Steckbrief

Geschlecht TV
Jahre 30
Beziehungsstatus Single
Größe 186cm
Gewicht 80kg
Figur normal
Sexualität bi
Herkunft Deutschland
Intimbehaarung rasiert
Körperbehaarung keine
Sternzeichen Wassermann
Brille
Raucher
Tattoos
Piercings
Fetisch.de KimTawo

Über mich

Beschreibung


Bevor ich 100 mal die gleichen Fragen bekomme, bitte ich zunächst mein Profil zu lesen

Außerdem gelten folgende Grundregeln
keine schnellen Sexdates gesucht!
kein Gesichtsbild = keine Antwort
Schwanzbild schicken = wird blockiert
Dumme Sprüche = wird blockiert
Ich bin nicht für euer Kopfkino da! = wird blockiert


Herzlich willkommen,

Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast - ich freue mich sehr, dass Du da bist!

Zunächst möchte ich mich ein wenig vorstellen. Ich bin Kim, ein junges, humorvolles, intelligentes und manchmal auch durchtrieben- versautes Transenmädchen, welches sich nur allzu gerne dem hektischen und stressigen Alltag entzieht.

Die Welt ist für mich ein riesiges Aquarium mit abertausenden Fischen und anderen lebenden Organismen, denen ich von außen wie ein kleines Kind gespannt zusehe. Andere beschreiben unsere Art des Lebens eher mit dem klassischen Hamsterrad, indem man zwar ständig rennt, in Wirklichkeit aber niemals vorankommt.

Ich beschäftige mich nun bereits schon mehrere Jahre mit dem Leben oder wie es auch gerne von lebendigen Menschen genannt wird mit dem Sein und so entspricht mein äußerliches Erscheinungsbild passender weiße auch so gar nicht mehr den sogenannten Normen und Konventionen des Mainstreams.

- Die Seele

Trotz oder gerade wegen meiner ausgeflippten Erscheinung, sind mir innere Werte nicht egal sondern sogar besonders wichtig. Zwar bedeutet das nicht, dass mir gerade im erotischen Sinne die Optik egal ist, jedoch kann man vor allem mit einer intelligenten und respektvollen Art bei mir landen. Ich bin weder für triebgesteuerte 0815 Chats oder oberflächlich seichte Gespräche zu begeistern, also bitte ich darum, sich bei einer entsprechenden Konversation etwas Mühe zu geben. Durch Kreativität und Intellekt erreicht man deutlich mehr als mit Sixpack und Schwanzbild!

Gerade darum interessiere ich mich besonders für die BDSM Welt. Was mich so an dieser Lebensart reizt erfährst du unter:
:handcuffs: "Sexualität für die Seele (BDSM)"

- Sexualität

Viele Menschen benötigen eine Definition um zu verstehen, was man darstellen will oder als was man gar bezeichnet werden möchte. Ich bezeichne mich indes jedoch maximal als Mensch, denn weitere Definitionen sind für mich gewiss nicht notwendig, bis weilen sogar schlichtweg unpassend.

Für alle diejenigen, die sich dadurch aber nicht ausreichend informiert fühlen, im Schubladendenksystem würde man sagen, ich bin:

Pansexuell, switchender polyamor Transgender mit starker sapiosexueller Tendenz

Wem das nun doch etwas zu viel war, der verwende bitte die einschlägigen Begriffserläuterungsplattformen. Eine Erläuterung bzgl. der Transenwelt findest du unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transenwelt."

- Was ich suche?

Etwas als eine Suche zu beschreiben, wirkt auf mich immer so, als hätte man etwas verloren. Ebenso vielfältig wie ich sind auch meine Wünsche, Träume und Hoffnungen, also möchte ich versuchen diese etwas genauer zu definieren.

Ich habe ein sexuelles Interesse in allerlei Facetten an Männern, Frauen, Transen und Paaren. Dabei darf es auch gerne mal zu Aktivitäten außerhalb der Bettkante kommen, auf dass sich evtl. eine Freundschaft mit dem gewissen Plus entstehen mag. Welche Voraussetzungen es gibt um mit mir ein Date zu bekommen, kannst du hier nachlesen:
:bed: "Date - was geht?"

An Frauen und ggf. Transen (mit weiblicher Erscheinung) habe ich gesteigertes Interesse. Getreu dem Motto: „jedes Töpfchen hat sein Deckelchen“, möchte ich hier genauer darauf eingehen:
:heart_eyes: "Deckels Töpchen."

- Die Kunst

Ich selbst verstehe mich zwar weniger als Kunstobjekt, denn ich lebe einfach nur dass aus, was ich gerade ausleben möchte, allerdings weiß ich um meine Wirkung die ich zumeist auf andere habe. Daher liebe ich das Bad in der Menge. Sehr häufig bekomme ich positives Feedback und erfreue mich selbst an den lächelnden Gesichtern die mir entgegenkommen.

Fantasien


:confused: Fragen über Fragen (FAQ)

Bist du schon operiert (Brüste, Penis) ?
Nein ich bin nicht operiert, denn ich empfinde mich nicht als transsexuell. Ich bin biologisch zu 100% männlich und das wird auch so bleiben. Mehr unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transwelt."

Kann ich mehr Bilder von dir sehen?
Wenn du mehr Bilder sehen möchtest, kannst du gerne auch meine Webseite besuchen. Mehr als die dort angezeigten Bilder werden weder veröffentlich, noch verschickt.

Gehst du auch als Frau in die Öffentlichkeit?
Da ich komplett geoutet bin, habe ich auch kein Problem damit mich als Frau oder sogar Crossdresser in der Öffentlichkeit zu bewegen. Mehr unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transwelt"

Willst du ein Date mit mir?
Sei kreativ und schreib mir mehr als nur 3 Worte, dann steigen deine Chancen zumindest sehr. Mehr unter:
:bed: "Date - was geht?"

Hast du WhatsApp?
Ja ich habe WhatsApp, allerdings halte ich nicht sehr viel davon. Ich bevorzuge und verwende Telegram und bin auch nicht bereit eine Ausnahme zu machen.

Hallo, wie geht´s?
Diese Frage stellt zu 99% eine Floskel dar, also erlaube ich mir auch mit einer solchen zu antworten:
Danke, gut - tschüss!


:handcuffs: #Sexualität für die Seele (BDSM)
Vorwort
Spätestens seit Shades of Grey erfreut sich die BDSM- Welt regem Interesse. Doch wird dort, so sind sich die meisten Szenekennern einig, eher ein falsches Bild vom Spiel mit Dominanz, Unterwerfung und Schmerz suggeriert. Das gekonnte Zusammenspiel zweier oder mehrerer Seelen, zwischen Belohnung, Bestrafung und Verlangen, die sich vertrauensvoll Hingeben, macht SM erst zu einer sehr intensiven Erfahrung.

Was bedeutet BDSM für mich?
Für mich ist es daher äußerst wichtig sich auf meinen „Spielpartner“ komplett einlassen zu können. Vertrauen ist der Grundstein für eine äußerst intensiv erotische Erfahrung, nicht nur in diesem eher speziellen Bereich der Sexualität, wie ich finde.

Da ich nicht nur zwischen den Geschlechtern hin und her wechsle, wechsele ich auch gerne die Rollen zwischen Dominanz und Devotion, wobei ich ersteres eher bei Frauen oder Transen (mit weiblicher Erscheinung) ausüben möchte. Von Zart bis hart, von fürsorglich bis sadistisch bin ich ebenso vielseitig im Austeilen, wie im teils masochistischen, devoten aber auch verspielt frechen Gegenpart.

Worauf stehe ich also nun besonders?
Obwohl ich mich selbst eher als Switcher betrachte, lebe ich momentan eher meine devote Neigung aus, weshalb sich diese Vorlieben rein auf die passive Anwendung beziehen.

Auspeitschen
Bei richtig angewandter Züchtigung durch Schlaginstrumente verspüre ich neben dem natürlich mit einer solchen Behandlung einhergehenden Schmerz den sogenannten lustschmerz. Besonders hierfür geeignet empfinde ich Peitschen aber auch Gerten.

Benutzung
Auch wenn es beim klassischen BDSM eher weniger eine rolle spielt, werde ich gerne als Sexobjekt betrachtet. Allerdings schätze ich auch dabei das SSC Prinzip besonders, denn schnell ist die hemmungslose Gangart schnell etwas heftiger als einem wirklich noch guttut.

Bestrafung
Diese spielen eine wichtige Rolle, machen sie das spiel mit den Sinnen doch erst aufregend und unvorhersehbar. Dabei muss nicht unbedingt immer aus ein Fehlerhaften gewartet werden.

Bondage & Fesselung
Eine gekonnte Fesselung gehört für mich ebenso zu einer guten Session wie gelegentliche sexuelle Stimulation. Ist die Bewegungsfreiheit erst einmal eingeschränkt empfinde ich eine entsprechende Behandlung gleich als viel intensiver, verstärkt es doch das Gefühl der Unterwerfung und Hingabe immens.

Sinnesentzug
Diese Technik verstärkt die Intensität der Anwendung zum einen deutlich, zum anderen bringt sie auch eine gewisse Spannung mit sich. Auch wenn ich wegen meinem Make Up kein Freund von Augenbinden bin, so mag ich den Reiz nicht sehen zu können. Hierfür setze ich auch gerne meinen weißen undurchsichtigen Kontaktlinsen ein.

Vorführung
Ich liebe es im Mittelpunkt zu stehen, zugleich empfinde ich allerdings eine gewisse Scham dabei. Die Mischung aus diesen Gefühlen sind für mich zum teil sehr erfüllend.


:symbols: Begrifflichkeiten der Transenwelt
Vorwort
Beinahe täglich erhalte ich Nachrichten, ob meine Brüste echt wären oder wie weit ich schon in meiner Umwandlung vorangeschritten sei. Darum möchte ich hier einmal etwas Klarheit ins trüb der durch das Mainstream- Bildungsfernsehn total verunglimpften Wahrnehmung bringen, denn die Berichterstattungen sind nicht nur unterirdisch unkreativ, sondern zugleich oft falsch oder schlimmer noch unwahr! Daraus resultiert demnach eine Meinung die so dermaßen fehlgeleitet erscheint, dass es mich fast nicht mehr wundert, wieso wir heute gesellschaftlich dastehen, wo wir sind, findet diese Art der Fehlinformation leider in so vielen Bereichen statt.

Lasst mich also mit dem Wirrwarr an Begrifflichkeiten aufräumen und erläutern was es damit auf sich hat! Ich möchte zudem darauf hinweisen, dass es sich nicht um Kopien aus Wikipedia handelt, sondern dass es meine eigenen Gedankengänge zu der Thematik sind. Diese wurden mir schon öfter von Gleichgesinnten als "zutreffend" bestätigt und bestärken mich immerzu in meiner Wahrnehmung.

