Jump to content

Krampfhafte Suche?


Goldie16

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Ich persönlich würde das so sehen: man geht den geringsten Weg des Wiederstandes. D.h., man nimmt viel Negatives in Kauf um einfach nur etwas zu finden. Würde anfangs vielleicht auch funktionieren, aber auf Dauer würde das Negative dann überwiegen.
Denn die Abstriche die man am Anfang tätigt holen einen ziemlich schnell wieder ein. Sei es das optische, der Charakter oder allgemein die Chemie zwischen den beiden.

bearbeitet von Svenk82
Geschrieben

Bei manchen ist der wunsch nach beziehung so stark, dass die ganze leichtigkeit beim kennenlernen und der anfamgsphase nicht mehr da ist..sie sind verkrampft..das macht dann beiden keinen spaß mehr🤷‍♀️ es lässt sich nichts erzwingen

Geschrieben

Bei manchen ist der wunsch nach beziehung so stark, dass die ganze leichtigkeit beim kennenlernen und der anfamgsphase nicht mehr da ist..sie sind verkrampft..das macht dann beiden keinen spaß mehr🤷‍♀️ es lässt sich nichts erzwingen

Geschrieben

Krampfhaft suchen,bringt doch gar nichts.Man sollte alles auf sich zu kommen lassen.Wer krampfhaft sucht,hat ein Problem mit dem Alleinsein.

Geschrieben

Gott sei dank hat sich mein text zwei mal gepostet... Damit es ja auch alle lesen können 😂🤣

Geschrieben

Was denn genau suchen? Sex, Beziehung? Sex kann man auch krampfhaft suchen, insbesondere Frauen dürften da leichtes Spiel haben.
Bei einer langfristigen Beziehung sieht das anders aus. Wenn ich mit der Einstellung da rangehe, nur irgendwen zu finden, der grob passt, neigen wohl viele zu Überhastung. Sowas kann funktionieren, dürfte es aber in aller Regel nicht.
Generell bleibt zu sagen, dass Jemand, der „dringend“ eine Beziehung sucht, ein anderes Problem mit sich selbst hat; m.E.n. sollte so Jemand erstmal dieses Problem lösen; wenn dann die Not (bzw. der Krampf) weg ist, kann man entspannt schauen, welche Optionen sich bieten..

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Goldie16:

Was ist denn überhaupt eine krampfhafte Suche?

würde sagen, mitmenschen bzw. die in diesem fall alle männer nur noch im schnellverfahren unter dem aspekt der "tauglichkeit" zu bewerten und sich dabei dann auf sehr wenige bewertungskriterien zu beschränken. etwanach dem schema: falsche haarfarbe .... und schon raus!

Geschrieben

Es geht doch um das was man selber ausstrahlt...denn wer ein Lächeln verschenkt...bekommt eins zurück....es kommt eben darauf an wie man sich selber gibt....dann klappt's auch mit der Suche...aber wenn jeder mal nachdenkt....die wirklich wichtigen Entscheidungen im Leben waren nicht geplant....es kommt wie es kommen soll...und Erwartungen werden oft nicht erreicht....und das ist dann der Grund für Enttäuschungen....lg

Geschrieben

Letztes Jahr habe ich im Swingerclub eine Frau getroffen, die seit zehn Jahren krampfhaft auf der Suche nach einer Beziehung ist.
Ich war nie auf der Suche, aber dieses Jahr hat mich mein Partner gefunden.

Geschrieben

Siehst bzw.kannst lesen, was hier krampfhaft immer abgeht. Kommen kaum lockere Gespräche oder ähnliches Zustande.

Geschrieben

Ich finde, dass sich die besten und interessantesten Begegnungen durch Zufall ergeben. Also wenn man eigentlich gar nicht damit rechnet.

Geschrieben

Ich glaube, bei einer krampfhaften Suche bekommt man einen Tunnelblick.
Warum stellt man mindestens 2 rhetorische Fragen?

Geschrieben
Vor 13 Minuten , schrieb Helen-9571:

Gott sei dank hat sich mein text zwei mal gepostet... Damit es ja auch alle lesen können 😂🤣

Doppelt hält eben auch besser

Geschrieben

Eine krampfhafte Suche ist für mich, wenn jemand einen offensichtlichen "Suchedringendpartnerstempel" auf der Stirn hat... und man diesen mehr als deutlich sieht und spürt... Keine Ahnung warum, aber besonders anziehend.. finde ich das dann nicht.. 🙄

Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb Goldie16:

Letztens Mädelsabend. Es ging natürlich um die Männer. Und dann kam er wieder, dieser Standardspruch.
"Eine krampfhafte Suche bringt sowieso nichts! "

Das Geheimniss heißt Gelassenheit / positive Ausstrahlung. Damit meine ich nicht, dass man überhaupt nicht aktiv sucht. Aber jeden nächstbesten Typ/Frau zu nehmen, damit man z.B. nicht alleine ist, ist für mich persönlich nicht die Strategie oder die Lösung.
Daraus entstand dann eine Diskussion.
Was ist denn überhaupt eine krampfhafte Suche?

siehe oben.
Warum soll sie nichts bringen?

siehe oben.
Gibt es darüber gesicherte Erkenntnisse?

Nein. Das ist auch schwer zu messen, weil es einfach zu viele Faktoren gibt. Aber grundsätzlich waren die Personen, die aufgeschlossen, optimistisch und kommunikativ waren, erfolgreicher.
Wer denkt sich solche Sprüche aus?

Deine Freundinnen?
Und warum muss man diese abgedroschenen Weisheiten immer wieder ungeprüft rauskloppen?

Ungeprüft? Jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Es wäre ja völlig sinnfrei, wenn wir alle gleichgeschalt....ähhmmm gleich wären.
Eure Meinung dazu?

siehe oben :-)

 

bearbeitet von Ramses1986
Geschrieben

Der Spruch ist war. Das hat was mit unserem Befinden und der damit verbundenen Ausstrahlung zu tun. Gehst Du mit einer schönen Frau weg, interessieren sich andere Frauen für dich. Wer unzufrieden ist und krampfhaft sucht hat insgesamt eine negative Außenwirkung und findet schwerer was. Denk an Frauen die unbedingt schwanger werden wollten und es nie geklappt hat. Erst als sie den Wunsch aufgegeben haben wurden sie schwanger. Alles kommt von alleine.

Geschrieben

Gesicherte Erkenntnisse bestimmt nicht. Mit Sicherheit einige Studien und Dissertationen. Krampfhaft wäre für mich, nimm alles was du ins Bett bekommen kannst, ganz gleich wie der ausschaut/riecht/sich benimmt :)

Geschrieben

Gerade wenn man das tut übersiet man das wesentlich und kann damit seinen Schatz übersehen!

Geschrieben

Die Lösung. Bei poppen anmelden den kleinen Zeh als Profilbild und zack haste mehr verehrer als du je gedacht hast und das ganz ohne irgendwelche Krämpfe😂😂😂

Geschrieben
Vor 22 Minuten , schrieb Firefighter-1977:

Krampfhaft suchen,bringt doch gar nichts.Man sollte alles auf sich zu kommen lassen.Wer krampfhaft sucht,hat ein Problem mit dem Alleinsein.

Na Du wiederholst jetzt den Spruch nochmal. Aber was bedeutet er denn für Dich?

Geschrieben

Wenn man immer weniger auf Kompatibilität achtet sondern einfach nur Hauptsache nicht alleine. Wenn man sich trotz offensichtlich unüberwindbare Hindernisse trifft und es versucht

×
×
  • Neu erstellen...