Jump to content
DopeMathers

Drunk Fetisch, wer hat Erfahrungen damit?

Empfohlener Beitrag

MrsMia
Geschrieben

Also gegen ein, zwei oder drei Gläschen Wein habe ich nichts einzuwenden. Da gehen bei mir sowieso schon die Lampen an. Aber alles darüber hinaus muss ich nicht haben. Und wenn mein Gegenüber die Fähigkeit verliert vernünftig zu sprechen, dann ist bei mir Ende. Dann wird er zugedeckt und in den Schlaf gesungen 😂

  • Gefällt mir 2
DopeMathers
Geschrieben
vor 14 Minuten, schrieb Thomas0164:

Nun, willenlose Personen als Fetisch zu bezeichnen ist also für Dich in Ordnung???

 

Sicherlich akzeptiere ich Deine Meinung. Dass gehört zur Toleranz dazu.

Ich denke, dass auch Fetisch seine Grenzen hat.

 

Klar isses nen Fetisch schau mal in die Amyszene, anscheinend sind die Deutschen da bloß zurückhaltender 🤷‍♂️

vor 10 Minuten, schrieb Mindgame83:

Ja, wenn man in willenlosem Zustand Sex haben will, ist das genauso Privatsache, wie sich in Stacheldraht einwickeln zu lassen. Dir muss das ja nicht gefallen. 

So ist es, solange es für beide Seiten recht ist ist da nichts verwerfliches dran.

DerLustvolle22
Geschrieben

Ne nicht meins nix gegen Alk für mein gegenüber aber besoffen darf die Frau gehen. Kein Bock auf sowas.

Stangenfieber
Geschrieben

Klingt für mich nach klassischem Resteficken auf ner Party oder im Club. War nie meins. Das sich leicht enthemmt durch Alkohol oder whatever gewissen Grenzen schneller fallen ist ja nun nix neues. Daraus nen Fetisch zu machen?
Nicht euer Ernst, jetzt oder?
Frauen abzufüllen und dann flachzulegen war und ist zwar bestimmt für manch einen ein Sport, für mich aber schäbig. Und dem ganzen das Prädikat "fetisch" zu verpassen extrem anmaßend. Das klingt für mich schwer nach siwas wie einer Rechtfertigung, die provozierte "Wehrlosigkeit" ausnutzen zu können.
Ich steh drauf nur Sex mit Frauen zu haben die diesen weitesgehend im Vollbildsitz ihrer geistigen Kapazitäten auch gern mit mir haben wollen.

  • Gefällt mir 1
Kringelton
Geschrieben

Für mich als trockener Alkoholiker seit 17 Jahren absolutes NoGo. Es stört mich nicht, wenn jemand vorher einen Sekt o Wein genießen möchte, aber darüber hinaus geht nix.

  • Gefällt mir 1
Kringelton
Geschrieben

Eine Situation, in der jemand nicht ganz bei sich ist, auszunutzen ist für mich schon übergriffig

  • Gefällt mir 1
DopeMathers
Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb MrsMonk:

So,jetzt mal Butter by die Fische.

zu 1. Wenn du einen FETISCH hast, kannst du aber nur mit diesem Auslöser! Das heißt, wenn deine Freundin nicht besoffen ist, steht dir nichts, ist sie es, erst dann bekommst du nen harten, wegen den Nebenwirkungen des Alkohols und wenn du hier schreibst, dein FETISCH sind betäubte???!!!!

Vorsicht! Sehr dünnes Eis!

zu2. Woher weißt du, das sie den Zeitpunkt nicht bereits überschritten hat noch Herr ihrer Sinne zu sein?

Ich urteile nicht, aber was machst du dann mit ihnen, wenn sie nicht mehr Herr ihrer Sinne sind? nicht mehr sagen können, ob sie Schmerzen haben oder es doch vllt. zu weit geht?

 

 

1. Fetisch setzt nicht zwangsweise voraus das unbedingt und zwingend das gegeben sein muss um Sex zu haben. - Könnte man eventuell über die Auslegung diskutieren. 
 

2. Naja also wenn sie nicht mehr sagen kann ob sie Schmerzen hat oder nicht dann schläft sie und da steh ich nicht drauf, mal ehrlich egal wie viel ich bisher gesoffen habe oder auch gekifft und zusammen gesoffen, noch nie ist es vorgekommen das ich nicht nein sagen hätte können, eventuell das ich zu mehr ja gesagt habe als ich sollte aber niemals das gar kein Nein mehr raus kam. 