Vorab noch ein Hinweis: Durch die aufgeführten Begrifflichkeiten lässt sich keine sexuelle Ausrichtung (Hetero, Bi, Homo) ableiten!
Begriffsstutzigkeit

Damenwäscheträger [DWT]
... ist jemand, der wie es der Begriff schon passend wiedergibt, Damenwäsche trägt. Oftmals geschieht dies allerdings weder öffentlich noch geoutet, zum Beispiel in Form von Unterwäsche unter der normalen Bekleidung. Häufig spielt der sexuelle Reiz eine übergeordnete Rolle.

Crossdresser [CD]
... ist jemand, der ähnlich wie der Damenwäscheträger Kleidung des anderen Geschlechts trägt. Im Gegensatz beschränkt sich dies jedoch nicht nur auf Unterwäsche, sondern beinhaltet auch Oberbekleidung. Manchmal erkennt man einen Crossdresser nicht direkt, wodurch ein Outing auch nicht zwangsläufig notwendig wird. Ein sexueller Reiz kann dabei zwar nicht ausgeschlossen werden, jedoch ist er zumeist weniger vordergründig als beim DWT. Übrigens sind Frauen, deutlich häufiger Crossdresser als Männer, was allerdings bedingt durch Emanzipation heute kaum noch bemerkt wird. In anderen Kulturen gilt eine Hose an Frauen zum Beispiel als unweiblich!

Transvestit [TV]
... ist jemand der gerne in die Rolle des anderen Geschlechts schlüpft. Im englischen Sprachgebrauch wird oftmals auch der Begriff female copy (weibliche Kopie) verwendet, bei dem es das Ziel ist, möglichst perfekt an den biologischen Gegenpart heran zu kommen. Dies bezieht sich nicht nur auf die Kleidung, sondern beinhaltet auch weitere optische Aspekte, wie zum Beispiel Make Up, Perücke, Brüste, usw. Doch nicht nur optisch versuchen TV´s möglichst glaubhaft zu erscheinen, so wird oftmals auch die Stimme etwas verstellt oder sogar der Bewegungsablauf verändert. Da Transvestiten teilweise nicht mehr oder nur schwer zu identifizieren sind, ist ein Outing auch nicht immer erforderlich. Oftmals erkennen einen die Menschen nichtmehr. Ein sexueller Hintergrund kann hierbei auch nicht ausgeschlossen werden, jedoch ist dieser nicht zwingend erforderlich!

Dragqueen [DQ]
... ist jemand der ähnlich wie ein Transvestit in eine Rolle schlüpft. Allerdings handelt es sich zumeist um eine eher künstlerische Darstellung mit bewusst übertriebenen Reizen wie zum Beispiel sehr auffälliges Make Up, großen brüsten oder auch extreme Perücken, bis hin zu sehr aufwendigen und schillernden Kostümen. Auch das Verhalten wird zum Teil bewusst übertrieben dargestellt. Ein Outing ist hier häufig notwendig, da man mit der "Kunstfigur" zumeist in der Öffentlichkeit präsent ist und auch sehr deutlich aus der Maße der Mitmenschen heraussticht. Ein sexueller Reiz ist auch nicht zwingend erforderlich.

Travestie
... ist im Grunde nichts anderes wie die Plattform für Dragqueens, zumeist Bühne auf der die Dragqueens ihr zahlreiches Unterhaltungsprogramm anbieten und sich somit zu präsentieren wissen. Nicht immer allerdings ist eine Dragqueen auch zwangsläufig in de Travestie zu finden!

Transsexuell [TS]
... ist eine spezielle Begrifflichkeit, die leider nur allzu oft missverstanden wird. Jemand der Transsexuell ist, fühlt sich in seinem angeborenen Körper schlichtweg falsch. Ein Beispiel hierfür sind Männer, die sich aber als frau empfinden und auch als solche wahrgenommen werden möchten. Hier beginnt dann meist ein langwieriger leidsamer Prozess aus Therapie, Hormonbehandlung und zahlreichen operativen Eingriffen um auch optisch die eigene Wahrnehmung verkörpern zu können. Auch eine berufliche Veränderung ist meistens von Nöten. Das Outing vor Familie, Freunden und Kollegen ist meistens unabdingbar - möchte man doch endlich verstanden werden. Ein sexueller Aspekt spielt meist keine Rolle, denn durch die Hormonbehandlung lässt der Sexualtrieb häufig etwas nach.

Shemale
... ist im Grunde nichts anderes als eine Transsexuelle, die lediglich die geschlechtsangleichende Operation nicht durchgeführt hat, sonst allerdings komplett als Frau lebt.

Transgender [TG]
... ist der wohl meist missverstandene Begriff in der Transenwelt. TransGender (Trans-> Transformation; Umwandlung, Gender-> engl. für Geschlecht) bezeichnet lediglich die Transformation des Geschlechts. Streng genommen handelt es sich dabei um einen Überbegriff für alle zuvor genannten. Oftmals wird auch von Transident gesprochen. Jemand der sich nicht in eine der definierten Gruppen einordnen kann oder möchte, oder diesen nicht zugehörig fühlt, bezeichnet sich als Transgener. Wie bereits erwähnt, wird dieser Begriff fälschlicher weise mit der Transsexualität gleichgesetzt der gar verwechselt.


:bed: Date - was geht?
Vorwort
Oftmals werde ich gerade von Männern gefragt was man wohl tun müsste um ein date mit mir zu bekommen. Wie ich bereits in meinem Profil erwähnt habe, bevorzuge ich einen intelligenten kreativen geistigen Austausch. Doch hier möchte ich ein wenig konkreter darauf eingehen, was es für eine treffen voller erotischer Zweisamkeit noch braucht.

Zielgruppe
Natürlich habe auch ich eine relativ genaue Vorstellung meiner Wunschpartner, jedoch bedeutet dies nicht, dass man alles auch zu 100% erfüllen muss – also nur mut, schreibt mich bei interesse einfach an!

  • Profile mit Gesichtsbild
  • Männer (nicht sehr behaart)
  • Frauen
  • Paare
  • Transen (feminine Optik)
  • ca. 20 – 40 Jahre
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Schlanker Körperbau
  • Rasierter/ getrimmter Intimbereich

    BDSM
    Wie ich bereits beschrieben habe, spielt diese Lebensart für mich eine ganz besondere Rolle in meinem Sexualleben. Siehe unter: "Sexualität für die Seele (BDSM)."

    Kleidung & Heels
    Gemäß dem Motto „Kleider machen Leute“ verfüge ich über einen ausgeprägten Kleidungsfetisch, welcher sich auf eine spezielle Stoffzusammensetzung (Polyester/ Elasthan) bezieht, die ich sehr häufig trage. Nicht nur darum empfinde ich Nacktheit sowohl an mir als auch an Partnerinnen eher als langweilig. Ein wenig Verpackung übt auf mich einen ganz besonderen Reiz aus. Auch tolle Heels an mir oder einer entsprechenden Partnerin finde ich sehr verführerisch.

    Analsex
    Auch diese Art der Sexualität sagt mir besonders zu. Zwar kann ich nur vermuten, warum mich diese Form des Verkehrs besonders anmacht, allerdings muss man ja nicht immer alles ergründen. Gegenüber Männern, nehme ich die Rolle der Frau ein, bin also rein passiv beim Analverkehr.

    Oralsex
    Man könnte fast sagen, es handele sich dabei um das Zünglein an der Waage. Oralverkehr finde ich in allen nur erdenklichen Konstellationen äußerst spannend, so lange es sich dabei nicht um aktives Rimming handelt.


    :bangbang: Wie Du garantiert Landeverbot bei mir erhälst (No Go´s)
    Verbotenes +
    Obwohl vermutlich niemand von uns sich als Engel bezeichnen sollte, gibt es einfach gewisse Grenzen. Da ich selbst sehr viel Wert auf ein geistiges Miteinander lege, lehne ich berauschende Mittel definitiv ab. Auch andere verbotene Dinge haben in der Erotik schlichtweg nichts verloren. Ebenso übermäßigen Alkoholkonsum oder das allseits bekannte Poppers gehören für mich nicht zum Liebesspiel.

    Vomit & Kaviar
    Auch Substanzen die normalerweise in eine Toilette gehören oder die Menschen nur in besonderen gesundheitlich eher bedenklichen Situationen ausscheiden, entwickeln bei mir sicherlich keine sexuellen Gelüste. Auch wenn diese Praktiken auf manche einen gewissen demütigenden Reiz ausüben mögen, so gibt es auch hier Grenzen, die ich sicherlich auch nicht antasten möchte.

    Ungepflegtheit
    Aber nicht nur diese erwähnten Substanzen können ein Grund sein, wieso ich ein Date ablehne. Auch körperliche Ungepflegtheit gehört nicht zu meinen Präferenzen und hat somit keinen Platz in meiner Erotik. Dazu gehören ebenfalls alle Arten von geruchspielen.

    Dummheit & Plumpheit
    Wie ich bereits erläuterte, lege ich zudem Wert auf eine gewisse Grundintelligenz, wobei ich damit nicht den allseits beliebten Intelligenzquotienten meine, den die Pseudowissenschaft als Art Maßeinheit vor sich herschiebt. Für mein empfinden besitzt jeder Mensch Intelligenz, egal welcher Schulabschluss, IQ Wert oder gar Nationalität man nachzuweisen vermag. Daher erwarte ich von meinen Datepartnern ein gewisses Maß an anstand, schließlich will ich erobert und nicht nur stumpf gebumst werden.

    Cybererotik
    Da ich meine erotischen Wünsche lieber auslebe, als diese unerfüllt in einem stundenlangen Chat oder Telefonat zu besprechen, nur damit ich meinen Gegenüber dabei behilflich bin, sein Kopfkino zur Selbstbefriedigung zu fördern, möchte ich auch keine detailreichen sexuellen cybertechnischen Ausführungen einer entsprechend sexuellen Tätigkeit.

    Triebtierverhalten
    Da ich selbst zu 100% dem biologischen Mannsbild entspreche und demnach auch ausreichend über das Wundermittel Testosteron verfüge, kann ich absolut nicht nachvollziehen wieso sich manche Männer wie Triebtiere verhalten. Häufige verspüre ich den Wunsch ihnen einen Ring durch die Nase zu ziehen und sie auf der nächsten Zuchtbullenauktion zum Verkauf anzubieten. Ich empfinde es als eine Unzumutbarkeit solch ein rein schwanzgesteuertes Verhalten an den Tag zu legen und lehne jegliche anfragen demnach auch strikt ab.

    Schwanzbilder
    Mal ehrlich liebe Männer, glaubt ihr denn wirklich es käme bei der Damenwelt gut an, wenn ihr Bilder von eurem Penis verschickt? Wenn dies also wirklich euer bestes Stück darstellt, dann möchte ich gar nicht erst wissen, wie der Rest aussieht. Außerdem habe ich, so wie ich finde, einen eigenen richtig schönen und ästhetischen Penis und bin demnach sicherlich nicht auf Bilder von kleinen behaarten Schwabbelmaden angewiesen – also unterlasst das, sonst werde ich es zum einen melden und euch zum anderen blockieren!

