Jump to content

Endlich real oder nicht ?


romaticguy77

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Gewidmet einer ganz bestimmten Person mit der ich dies leider nicht Real erleben kann.

 

Die ersten Sonnstrahlen scheinen auf dein Gesicht.. du bist gerade wach geworden. Direkt denkst du daran, heute ist der Tag endlich heute werden wir uns sehen. Sofort durchströmt dich diese endlose Lust das Verlangen. Nach so vielen Wochen des schreibens der Bilder der Fantasien die wir ausgetauscht haben. Wie oft hast du dir diesen Tag vorgestellt. Sehr oft, wie oft hast du das Verlangen selbst stillen müssen und immer wieder daran denken müssen wie es real ist..Nun ist es soweit und all die Gedanken bilder fantasien schießen dir durch deinen kopf. du spürst sofort wie die erregung in dir aufsteigt. Ein blick auf die Uhr. Oh was echt schon so spät? Wir haben uns für 8 Uhr verabredet und es ist kurz vor acht. Doch du kannst die Panik nicht lange in dir aufsteigen lassen denn es klingelt. wow das ist er ein klingeln das deinen körper so voller lust durchströmt wie wenn jemand in dich eindringt.
Du wirfst die Beckdecke weck. du bist nackt nimmst einen Morgenmantel würfst ihn über bindest ihn zu und gehst zur Tür. Kribbeln durchströmt dich als du die Klinke runterdrückst. Du öffnest die Tür. Da steh ich. Wie lange haben wir beide darauf gewartet. Ich sehe dich noch etwas verschlafen siehst du aus. Die haare etwas zerzaust und diesen Morgenmantel an. Ich trete ein..endlich. wir stehen uns gegenüber. keiner sagt was...ich komme dir näher. ich weiß noch was ich tun sollte...meine hand schiebt sich in deinen morgenmantel greift nach deinen brüsten, zuerst etwas sanfter dann bestimmend. fühlt sich gut an...meine rechte hand greift deinen po und zieht dich an mich. für sekunden sehen wir uns in die augen. Lippen berühren sich langsam vorsichtig aber nicht lange denn unser kuss wir wilder intensiver..meine Hand schiebt sich in deinen Schritt..du fühlst wie sie langsam über deinen Bauch gleitet..deine spalte berührt...mein finger berührt deinen kitzler..er massiert ihn leicht und schiebt sich dann langsam tiefer, zwichen deine schamlippen ich spüre deine erregung du bist feucht, sehr feucht. du siehst die gier in meinen augen und ich stöhne auch ganz leicht als mein finger etwas in dich eindringt. Oh ja du hast auf mich gewartet und du bist geil auf das was jetzt kommt. deine hand steicht über meine hose du spürst die Beule die mein erregter schwanz erzeugt fühlst wie er sich abzeichnet. du greifst nach ihm während meine finger weiter in dich eindringen.. mit etwas zitternden händen öffnest du zuerst meinen gürtel, dann meine Hose.du schiebst sie nicht nach unten sonder ich spüre wie deine warme hand direkt in meine Unterhose fässt.. begleitet von leichtem stöhnen denn was du jetzt in der hand hast ja das ist er der schwanz den du nur von bildern und aus deiner fantsie kennst und er fühlt sich gut an genau wie du ihn dir vorgestellt hast..du holst ihn herraus. oh er ist schon hart dick und nun endlich direkt vor dir...ich öffne den morgenmantel streife ihn dir ab. Da stehst du nackt so wie ich es aus meinen fantasien kenne. schiebe meine hose nach unten und meine shorts...streife sie ab....du hast meinen schwanz in der hand...ich blicke dich an voller lust voller erregung und genau das sehe ich auch in deinen augen..du gehst auf die knie. jetzt ist er vor dir auf augenhöhe und ich spüre deinen zunge wie sie ihn berührt, wie sie langsam um meine eichel leckt...meine händer greifen in dein haar du hörst mein stöhnen als du ihn mit deinen lippen umschließt..es fühlt sich gut an wie du an ihm saugst und leckst und ich beginne deinen kopf zu führen während mein griff fester wird. immer schneller und intensiver rammt er sich in deinen gierigen mund ich spüre deinen speichel wie er an ihm herunter läuft.
fühle wie deine lust sich immer weiter steigert..ich ziehe dich hoch..küsse dich..hmmm dieser warme mund diese vollen lippen....du führst mich in dein Schlafzimmer...ich drücke dich auf dein Bett beuge mich über dich...küsse deine lippen und langsam wandert meine Zunge über deinen hals zu deinen brüsten...meine feste harte Zungenspitze spielt an deinen harten nippelt ich sauge an ihnen fest wild und voller lust während meine hand über deinen bauch steicht und sich zwischen deine schenkel schiebt. ich genieße deine erregung je nasser du bist umso geiler macht es mich und ich genieße dein stöhnen während meine finger in dich eindringen...deine rechte hand greift ins bettlacken und mit deiner linken greifst du meinen schwanz...fest hälst du dich an ihm und immer wieder und immer schneller stoßen meine finger in dich während mein daumen deinen kitzler massiert...ich ziehe meine finger raus rieche daran und lecke sie ab bevor ich sie dir in deinen mund stecke...dann stehe ich auf...du liegst vor mir die beine gespreizt ich sehe deine augen deine brüste deine geile nasse fotze...ich knie mich zwischen deine schenkel...meine zunge wandert über deine Oberschenkel von den knien langsam nach unten je näher ich deinen löchern komme umso intensiver wird dein blick dein stöhnen...du siehst mich an mein kopf ist direkt zwischen deinen schenkeln du spürst meinen atem ..wie er langsam näher kommt du fühlst meine zungenspitze an deinem Kitzler erst nur ein wenig dann bestimmend spielt sie an ihm schiebt sich langsam tiefer zwischen deine schamlippen...ich versenke meinen mund in ihnen meine zunge dringt in dich ein und du fühst mich ich dich aussauge weiter immer weiter immer intensiver während meine hand deinen hinter greift. während meine zunge immer intensiver deinen kitzler bearbeitet spürst du wie sich meine finger langsam in deinen po schieben und in ihn eindringen...ich spüre wie sich deine Lust immer weiter steigert...