6C40FF87-9081-4040-9368-9C569F5792CF.jpeg

Stangenfieber
Geschrieben

@mindgame

Wie sollte jemand in willenlosem Zustand noch im Stande sein eine Entscheidung zu treffen?
Das genau sagt willenlos aus. Das jemand die Verantwortung nicht mehr für sich selbst übernehmen kann und dies ausznutzen ist und bleibt ausnutzen, egal welches schild man dran hängt.

Spricht man es vorher ab, ist meines Verständnisses nach das Ziel widerum vefehlt.
Das haut alles in die selbe Kerbe wie der "Fetisch" zum sex gegen den eigenen Willen gezwungen zu werden. Alles sehr grenzwertig und das auch im juristischen Sinne.
Und das hat auch nicht mit Meinung zu tun.
Der Gesetzgeber und Richter haben da ne ganz klare Sichtweise der Dinge und der Mann der sich darauf einlässt mal ganz schnell die Arschkarte gezogen und ein wenig Wellnessurlaub bei freier Kost und Logis gewonnen.

  • Gefällt mir 1
DopeMathers
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Kringelton:

Eine Situation, in der jemand nicht ganz bei sich ist, auszunutzen ist für mich schon übergriffig

Vielleicht solltest du den Thread erst ganz lesen bevor du kommentierst, wie ich im Eingangspost erwähnt habe, muss VORHER abgesprochen sein was abgeht, daran ist überhaupt nichts übergrifflich. 🤷‍♂️

  • Gefällt mir 3
Nilsson
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb MrsMonk:

Nebenwirkungen des Alkohols

Es geht hier nicht nur um Alkohol, sondern allgemein um Bewusstseinsbeeinträchtigung durch Substanzen. Und DU urteilst leider doch mit deinen Fragen, den du hast dir schon eine Meinung gebildet. Sorry!

nevermind1985
Geschrieben
Vor 5 Minuten , schrieb DopeMathers:

1. Fetisch setzt nicht zwangsweise voraus das unbedingt und zwingend das gegeben sein muss um Sex zu haben. - Könnte man eventuell über die Auslegung diskutieren. 
 

2. Naja also wenn sie nicht mehr sagen kann ob sie Schmerzen hat oder nicht dann schläft sie und da steh ich nicht drauf, mal ehrlich egal wie viel ich bisher gesoffen habe oder auch gekifft und zusammen gesoffen, noch nie ist es vorgekommen das ich nicht nein sagen hätte können, eventuell das ich zu mehr ja gesagt habe als ich sollte aber niemals das gar kein Nein mehr raus kam. 

6C40FF87-9081-4040-9368-9C569F5792CF.jpeg

Es wäre vielleicht hilfreich, nicht von Dir auf Andere zu schließen. Drogen wirken immer individuell und genau so werden sie auch wahrgenommen. Was für Dich ein kleines Aufwärmen ist, könnte mich schon total wegballern, weil ich so gut wie nie trinke. Klärst Du das auch alles vorher ab oder ist das dann so pi mal Daumen?

TooBadForYou
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb MrsMonk:

zu 1. Wenn du einen FETISCH hast, kannst du aber nur mit diesem Auslöser

Falsch. Wo hast du dass denn her? 

Wenn jemand auf NS steht, kommt er auch nicht nur, wenn es praktiziert wird.

 

DopeMathers
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb Cunnilingus069:

Klingt für mich nach klassischem Resteficken auf ner Party oder im Club. War nie meins. Das sich leicht enthemmt durch Alkohol oder whatever gewissen Grenzen schneller fallen ist ja nun nix neues. Daraus nen Fetisch zu machen?
Nicht euer Ernst, jetzt oder?
Frauen abzufüllen und dann flachzulegen war und ist zwar bestimmt für manch einen ein Sport, für mich aber schäbig. Und dem ganzen das Prädikat "fetisch" zu verpassen extrem anmaßend. Das klingt für mich schwer nach siwas wie einer Rechtfertigung, die provozierte "Wehrlosigkeit" ausnutzen zu können.
Ich steh drauf nur Sex mit Frauen zu haben die diesen weitesgehend im Vollbildsitz ihrer geistigen Kapazitäten auch gern mit mir haben wollen.