    Unzuverlässigkeit
    Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnt haben, dass ich nichts weniger mag, als wenn man unzuverlässig ist. Ich finde, dass unser Wort das wertvollste ist, was wir als Menschen einem anderen zu bieten haben. Was dies also bedeutet, wenn man dieses dann nicht einhält, brauche ich meiner Zielgruppe wohl nicht weiter zu erläutern. Für all diejenigen, die diese Ausführung nicht verstehen können oder mögen, sei euch gesagt, dass ihr dieser Zielgruppe wohl eher nicht zu entsprechen scheint.


    :heart_eyes: Deckechens Töpchen
    Vorwort
    In der heutigen Zeit ist es gefühlt so schwer wie noch nie jemanden vernünftig kennenzulernen. Zum einen benötigen wir Unmengen von zeitlichem Aufwand um unser Überleben in Form von Lebensmittel Finanzierung sicherzustellen, zum anderen sorgen auch weitere Faktoren dafür, dass wir kaum noch Gelegenheit bekommen einander kennenzulernen. Zudem werden wir Menschen indes immer egoistischer, sodass man sich sofort entzweit, wenn eine Kleinigkeit nicht passt.

    In meinem Fall dürfte es an meinem kompletten Lebensstil liegen, dass es so schwierig ist einen entsprechenden Deckel zu finden. Zunächst möchte ich nochmals erwähnen, dass ich mich eine Partnerschaft entsprechend, nach einer biologischen Frau bis sehr weiblichen Transe umsehe.

    Dennoch möchte ich die Gelegenheit nutzen um zum Ausdruck zu bringen was ich selbst, wie man sagt „zu bieten habe und mir entsprechend vorstelle“:

    Ich bin:

  • Ein Humorvoller, liebevoller und voller Lebens Energie steckender Mensch, der diese sehr gerne mit anderen teil.
  • In meiner optischen Erscheinung zuweilen wechselnd geschlechterspezifisch zu identifizieren, doch zu 99% in Damen Kleidung unterwegs (auch als Mann)
  • Ein aufgeschlossener und zumeist fröhlicher Mensch, der dennoch alle noch so schockierenden Dinge des Lebens genau zu betrachten versucht.
  • Zugleich tiefgründig intelligent und meiner selbst bewusst.
  • Ein sexuell offener und die Rollen wechselnder Genießer, der auch zu verwöhnen weiß.
  • Manchmal ein nachdenklicher und ernster Mensch der sich seine ganz eigenen Ansichten bildet.

    Ich erwarte:

  • Einen Menschen der nicht nur durch seine interessiert intelligente Lebenseinstellung zu überzeugen weiß.
  • Jemanden der sich vor allem auch traut zu mir zustehen, ob öffentlich, in Clubs, oder auch bei der eigenen Familie.
  • Eine mich optisch ansprechendes weibliches Geschöpf, die ein relativ gutes Größen- Gewichtsverhältnis vorweisen kann und in etwa meiner Altersklasse entspricht.
  • Ein ebenso humorvoller, wie tiefgründiger Mensch, der bewusst durchs leben schreitet und sich seiner Entwicklung nicht aus Angst verwehrt.

    Falls du nun also nicht komplett schockiert von mir bist und ich Interesse geweckt haben sollte, so würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn du mir eine entsprechende Nachricht zukommen lässt.

Hier trifft man mich

Auf Poppen.de findest Du …


... Partner, die schon lange mal etwas ganz besonderes ausprobieren wollen oder schon Erfahrung mit TV haben und diese ganz sicher nicht mehr missen wollen. Schau am besten unter “TV sucht sie in Homburg” oder unter “TV sucht ihn in Homburg”. Noch einfacher ist es, wenn Du selber eine Anzeige aufgibst.



KimTawo
icon-wio KimTawo hat den Profiltext aktualisiert
  • 12.09.2018 11:44:08
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
Bevor ich 100 mal die gleichen Fragen bekomme, bitte ich zunächst mein Profil zu lesen

Außerdem gelten folgende Grundregeln
keine schnellen Sexdates gesucht!
kein Gesichtsbild = keine Antwort
Schwanzbild schicken = wird blockiert
Dumme Sprüche = wird blockiert
Ich bin nicht für euer Kopfkino Weiterlesen… da! = wird blockiert



Herzlich willkommen,
Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast - ich freue mich sehr, dass Du da bist!

Zunächst möchte ich mich ein wenig vorstellen. Ich bin Kim, ein junges, humorvolles, intelligentes und manchmal auch durchtrieben- versautes Transenmädchen, welches sich nur allzu gerne dem hektischen und stressigen Alltag entzieht.

Die Welt ist für mich ein riesiges Aquarium mit abertausenden Fischen und anderen lebenden Organismen, denen ich von außen wie ein kleines Kind gespannt zusehe. Andere beschreiben unsere Art des Lebens eher mit dem klassischen Hamsterrad, indem man zwar ständig rennt, in Wirklichkeit aber niemals vorankommt.

Ich beschäftige mich nun bereits schon mehrere Jahre mit dem Leben oder wie es auch gerne von lebendigen Menschen genannt wird mit dem Sein und so entspricht mein äußerliches Erscheinungsbild passender weiße auch so gar nicht mehr den sogenannten Normen und Konventionen des Mainstreams.


- Die Seele
Trotz oder gerade wegen meiner ausgeflippten Erscheinung, sind mir innere Werte nicht egal sondern sogar besonders wichtig. Zwar bedeutet das nicht, dass mir gerade im erotischen Sinne die Optik egal ist, jedoch kann man vor allem mit einer intelligenten und respektvollen Art bei mir landen. Ich bin weder für triebgesteuerte 0815 Chats oder oberflächlich seichte Gespräche zu begeistern, also bitte ich darum, sich bei einer entsprechenden Konversation etwas Mühe zu geben. Durch Kreativität und Intellekt erreicht man deutlich mehr als mit Sixpack und Schwanzbild!

Gerade darum interessiere ich mich besonders für die BDSM Welt. Was mich so an dieser Lebensart reizt erfährst du unter:
:handcuffs: "Sexualität für die Seele (BDSM)"


- Sexualität
Viele Menschen benötigen eine Definition um zu verstehen, was man darstellen will oder als was man gar bezeichnet werden möchte. Ich bezeichne mich indes jedoch maximal als Mensch, denn weitere Definitionen sind für mich gewiss nicht notwendig, bis weilen sogar schlichtweg unpassend.

Für alle diejenigen, die sich dadurch aber nicht ausreichend informiert fühlen, im Schubladendenksystem würde man sagen, ich bin:

Pansexuell, switchender polyamor Transgender mit starker sapiosexueller Tendenz

Wem das nun doch etwas zu viel war, der verwende bitte die einschlägigen Begriffserläuterungsplattformen. Eine Erläuterung bzgl. der Transenwelt findest du unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transenwelt."


- Was ich suche?
Etwas als eine Suche zu beschreiben, wirkt auf mich immer so, als hätte man etwas verloren. Ebenso vielfältig wie ich sind auch meine Wünsche, Träume und Hoffnungen, also möchte ich versuchen diese etwas genauer zu definieren.

Ich habe ein sexuelles Interesse in allerlei Facetten an Männern, Frauen, Transen und Paaren. Dabei darf es auch gerne mal zu Aktivitäten außerhalb der Bettkante kommen, auf dass sich evtl. eine Freundschaft mit dem gewissen Plus entstehen mag. Welche Voraussetzungen es gibt um mit mir ein Date zu bekommen, kannst du hier nachlesen:
:bed: "Date - was geht?"

An Frauen und ggf. Transen (mit weiblicher Erscheinung) habe ich gesteigertes Interesse. Getreu dem Motto: „jedes Töpfchen hat sein Deckelchen“, möchte ich hier genauer darauf eingehen:
:heart_eyes: "Deckels Töpchen."


- Die Kunst
Ich selbst verstehe mich zwar weniger als Kunstobjekt, denn ich lebe einfach nur dass aus, was ich gerade ausleben möchte, allerdings weiß ich um meine Wirkung die ich zumeist auf andere habe. Daher liebe ich das Bad in der Menge. Sehr häufig bekomme ich positives Feedback und erfreue mich selbst an den lächelnden Gesichtern die mir entgegenkommen.
KimTawo
icon-wio KimTawo hat auf ein Thema in Sex Forum geantwortet
  • 05.08.2018 19:01:16
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
KimTawo
icon-wio KimTawo hat einen Status Update geschrieben
  • 14.07.2018 16:10:26
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
ich suche für heute abend jemand der lust hat einen geilen Abend mit mir zu vebringen. Bitte gefplegt, nicht mollig zwischen 20-40 und ohne wartende Ehefrau/ Partnerin, idealer weise Nichtrauer und BDSM erfahren. Gesichtsbild bitte mitsenden, sondern nicht vorhanden!

Bin disrket, besuchbar und Weiterlesen… rollig :)
Gefällt mirTigerpfötchen
KimTawo
icon-wio KimTawo hat auf ein Thema in Spiel-Ecke geantwortet
  • 19.06.2018 18:56:06
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
Das Poppen.de WM-Rätsel

Stiefel inkl. Ball = 9, Matrjoschka inkl. Ball = 8, Ball = 3; Also: (Stiefel-Ball) + (2x Ball) x (Matrjoschka-Ball) ->> (9-3) + (2x3) x (8-3) = 6 + 6 x 5 (ACHTUNG: Punkt vor Strich, also 36

Gefällt mirAssassins84, Dark_Obsession69 · Thema anzeigen
KimTawo
icon-wio KimTawo hat auf ein Thema in Spiel-Ecke geantwortet
  • 19.06.2018 18:52:58
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
Das Poppen.de WM-Rätsel

Da wundert sich jemand dass der BER nicht fertig wird :D

KimTawo
icon-wio KimTawo hat auf ein Thema in Spiel-Ecke geantwortet
  • 19.06.2018 18:45:01
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
Das Poppen.de WM-Rätsel

Stiefel+Ball = 9, Matroschka+Ball= 8, Ball=3; also Rechnung wie folgt: (Stiefel-Ball) + 2xBall x (Matroschka-Ball) = (9-3) + 6 x (8-3) = 36

KimTawo
icon-wio KimTawo hat die geheimen Wünsche aktualisiert
  • 13.06.2018 21:46:07
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
:confused: Fragen über Fragen (FAQ)

Bist du schon operiert (Brüste, Penis) ?
Nein ich bin nicht operiert, denn ich empfinde mich nicht als transsexuell. Ich bin biologisch zu 100% männlich und das wird auch so bleiben. Mehr unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transwelt."

Kann ich Weiterlesen… mehr Bilder von dir sehen?
Wenn du mehr Bilder sehen möchtest, kannst du gerne auch meine Webseite besuchen. Mehr als die dort angezeigten Bilder werden weder veröffentlich, noch verschickt.

