Jump to content

Gedanken die den Weg zum Mund finden.


Hierbin

Empfohlener Beitrag

ICHxWILLxDICH
Geschrieben
Mag ich sehr, wenn die Person meine Meinung dazu auch hören mag/kann. Austeilen und Einstecken geht nicht Hand in Hand.
Geschrieben
Also ich spreche immer aus was ich denke,es sei denn ich würde mein Gegenüber damit kränken.
Geschrieben
Wenn man den ganzen Tag zB mit negativen Gedanken konfrontriert wird in der Kennenlernphase, dann find ich das schon anstrengend mit der Zeit. 🤷🏻‍♂️ Auf manche Dinge weiß man dann auch garnicht wie man als „fremder“ darauf reagieren sollte.
Geschrieben
Man kann die Person nicht ändern, es gehört dann dazu. Finde ich sehr wichtig
Geschrieben
Ich bin so ne Persone ohne filter zwischen Hirn und Mund..🤣 kommt nicht immer gut an, aber verstellen brauch ich mich für niemanden
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb ICHxWILLxDICH:

Mag ich sehr, wenn die Person meine Meinung dazu auch hören mag/kann. Austeilen und Einstecken geht nicht Hand in Hand.

Geht nicht um austeilen.Das man sagt was einen beschäftigt,auch wenn das Gegenüber es negativ aufnimmt.

Geschrieben
Erwachsene Menschen sollten wissen wann was besser ist.
Geschrieben
Das kommt drauf an. Wenn sie denkt ich bin ein kostenloser Psychiater, mit dem sie ihre Vergangenheit aufarbeiten kann weil alle Kinder in der Schule sie gemobbt haben, dann muss ich allerdings leider sagen: "Nö!"
Geschrieben
Ich würde sagen, dass kommt ganz auf die Gedanken an. Generell bin ich IMMER dafür, dass man sagt, was man denkt. Allerdings gibt's durchaus auch Gedanken, mit denen ich mich nicht unbedingt auseinandersetzen möchte. Ich würde das zunächst einmal thematisieren bevor ich jemanden "links liegen" lasse.
Wenn's mir trotzdem zu viel wird, würden sich über Wege trennen. Dann wäre der Grund aber nicht die Tatsache, dass der-/diejenige seine/ihre Gedanken ausspricht sondern vielmehr die Person und ihre Gedanken selbst. Das passt dann halt nicht.
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Basti_NRW91:

Ich bin so ne Persone ohne filter zwischen Hirn und Mund..🤣 kommt nicht immer gut an, aber verstellen brauch ich mich für niemanden

Egal was Du denkst Du sagst es ?

DrallesPrachtweib196
Geschrieben
Wenn es passt, interessiert mich die Person und wenn was nicht passt oder Zuviel oder zu nah wird, kommuniziere ich das
Geschrieben
Ich bin immer ehrlich und direkt. Wenn jemand damit ein Problem hat, darf er das gern behalten. Ich bin wie ich bin und nicht da um jemanden zu gefallen. 🤷🏼‍♀️
Geschrieben
Ich habe mir vor Jahren angewöhnt, nur noch in Ausnahmefällen NICHT zu sagen, was ich denke. Klar stoße ich mit meiner direkten Art viele vor den Kopf....und.....? Nicht MEIN Problem.
Ich hab aber auch keine Bauchschmerzen mehr.....kann man allerdings nur so machen, wenn man auch das Wort ENTSCHULDIGUNG kennt.....ja, manchmal liege ich mit meiner laut rausposaunten Meinung auch mal daneben....lach....
Geschrieben
Vor 8 Minuten , schrieb Hierbin:

Egal was Du denkst Du sagst es ?

Ja und wenn ich dann mal n knick im gedanken habe kommt der halt trotzdem so raus.. muss man mögen und mit klar kommen

Geschrieben
Ehrlich und direkt ist immer gut, die Frage ist doch eher, ob es ungefragt kommt oder in den Kontext passt. Das hat auch was mit Respekt für mein Gegenüber zu tun
Sweetpoison5000
Geschrieben
Es hängt von den Gedanken ab.. wenn jemand völlig unsinniges Zeug im Kopf hat und das ständig los werden muss .. bin ich raus ..

Wenn es und normale direkte Ehrlichkeit geht .. egal wie heftig ist es okay
Geschrieben
Und wenn man Dir alles verdreht,nur das negative sucht.
Geschrieben
Solange alles trotzdem zum Ziel führt, kann man das Wiedergutmachen und das nervige kompensieren
Geschrieben
Ist es nicht genau so wichtig, dass die Worte beim Zuhörer über das Ohr den Weg zum Nachdenken finden?
Ich denke, es ist das klassische Sender / Empfänger - Modell. Wenn beide auf der gleichen Ebene sind, ist alles ok...
×
×
  • Neu erstellen...