Jump to content

Öffentliche Glory Holes


DickeElfeBln

Empfohlener Beitrag

dingens09
Geschrieben

Ich würde dir gerne helfen bei der Beantwortung deiner Frage, aber leider habe ich noch keine dieser ominösen öffentlichen Glory Holes gesehen. Es liegt wohl daran, dass ich mich nicht dafür interessiere. Das ist wohl wieder so ein Trend, der an mir vorbeigehen wird.

Viper1961
Geschrieben

Der Trend besteht schon seit Hundert Jahren...unf lach issa wirklich an dir vorbei...kenne auch keine Öffentlichen....es muss auch unwichtige Fragen geben...schmunzel

Geschrieben

Hm ja hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht ...warum auch

Sehtest001
Geschrieben

Auch wir können uns nur dem anschließen das wir noch nichts dahin gehend gesehen haben,da wir diese Glory holes nur aus Clubs kennen, kann sein das auf Spielplätzen Kletterwände stehen die Löcher haben,aber ob diese in der Höhe sind um die Nutzung um zuändern ist nicht bekannt aber auch nicht ungefährlich (Erregung öffentlicher Ärgernisse) Wobei mit etwas Fantasie durchaus vorhandene Öffnungen in bestimmter Höhe dazu genutzt werden können wo diese zu finden sind liegt im Auge des Betrachters.

DickeElfeBln
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Lilly4646:

Hm ja hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht ...warum auch

Nun, es wurde hier im Forum zweimal nach diesen gefragt, vllt. gab ich sie bis dato übersehen 

vor 1 Minute, schrieb bookface123:

dann sind die öffentlich.

Dann sind sie in Clubs 

SweetGwendoline
Geschrieben

Brauchen wir wirklich die Antworten?? Ich für mich ganz sicher nicht. Da ich gern weiß, wer was wie inich reinsteckt, ist ein GH eh nicht für mich. Selbst zusehen reizt mich nicht, da ich gern Menschen zusehen möchte in direkter Vereinigung. Natürlich gönn ich jeden sein ausleben der Fantasien, aber wenn es ein GH sein muss, bitteschön. Ich denke mit öffentlich meinen die interessierten die GH's in den erwähnten Pornokinos (wenn ich falsch liege, bitte benachrichtigen) da es in der Öffentlichkeit, z. B. Auf belebten Plätzen dann doch eher befremdlich wäre. Ja, sogar für mich, die nicht ganz so schamhaft ist. Schon wieder von dir zu lesen, war fast schon langweilig ohne dich hier im Forum 😉

Alexandra84
Geschrieben

Denk mal darüber nach:
Warum sollte eine Stadt, Land, der Mond, Whatever ein öffentliches GloryHole aufstellen, von dem die Öffentlichkeit ausgeschlossen gehört? Etwas unlogisch.
Das, was am ehesten auf ein öffentliches GloryHole passen kann, ist eins in einem Pornokino, das nunmal unproblematisch von jedem betreten werden darf für keins bis sehr wenig Geld.

In welchem Land dieser Erde wird öffentlich praktizierter Sex (ja, auch Oralverkehr ist Sex) denn erlaubt? Auch an den FKK Stränden wird das nur geduldet! und auch das nur, weil alle sich an die Regeln und die Klappe halten.
Dasselbe gilt für alle anderen öffentlichen Orte.
Mal abgesehen davon, dass ich garnicht wissen will, welche Komplikationen das aufstellen einer so von dir vorgestellten Wand mit sich bringt.

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb SweetGwendoline:

Brauchen wir wirklich die Antworten??

Ich ja, für mein Seelenheil 

bookface123
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Dann sind sie in Clubs 

Und die Clubs sind öffentlich. Hier kann man die Bedeutung nachlesen

Bedeutungen:

[1] so, dass es jeder benutzen darf

[2] vor den Augen aller

 

Beispiele: öffentliche Verkehrsmittel, öffentliche Bibliotheken...

DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten, schrieb Alexandra84:

öffentliches

Ist nicht in einem Pornokino, da ja somit nicht jedem bekannt 

 

öf·fent·lich

/ö́ffentlich/

Aussprache lernen

Adjektiv

1.

für alle hörbar, sichtbar; nicht geheim

"ein öffentliches Ärgernis"

2.

für die Allgemeinheit zugänglich, benutzbar

"öffentliche Anlagen, Bibliotheken"

Quelle : Duden 

bearbeitet von DickeElfeBln
Zigfighter
Geschrieben

Der Kollege, der den letzten Fred aufgemacht hat, der so derb beschnitten wurde, könnte hier vermutlich eine Antwort liefern. Der hat ja nicht gefragt WAS das ist sondern ob jemand weiß, WO die sind. Andererseits gilt das gleiche vermutlich auch für den goldtopf am Ende des regenbogens. Wenn man den geil genug findet und feste dran glaubt, fragt man ja auch nur noch, wo der steht. Also an welchem Ende..