Gehst du auch als Frau in die Öffentlichkeit?
Da ich komplett geoutet bin, habe ich auch kein Problem damit mich als Frau oder sogar Crossdresser in der Öffentlichkeit zu bewegen. Mehr unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transwelt"

Willst du ein Date mit mir?
Sei kreativ und schreib mir mehr als nur 3 Worte, dann steigen deine Chancen zumindest sehr. Mehr unter:
:bed: "Date - was geht?"

Hast du WhatsApp?
Ja ich habe WhatsApp, allerdings halte ich nicht sehr viel davon. Ich bevorzuge und verwende Telegram und bin auch nicht bereit eine Ausnahme zu machen.

Hallo, wie geht´s?
Diese Frage stellt zu 99% eine Floskel dar, also erlaube ich mir auch mit einer solchen zu antworten:
Danke, gut - tschüss!


:handcuffs: #Sexualität für die Seele (BDSM)
Vorwort
Spätestens seit Shades of Grey erfreut sich die BDSM- Welt regem Interesse. Doch wird dort, so sind sich die meisten Szenekennern einig, eher ein falsches Bild vom Spiel mit Dominanz, Unterwerfung und Schmerz suggeriert. Das gekonnte Zusammenspiel zweier oder mehrerer Seelen, zwischen Belohnung, Bestrafung und Verlangen, die sich vertrauensvoll Hingeben, macht SM erst zu einer sehr intensiven Erfahrung.

Was bedeutet BDSM für mich?
Für mich ist es daher äußerst wichtig sich auf meinen „Spielpartner“ komplett einlassen zu können. Vertrauen ist der Grundstein für eine äußerst intensiv erotische Erfahrung, nicht nur in diesem eher speziellen Bereich der Sexualität, wie ich finde.

Da ich nicht nur zwischen den Geschlechtern hin und her wechsle, wechsele ich auch gerne die Rollen zwischen Dominanz und Devotion, wobei ich ersteres eher bei Frauen oder Transen (mit weiblicher Erscheinung) ausüben möchte. Von Zart bis hart, von fürsorglich bis sadistisch bin ich ebenso vielseitig im Austeilen, wie im teils masochistischen, devoten aber auch verspielt frechen Gegenpart.

Worauf stehe ich also nun besonders?
Obwohl ich mich selbst eher als Switcher betrachte, lebe ich momentan eher meine devote Neigung aus, weshalb sich diese Vorlieben rein auf die passive Anwendung beziehen.

Auspeitschen
Bei richtig angewandter Züchtigung durch Schlaginstrumente verspüre ich neben dem natürlich mit einer solchen Behandlung einhergehenden Schmerz den sogenannten lustschmerz. Besonders hierfür geeignet empfinde ich Peitschen aber auch Gerten.

Benutzung
Auch wenn es beim klassischen BDSM eher weniger eine rolle spielt, werde ich gerne als Sexobjekt betrachtet. Allerdings schätze ich auch dabei das SSC Prinzip besonders, denn schnell ist die hemmungslose Gangart schnell etwas heftiger als einem wirklich noch guttut.

Bestrafung
Diese spielen eine wichtige Rolle, machen sie das spiel mit den Sinnen doch erst aufregend und unvorhersehbar. Dabei muss nicht unbedingt immer aus ein Fehlerhaften gewartet werden.

Bondage & Fesselung
Eine gekonnte Fesselung gehört für mich ebenso zu einer guten Session wie gelegentliche sexuelle Stimulation. Ist die Bewegungsfreiheit erst einmal eingeschränkt empfinde ich eine entsprechende Behandlung gleich als viel intensiver, verstärkt es doch das Gefühl der Unterwerfung und Hingabe immens.

Sinnesentzug
Diese Technik verstärkt die Intensität der Anwendung zum einen deutlich, zum anderen bringt sie auch eine gewisse Spannung mit sich. Auch wenn ich wegen meinem Make Up kein Freund von Augenbinden bin, so mag ich den Reiz nicht sehen zu können. Hierfür setze ich auch gerne meinen weißen undurchsichtigen Kontaktlinsen ein.

Vorführung
Ich liebe es im Mittelpunkt zu stehen, zugleich empfinde ich allerdings eine gewisse Scham dabei. Die Mischung aus diesen Gefühlen sind für mich zum teil sehr erfüllend.


:symbols: Begrifflichkeiten der Transenwelt
Vorwort
Beinahe täglich erhalte ich Nachrichten, ob meine Brüste echt wären oder wie weit ich schon in meiner Umwandlung vorangeschritten sei. Darum möchte ich hier einmal etwas Klarheit ins trüb der durch das Mainstream- Bildungsfernsehn total verunglimpften Wahrnehmung bringen, denn die Berichterstattungen sind nicht nur unterirdisch unkreativ, sondern zugleich oft falsch oder schlimmer noch unwahr! Daraus resultiert demnach eine Meinung die so dermaßen fehlgeleitet erscheint, dass es mich fast nicht mehr wundert, wieso wir heute gesellschaftlich dastehen, wo wir sind, findet diese Art der Fehlinformation leider in so vielen Bereichen statt.

Lasst mich also mit dem Wirrwarr an Begrifflichkeiten aufräumen und erläutern was es damit auf sich hat! Ich möchte zudem darauf hinweisen, dass es sich nicht um Kopien aus Wikipedia handelt, sondern dass es meine eigenen Gedankengänge zu der Thematik sind. Diese wurden mir schon öfter von Gleichgesinnten als "zutreffend" bestätigt und bestärken mich immerzu in meiner Wahrnehmung.

Vorab noch ein Hinweis: Durch die aufgeführten Begrifflichkeiten lässt sich keine sexuelle Ausrichtung (Hetero, Bi, Homo) ableiten!
Begriffsstutzigkeit

Damenwäscheträger [DWT]
... ist jemand, der wie es der Begriff schon passend wiedergibt, Damenwäsche trägt. Oftmals geschieht dies allerdings weder öffentlich noch geoutet, zum Beispiel in Form von Unterwäsche unter der normalen Bekleidung. Häufig spielt der sexuelle Reiz eine übergeordnete Rolle.

Crossdresser [CD]
... ist jemand, der ähnlich wie der Damenwäscheträger Kleidung des anderen Geschlechts trägt. Im Gegensatz beschränkt sich dies jedoch nicht nur auf Unterwäsche, sondern beinhaltet auch Oberbekleidung. Manchmal erkennt man einen Crossdresser nicht direkt, wodurch ein Outing auch nicht zwangsläufig notwendig wird. Ein sexueller Reiz kann dabei zwar nicht ausgeschlossen werden, jedoch ist er zumeist weniger vordergründig als beim DWT. Übrigens sind Frauen, deutlich häufiger Crossdresser als Männer, was allerdings bedingt durch Emanzipation heute kaum noch bemerkt wird. In anderen Kulturen gilt eine Hose an Frauen zum Beispiel als unweiblich!

Transvestit [TV]
... ist jemand der gerne in die Rolle des anderen Geschlechts schlüpft. Im englischen Sprachgebrauch wird oftmals auch der Begriff female copy (weibliche Kopie) verwendet, bei dem es das Ziel ist, möglichst perfekt an den biologischen Gegenpart heran zu kommen. Dies bezieht sich nicht nur auf die Kleidung, sondern beinhaltet auch weitere optische Aspekte, wie zum Beispiel Make Up, Perücke, Brüste, usw. Doch nicht nur optisch versuchen TV´s möglichst glaubhaft zu erscheinen, so wird oftmals auch die Stimme etwas verstellt oder sogar der Bewegungsablauf verändert. Da Transvestiten teilweise nicht mehr oder nur schwer zu identifizieren sind, ist ein Outing auch nicht immer erforderlich. Oftmals erkennen einen die Menschen nichtmehr. Ein sexueller Hintergrund kann hierbei auch nicht ausgeschlossen werden, jedoch ist dieser nicht zwingend erforderlich!

Dragqueen [DQ]
... ist jemand der ähnlich wie ein Transvestit in eine Rolle schlüpft. Allerdings handelt es sich zumeist um eine eher künstlerische Darstellung mit bewusst übertriebenen Reizen wie zum Beispiel sehr auffälliges Make Up, großen brüsten oder auch extreme Perücken, bis hin zu sehr aufwendigen und schillernden Kostümen. Auch das Verhalten wird zum Teil bewusst übertrieben dargestellt. Ein Outing ist hier häufig notwendig, da man mit der "Kunstfigur" zumeist in der Öffentlichkeit präsent ist und auch sehr deutlich aus der Maße der Mitmenschen heraussticht. Ein sexueller Reiz ist auch nicht zwingend erforderlich.

Travestie
... ist im Grunde nichts anderes wie die Plattform für Dragqueens, zumeist Bühne auf der die Dragqueens ihr zahlreiches Unterhaltungsprogramm anbieten und sich somit zu präsentieren wissen. Nicht immer allerdings ist eine Dragqueen auch zwangsläufig in de Travestie zu finden!

Transsexuell [TS]
... ist eine spezielle Begrifflichkeit, die leider nur allzu oft missverstanden wird. Jemand der Transsexuell ist, fühlt sich in seinem angeborenen Körper schlichtweg falsch. Ein Beispiel hierfür sind Männer, die sich aber als frau empfinden und auch als solche wahrgenommen werden möchten. Hier beginnt dann meist ein langwieriger leidsamer Prozess aus Therapie, Hormonbehandlung und zahlreichen operativen Eingriffen um auch optisch die eigene Wahrnehmung verkörpern zu können. Auch eine berufliche Veränderung ist meistens von Nöten. Das Outing vor Familie, Freunden und Kollegen ist meistens unabdingbar - möchte man doch endlich verstanden werden. Ein sexueller Aspekt spielt meist keine Rolle, denn durch die Hormonbehandlung lässt der Sexualtrieb häufig etwas nach.

Shemale
... ist im Grunde nichts anderes als eine Transsexuelle, die lediglich die geschlechtsangleichende Operation nicht durchgeführt hat, sonst allerdings komplett als Frau lebt.

Transgender [TG]
... ist der wohl meist missverstandene Begriff in der Transenwelt. TransGender (Trans-> Transformation; Umwandlung, Gender-> engl. für Geschlecht) bezeichnet lediglich die Transformation des Geschlechts. Streng genommen handelt es sich dabei um einen Überbegriff für alle zuvor genannten. Oftmals wird auch von Transident gesprochen. Jemand der sich nicht in eine der definierten Gruppen einordnen kann oder möchte, oder diesen nicht zugehörig fühlt, bezeichnet sich als Transgener. Wie bereits erwähnt, wird dieser Begriff fälschlicher weise mit der Transsexualität gleichgesetzt der gar verwechselt.


:bed: Date - was geht?
Vorwort
Oftmals werde ich gerade von Männern gefragt was man wohl tun müsste um ein date mit mir zu bekommen. Wie ich bereits in meinem Profil erwähnt habe, bevorzuge ich einen intelligenten kreativen geistigen Austausch. Doch hier möchte ich ein wenig konkreter darauf eingehen, was es für eine treffen voller erotischer Zweisamkeit noch braucht.

