Jump to content

Ungewöhnliche Vorliebe?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe eine neue weibliche Bekanntschaft. Sie möchte, dass ich ihr die Brüste abbinde und einen Nagel  reinhämmere. Ich habe ihr gesagt, dass ich damit keine Erfahrungen habe und mich dabei sehr unsicher fühle. Ich möchte nichts kaputt machen und ihr auch nicht weh tun. Ich stehe überhaupt nicht auf sowas. Ich mag schon BDSM, aber ich bin kein Folterknecht. Da rührt sich bei mir unten garnichts, bei solchen Praktiken. Sie hat mir diverse Videos gezeigt, da sind die Brüste teilweise unnatürlich blau und dann noch ein Nagel in ein darunter liegendes Holzbrett durch die Brust nageln. Ich möchte sowas einfach nicht machen, sie nötigt mich aber ganz massiv. Ist das noch normal? Für mich ist das „top much“! Ich möchte sie nicht verlieren und sie will das wirklich unbedingt, ich werde aber definitiv keine Nägel durch Menschen hämmern, das fühlt sich grundfalsch an. Mich würden konstruktive Meinungen dazu interessieren. Was soll ich nun machen? Wie erkläre ich ihr, dass ich das auf keinen Fall machen werde? Sie akzeptiert kein „Nein“, da kommen sofort Beschwichtigungen und Überedungsversuche. Ich habe zwei gute Kumpels (Arzt und Rechtsanwalt), sie raten mir auch ab. Das sei Körperverletzung und gesundheitlich nicht unbedenklich. Natürlich akzeptiere ich die Neigungen der jungen Dame, aber ich möchte da nicht involviert werden. Ich glaube ich muss sie vor sich selbst schützen. Sie meint, dass sie das oft praktiziert hat und ich soll aufhören rumzumemmen, sonst sucht sie sich nen Anderen. 

Bin ich zu vorsichtig oder ist meine Zurückhaltung einfach vernünftig?


Ich werde den Kontakt vermutlich abbrechen, mir ist das nicht geheuer. Sie ist 28 und verdammt heiß. Es ist nicht ganz einfach ihr einen Wunsch abzuschlagen. Der Sex ist ansonsten, der beste meines Lebens und ich kann mich mit ihr unterhalten und wir können gemeinsam lachen. 
 

Bitte keine blöden Beiträge. Ich nehme das Thema sehr ernst und bin leicht verzweifelt. Ich habe mich richtig verknallt, aber sie verlangt Dinge, die ich nicht machen werde.

Sagichdirprivat
Geschrieben

Ich würde es nicht machen

Geniesser_Tom
Geschrieben

Ehrlich, wenn Ihr Trieb bei Ihr vor den Gefühlen zu Dir geht, dann ist es keine Freundin, sondern nur eine Bettgespielin. Ob Du Dich deswegen zu Sachen nötigen lassen willst, die DU definitiv nicht willst, ist wirklich die Frage. Titten abbinden und schlagen könnten ja auch reichen - sie ist schon sehr extrem. Lass sie ziehen, wenn sie weiterhin die Forderung stellt - wird ja nicht das Ende der Fahnenstange sein, welche Praktiken sie dann noch von Dir fordert!

Wolkenbruch
Geschrieben

Nein bedeutet nein. Wenn du es nicht willst, dann hat sie das zu akzeptieren.

Geschrieben

Solche Dinge nur ganz vorsichtig beginnen , und nie etwas machen , wozu du dich überwinden musst . Vielleicht zunächst die Brustwarzen abbinden , aber nichts , was bei ihr zu einer Blutvergiftung durch Verunreinigung führen kann .

DanielAusD
Geschrieben

Was denkst du wird passieren, wenn du sie dabei schwer verletzt?

Allein deswegen ein ganz klares Nein, egal was sie sagt oder tut.

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb GentlemanJo:

Ist das noch normal?

Nein!

Aber weder ihre Neigung, noch deine Abneigung ist unnormal, sondern die Tatsache, dass sie dich zu etwas drängen möchte was du nicht willst.

Wo soll das hinführen, wenn schon zu Beginn einer wie auch immer gearteten Beziehung derartige Diskrepanzen auftreten?

Dareflower
Geschrieben

Schliesse mich Sunshine an: vielleicht könnt ihr ja eine Technik finden, wo ihr beide glücklich werdet...ich hatte mal eine Bekanntschaft, die wollte auch Dinge machen, die bleibende Schäden zur Folge hatte...wir haben dann was gefunden, was ähnliche Wirkung hatte, aber nach ein paar Tagen wieder verschwunden war...

Sunny24001
Geschrieben

Wer kennt es nicht... Frisch kennengelernt und gleich n 200er Nagel in die Nippel Zimmern!

