Jump to content

Worauf legst du wert beim BDSM?


Genussmensch-1986

Empfohlener Beitrag

Romantiker197916
Geschrieben

Das wichtigste ist vertrauen.

HotelHighlife
Geschrieben

Vertrauen gepaart mit Genuss

IzzySwing
Geschrieben

Vertrauen, fallen lassen

Geschrieben

Wichtig ist, dass wir davon verschont bleiben, psychische und physische Gewalt ist nix für uns. Und viele verwechseln Vertrauen mit Leichtsinn

Ficksau309
Geschrieben

Das er in meinem Kopf ist. Mich egal in welcher Form er auch mit mir spielt....mich mit Respekt behandelt. Einen Herrn zu finde ist sehr sehr schwierig. Wo alles passt.....SIE lächelt.....und danke ihm während Sie dieses schreibt.....

Geschrieben

Auf jedenfall echte Dominanz, von innen, nichts gespieltes.

Magic_SexAppeal
Geschrieben

Ich erwarte von meinem Devotling, dass er mir als mein Spielzeug zur Verfügung steht, alles das macht, was ich will und mir Freude bereitet. Wertschätzend, respektvoll und auf Augenhöhe. Er darf sich an meiner Lust berauschen, und somit ebenfalls seine Befriedigung dadurch erhalten. 😈🏻💫🧚🏻‍♂️💞🔥🍀💝🥰

Rosenrot73
Geschrieben

Sind alles Werte, Eigenschaften, die auch in ner ganz „normalen“ Beziehung wichtig sind.
Respekt, Verantwortung, Feingefühl, Empathie..
Vertrauen wird besonders hervorgehoben. Vertraut ihr sonst eurem Partner nicht?! 😁

Geschrieben (bearbeitet)

Vertrauen, Verantwortung und Rücksichtnahme sind zunächst die wichtigsten Grundeigenschaften auf beiden Seiten.
Als Top biete ich Fantasie, Kreativität und Geduld und von meiner Sub erwarte ich ruhigen, genussvollen Gehorsam.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
ErgrauterHerr
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Rosenrot73:

Vertrauen wird besonders hervorgehoben. Vertraut ihr sonst eurem Partner nicht?! 😁

Es gibt ja auch reine Spielbeziehungen. Ferner habe ich das Gefühl, dass es immer noch mehr als genug Männer gibt, die eine "Haudrauf"-Mentalität pflegen. Von daher sehe ich das Vertrauen durchaus als einen Faktor an, den es hervorzuheben gilt.

Geschrieben

Natürliche Dominanz - Ausstrahlung - finde ich essenziell wichtig. Einen Mann, der dominant sein will, dies aber nur spielt und im „normalen Leben“ völlig anders tickt, kann ich nicht ernst nehmen. Hinzu kommem Männer, die eigentlich weder Ahnung, noch Erfahrung haben und bdsm über Formulierungen, wie „mal schauen, wieviel Du verträgst“ definieren- ganz schlimm.

Geschrieben

erkennen wann es Lust ist ,und nicht zu viel schmerz

SweetGwendoline
Geschrieben

Er muss nicht unbedingt auch Alltagsdominant sein (da es nicht unbedingt immer im Alltag rein passt). Authentisch ist ein Muss, anders geht es nicht. Konsequent, was heute nicht Tabu ist, sollte es morgen auch nicht sein. Verlässlich, empathisch und das Herz am rechten Fleck haben. Da ich nicht mit einer Spielbeziehung klar kommen würde, brauche ich jemanden der dazu auch noch mein Freund, mein Mann und, ganz wichtig, auch ein guter Kumpel für meinen Sohn ist. Ein Mensch, der verantwortungsvoll mit mir und meinem Leben umgeht.

devil_black
Geschrieben

Kurz und knapp Vertrauen und Respekt

zundm121213
Geschrieben

Das mein/unser Gegenüber weiß was da gemacht wird und sich mit der Materie auskennt und kein Versuchskaninchen ist/wird.....🤷‍♀️🤷‍♂️

Geschrieben

Im bdsm geht es darum zu seinen Neigungen ja Bedürfnissen zu stehen, auch wenn sie extremer Natur sind. BDSM ist so breit gefächert, dass auch hier Dom und Sub von ihren Neigungen her zusammenpassen müssen. Kommunikation, Vertrauen und Respekt müssen Grundvoraussetzung sein.. "Natürliche Dominanz" reicht nicht aus, es bedarf im besonderen Maße an Führungsqualität und Selbstdisziplin, die mein Gebieter perfekt verkörpert..größte Ehrerbietung und bedingungslose Hingabe meinerseits sind möglich, weil er in jedem Moment der Formung und Führung seiner Sklavin nach seinem Willen im allerhöchsten Maß auf mich achtet...sowohl in der Session als auch ausserhalb davon.

Ich bin sehr stolz das Eigentum eines solchen Menschen zu sein. 

KatharinaDieGroße
Geschrieben

Hätte ich einesstages nen Herren haben wollen, wäre mir in erster Linie wichtig seine Vorgeschichte gründlich kennenzulernen...
Nachdem ich von ihm einen psychologischen Profil erstellt hätte, könnte ich erst dann entscheiden.

Highlander4u
Geschrieben (bearbeitet)

B&D&S&M...

Vertrauen und Kommunikation wie auch Umsicht und Erfahrung sind durch nichts zu ersetzen... Absprachen zu treffen und Grenzen zu definieren ist unerlässlich... Sicherheit und gesundheitliche Aspekte sind niemals zu vernachlässigen...

Respekt und Achtsamkeit sind entscheidende Grundpfeiler...

Mich verwundert regelmäßig, wenn von der "Glaubensfrage" bis hin zum "Glaubenskrieg" gerade auch im Bereich BDSM immer wieder erbittert gerungen und gestritten wird...

Es wirkt auf mich so, als müsse die Auslegungsfrage nicht selten gleich auch zu einer Machtfrage werden... Manchmal werden derart totalitäre Ansichten so unerbittlich vertreten, dass ich mir die Frage stelle, ob an dieser Stelle neben dem Ego überhaupt noch Raum genug ist, um BDSM verantwortungsvoll praktizieren und leben zu können...

Weshalb nur fällt es vielen so schwer, BDSM, um ein Bild zu gebrauchen, ähnlich einer großen Schatztruhe zu betrachten...

Das Erscheinungsbild eben dieser Truhe wird jeder nach den eigenen Vorlieben individuell für sich gestalten... sobald jedoch der Deckel besagter Truhe gehoben wird, wird der Blick auf eine schier unendlich wirkende Vielzahl von Praktiken und Szenarien in unterschiedlichsten Schattierungen und Intensitäten freigegeben... nun obliegt es dem Einzelnen, sich dieser Dinge nach eigenem Ermessen zu bemächtigen...

...lediglich die Beteiligten haben darüber zu befinden, was genau sie wie miteinander verantwortungsvoll erleben und ausleben möchten...

BDSM ist kein Wettstreit, bei dem es lediglich eine Richtung und eine Lösung gibt... BDSM bietet eine Welt mit unzähligen Wegen und unzähligen Zielen...

...so mag doch jeder sein Glück finden, ohne dem anderen sein Glück streitig machen zu wollen...

bearbeitet von Highlander4u
Kleinerroman
Geschrieben

Respekt und Vertrauen. Wenn eine Herrin dazu steht was Sie sagt und nichts vorspielen tut, wäre ein guter Anfang.

×
×
  • Neu erstellen...