Zielgruppe
Natürlich habe auch ich eine relativ genaue Vorstellung meiner Wunschpartner, jedoch bedeutet dies nicht, dass man alles auch zu 100% erfüllen muss – also nur mut, schreibt mich bei interesse einfach an!


Profile mit Gesichtsbild
Männer (nicht sehr behaart)
Frauen
Paare
Transen (feminine Optik)
ca. 20 – 40 Jahre
Gepflegtes Erscheinungsbild
Schlanker Körperbau

Rasierter/ getrimmter Intimbereich

BDSM
Wie ich bereits beschrieben habe, spielt diese Lebensart für mich eine ganz besondere Rolle in meinem Sexualleben. Siehe unter: "Sexualität für die Seele (BDSM)."

Kleidung & Heels
Gemäß dem Motto „Kleider machen Leute“ verfüge ich über einen ausgeprägten Kleidungsfetisch, welcher sich auf eine spezielle Stoffzusammensetzung (Polyester/ Elasthan) bezieht, die ich sehr häufig trage. Nicht nur darum empfinde ich Nacktheit sowohl an mir als auch an Partnerinnen eher als langweilig. Ein wenig Verpackung übt auf mich einen ganz besonderen Reiz aus. Auch tolle Heels an mir oder einer entsprechenden Partnerin finde ich sehr verführerisch.

Analsex
Auch diese Art der Sexualität sagt mir besonders zu. Zwar kann ich nur vermuten, warum mich diese Form des Verkehrs besonders anmacht, allerdings muss man ja nicht immer alles ergründen. Gegenüber Männern, nehme ich die Rolle der Frau ein, bin also rein passiv beim Analverkehr.

Oralsex
Man könnte fast sagen, es handele sich dabei um das Zünglein an der Waage. Oralverkehr finde ich in allen nur erdenklichen Konstellationen äußerst spannend, so lange es sich dabei nicht um aktives Rimming handelt.


:bangbang: Wie Du garantiert Landeverbot bei mir erhälst (No Go´s)
Verbotenes +
Obwohl vermutlich niemand von uns sich als Engel bezeichnen sollte, gibt es einfach gewisse Grenzen. Da ich selbst sehr viel Wert auf ein geistiges Miteinander lege, lehne ich berauschende Mittel definitiv ab. Auch andere verbotene Dinge haben in der Erotik schlichtweg nichts verloren. Ebenso übermäßigen Alkoholkonsum oder das allseits bekannte Poppers gehören für mich nicht zum Liebesspiel.

Vomit & Kaviar
Auch Substanzen die normalerweise in eine Toilette gehören oder die Menschen nur in besonderen gesundheitlich eher bedenklichen Situationen ausscheiden, entwickeln bei mir sicherlich keine sexuellen Gelüste. Auch wenn diese Praktiken auf manche einen gewissen demütigenden Reiz ausüben mögen, so gibt es auch hier Grenzen, die ich sicherlich auch nicht antasten möchte.

Ungepflegtheit
Aber nicht nur diese erwähnten Substanzen können ein Grund sein, wieso ich ein Date ablehne. Auch körperliche Ungepflegtheit gehört nicht zu meinen Präferenzen und hat somit keinen Platz in meiner Erotik. Dazu gehören ebenfalls alle Arten von geruchspielen.

Dummheit & Plumpheit
Wie ich bereits erläuterte, lege ich zudem Wert auf eine gewisse Grundintelligenz, wobei ich damit nicht den allseits beliebten Intelligenzquotienten meine, den die Pseudowissenschaft als Art Maßeinheit vor sich herschiebt. Für mein empfinden besitzt jeder Mensch Intelligenz, egal welcher Schulabschluss, IQ Wert oder gar Nationalität man nachzuweisen vermag. Daher erwarte ich von meinen Datepartnern ein gewisses Maß an anstand, schließlich will ich erobert und nicht nur stumpf gebumst werden.

Cybererotik
Da ich meine erotischen Wünsche lieber auslebe, als diese unerfüllt in einem stundenlangen Chat oder Telefonat zu besprechen, nur damit ich meinen Gegenüber dabei behilflich bin, sein Kopfkino zur Selbstbefriedigung zu fördern, möchte ich auch keine detailreichen sexuellen cybertechnischen Ausführungen einer entsprechend sexuellen Tätigkeit.

Triebtierverhalten
Da ich selbst zu 100% dem biologischen Mannsbild entspreche und demnach auch ausreichend über das Wundermittel Testosteron verfüge, kann ich absolut nicht nachvollziehen wieso sich manche Männer wie Triebtiere verhalten. Häufige verspüre ich den Wunsch ihnen einen Ring durch die Nase zu ziehen und sie auf der nächsten Zuchtbullenauktion zum Verkauf anzubieten. Ich empfinde es als eine Unzumutbarkeit solch ein rein schwanzgesteuertes Verhalten an den Tag zu legen und lehne jegliche anfragen demnach auch strikt ab.

Schwanzbilder
Mal ehrlich liebe Männer, glaubt ihr denn wirklich es käme bei der Damenwelt gut an, wenn ihr Bilder von eurem Penis verschickt? Wenn dies also wirklich euer bestes Stück darstellt, dann möchte ich gar nicht erst wissen, wie der Rest aussieht. Außerdem habe ich, so wie ich finde, einen eigenen richtig schönen und ästhetischen Penis und bin demnach sicherlich nicht auf Bilder von kleinen behaarten Schwabbelmaden angewiesen – also unterlasst das, sonst werde ich es zum einen melden und euch zum anderen blockieren!

Unzuverlässigkeit
Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnt haben, dass ich nichts weniger mag, als wenn man unzuverlässig ist. Ich finde, dass unser Wort das wertvollste ist, was wir als Menschen einem anderen zu bieten haben. Was dies also bedeutet, wenn man dieses dann nicht einhält, brauche ich meiner Zielgruppe wohl nicht weiter zu erläutern. Für all diejenigen, die diese Ausführung nicht verstehen können oder mögen, sei euch gesagt, dass ihr dieser Zielgruppe wohl eher nicht zu entsprechen scheint.


:heart_eyes: Deckechens Töpchen
Vorwort
In der heutigen Zeit ist es gefühlt so schwer wie noch nie jemanden vernünftig kennenzulernen. Zum einen benötigen wir Unmengen von zeitlichem Aufwand um unser Überleben in Form von Lebensmittel Finanzierung sicherzustellen, zum anderen sorgen auch weitere Faktoren dafür, dass wir kaum noch Gelegenheit bekommen einander kennenzulernen. Zudem werden wir Menschen indes immer egoistischer, sodass man sich sofort entzweit, wenn eine Kleinigkeit nicht passt.

In meinem Fall dürfte es an meinem kompletten Lebensstil liegen, dass es so schwierig ist einen entsprechenden Deckel zu finden. Zunächst möchte ich nochmals erwähnen, dass ich mich eine Partnerschaft entsprechend, nach einer biologischen Frau bis sehr weiblichen Transe umsehe.

Dennoch möchte ich die Gelegenheit nutzen um zum Ausdruck zu bringen was ich selbst, wie man sagt „zu bieten habe und mir entsprechend vorstelle“:

Ich bin:

Ein Humorvoller, liebevoller und voller Lebens Energie steckender Mensch, der diese sehr gerne mit anderen teil.
In meiner optischen Erscheinung zuweilen wechselnd geschlechterspezifisch zu identifizieren, doch zu 99% in Damen Kleidung unterwegs (auch als Mann)
Ein aufgeschlossener und zumeist fröhlicher Mensch, der dennoch alle noch so schockierenden Dinge des Lebens genau zu betrachten versucht.
Zugleich tiefgründig intelligent und meiner selbst bewusst.
Ein sexuell offener und die Rollen wechselnder Genießer, der auch zu verwöhnen weiß.

Manchmal ein nachdenklicher und ernster Mensch der sich seine ganz eigenen Ansichten bildet.

Ich erwarte:

Einen Menschen der nicht nur durch seine interessiert intelligente Lebenseinstellung zu überzeugen weiß.
Jemanden der sich vor allem auch traut zu mir zustehen, ob öffentlich, in Clubs, oder auch bei der eigenen Familie.
Eine mich optisch ansprechendes weibliches Geschöpf, die ein relativ gutes Größen- Gewichtsverhältnis vorweisen kann und in etwa meiner Altersklasse entspricht.

Ein ebenso humorvoller, wie tiefgründiger Mensch, der bewusst durchs leben schreitet und sich seiner Entwicklung nicht aus Angst verwehrt.

Falls du nun also nicht komplett schockiert von mir bist und ich Interesse geweckt haben sollte, so würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn du mir eine entsprechende Nachricht zukommen lässt.
KimTawo
icon-wio KimTawo hat den Profiltext aktualisiert
  • 13.06.2018 21:42:53
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
Bevor ich 100 mal die gleichen Fragen bekomme, bitte ich zunächst mein Profil zu lesen

Außerdem gelten folgende Grundregeln
kein Gesichtsbild = keine Antwort
Schwanzbild schicken = wird blockiert
Dumme Sprüche = wird blockiert
Ich bin nicht für euer Kopfkino da! = wird blockiert



Herzlich Weiterlesen… willkommen,
Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast - ich freue mich sehr, dass Du da bist!

Zunächst möchte ich mich ein wenig vorstellen. Ich bin Kim, ein junges, humorvolles, intelligentes und manchmal auch durchtrieben- versautes Transenmädchen, welches sich nur allzu gerne dem hektischen und stressigen Alltag entzieht.

Die Welt ist für mich ein riesiges Aquarium mit abertausenden Fischen und anderen lebenden Organismen, denen ich von außen wie ein kleines Kind gespannt zusehe. Andere beschreiben unsere Art des Lebens eher mit dem klassischen Hamsterrad, indem man zwar ständig rennt, in Wirklichkeit aber niemals vorankommt.

Ich beschäftige mich nun bereits schon mehrere Jahre mit dem Leben oder wie es auch gerne von lebendigen Menschen genannt wird mit dem Sein und so entspricht mein äußerliches Erscheinungsbild passender weiße auch so gar nicht mehr den sogenannten Normen und Konventionen des Mainstreams.


- Die Seele
Trotz oder gerade wegen meiner ausgeflippten Erscheinung, sind mir innere Werte nicht egal sondern sogar besonders wichtig. Zwar bedeutet das nicht, dass mir gerade im erotischen Sinne die Optik egal ist, jedoch kann man vor allem mit einer intelligenten und respektvollen Art bei mir landen. Ich bin weder für triebgesteuerte 0815 Chats oder oberflächlich seichte Gespräche zu begeistern, also bitte ich darum, sich bei einer entsprechenden Konversation etwas Mühe zu geben. Durch Kreativität und Intellekt erreicht man deutlich mehr als mit Sixpack und Schwanzbild!

Gerade darum interessiere ich mich besonders für die BDSM Welt. Was mich so an dieser Lebensart reizt erfährst du unter:
:handcuffs: "Sexualität für die Seele (BDSM)"


- Sexualität
Viele Menschen benötigen eine Definition um zu verstehen, was man darstellen will oder als was man gar bezeichnet werden möchte. Ich bezeichne mich indes jedoch maximal als Mensch, denn weitere Definitionen sind für mich gewiss nicht notwendig, bis weilen sogar schlichtweg unpassend.

