Jump to content

Wie es zu meiner ersten Bi- Erfahrung kam


ChrisBi35

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb ChrisBi35:

Nun war also endlich soweit, ein Traum würde in Erfüllung gehen, Sex mit einer älteren Frau. Ich war total aufgeregt und habe überhaupt nicht realisiert, dass sich im Raum noch eine weitere Person aufgehalten hat. Janine Verband mir die Augen mit dem Worten: "Das macht es doch noch spannender". Ich wart nackt und sie angezogen, hatte also noch nichts von der guten Dame gesehen. Sie führte mich zum Bett, eine leichte Note von lavendel und vanille oder sowas in der Art roch ich plötzlich und hörte wie ein Klettverschluss aufgemacht wurde. Im gleichen Augenblick spürte ich wie jemand mit mir was ums Handgelenk wickelte und auch um die sprunggelenke. Da lag ich nun dachte ich mir nachdem ich mal die arme zusammennehmen wollte und dies nicht ging. Janine nahm mir die Augenbinde ab, erst erkannte ich es nicht aber dann sah ich ihre ganze bracht. Einen roten spitzen BH, roter spitzen String (gefühlt war es mehr ein Faden), aber sah geil aus und rote strapse. Daneben stand Lukas und ich wurde etwas bleich um die Nase. Die beiden standen da und knutschten miteinander, erst zärtlich dann immer heftiger. Lukas hatte seine Hände überall, er massiert ihre titten, ihren arsch wieder die titten und zurück zum arsch. Irgendwann kniete sich Janine hin und blies Lukas erstmal einen. Immer wieder schauten beide zu mir und Lukas nickte Janine zu nachdem mein schwanz immer größer und härter wurde. Es brauchte nicht lang bis er die erste Ladung in ihrem Mund ergoss und sie schluckte. Das war auch neu für mich. Bis dahin habe ich sowas nur in Pornos gesehen.

Nachdem die beiden erstmal fertig waren legte Janine sich zu mir hin und Lukas verschwand ins Bad. Gefühlt eine Ewigkeit später in der mich Janine streichelte und mir tief in die Augen sah, kam Lukas und Janine verschwand im Bad.

Lukas meinte nur, wenn ich aufhören soll, sagst du bescheid. Und schon verschwand mein schwanz in seinem Mund. Ich wusste nicht wie mit geschieht, es war sehr geil und Lukas wusste was gut ist und was nicht. Immer wieder spürte ich seine Finger an meiner Rosette, die ich aus Reflex immer wieder zugekniffen habe. Dann habe ich einen Blick von Lukas erhaschen können und er hat aufgehört aber immer und immer wieder versuchte er es. Mein schwanz war hart, gefühlt hatte ich so eine errektion noch nie. Lukas hörte auf holte etwas vom nachtkästchen rissees auf und stülpte es über meinen schwanz. Dann rief er: "Kannst kommen, er ist soweit", was war jetzt, was wird passieren? Janine kam aus dem Bad nackt, mit einem Geschirr um die Hüfte, wusste nicht was das ist aber egal, die wissen schon was sie tun dachte ich mir. Lukas kam zu mir aufs Bett stand über mir. Janine hatte eine Tube dabei und machte etwas in ihre Hand und kam ans Bett und rieb meinen schwanz damit ein, gleitgel sah ich dann auf der tube stehen. Sie massierte meinen dicken ein paar Augenblicke dann sah ich nur noch Lukas Rosette und meinen schwanz in ihm verschwinden. 

Meine Güte fühlt sich das geil an, bin ich im Himmel?! Janine fragte ob alles okay sei und ich stöhnte nur, ja alles super. Lukas fing an mich zu reiten ich konnte nicht definieren ob es an ihm lag oder weil ich einen Mann anal gefickt habe, aber es war geil und sehr intensiv. So intensiv, dass ich erst nicht merkte, dass Janine auch etwas Spielzeug aufs Bett gelegt hat. Erkannt habe ich ein paar plugs und dildos und was komisches mit ketten. Dieses komische nam Janine und drehte daran und befestigte es an ihren Nippeln. Die alte steht auf Nippelklemmen und diese drehte sie schon sehr fest zu, vernahm ich ihrem stöhnen. Dabei ließ sie uns keine Sekunde aus den Augen. Während dessen ritt Lukas mich, er saß auf mir und schaute mich an ich spürte seinen harten schwanz auf meinem Bauch liegen und ich versuchte ihn anzuschauen gelang mir aber nicht. Da Janine ihn nun in den Mund nahm.