Geschrieben

Früher gabs so was mal, öffentliche Klappen, so etwa in den 80ern und 90ern

DickeElfeBln
Geschrieben
Gerade eben, schrieb ubimike:

Früher gabs so was mal, öffentliche Klappen, so etwa in den 80ern und 90ern

Echt, wie sah das aus ? 

bookface123
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb DickeElfeBln:

Ist nicht in einem Pornokino, da ja somit nicht jedem bekannt

für alle hörbar, sichtbar; nicht geheim

für die Allgemeinheit zugänglich, benutzbar

"öffentliche Anlagen, Bibliotheken

Wird eine öffentliche Bibliothek plötzlich nicht-öffentlich, wenn jemand nicht von ihr weiß, wenn sie also nicht jedem bekannt ist? Ist also ein Pornokino nicht-öffentlich, nur weil es nicht jedem bekannt ist?

Nimm es bitte persönlich, Elfe - deine Frage ist dümmer als die aller anderen Gloryholesucher der letzten sechs Wochen zusammengenommen.

Und sie ist vor allem nicht lustig.

Alexandra84
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Ist nicht in einem Pornokino, da ja somit nicht jedem bekannt 

 

öf·fent·lich

/ö́ffentlich/

Aussprache lernen

Adjektiv

1.

für alle hörbar, sichtbar; nicht geheim

"ein öffentliches Ärgernis"

2.

für die Allgemeinheit zugänglich, benutzbar

"öffentliche Anlagen, Bibliotheken"

Quelle : Duden 

Wie erotisch....

 

Zigfighter
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Lotusblüte666:

[...] öffentlichen Toilette (Bahnhof o.ä.). Das Loch wurde unerlaubterweise in die Trennwand der Toilette gepopelt und wird nun als GH genutzt, [...]

.. na das hört sich ja mal mega erotisch an... 🤨

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb bookface123:

öffentliche Bibliothek

Darf ich in eine Bibliothek, auch wenn ich noch nicht 18 bin? 

Sind Clubs, Kinos für  "JEDEN"  zugänglich? 

dingens09
Geschrieben (bearbeitet)
vor 27 Minuten, schrieb bookface123:

Wird eine öffentliche Bibliothek plötzlich nicht-öffentlich, wenn jemand nicht von ihr weiß, wenn sie also nicht jedem bekannt ist? Ist also ein Pornokino nicht-öffentlich, nur weil es nicht jedem bekannt ist?

Nimm es bitte persönlich, Elfe - deine Frage ist dümmer als die aller anderen Gloryholesucher der letzten sechs Wochen zusammengenommen.

Hier wurde mehrfach explizit nach "öffentlichen" Glory Holes gefragt. Da aber ein Glory Hole im privaten Bereich wenig Sinn macht und es bekannt sein dürfte, dass es so etwas in Clubs und Pornokinos gibt und diese zudem geschlossen sind, ergibt die Frage nach öffentlichen Glory Holes nur wirklich Sinn, wenn sich diese irgendwo im öffentlichen Raum befinden. 

bearbeitet von dingens09
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb lazy_crazy:

Glory Hole

Echt, zeig davon mal ein Bild bitte 

DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

Kinners, ich geh meinen Hausdrachen aus einem "öffentlichen" Gebäude einsammeln, da dürfen nämlich alle Altersgruppen rein, zu Besuch und hoffe, nachher hab ich hier Bilder um mal öffentliche Glory Holes zu sehen 

***

bearbeitet von MOD-Sunshine
Off-Topic entfernt
OscarDelahoya
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Echt, wie sah das aus ? 

Zwei standen früher am Savignyplatz. Eine unter Denkmalschutz befindet sich noch am Chamissoplatz in Berlin-Kreuzberg.

Der Berliner kennt diese Gebäude unter dem Namen "Café Achteck".

Dio-nysos
Geschrieben

Zur Sammlung des Western Australian Museum in Perth gehört jetzt auch die Tür einer ehemaligen Bahnhofsklappe mit "Ehrenloch", konservative Politiker sind empört.

"Gespendet wurde das historische Glory Hole von den Schwestern der perpetuellen Indulgenz. Ihr Mitglied Mother Greta alias Neil Buckley hatte die Holztür 1997 aus dem Bahnhof von Gosnells, einem Vorort von Perth, kurz vor dem Abriss des Gebäudes vor den Bulldozern für die Zukunft gerettet. Es ist wirklich ein wichtiger Teil der Sozialgeschichte..."

Naja, das war mal öffentlich...

klappentuer.jpg

glory-hole-western-australian-museum.jpg

×
×
  • Neu erstellen...