Für alle diejenigen, die sich dadurch aber nicht ausreichend informiert fühlen, im Schubladendenksystem würde man sagen, ich bin:

Pansexuell, switchender polyamor Transgender mit starker sapiosexueller Tendenz

Wem das nun doch etwas zu viel war, der verwende bitte die einschlägigen Begriffserläuterungsplattformen. Eine Erläuterung bzgl. der Transenwelt findest du unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transenwelt."


- Was ich suche?
Etwas als eine Suche zu beschreiben, wirkt auf mich immer so, als hätte man etwas verloren. Ebenso vielfältig wie ich sind auch meine Wünsche, Träume und Hoffnungen, also möchte ich versuchen diese etwas genauer zu definieren.

Ich habe ein sexuelles Interesse in allerlei Facetten an Männern, Frauen, Transen und Paaren. Dabei darf es auch gerne mal zu Aktivitäten außerhalb der Bettkante kommen, auf dass sich evtl. eine Freundschaft mit dem gewissen Plus entstehen mag. Welche Voraussetzungen es gibt um mit mir ein Date zu bekommen, kannst du hier nachlesen:
:bed: "Date - was geht?"

An Frauen und ggf. Transen (mit weiblicher Erscheinung) habe ich gesteigertes Interesse. Getreu dem Motto: „jedes Töpfchen hat sein Deckelchen“, möchte ich hier genauer darauf eingehen:
:heart_eyes: "Deckels Töpchen."


- Die Kunst
Ich selbst verstehe mich zwar weniger als Kunstobjekt, denn ich lebe einfach nur dass aus, was ich gerade ausleben möchte, allerdings weiß ich um meine Wirkung die ich zumeist auf andere habe. Daher liebe ich das Bad in der Menge. Sehr häufig bekomme ich positives Feedback und erfreue mich selbst an den lächelnden Gesichtern die mir entgegenkommen.
KimTawo
icon-wio KimTawo hat auf ein Thema in Sex Forum geantwortet
  • 13.05.2018 20:05:44
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
Geld und Statussymbol Sexy?

Für "Vebrauchen" oder "Konsumenten" mag das der Fall sein. Beschäftigt man sich allerdings damit, stellt man schnell Fest dass die Menschen mit Geld oft ärmer sind als die, die eher über normale Mittel vefügen. Zudem bestehen die tollen auf den Straßen rollenden Karossen zumeist aus Finanzierungen Weiterlesen… und sind demnach nicht als "Bestiz" zu klassifizieren - was nutzt einem also der beispielsweise Porsche, wenn man den auf Pump hat... Davon abgesehen verhält es sich auch nicht anders, wenn man seinen Wagen z.b. auf die Firma laufen hat. Denn wer nur nen dicken Schlitten hat, damit er was zum absetzen hat, der mag damit zwar auf dicke Hose machen, hat aber in Wahrheit auch nix auf dem Kasten. Ich komme also abschließend zu meiner Wahnemung und empfinde Geld als sogar eher unsexy! Das was ich zumindest als wirklich Sexy empfinde ist Intelligenz und Niveau - beides Dinge die man sich zum Glück weder mit Geld oder Finanzierung leisten kann :)

Gefällt mirCream_fan, Rapunzel-1958, rolleken6 und 1 weitere… · Thema anzeigen
KimTawo
icon-wio KimTawo hat den Profiltext aktualisiert
  • 13.05.2018 18:50:15
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
:bangbang: Bevor ich 100 mal die gleichen Fragen bekomme, bitte ich zunächst mein Profil zu lesen :bangbang:


Herzlich willkommen,
Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast - ich freue mich sehr, dass Du da bist!

Zunächst möchte ich mich ein wenig vorstellen. Ich bin Kim, ein junges, Weiterlesen… humorvolles, intelligentes und manchmal auch durchtrieben- versautes Transenmädchen, welches sich nur allzu gerne dem hektischen und stressigen Alltag entzieht.

Die Welt ist für mich ein riesiges Aquarium mit abertausenden Fischen und anderen lebenden Organismen, denen ich von außen wie ein kleines Kind gespannt zusehe. Andere beschreiben unsere Art des Lebens eher mit dem klassischen Hamsterrad, indem man zwar ständig rennt, in Wirklichkeit aber niemals vorankommt.

Ich beschäftige mich nun bereits schon mehrere Jahre mit dem Leben oder wie es auch gerne von lebendigen Menschen genannt wird mit dem Sein und so entspricht mein äußerliches Erscheinungsbild passender weiße auch so gar nicht mehr den sogenannten Normen und Konventionen des Mainstreams.


- Die Seele
Trotz oder gerade wegen meiner ausgeflippten Erscheinung, sind mir innere Werte nicht egal sondern sogar besonders wichtig. Zwar bedeutet das nicht, dass mir gerade im erotischen Sinne die Optik egal ist, jedoch kann man vor allem mit einer intelligenten und respektvollen Art bei mir landen. Ich bin weder für triebgesteuerte 0815 Chats oder oberflächlich seichte Gespräche zu begeistern, also bitte ich darum, sich bei einer entsprechenden Konversation etwas Mühe zu geben. Durch Kreativität und Intellekt erreicht man deutlich mehr als mit Sixpack und Schwanzbild!

Gerade darum interessiere ich mich besonders für die BDSM Welt. Was mich so an dieser Lebensart reizt erfährst du unter:
:handcuffs: "Sexualität für die Seele (BDSM)"


- Sexualität
Viele Menschen benötigen eine Definition um zu verstehen, was man darstellen will oder als was man gar bezeichnet werden möchte. Ich bezeichne mich indes jedoch maximal als Mensch, denn weitere Definitionen sind für mich gewiss nicht notwendig, bis weilen sogar schlichtweg unpassend.

Für alle diejenigen, die sich dadurch aber nicht ausreichend informiert fühlen, im Schubladendenksystem würde man sagen, ich bin:

Pansexuell, switchender polyamor Transgender mit starker sapiosexueller Tendenz

Wem das nun doch etwas zu viel war, der verwende bitte die einschlägigen Begriffserläuterungsplattformen. Eine Erläuterung bzgl. der Transenwelt findest du unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transenwelt."


- Was ich suche?
Etwas als eine Suche zu beschreiben, wirkt auf mich immer so, als hätte man etwas verloren. Ebenso vielfältig wie ich sind auch meine Wünsche, Träume und Hoffnungen, also möchte ich versuchen diese etwas genauer zu definieren.

Ich habe ein sexuelles Interesse in allerlei Facetten an Männern, Frauen, Transen und Paaren. Dabei darf es auch gerne mal zu Aktivitäten außerhalb der Bettkante kommen, auf dass sich evtl. eine Freundschaft mit dem gewissen Plus entstehen mag. Welche Voraussetzungen es gibt um mit mir ein Date zu bekommen, kannst du hier nachlesen:
:bed: "Date - was geht?"

An Frauen und ggf. Transen (mit weiblicher Erscheinung) habe ich gesteigertes Interesse. Getreu dem Motto: „jedes Töpfchen hat sein Deckelchen“, möchte ich hier genauer darauf eingehen:
:heart_eyes: "Deckels Töpchen."


- Die Kunst
Ich selbst verstehe mich zwar weniger als Kunstobjekt, denn ich lebe einfach nur dass aus, was ich gerade ausleben möchte, allerdings weiß ich um meine Wirkung die ich zumeist auf andere habe. Daher liebe ich das Bad in der Menge. Sehr häufig bekomme ich positives Feedback und erfreue mich selbst an den lächelnden Gesichtern die mir entgegenkommen.
KimTawo
icon-wio KimTawo hat auf ein Thema in Sexspielzeug und andere Hilfsmittel geantwortet
  • 11.05.2018 23:41:10
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
Liebeskugeln/Plug

mit vibration oder strom und die fernbedienung bei jemand anderem, interessant :D

KimTawo
icon-wio KimTawo hat den Profiltext aktualisiert
  • 08.04.2018 17:12:11
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
:bangbang: Bevor ich wieder 100 mal die gleichen Fragen bekomme, bitte ich zunächst mein :confused: "Fragen über Fragen (FAQ)" zu lesen :bangbang:


Herzlich willkommen,
Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast - ich freue mich sehr, dass Du da bist!

Zunächst möchte ich mich ein Weiterlesen… wenig vorstellen. Ich bin Kim, ein junges, humorvolles, intelligentes und manchmal auch durchtrieben- versautes Transenmädchen, welches sich nur allzu gerne dem hektischen und stressigen Alltag entzieht.

Die Welt ist für mich ein riesiges Aquarium mit abertausenden Fischen und anderen lebenden Organismen, denen ich von außen wie ein kleines Kind gespannt zusehe. Andere beschreiben unsere Art des Lebens eher mit dem klassischen Hamsterrad, indem man zwar ständig rennt, in Wirklichkeit aber niemals vorankommt.

Ich beschäftige mich nun bereits schon mehrere Jahre mit dem Leben oder wie es auch gerne von lebendigen Menschen genannt wird mit dem Sein und so entspricht mein äußerliches Erscheinungsbild passender weiße auch so gar nicht mehr den sogenannten Normen und Konventionen des Mainstreams.


- Die Seele
Trotz oder gerade wegen meiner ausgeflippten Erscheinung, sind mir innere Werte nicht egal sondern sogar besonders wichtig. Zwar bedeutet das nicht, dass mir gerade im erotischen Sinne die Optik egal ist, jedoch kann man vor allem mit einer intelligenten und respektvollen Art bei mir landen. Ich bin weder für triebgesteuerte 0815 Chats oder oberflächlich seichte Gespräche zu begeistern, also bitte ich darum, sich bei einer entsprechenden Konversation etwas Mühe zu geben. Durch Kreativität und Intellekt erreicht man deutlich mehr als mit Sixpack und Schwanzbild!

Gerade darum interessiere ich mich besonders für die BDSM Welt. Was mich so an dieser Lebensart reizt erfährst du unter:
:handcuffs: "Sexualität für die Seele (BDSM)"


- Sexualität
Viele Menschen benötigen eine Definition um zu verstehen, was man darstellen will oder als was man gar bezeichnet werden möchte. Ich bezeichne mich indes jedoch maximal als Mensch, denn weitere Definitionen sind für mich gewiss nicht notwendig, bis weilen sogar schlichtweg unpassend.

Für alle diejenigen, die sich dadurch aber nicht ausreichend informiert fühlen, im Schubladendenksystem würde man sagen, ich bin:

Pansexuell, switchender polyamor Transgender mit starker sapiosexueller Tendenz

Wem das nun doch etwas zu viel war, der verwende bitte die einschlägigen Begriffserläuterungsplattformen. Eine Erläuterung bzgl. der Transenwelt findest du unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transenwelt."