Das schlimmste war, dass ich Janin nackt direkt vor Augen hatte aber durch meine Fessel nicht dazu kam sie anzufassen, was mich nicht weniger geil werden ließ.

Es schmatzte und Lukas fing das stöhnen, Janine gab ihm einen handjob und urplötzlich entud er seine zweite Ladung auf meinem Bauch. Im ersten Moment fand ich es etwas eklig aber war doch nicht so schlimm da ich es vom wixxen kannte.

Da saß er nun fix und fertig auf mit und meinte nur dass ich ganz schön was aushalten, da ich noch nicht gekommen sei. Ich antwortet nicht da er aufstand und ich damit beschäftig war seinen doch großen brügel anzuschauen.

Janine entfernte das kondom und wischte sein sperma von mir indem sie mich abschleckte.

 

to be continued...

 

Wow sehr geil super Erlebnis 

Geschrieben
Am 27.10.2020 at 20:03, schrieb ChrisBi35:

Als Janine fertig war, löste sie die fesseln und ich rieb mir die Handgelenke, da diese durch die Bewegung als Lukas auf mir geritten ist doch etwas gerieben haben. Janine küsste mich und setzte sich neben mich. "Lukas hat mir erzählt, dass du seine Finger nicht so recht spielen lassen hast an deinem Hintertürchen", blabberte sie plötzlich los. Ich zuckte nur mit den Schultern. Das ändern wir jetzt. Ab zu Lukas unter die Dusche.

Ich stand bei Lukas unter der Dusche und er seifte mich von oben bis unten ein. Mein schwanz und meine rosette besonders gründlich. Unter anderem hatte ich plötzlich doch einen seiner Finger im po, ich erschrack ließ es aber zu. Als wir fertig waren lief ich zurück zum Bett wo Janine schon wartete. Jetzt erkannte ich wofür das Geschirr welches sie umhatte gut war. Sie hatte sich einen dildo eingespannt und deutete aufs Bett. Ich mußte mich auf den Bauch legen. Lukas stand hinter mir und zog mein Becken nach oben, so dass mein Gesicht auf der Matratze lag und mein arsch in die Luft zeigte. Dann war es um mich geschehen. Lukas leckte meine frisch gewaschene Rosette. Erst langsam, mit der Zungenspitze, dann mit der ganzen zunge und er drang mit der Zunge in mich ein. Ich habe sowas noch nie gespürt und ich hatte am ganzen Körper Gänsehaut. Mein Schwanz machte auch schon wieder Anzeichen gleich vor geilheit so hart zu sein, dass er platzt. Janine schaute es sich eine Weile an und legte sich dann unter mich und blies meinen harten schwanz. Ich fühlte vor geilheit kaum noch was. Ich konnte es spüren und sehen, aber glauben konnte ich es nicht.

Das ging eine Weile so bis Lukas sagte, Janine it's your turn. Sie stand auf und stellte sich hinter mich. Die Tube gleitgel reichte ihr Lukas, dann wurde es kalt an meinem arsch. Wenn ich aufhören soll, sag es bitte rechtzeitig, meinte Janine und auch Lukas nickte mit zu. Dann war es soweit, den dildo angesetzt, flutschte dieser ohne größeren Wiederstand in mich hinein...

 

to be continued...

Bitte weiter schreiben...

  • 4 Wochen später...
  • 2 Wochen später...
Geschrieben

hammer Geschichte, liest als wäre man live dabei, weiter schreiben bitte

  • 1 Monat später...
Geschrieben

...

