Jump to content

Trennungsschmerz, wie ergeht es euch?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe poppende Mitglieder

Da meine ehemalige Freundin und ich uns getrennt haben ist das Thema Trennungsschmerz bei mir gerade Aktuell.

Komischerweise komm ich damit sehr gut klar auch, wenn ich sie über alles geliebt habe.

Wie sieht das bei euch aus, wie kommt ihr mit eurem Trennungsschmerz (betrifft diejenigen die sich von ihrem Partner/in gerade getrennt haben oder getrennt worden sind) klar?

 

Liebe Grüsse smooker

Geschrieben (bearbeitet)

Ich kam immer damit sehr gut klar, wird vielleicht daran liegen, dass ich von keinem verlassen würde.😅

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Trennungen sind immer schwer. Ich wurde bisher noch nie verlassen, also hielt sich der Schmerz bei mir in Grenzen. Klar hatte ich als Teenager ein paar unerfüllte Schwärmereien, aber den Schmerz überwindet man doch recht schnell. Der einzige Trennungsschmerz, der es in sich hatte, war die Verabschiedung einer Sommerliebe, die das Zeug zu viel mehr gehabt hätte. Aber 1800 km waren unüberwindbar, also musste es sein.

Geschrieben

Es kommt immer auf den Grund an warum man sich getrennt hat.Es immer was anderes wenn ein Partner fremd gegangen ist oder man hat unterschiedliche Ziele(beruflich,Kinder usw) im Auge.Ich persönlich hab sehr lange dran getrauert um das Beziehungsenende obwohl ich der jenige war der Schluss gemacht hat.Habe aber gemerkt ich komme mit meiner damaligen Freundin nicht voran.

Geschrieben

Aufstehen krone richten und weiter machen irgendwann verliebt man sich neu

Geschrieben

14 Tage, dann bin ich damit durch

Geschrieben

Als aller erstes bettel ich bei Wildfremden im Internet um Mitleid und Mitgefühl 🤡 🤡

DerLustvolle22
Geschrieben

Gommz auf die Trennung und die Frau an das ist nicht immer gleich

TheRealWoman90
Geschrieben

Die letzte war recht schmerzlos aber seitdem möchte ich keine Beziehung mehr. Ja ich bin noch jung aber ne möchte das nicht mehr mit machen. Außerdem bin ich alleinerziehende Mutter ich hab meinem Kind gegenüber auch eine gewisse Verantwortung mit zu tragen.

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Goldie16:

Trennungen sind der Tod, ausser man hat nicht oder nicht mehr geliebt. Dann sind sie eine Erlösung

Trennungen sind immer sehr schmerzhaft.Man hat ja den Partner irgendwann mal sehr geliebt.

girlfriend66
Geschrieben

Kommt drauf an ob ich noch liebe.. Dann folgen viele Tränen und keiner kann mich wirklich trösten. Nur ablenken. Kann Jahre dauern. Weil ich eine treue Seele bin.
Liebe ich selbst nicht mehr ist es Erleichterung. Denke das ist bei jedem so.
Aber sich sofort in eine neue Beziehung zu stürzen ist nicht meins.

Geschrieben

Ich denke das hängt immer davon ab, wie intensiv die Beziehung war und wie es zu Ende gegangen ist...

Nach der Trennung von der "ersten, großen Liebe" war ich über Wochen deprimiert, schlecht gelaunt, zu fast nichts zu gebrauchen. Mir hat dann geholfen, in Form von Reisen etwas Neues zu entdecken, so den Kopf frei zu bekommen.

Als die letzte Beziehung beendet war, war eher das Gegenteil der Fall. Es war eine große Erleichterung, da wir schon länger nicht mehr wirklich miteinander aus kamen, uns nicht gut taten. Mit meinem Auszug war dann quasi dieses Kapitel fast direkt abgeschlossen, der Blick auf die Zukunft gerichtet. 

Melanie13184
Geschrieben

Kann ich leider nicht mitreden, ich hatte/habe bis jetzt nur 1 Mann gehabt, aber wenn er mal in die Heimat fliegt, bin ich mega glücklich, und kann mal ausatmen

  • Moderator
Pop-MOD-Sunshine
Geschrieben

Es sind Off-Topic Beiträge und private Unterhaltungen entfernt worden. Bitte bleibt sachlich und themenbezogen in euren Antworten.

LG
MOD-Sunshine, Poppen.de Team

Geschrieben

gar nicht gut, zu wissen was wertvolles verloren zu haben :(

Geschrieben
Vor 57 Minuten , schrieb Lovleylove:

Mein Beziehungsende hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen..nach über 30 Jahren habe ich mich getrennt..ich war wirklich über 1,5 jahre am verarbeiten..doch es hat mich nicht verhärtet jedoch wachsamer gemacht..eine Trennung kann auch weh tun wenn es eigentlich kein zurück mehr geben wird..

Es kann aber auch einen glücklichen Weg öffnen. Zurück ist oft nicht die einzige Option. Und das Leben geht halt nur vorwärts. Und es heute ja auch nicht mehr unbedingt Lebensbegleiter/in sondern Lebensabschnittbegleiter/in. Was nicht heißen muss, das es trotzdem die gleiche Person ist.😉.

Manfred-hsk
Geschrieben

Wisky aus der Flasche in homöopathischer Dosierung

alle fünf Minuten zwei Schluck und dann mit der leeren Flasche die Stirn in kreisende Bewegungen massieren. 🥴🥴🥴🥴🥴🥴🥴

Der Rest der Therapie erklärt sich wie von selbst.🥴🥴🥴🥴🥴🥴🥴

 

 

 

 

Geschrieben

naja nicht einfach, zu mal ja corona noch ihr übriges tat. ich meine nicht mich sondern den lockdown. aber naja es wird weiter gehen. 

Geschrieben
Vor 1 Stunde, schrieb KatherinaDieErste:

Ich kam immer damit sehr gut klar, wird vielleicht daran liegen, dass ich von keinem verlassen würde.😅

Man wäre ja auch doof, wenn man dich verlassen würde ;)

Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb KatherinaDieErste:

Ich kam immer damit sehr gut klar, wird vielleicht daran liegen, dass ich von keinem verlassen würde.😅

einer leidet immer mehr als der andere. meist der der verlassen wird. in der regel halte ich es wie du...

aber wenn man glaubt die richtige gehabt zu habe und die lässt einen sitzen... extrem kacke. was hilft: freunde, arbeit, sport, alk, belangloser (auch bezahlter) sex

×
×
  • Neu erstellen...