- Was ich suche?
Etwas als eine Suche zu beschreiben, wirkt auf mich immer so, als hätte man etwas verloren. Ebenso vielfältig wie ich sind auch meine Wünsche, Träume und Hoffnungen, also möchte ich versuchen diese etwas genauer zu definieren.

Ich habe ein sexuelles Interesse in allerlei Facetten an Männern, Frauen, Transen und Paaren. Dabei darf es auch gerne mal zu Aktivitäten außerhalb der Bettkante kommen, auf dass sich evtl. eine Freundschaft mit dem gewissen Plus entstehen mag. Welche Voraussetzungen es gibt um mit mir ein Date zu bekommen, kannst du hier nachlesen:
:bed: "Date - was geht?"

An Frauen und ggf. Transen (mit weiblicher Erscheinung) habe ich gesteigertes Interesse. Getreu dem Motto: „jedes Töpfchen hat sein Deckelchen“, möchte ich hier genauer darauf eingehen:
:heart_eyes: "Deckels Töpchen."


- Die Kunst
Ich selbst verstehe mich zwar weniger als Kunstobjekt, denn ich lebe einfach nur dass aus, was ich gerade ausleben möchte, allerdings weiß ich um meine Wirkung die ich zumeist auf andere habe. Daher liebe ich das Bad in der Menge. Sehr häufig bekomme ich positives Feedback und erfreue mich selbst an den lächelnden Gesichtern die mir entgegenkommen.
KimTawo
icon-wio KimTawo hat die geheimen Wünsche aktualisiert
  • 08.04.2018 17:12:11
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single
:confused: Fragen über Fragen (FAQ)

Bist du schon operiert (Brüste, Penis) ?
Nein ich bin nicht operiert, denn ich empfinde mich nicht als transsexuell. Ich bin biologisch zu 100% männlich und das wird auch so bleiben. Mehr unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transwelt."

Kann ich Weiterlesen… mehr Bilder von dir sehen?
Wenn du mehr Bilder sehen möchtest, kannst du gerne auch meine Webseite besuchen. Mehr als die dort angezeigten Bilder werden weder veröffentlich, noch verschickt.

Gehst du auch als Frau in die Öffentlichkeit?
Da ich komplett geoutet bin, habe ich auch kein Problem damit mich als Frau oder sogar Crossdresser in der Öffentlichkeit zu bewegen. Mehr unter:
:symbols: "Begrifflichkeiten der Transwelt"

Willst du ein Date mit mir?
Sei kreativ und schreib mir mehr als nur 3 Worte, dann steigen deine Chancen zumindest sehr. Mehr unter:
:bed: "Date - was geht?"

Hast du WhatsApp?
Ja ich habe WhatsApp, allerdings halte ich nicht sehr viel davon. Ich bevorzuge und verwende Telegram und bin auch nicht bereit eine Ausnahme zu machen.

Hallo, wie geht´s?
Diese Frage stellt zu 99% eine Floskel dar, also erlaube ich mir auch mit einer solchen zu antworten:
Danke, gut - tschüss!


:handcuffs: Sexualität für die Seele (BDSM)
Vorwort
Spätestens seit Shades of Grey erfreut sich die BDSM- Welt regem Interesse. Doch wird dort, so sind sich die meisten Szenekennern einig, eher ein falsches Bild vom Spiel mit Dominanz, Unterwerfung und Schmerz suggeriert. Das gekonnte Zusammenspiel zweier oder mehrerer Seelen, zwischen Belohnung, Bestrafung und Verlangen, die sich vertrauensvoll Hingeben, macht SM erst zu einer sehr intensiven Erfahrung.

Was bedeutet BDSM für mich?
Für mich ist es daher äußerst wichtig sich auf meinen „Spielpartner“ komplett einlassen zu können. Vertrauen ist der Grundstein für eine äußerst intensiv erotische Erfahrung, nicht nur in diesem eher speziellen Bereich der Sexualität, wie ich finde.

Da ich nicht nur zwischen den Geschlechtern hin und her wechsle, wechsele ich auch gerne die Rollen zwischen Dominanz und Devotion, wobei ich ersteres eher bei Frauen oder Transen (mit weiblicher Erscheinung) ausüben möchte. Von Zart bis hart, von fürsorglich bis sadistisch bin ich ebenso vielseitig im Austeilen, wie im teils masochistischen, devoten aber auch verspielt frechen Gegenpart.

Worauf stehe ich also nun besonders?
Obwohl ich mich selbst eher als Switcher betrachte, lebe ich momentan eher meine devote Neigung aus, weshalb sich diese Vorlieben rein auf die passive Anwendung beziehen.

Auspeitschen
Bei richtig angewandter Züchtigung durch Schlaginstrumente verspüre ich neben dem natürlich mit einer solchen Behandlung einhergehenden Schmerz den sogenannten lustschmerz. Besonders hierfür geeignet empfinde ich Peitschen aber auch Gerten.

Benutzung
Auch wenn es beim klassischen BDSM eher weniger eine rolle spielt, werde ich gerne als Sexobjekt betrachtet. Allerdings schätze ich auch dabei das SSC Prinzip besonders, denn schnell ist die hemmungslose Gangart schnell etwas heftiger als einem wirklich noch guttut.

Bestrafung
Diese spielen eine wichtige Rolle, machen sie das spiel mit den Sinnen doch erst aufregend und unvorhersehbar. Dabei muss nicht unbedingt immer aus ein Fehlerhaften gewartet werden.

Bondage & Fesselung
Eine gekonnte Fesselung gehört für mich ebenso zu einer guten Session wie gelegentliche sexuelle Stimulation. Ist die Bewegungsfreiheit erst einmal eingeschränkt empfinde ich eine entsprechende Behandlung gleich als viel intensiver, verstärkt es doch das Gefühl der Unterwerfung und Hingabe immens.

Sinnesentzug
Diese Technik verstärkt die Intensität der Anwendung zum einen deutlich, zum anderen bringt sie auch eine gewisse Spannung mit sich. Auch wenn ich wegen meinem Make Up kein Freund von Augenbinden bin, so mag ich den Reiz nicht sehen zu können. Hierfür setze ich auch gerne meinen weißen undurchsichtigen Kontaktlinsen ein.

Vorführung
Ich liebe es im Mittelpunkt zu stehen, zugleich empfinde ich allerdings eine gewisse Scham dabei. Die Mischung aus diesen Gefühlen sind für mich zum teil sehr erfüllend.


:symbols: Begrifflichkeiten der Transenwelt
Vorwort
Beinahe täglich erhalte ich Nachrichten, ob meine Brüste echt wären oder wie weit ich schon in meiner Umwandlung vorangeschritten sei. Darum möchte ich hier einmal etwas Klarheit ins trüb der durch das Mainstream- Bildungsfernsehn total verunglimpften Wahrnehmung bringen, denn die Berichterstattungen sind nicht nur unterirdisch unkreativ, sondern zugleich oft falsch oder schlimmer noch unwahr! Daraus resultiert demnach eine Meinung die so dermaßen fehlgeleitet erscheint, dass es mich fast nicht mehr wundert, wieso wir heute gesellschaftlich dastehen, wo wir sind, findet diese Art der Fehlinformation leider in so vielen Bereichen statt.

Lasst mich also mit dem Wirrwarr an Begrifflichkeiten aufräumen und erläutern was es damit auf sich hat! Ich möchte zudem darauf hinweisen, dass es sich nicht um Kopien aus Wikipedia handelt, sondern dass es meine eigenen Gedankengänge zu der Thematik sind. Diese wurden mir schon öfter von Gleichgesinnten als "zutreffend" bestätigt und bestärken mich immerzu in meiner Wahrnehmung.

Vorab noch ein Hinweis: Durch die aufgeführten Begrifflichkeiten lässt sich keine sexuelle Ausrichtung (Hetero, Bi, Homo) ableiten!
Begriffsstutzigkeit

Damenwäscheträger [DWT]
... ist jemand, der wie es der Begriff schon passend wiedergibt, Damenwäsche trägt. Oftmals geschieht dies allerdings weder öffentlich noch geoutet, zum Beispiel in Form von Unterwäsche unter der normalen Bekleidung. Häufig spielt der sexuelle Reiz eine übergeordnete Rolle.

Crossdresser [CD]
... ist jemand, der ähnlich wie der Damenwäscheträger Kleidung des anderen Geschlechts trägt. Im Gegensatz beschränkt sich dies jedoch nicht nur auf Unterwäsche, sondern beinhaltet auch Oberbekleidung. Manchmal erkennt man einen Crossdresser nicht direkt, wodurch ein Outing auch nicht zwangsläufig notwendig wird. Ein sexueller Reiz kann dabei zwar nicht ausgeschlossen werden, jedoch ist er zumeist weniger vordergründig als beim DWT. Übrigens sind Frauen, deutlich häufiger Crossdresser als Männer, was allerdings bedingt durch Emanzipation heute kaum noch bemerkt wird. In anderen Kulturen gilt eine Hose an Frauen zum Beispiel als unweiblich!

Transvestit [TV]
... ist jemand der gerne in die Rolle des anderen Geschlechts schlüpft. Im englischen Sprachgebrauch wird oftmals auch der Begriff female copy (weibliche Kopie) verwendet, bei dem es das Ziel ist, möglichst perfekt an den biologischen Gegenpart heran zu kommen. Dies bezieht sich nicht nur auf die Kleidung, sondern beinhaltet auch weitere optische Aspekte, wie zum Beispiel Make Up, Perücke, Brüste, usw. Doch nicht nur optisch versuchen TV´s möglichst glaubhaft zu erscheinen, so wird oftmals auch die Stimme etwas verstellt oder sogar der Bewegungsablauf verändert. Da Transvestiten teilweise nicht mehr oder nur schwer zu identifizieren sind, ist ein Outing auch nicht immer erforderlich. Oftmals erkennen einen die Menschen nichtmehr. Ein sexueller Hintergrund kann hierbei auch nicht ausgeschlossen werden, jedoch ist dieser nicht zwingend erforderlich!

Dragqueen [DQ]
... ist jemand der ähnlich wie ein Transvestit in eine Rolle schlüpft. Allerdings handelt es sich zumeist um eine eher künstlerische Darstellung mit bewusst übertriebenen Reizen wie zum Beispiel sehr auffälliges Make Up, großen brüsten oder auch extreme Perücken, bis hin zu sehr aufwendigen und schillernden Kostümen. Auch das Verhalten wird zum Teil bewusst übertrieben dargestellt. Ein Outing ist hier häufig notwendig, da man mit der "Kunstfigur" zumeist in der Öffentlichkeit präsent ist und auch sehr deutlich aus der Maße der Mitmenschen heraussticht. Ein sexueller Reiz ist auch nicht zwingend erforderlich.

Travestie
... ist im Grunde nichts anderes wie die Plattform für Dragqueens, zumeist Bühne auf der die Dragqueens ihr zahlreiches Unterhaltungsprogramm anbieten und sich somit zu präsentieren wissen. Nicht immer allerdings ist eine Dragqueen auch zwangsläufig in de Travestie zu finden!