Nun war es also so weit. Ich wurde von einer Frau mit dem Strap genommen. während mit ein anderer Mann dabei zuschaute. ich spürte wie Janine erst nur die Spitze und dann immer tiefer den Strap in mich einführte. Ich war ja bis dahin "noch" Jungfrau und sie wusste es. Daher war Sie sehr sehr vorsichtig, wofür ich ihr bis heute noch Dankbar bin. Lukas stand neben mir ich konnte es aus dem Augenwinkel erkennen und rieb sich seinen Schwanz und glotze sowohl mich als auch die wohl baumelnden Titten von Janine an. ich kann nicht sagen wie lange das so ging, jedenfalls rutschte er der Strap nach einem etwas heftigeren gefecht aus meinem Arsch, so ein geiles Gefühl hatte ich noch nie. Es war die Mischung aus Geilheit und süßem Schmerz. Lukas kam ans Bett gelaufen drehte mich um und zog mich ganz nach unten an die Bettkante, da Stand Janine schon und drückte mir, ich lag auf dem Rücken, den Strap ohne Vorwarnung wieder tief in meinen Arsch. Ich stöhnte und Lukas kniete jetzt direkt vor meinem Gesicht und hielt mir seinen Schwanz hin und forderte mich auf ihn zu lecken, was ich natürlich ohne Hemmungen tat, da ich keine Kontrolle mehr über mich hatte. Es fühlte sich alles richtig und vorallem gut an. So wurde ich gefickt und blies gleichzeitig einen schönen Schwanz. 

Nach einer weiteren gefühlten Ewigkeit spürte ich wie Janine aufhörte mich zu ficken, mein Schwanz stand wie ne eins und ich hatte das Gefühl gleich zu kommen. Na Na hörte ich Sie sagen, scheinbar sah Sie am zucken, dass es nicht mehr all zu lange dauern würde. ich blies Lukas weiter, der mir gierig seinen Schwanz weiter hinhielt. Scheinbar mach ich das doch etwas besser als ich gedacht habe. in dem Moment spürte ich wie sich Lippen über meinen harten Schwanz stülpten und ich musste mich beherrschen nicht loszuschreien vor Explosionsgefahr. Sie machte das richtig gut, Erfahrung zahlt sich eben doch aus dachte ich. während Sie mich blies steckte auch (mindestens) ein Finger in mir. Konnte es nicht definieren, da ich ja zuvor gefickt wurde. Janine streckte mir nun ihren großen geilen HIntern entgegen. Inzwischen hatte Sie ihr Höschen ausgezogen und ich konnte ihre klatschnasse spalte sehen und wurde aufgefordert diese zu lecken. Also kniete Sie sich verkehrt herum auf mich blies mich und ich durfte ihre klatschnasse Spalte schmecken. 

In der Zwischenzeit hat sich Lukas ans Bettende gestellt und drückte mit seiner schwanzspitze an meinen doch schon ordentlich rangenommen Arsch und rückte vorsichtig seine Eichel in mich hinein. In diesem Moment kribbelte mein ganzer Körper und ich brachte nur noch ein "ich komme" heraus. schon war es geschehen, ich entlud mich komplett. Janine nahm es mit Humor und ich spürte ein lächeln. Allerdings nahm Lukas das jetzt als Einladung mir so richtig die Rosette zum glühen zu bringen und fickte mich richtig hart. Janine schluckte das Sperma komplett, drehte sich um und setzte sich mit Ihrer Muschi auf mein Gesicht und wollte weiter geleckt werden. Sie war zu dem Zeitpunkt die einzige die noch keinen Orgasmus hatte.  

Während Lukas mich also fickte leckte ich Janins richtig geile Spalte und jetzt sah ich auch endlich mal ihre richtig prallen Euter die schon etwas hingen aber trotzdem ansehnlich waren. ich war gewillt diese endlich anzufassen und dieses wurde nicht verneint. Die beiden fühlten sich mega weich an und es war deutlich mehr als zwei Hände. Lukas drückte immer öfter seinen Schwanz ganz tief in mich hinein und verharrte, ich kannte das gefühl, also dauerte sein zweiter Orgasmus nicht mehr all zu lange und tatsächlich etwas später spritze er ab und sackte völlig fertig auf meinen Oberkörper ab. Janine im Gesicht sitzend und Lukas auf Bauch und Brust... ich japste nach Luft.

Mein Anus brannte...

 

to be continued 

 

 

Geschrieben

geile Geschichte, bitte weiter schreiben

  • 6 Monate später...
Geschrieben

diese super Geschichte schreit doch danach weiter geschrieben zu werden

D A N K E  bis hierher

×
×
  • Neu erstellen...