Geschrieben

Bitte, bitte, bitte lass dich nicht zu so einer Praktik überreden, wenn du das nicht willst. All deine Punkte, die du genannt hast, sind in meinen Augen absolut valide und NEIN ist ein außreichender und vollständiger Satz.

Bei der Aussage, dass deine Bekanntschaft kein Nein akzeptieren kann, bleibt mir ehrlich gesagt die Spucke weg. Wäre die Geschlechterkonstellation andersherum würde man der betroffenen Frau sicherlich sogar raten, sich professionelle Hilfe zu suchen.
Ihr Verhalten ist nichts anderes als übergriffig und grenzt für mich fast schon an emotionalen und sexuellen Missbrauch.

Und ganz ehrlich? "Sie ist 28 und verdammt heiß. "?! Das ist doch kein Argument, um bei jemandem zu bleiben. Vor allem bei jemandem, der offensichtlich so wenig Rücksicht nimmt und jemanden zu etwas zwingen will, was im schlimmsten Fall psychische und (bei ihr) körperliche Schäden hinterlassen kann.
Mein ernstgemeinter Ratschlag:
Pack dein Bündel und geh. Jegliche Versuche von ihr, dich noch an sich zu binden und dich zu überreden konsequent unterbinden und dich bloß nicht mehr auf solche Machtspielchen (Stichwort "Mit dem Zugang zu Sex kontrollieren") mit ihr einlassen.
Ich wünsche Dir alles Gute. Hoffentlich kommst du heil aus der Nummer raus!

Geschrieben

Beschriebenes lasse ich nicht vornehmen und nehme so etwas nicht vor. Grundsätzlich lebe ich keine Praktiken aus, die mir nicht geheuer sind und wo sich " unten rum nichts regt). Ganz egal, wie verliebt ich bin. Das rate ich dir auch.

sabrina_cox
Geschrieben

Grundsätzlich muss jede sexuelle praktik beiden Spaß machen und ihnen gefallen. Deine Freundin scheint eine absolute masochistin zu sein und das ist sicher erst die Spitze des Eisbergs. Ich mag diese Praktiken auch und würde sie nur mit einem darin erfahrenen sadisten machen. Mein Rat ihr das vernünftig erklären und wenn sie es nicht akzeptieren will liebertschüss sagen

rostockerleben
Geschrieben

Ich verstehe nicht, warum man krampfhaft an etwas festhält, was man total ablehnt. Anscheinend habt ihr ja auch drüber gesprochen, sie will Dich überreden, für Dich ist es eine rote Linie. In meinen Augen ist man da eben nicht kompatibel, warum dann auf biegen und brechen daran festhalten? Sie wird damit nicht glücklich und Du ebensowenig.

Geschrieben

Es gibt sexuelle Praktiken, die finde ich nicht schön, sie reizen micht nicht, oder ich finde sie sogar abstoßend.....ich würde sie nicht ausüben, um nur mal eben der Partnerin einen Gefallen zu tun, denn generell gilt, es soll beiden Spaß machen....nur so kann man auch gemeinsam genießen.
Ihre Aussage, sonst sucht sie sich einen Anderen, wäre für mich selbst..schon eine ganz klare Entscheidung,


Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb GentlemanJo:

Ich stehe überhaupt nicht auf sowas.

Das sagt es doch schon.

Geschrieben

Eine ehemalige Freundin von mir stand darauf, gefickt zu werden obwohl sie nicht wollte, das machte sie nasser und geiler.
Für mich wäre das eine Art und Weise Vergewaltigung gewesen, von daher habe ich den Weg der Trennung genommen.
Denk daran das Du mit dem was du tust, zukünftig klar kommen und leben musst.
Ist das erzwingen von ihr bei dir, nicht auch eine Art Vergewaltigung?!

PhotographyLover
Geschrieben (bearbeitet)

Ich sehe das so: Wenn du jetzt schon Bedenken hast, lass es lieber sein. Mag sein das der Sex mit ihr fantastisch ist, aber du solltest dich zu nichts überreden lassen, was du selbst nicht möchtest...

Aber im Grunde, hast du dir deine Antwort schon selbst gegeben...

 

bearbeitet von PhotographyLover
SweetLauri
Geschrieben

Niemand sollte etwas tun, was ihm nicht gefällt oder gar zuwider ist, nur um jemandem einen Gefallen zu tun. Ich kann deine Gefühle verstehen. Lass dich zu nichts drängen. Du solltest ganz offen mit ihr darüber sprechen. Und wenn sie damit nicht klar kommt, dann ist das ihr Problem.

Geschrieben

Nagel reinhämmern? Ganz ehrlich - würde ich niemals tun, die Verletzungsgefahr dürfte enorm sein! Nicht Alles was andere möchten, muss man umsetzen.

×
×
  • Neu erstellen...