Transsexuell [TS]
... ist eine spezielle Begrifflichkeit, die leider nur allzu oft missverstanden wird. Jemand der Transsexuell ist, fühlt sich in seinem angeborenen Körper schlichtweg falsch. Ein Beispiel hierfür sind Männer, die sich aber als frau empfinden und auch als solche wahrgenommen werden möchten. Hier beginnt dann meist ein langwieriger leidsamer Prozess aus Therapie, Hormonbehandlung und zahlreichen operativen Eingriffen um auch optisch die eigene Wahrnehmung verkörpern zu können. Auch eine berufliche Veränderung ist meistens von Nöten. Das Outing vor Familie, Freunden und Kollegen ist meistens unabdingbar - möchte man doch endlich verstanden werden. Ein sexueller Aspekt spielt meist keine Rolle, denn durch die Hormonbehandlung lässt der Sexualtrieb häufig etwas nach.

Shemale
... ist im Grunde nichts anderes als eine Transsexuelle, die lediglich die geschlechtsangleichende Operation nicht durchgeführt hat, sonst allerdings komplett als Frau lebt.

Transgender [TG]
... ist der wohl meist missverstandene Begriff in der Transenwelt. TransGender (Trans-> Transformation; Umwandlung, Gender-> engl. für Geschlecht) bezeichnet lediglich die Transformation des Geschlechts. Streng genommen handelt es sich dabei um einen Überbegriff für alle zuvor genannten. Oftmals wird auch von Transident gesprochen. Jemand der sich nicht in eine der definierten Gruppen einordnen kann oder möchte, oder diesen nicht zugehörig fühlt, bezeichnet sich als Transgener. Wie bereits erwähnt, wird dieser Begriff fälschlicher weise mit der Transsexualität gleichgesetzt der gar verwechselt.


:bed: Date - was geht?
Vorwort
Oftmals werde ich gerade von Männern gefragt was man wohl tun müsste um ein date mit mir zu bekommen. Wie ich bereits in meinem Profil erwähnt habe, bevorzuge ich einen intelligenten kreativen geistigen Austausch. Doch hier möchte ich ein wenig konkreter darauf eingehen, was es für eine treffen voller erotischer Zweisamkeit noch braucht.

Zielgruppe
Natürlich habe auch ich eine relativ genaue Vorstellung meiner Wunschpartner, jedoch bedeutet dies nicht, dass man alles auch zu 100% erfüllen muss – also nur mut, schreibt mich bei interesse einfach an!


Profile mit Gesichtsbild
Männer (nicht sehr behaart)
Frauen
Paare
Transen (feminine Optik)
ca. 20 – 40 Jahre
Gepflegtes Erscheinungsbild
Schlanker Körperbau

Rasierter/ getrimmter Intimbereich

BDSM
Wie ich bereits beschrieben habe, spielt diese Lebensart für mich eine ganz besondere Rolle in meinem Sexualleben. Siehe unter: "Sexualität für die Seele (BDSM)."

Kleidung & Heels
Gemäß dem Motto „Kleider machen Leute“ verfüge ich über einen ausgeprägten Kleidungsfetisch, welcher sich auf eine spezielle Stoffzusammensetzung (Polyester/ Elasthan) bezieht, die ich sehr häufig trage. Nicht nur darum empfinde ich Nacktheit sowohl an mir als auch an Partnerinnen eher als langweilig. Ein wenig Verpackung übt auf mich einen ganz besonderen Reiz aus. Auch tolle Heels an mir oder einer entsprechenden Partnerin finde ich sehr verführerisch.

Analsex
Auch diese Art der Sexualität sagt mir besonders zu. Zwar kann ich nur vermuten, warum mich diese Form des Verkehrs besonders anmacht, allerdings muss man ja nicht immer alles ergründen. Gegenüber Männern, nehme ich die Rolle der Frau ein, bin also rein passiv beim Analverkehr.

Oralsex
Man könnte fast sagen, es handele sich dabei um das Zünglein an der Waage. Oralverkehr finde ich in allen nur erdenklichen Konstellationen äußerst spannend, so lange es sich dabei nicht um aktives Rimming handelt.


:bangbang:Wie Du garantiert Landeverbot bei mir erhälst (No Go´s):bangbang:
Verbotenes +
Obwohl vermutlich niemand von uns sich als Engel bezeichnen sollte, gibt es einfach gewisse Grenzen. Da ich selbst sehr viel Wert auf ein geistiges Miteinander lege, lehne ich berauschende Mittel definitiv ab. Auch andere verbotene Dinge haben in der Erotik schlichtweg nichts verloren. Ebenso übermäßigen Alkoholkonsum oder das allseits bekannte Poppers gehören für mich nicht zum Liebesspiel.

Vomit & Kaviar
Auch Substanzen die normalerweise in eine Toilette gehören oder die Menschen nur in besonderen gesundheitlich eher bedenklichen Situationen ausscheiden, entwickeln bei mir sicherlich keine sexuellen Gelüste. Auch wenn diese Praktiken auf manche einen gewissen demütigenden Reiz ausüben mögen, so gibt es auch hier Grenzen, die ich sicherlich auch nicht antasten möchte.

Ungepflegtheit
Aber nicht nur diese erwähnten Substanzen können ein Grund sein, wieso ich ein Date ablehne. Auch körperliche Ungepflegtheit gehört nicht zu meinen Präferenzen und hat somit keinen Platz in meiner Erotik. Dazu gehören ebenfalls alle Arten von geruchspielen.

Dummheit & Plumpheit
Wie ich bereits erläuterte, lege ich zudem Wert auf eine gewisse Grundintelligenz, wobei ich damit nicht den allseits beliebten Intelligenzquotienten meine, den die Pseudowissenschaft als Art Maßeinheit vor sich herschiebt. Für mein empfinden besitzt jeder Mensch Intelligenz, egal welcher Schulabschluss, IQ Wert oder gar Nationalität man nachzuweisen vermag. Daher erwarte ich von meinen Datepartnern ein gewisses Maß an anstand, schließlich will ich erobert und nicht nur stumpf gebumst werden.

Cybererotik
Da ich meine erotischen Wünsche lieber auslebe, als diese unerfüllt in einem stundenlangen Chat oder Telefonat zu besprechen, nur damit ich meinen Gegenüber dabei behilflich bin, sein Kopfkino zur Selbstbefriedigung zu fördern, möchte ich auch keine detailreichen sexuellen cybertechnischen Ausführungen einer entsprechend sexuellen Tätigkeit.

Triebtierverhalten
Da ich selbst zu 100% dem biologischen Mannsbild entspreche und demnach auch ausreichend über das Wundermittel Testosteron verfüge, kann ich absolut nicht nachvollziehen wieso sich manche Männer wie Triebtiere verhalten. Häufige verspüre ich den Wunsch ihnen einen Ring durch die Nase zu ziehen und sie auf der nächsten Zuchtbullenauktion zum Verkauf anzubieten. Ich empfinde es als eine Unzumutbarkeit solch ein rein schwanzgesteuertes Verhalten an den Tag zu legen und lehne jegliche anfragen demnach auch strikt ab.

Schwanzbilder
Mal ehrlich liebe Männer, glaubt ihr denn wirklich es käme bei der Damenwelt gut an, wenn ihr Bilder von eurem Penis verschickt? Wenn dies also wirklich euer bestes Stück darstellt, dann möchte ich gar nicht erst wissen, wie der Rest aussieht. Außerdem habe ich, so wie ich finde, einen eigenen richtig schönen und ästhetischen Penis und bin demnach sicherlich nicht auf Bilder von kleinen behaarten Schwabbelmaden angewiesen – also unterlasst das, sonst werde ich es zum einen melden und euch zum anderen blockieren!

Unzuverlässigkeit
Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnt haben, dass ich nichts weniger mag, als wenn man unzuverlässig ist. Ich finde, dass unser Wort das wertvollste ist, was wir als Menschen einem anderen zu bieten haben. Was dies also bedeutet, wenn man dieses dann nicht einhält, brauche ich meiner Zielgruppe wohl nicht weiter zu erläutern. Für all diejenigen, die diese Ausführung nicht verstehen können oder mögen, sei euch gesagt, dass ihr dieser Zielgruppe wohl eher nicht zu entsprechen scheint.


:heart_eyes: Deckechens Töpchen
Vorwort
In der heutigen Zeit ist es gefühlt so schwer wie noch nie jemanden vernünftig kennenzulernen. Zum einen benötigen wir Unmengen von zeitlichem Aufwand um unser Überleben in Form von Lebensmittel Finanzierung sicherzustellen, zum anderen sorgen auch weitere Faktoren dafür, dass wir kaum noch Gelegenheit bekommen einander kennenzulernen. Zudem werden wir Menschen indes immer egoistischer, sodass man sich sofort entzweit, wenn eine Kleinigkeit nicht passt.

In meinem Fall dürfte es an meinem kompletten Lebensstil liegen, dass es so schwierig ist einen entsprechenden Deckel zu finden. Zunächst möchte ich nochmals erwähnen, dass ich mich eine Partnerschaft entsprechend, nach einer biologischen Frau bis sehr weiblichen Transe umsehe.

Dennoch möchte ich die Gelegenheit nutzen um zum Ausdruck zu bringen was ich selbst, wie man sagt „zu bieten habe und mir entsprechend vorstelle“:

Ich bin:

Ein Humorvoller, liebevoller und voller Lebens Energie steckender Mensch, der diese sehr gerne mit anderen teil.
In meiner optischen Erscheinung zuweilen wechselnd geschlechterspezifisch zu identifizieren, doch zu 99% in Damen Kleidung unterwegs (auch als Mann)
Ein aufgeschlossener und zumeist fröhlicher Mensch, der dennoch alle noch so schockierenden Dinge des Lebens genau zu betrachten versucht.
Zugleich tiefgründig intelligent und meiner selbst bewusst.
Ein sexuell offener und die Rollen wechselnder Genießer, der auch zu verwöhnen weiß.

Manchmal ein nachdenklicher und ernster Mensch der sich seine ganz eigenen Ansichten bildet.

Ich erwarte:

Einen Menschen der nicht nur durch seine interessiert intelligente Lebenseinstellung zu überzeugen weiß.
Jemanden der sich vor allem auch traut zu mir zustehen, ob öffentlich, in Clubs, oder auch bei der eigenen Familie.
Eine mich optisch ansprechendes weibliches Geschöpf, die ein relativ gutes Größen- Gewichtsverhältnis vorweisen kann und in etwa meiner Altersklasse entspricht.

Ein ebenso humorvoller, wie tiefgründiger Mensch, der bewusst durchs leben schreitet und sich seiner Entwicklung nicht aus Angst verwehrt.

Falls du nun also nicht komplett schockiert von mir bist und ich Interesse geweckt haben sollte, so würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn du mir eine entsprechende Nachricht zukommen lässt.
KimTawo
icon-wio KimTawo hat das erste Sommersymbol gefunden.
  • 30.03.2018 2:20:38
  • TV (30)
  • Homburg
  • Single

Mitglieder aus der Region