Jump to content

Selbst- und Fremdbild oder, ab wann ist "mollig" dick?


M1964

Empfohlener Beitrag

normalosucht
Geschrieben

vollkommen korrekt! obwohl ich bei männern das wort mollig zb nicht passend finde, eher kräftig oder korpulent

Geschrieben

Ich würde sagen, es ist reine definitionssache ... jeder sieht mollig anders... was für den einen mollig ist, ist für den anderen dick ...

SteffifürPeter
Geschrieben

man selbst empfindet sich immer anders. wenn frau die zahlen hat, kann sie ja ihr eigenes wort für die maße finden

Geschrieben

Meine Güte hat man hier echt keine anderen Probleme?

Geschrieben

Wenn fett anzuklicken wäre hätte ich das auch gewollt...bin ich nun mal und ich komm momentan sehr gut damit klar weil es gar nicht anders aus medizinischen Gründen geht....zack fertig....

Geschrieben

man kann mit 1,82 und 96 kg auch normal gebaut sein,man kann aber mit 1,82 und 96 kg auch dick sein ,es ist eine frage ob man Sport macht oder nicht ich finde es immer lustig wenn sich leute auf die waage stellen und dann sagen verdammt ich habe wieder 10 kg zugenommen,das gewicht ist nur eine Zahl,und hat mit dem außerlichen aussehen wenig zu tun

Bi-STD-Paar
Geschrieben

Ich als frau mit 1,75m und 85 kg bin defentiv mollig.... Aber das wird ja eh nicht gesucht hier 🤣🤣

michael31515
Geschrieben

stämmig ist ok, aber wenn man(n) den Bauch anheben muß, um den Penis zu sehen - da bin ich raus ! die Kiloangabe könnte aber auch auf größere Muskelmasse zurück zuführen sein ! fg

rostockerleben
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb M1964:

...dass manche ein ganz anderes Gefühl für ihren Körper haben, als ich.

Hier ist doch Deine Antwort auf Deine Frage! Weil es eben jeder anders sieht und sehen darf. Es gibt (zum Glück) keine Definition für diese Begriffe. Genauso darfst Du Dich mit den Ü100kg unwohl in Deiner Haut fühlen und andere dürfen sich mit 120kg noch sauwohl fühlen. Getreu dem Motto, jeder wie er mag!

KatharinaDieGroße
Geschrieben (bearbeitet)

Da ich ca 170 groß bin. Meine normale gesunde Zone liegt zwischen ca 60-70 kg hätte ich mehr gehabt so ca 70-80 kann mich als Mollig bezeichnen, alles über 80 wäre als fett bzw dick genannt...

(Bei einen Mann darf man ein paar Kilo  dazu liegen)

bearbeitet von KatharinaDieGroße
HerzensstadtBerlin
Geschrieben

182cm und 94 Kilo können auch normal sein, ohne ein Gramm Fett. Denn Muskeln wiegen auch.
Man kann es nicht fest machen. Jeder hat dazu ein anderes Bild.

Jeder sollte do sein wie er sich wohl fühlt und für sich festlegen ob er * mollig oder dick* ist
Du wirst nie eine genaue Definition davon erhalten.

PhotographyLover
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin das, was man im allgemeinen wohl als "fett" bezeichnen würde. Und ja, so bezeichne ich mich auch selbst, aber fett kann man hier nicht angeben, dann also dick. 

Im Gegenzug sehe ich hier aber auch Frauen, die in meinen Augen, eher schlank sind. Sie selbst bezeichnen sich aber als mollig. Aber es ist eben ihre Sicht auf sich selbst...

 

 

bearbeitet von PhotographyLover
Geschrieben

Ich denke, dass da jeder ein anderes Empfinden für seinen Körper hat und letztlich kommt es ja auch nur darauf an. Viele Männer, die hier unterwegs sind und eine ganz zarte Frau suchen mögen ja auch keine Frauen mit weiblichen Rundungen und müssen mir das ab und an mitteilen. Ich frage mich nur immer wozu? Ich bin mit meinem Körper im reinen und nur weil er das vielleicht anders sieht, werde ich für ihn definitiv keine Radikalkur machen. Ich denke auch, dass es sehr verschwommene Bilder durch die Gesellschaft gibt. Ein Curvy Model wird heute teilweise schon mit einer Größe 38 bei einigen Agenturen so eingestuft. Was für eine kranke Welt kann ich dazu nur sagen.

Geschrieben

Tja ,1.56 groß
85 kg

Und wen stört es? Mich nicht ,steh dazu .

Geschrieben

Sollen wir dazu noch unseren Mist geben .🤦‍♀️
Jeder sieht es anders,, bei jedem ist es anders verteilt.
Es gibt andere Sorgen .

regenbogen69
Geschrieben

Jeder hat eine andere Sichtweise.........jeder sieht die Dinge etwas anders und da spreche ich nicht nur von dick oder mollig ,sondern auch von grün und blau oder groß und klein oder alt und jung........

Geschrieben

Alles mumpitz ... da gibts nur ein wort für: fett.
Niemand sagt auch: das ist aber eine kräftige oder eine mollige sau ....
🙄

Mauseline240581
Geschrieben

Ich wiege 130 kg bei einer Körpergröße von 1,67 m, und ja, ich bezeichnet mich nicht als "dick", sondern als "mollig".
Ich gehe in Clubs ja auch nicht zu "Dicken-Partys", sondern zu "Molly-Partys".

stallion66666
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb KatharinaDieGroße:

Da ich ca 170 groß bin. Meine normale gesunde Zone liegt zwischen ca 60-70 kg hätte ich mehr gehabt so ca 70-80 kann mich als Mollig bezeichnen, alles über 80 wäre als fett bzw dick genannt...

eine frau die 60 kg wiegt ist doch nicht mollig, das gewicht haben doch viele frauen

vor 1 Minute, schrieb Selene09:

Ich habe diesen Punkt in meinem Steckbrief hier bewusst ausgelassen.

Warum? Ganz einfach:

Mal fühle ich mich mollig, mal dick  mal fett, aber meistens ganz richtig.

Mann hat Augen im Kopf, Mann kann lesen und Mann darf gern ganz allein entscheiden was ich für ihn bin.

 

KatharinaDieGroße
Geschrieben
Gerade eben, schrieb stallion66666:

eine frau die 60 kg wiegt ist doch nicht mollig, das gewicht haben doch viele frauen

Ließt  mein Kommentar  nochmal. 

thomasfrech
Geschrieben

Diese Einteilung muss, in Ermangelung einer DIN Norm, wohl jeder für sich selbst vornehmen.
Frauen sind bei mir nie dick. Allerdings messe ich mit zweierlei Maß. Was bei Frauen Hübsch, weiblich und sexy ist (für mich!!!!), ist bei Männern einfach dick.

stallion66666
Geschrieben

du darfst dich auch als fraulich oder rubens bezeichnen, dann weiß auch jeder mann bescheid

Geschrieben

Nach dem Gewicht zu gehen funktioniert nicht.
Muskeln sind schwerer als Fettgewebe.

×
×
  • Neu erstellen...