Dein Stöhnen wir immer lauter intensiver deine Lust dein Verlangen immer größer..ich höre dich ich höre was du sagst..fick mich endlich ich will deinen Schwanz in mir..ich richte mich auf du siehst mich an, an mir herrunter du siehst wie ich meinen schwanz in die hand nehme ich streiche mit meiner eichel über deinen kitzler umkreise ihn...schiebe sie ganz langsam zwischen deine nassen schamlippen...mit einem kurzem ruck dringt sie in dich ein. du stöhnst auf ... ja das ist das wir beide wollten wonach wir so lange gegiert haben...endlich bin ich in dir..nur ein stück aber es sieht geil aus wie er in dir steckt. langsam schiebt er sich tiefer in dich bis er ganz in dir ist...fühlt sich gut an, unbeschreiblich.. stoße zu immer wieder schiebt sich mein schwanz in dein lustloch..erst langsam und dann fester intensiver...ich greife deine brüste ...dein haar...unsere körper sind eins ich genieße dein stöhnen bei jedem stoß das geräusch wenn unsere körper aufeinandertreffen wenn ich ihn dir ganz reinramme...schau es dir an wie es aussieht...ist es das was du brauchst...was du willst...dann zeig es mir...zeig mir wie geil du bist...gib mir einen saft deine extase ich will spüren wie du kommst..Ich fühle wie deine Schamlippen weiter anschwellen deine spalte zuckt..mit lautem stöhnen greifst du nach mir...ich fühle das zucken deiner fotze deinen heißen lustsaft wie er sich ergießt ... jaaa das macht mich richtig geil..ich will mehr von deinen orgasmen unendliche will ich spüren wieder und wieder...ich blicke dich dabei an ja das ist der blick den ich sehen wollte wie deine extase in dir ausbricht deine lust ihren höhepunkt erreicht...und ich spüre wie du kommst mit einem festen stoß dringe ich tief in dich ein ich bleibe ganz tief in dir genieße deinen Höhepunkt und du gierst mich an..du willst es endlich haben es spüren und ich gebe dir was du so sehnsüchtig erwartet hast..dein Orgasmus bekommt einen weiteren schub und du siehst in meinen augen wie sich meine lust endtlädt dieser blick während du tief in dir spürst wie mein schwanz zuckend meinen samen in dich pumpt...endlose gemeinsame zuckungen...ja ich will dich ich will mehr davon...küsse dich ....ziehe ihn ganz langsam raus..ich rücke näher ran zu dir...gebe dir meinen schwanz glänzend von unseren vermischten lustsäften und du genießt es ihn abzulecken während ich zusehe wie die vermischten säfte aus dir laufen ich dringe mit zwei fingern in dich ein es fühlt sich gut an das produkt unserer leidenschaft die vereinte lust...wie sie sich an meinem finger wiederspiegelt..und ich gebe ihn dir zum ablecken und küsse dich direkt dann ich will es auch schmecken unsere extase....

 

×
×
  • Neu erstellen...