nicht gestattet (egal, ob positiv oder negativ), daher wurde die Suche entfernt
supermasseurHH
Geschrieben

ja, in HH gab es mal so ein restaurant - die haben das mal gemacht zu speziellen anlkässen - kostete 75 Mark damals vom lebenden körper zu essen ... die hübsche lady - meist asiatin - war mit speisen bedeckt und man konnte direkt von ihrem leib essen - hab ich zweimal mitgemacht - war allerdings lange her - anfang der neunziger oder so

_dedizione_
Geschrieben

Ist die Bezeichnung nur für eine Frau? Ich hab auch schon Mann als lebendes Buffet erlebt.

Notfallhamster
Geschrieben

Nyotaimori ist urprünglich nur auf Frauen ausgeführt worden. Dabei gings um die Zurschaustellung der Frauen und das Futtern von eben jenen. Heute sind wir da ja etwas kultivierter und nehmen das Essen von den Frauen herunter, früher war die Praxis die das man sozusagen direkt von der Frau gegessen hat. Das alles ist ohne gewähr einem japanisch deutsch Kauderwelsch entnommen das ich Teilweise falsch verstanden haben könnte. Da ich Penisträger bin ist vor allem der part mit dem direkt von Frauen herunterschlabbern sicher nur Wunschdenken :D .

Pegami
Geschrieben (bearbeitet)
vor 33 Minuten, schrieb _dedizione_:

Ist die Bezeichnung nur für eine Frau? Ich hab auch schon Mann als lebendes Buffet erlebt.

Weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber jetzt wo du es erwähnst, würde es mich wundern, wenn es das nicht auch andersherum gäbe- kann aber vlt anders heißen, kA

Ich kann für mich sagen ich fände es interessant auch mal der "Tisch" zu sein ;)

bearbeitet von Pegamister
_dedizione_
Geschrieben

;)

_dedizione_
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb Notfallhamster:

Nyotaimori ist urprünglich nur auf Frauen ausgeführt worden. Dabei gings um die Zurschaustellung der Frauen und das Futtern von eben jenen. Heute sind wir da ja etwas kultivierter und nehmen das Essen von den Frauen herunter, früher war die Praxis die das man sozusagen direkt von der Frau gegessen hat. Das alles ist ohne gewähr einem japanisch deutsch Kauderwelsch entnommen das ich Teilweise falsch verstanden haben könnte. Da ich Penisträger bin ist vor allem der part mit dem direkt von Frauen herunterschlabbern sicher nur Wunschdenken :D .

Dann wirds wohl Zeit das Du es mal erlebst. Das muss kein Wunschdenken bleiben.

Notfallhamster
Geschrieben

Das wäre nicht das erste mal ;) . Jedoch ist das direkte nicht meine Art. Die Modelle verdienen sicher ein heiden Geld, schlieslich ist langes unbwegtes herumliegen sehr, sehr anstrengend (das mein ich Ernst). Zudem das Anrichten mitunter schon lange dauert. Ich selbst such mir dann die Teile, von den Teilen, aus die ich mag und fertig. Da ich zuletzt auf einer SM Veranstaltung damit konfrontiert war habe ich es bevorzugt mich mit der Zange aus dem Eiskübel zu bedienen und habe für einen Abend scheinbar einen Trend ins Leben gerufen.

SvenRabenstein
Geschrieben

Na ja, ich hatte diese Variante mal mit 2 Bi-Mädels im Bett. Mehrere Sushiteile auf die Körper dieser wunderschönen Frauen verteilt und dann Step by Step mit Stäbchen von deren Körpern genascht. Sehr erotisch....

sanftgeniesser
Geschrieben

ich würde mich dafür gern zur verfügung stellen.. wenn ich dann auch mal mit einem maguro-nigiri gefüttert würde..

Pegami
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb SvenRabenstein:

Na ja, ich hatte diese Variante mal mit 2 Bi-Mädels im Bett. Mehrere Sushiteile auf die Körper dieser wunderschönen Frauen verteilt und dann Step by Step mit Stäbchen von deren Körpern genascht. Sehr erotisch....

Nice. Hast du mit denen noch Kontakt? :-D

SvenRabenstein
Geschrieben

Mit einer, die andere ist nun (leider) anderwertig vergeben :-(

subtime84
Geschrieben (bearbeitet)

das klingt sehr erotisch.. habe leider noch keinerlei erfahrung damit

 

bearbeitet von subtime84
ar2158
Geschrieben

Ich meine ja sogar, mit essen spielt man nicht (Ich weiß, das ist völlig unerotisch

Geschrieben

Da gab es in den Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts auch mal einen Kinofilm mit diesem Thema.

"Das große Fressen" mit Michele Piccoli.....

 

Schöner Gedanke, aber nicht neu. Und für den Alltagsgebrauch leider nicht geeignet.

DerLeibhaftige
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb rainbow_1954:

Schöner Gedanke, aber nicht neu. Und für den Alltagsgebrauch leider nicht geeignet.

Ja, das ist doch recht unpraktisch... selbst mit so ner kleinen Asiatin ist meine Spülmaschine nach einem Essen voll! :P 

Geschrieben (bearbeitet)

Naja... mit Stäbchen fände ich das Ganze sicher auch als "Tischunterlage" sehr interessant, wenn es allerdings Steaks mit Beilage sein sollen, krieg ich doch etwas Angst bei dem Gedanken an Messer und Gabel.... :flushed:

bearbeitet von Heitsar
Komma vergessen
Geschrieben
Am ‎27‎.‎08‎.‎2016 at 05:26, schrieb ar2158:

Ich meine ja sogar, mit essen spielt man nicht (Ich weiß, das ist völlig unerotisch

oh doch als koch sollte man sogar damit spielen

Geschrieben

wobei sushi 🍣 also rohe Fisch 🎣 haltige Lebensmittel bei 37 grad

Kann gefährlich werden

Geschrieben

Ich erinnere mich wage 😈

ar2158
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb bruno469:

oh doch als koch sollte man sogar damit spielen

 

Pegami
Geschrieben

Jemand hatte mich vor einer Weile mit ein paar Hinweisen dazu angeschrieben

Ich finde diese Nachricht nicht mehr, ich muss die aus Versehen gelöscht oder ausgeblendet haben :'(

Wenn du hier mitliest, meld dich bitte nochmal :s

Loki665
Geschrieben

Hier hatte ich mal ein lustiges Erlebnis auf dem Summerbreeze (Metal-Festival), eine Gruppe von Freunden gönnten Ihrem Kollegen zum Geburtstag Obstsalat.... Soetwas ist ja bei den meisten Festivals eher Mangelware.

 

Allerdings wurde nicht er bedient sondern diente den anderen Besuchern als Unterlage und war selbst ein wenig in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt, direkt vor dem Eingangsbereich.

Hatte dadurch zwar wenig erotisches, aber dafür um so mehr humoristisches Potential.

Geschrieben

Für alle, die sich fürs Thema interessieren unnd auf schräge Gangsterfilme stehen, schaut euch mal den Film "Sushigirl" an!

×