Jump to content

Sadismus versus normal


Softe-Harte-Hand

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wenn es wirklich Schmerzen bereitet und Folgeschäden entstehen! Erotik Kerze gegen richtige Kerze, aua!🤕

Geschrieben (bearbeitet)

Top 👍☺️

bearbeitet von MOD-Freya
Unnötiges Zitat entfernt.
Geschrieben

Viele Frauen quälen Männer doch genug und haben Spaß daran.. immer diese Sadisten 😁

Lausitz-Spreewald
Geschrieben

Sadismus fängt da an, wo Erotik schon lange aufgehört hat.

Geschrieben

Der Teufel steckt im Detail ...
Eine Sache wird dann kompliziert und schwierig, wenn man sich mit den Details beschäftigt; Die Realisierung ist schwieriger als die Planung.

Geschrieben

Die "Behandlung" einer devoten Frau liegt für mich noch nicht im sadistischen Bereich :-)

Geschrieben

'Dein Leid ist mein Vergnügen, dein brechender Blick meine Erregung und deine Tränen mein Stolz.' < Auszug aus dem Profil eines Sadisten.

Die Erotik daran ist die Kreativität.

 

Geschrieben

von der "Bettkannte geschubst" zu werden, kann "sadistisch" sein... ;-)

Geschrieben

@Softezartehand....ich widerspreche. Ein Sadist braucht keineswegs einen Maso...der Sadist fragt nicht danach, ob jd mitspielt.....er macht es einfach. Nicht alle Wesenszüge haben was mit BDSM zu tun.

Geschrieben

Erotik ist die sinnliche Anziehung zwischen zwei oder mehr Menschen. Ich persönlich finde schon, dass dies Sadismus/Masochismus nicht ausschließt. Wenn es "schwingt", "schwingt" es halt.

Geschrieben
Vor 22 Minuten , schrieb Lovleylove:

Beschreibt doch schon die Bezeichnung "Sadismus " ...Sadismus beginnt da wenn es jemanden vergnügen bereitet anderen Schmerzen zu zufügen..er spass daran hat andere zu demütigen...zu quälen..sich am leid und der Angst des anderen zu ergötzen...totale macht über einen Menschen..er brauch ..die Angst..Tränen..Schmerz zu fügen ist für ihn eine oft die einzige sexuelle Erregung..( hab vor kurzem Bericht darüber schreiben müssen)

Nö. Nicht nur. Ich bezeichne mich als Sadist, wenn er sehr maso ist. Dh. Mich erregt es, wenn es ihn erregt.
Denn ich muss beim BDSM nicht zwingend auf zb Demütigung oder quälen stehen.
Das macht mich null an.
Dann kommt es noch auf die Intension an. Es müssen nicht immer Spuren entstehen. Ich beiße zb gern. Da geht es oft auch ums Kopfkino. Allein wenn der maso weiß, dass ich ihn beißen werde oder könnte. Erregt ihn.
Und auch das ist nur meine Meinung und wie ich BDSM und meine Neigungen auslebe.
Das sieht zb bei anderen Sadisten schon wieder anders aus.
Gruß
Mme. Loba

Geschrieben
Vor 22 Minuten , schrieb MeMeMe:

Sadismus beginnt da, wo das erotische Spiel endet.

Wenn ich den Sub drei Stunden lang kurz vorm Orgasmus halte. Dann bin ich sadistisch. Aber er ist geil. Und darf ja dann auch kommen. Was ist daran nicht erotisch?

Geschrieben

Erotisch ist die Intensität verschiedenster Szenarien...."Behandlungen meines Körpers". Das hervorrufen intensiver Empfindungen.... Grenzgänge ...und Vereinnahmung meines Seins .... einvernehmlich aber nicht immer im Gleichklang....die Herausforderung. Hin und her geworfen werden zwischen " hör auf - nein , mach weiter"... Macht
spüren... es wird mit mir gemacht.... Tabu-Bruch.... Gradwanderung. Die Lust meines Vereinnahmtwerdens nährt seine Lust dies zu tun.....und seine Lust dies zu tun nährt meine Lust ihm Eigen zu sein ...auch und besonders im Schmerz.
Alles im uns eigenen Rahmen.
Wo Sadismus beginnt...das kann ich nur für uns beantworten... nicht für andere.
Auch wäre es relevant zu differenzieren ob dieser Einvernehmliche gemeint ist....oder der der eine Straftat ist

Geschrieben (bearbeitet)

Das hast du ja auch nachvollziehbar beschrieben. 😉

 

bearbeitet von MOD-Freya
Unnötiges Zitat entfernt.
Geschrieben
Vor 4 Minuten , schrieb Loba:

Oh. Ich bin in der Kategorie BDSM von der Rolle und Neigung BDSM ausgegangen. Und die findet immer einvernehmlich statt.

Wenn BDSM nicht einvernehmlich ist nennt es sich Vergewaltigung PUNKT

Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb Selene09:

Um die Frage aus dem EP beantworten zu können, sollte man erstmal klären von welcher Art von Sadismus wir hier reden.

 

 

das ist schwierig anhand der "Kurzen" und planlosen Eingangsfragestellung. Es scheint auch, daß dies der TE selbst nicht weiß worüber er reden will, wenn ich so einige seiner Antworten hier so lese.:coffee_morning:

Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb Selene09:

Von Sadismus im BDSM-Kontext im beiderseitigen Einvernehmen oder von einer sexuellen Paraphilie

Ich bin verwirrt. Warum ist es keine sexuelle Paraphilie mehr, wenn es einvernehmlich geschieht?  

×
×
  • Neu erstellen...