Auch für dich es muss vorher abgesprochen sein und hat nichts mit „Reste ficken“ zu tun. Btw es ist ein Fetisch, schau dich mal in der Amyszene um gibt haufenweise Seiten die genau das anbieten, Drunk Porns, die Seiten wird es nicht umsonst geben und da es pay Seiten sind werden sie wohl auch genügend Umsatz damit fahren. Davon mal abgesehen hab ich schon Leute in Auspuff ficken sehen wird genauso als Fetisch bezeichnet 🤷‍♂️

TooBadForYou
Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb MrsMonk:

zu2. Woher weißt du, das sie den Zeitpunkt nicht bereits überschritten hat noch Herr ihrer Sinne zu sein?

Du verstehst den Thread nicht, und kommst mit angeblichen Argumenten, die in dem Fall keine sind.

Sollte es zu der von dir geschrieben Situation kommen, waren und sind sich beide VORHER einig darüber.

DopeMathers
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Cunnilingus069:

@mindgame

Wie sollte jemand in willenlosem Zustand noch im Stande sein eine Entscheidung zu treffen?
Das genau sagt willenlos aus. Das jemand die Verantwortung nicht mehr für sich selbst übernehmen kann und dies ausznutzen ist und bleibt ausnutzen, egal welches schild man dran hängt.

Spricht man es vorher ab, ist meines Verständnisses nach das Ziel widerum vefehlt.
Das haut alles in die selbe Kerbe wie der "Fetisch" zum sex gegen den eigenen Willen gezwungen zu werden. Alles sehr grenzwertig und das auch im juristischen Sinne.
Und das hat auch nicht mit Meinung zu tun.
Der Gesetzgeber und Richter haben da ne ganz klare Sichtweise der Dinge und der Mann der sich darauf einlässt mal ganz schnell die Arschkarte gezogen und ein wenig Wellnessurlaub bei freier Kost und Logis gewonnen.

Theoretisch darfst du nicht mal betrunken nen Bier kaufen - sagt der Gesetzgeber, den dies ist eine Willenserklärung du du soeben richtig festgestellt hast dann nicht mehr abgeben kannst...

Geschrieben

Genau,ich verstehe es nicht, daher meine Fragen! Aber immer schön gegenschießen! 

 

 

Geschrieben

Also wenn das nen Fetisch ist, verzichte ich drauf.  Klar, habe auch schon besoffen gevögelt , aber nie im Vollsuff. 

Nilsson
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MrsMonk:

Genau,ich verstehe es nicht, daher meine Fragen! Aber immer schön gegenschießen! 

 

 

Du Verstehst nicht. OK. WER schisst den hier??? Eigentlich nur DU!!! Wenn du die Erklärungen nicht verstehst, SORRY!. Solltest da vielleicht mal an dir arbeiten. LG Nils

  • Gefällt mir 1
Arteras
Geschrieben

Gefährlich das ganze, betrunkene, bekiffte etc. gelten als hilflos und je nach Situation kann das ganze dann u.U. als Vergewaltigung angesehen werden.

DopeMathers
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb nevermind1985:

Es wäre vielleicht hilfreich, nicht von Dir auf Andere zu schließen. Drogen wirken immer individuell und genau so werden sie auch wahrgenommen. Was für Dich ein kleines Aufwärmen ist, könnte mich schon total wegballern, weil ich so gut wie nie trinke. Klärst Du das auch alles vorher ab oder ist das dann so pi mal Daumen?

Nö, wie viel die Dame trinkt ist immernoch ihre Sache, hab ich weiter oben aber auch geschrieben, jeder muss immer selbst überlegen wie weit er gehen möchte und wenn sie nicht mehr trinken will dann trinkt sie nicht mehr, klar ist das Ziel betrunken/besoffen aber wie weit der gegenüber geht entscheidet schon grundsätzlich derjenige, muss er auf normalen Partys ja auch.
***

bearbeitet von MOD-Sunshine
Reaktion auf entfernten Beitrag
Maurice-81
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab da schon so meine Erfahrungen in Vergangenheit gemacht. Gute wie schlechte.

Sex, Drugs & Rock n Roll!

Ich möchte es nicht schönreden.
Genausowenig sag ich aber auch. "Tut es bloß nicht".

Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

 

bearbeitet von Joe-Generic
Mindgame83
Geschrieben (bearbeitet)
vor 38 Minuten, schrieb Cunnilingus069:

@mindgame

Wie sollte jemand in willenlosem Zustand noch im Stande sein eine Entscheidung zu treffen?
... 

Spricht man es vorher ab, ist meines Verständnisses nach das Ziel widerum vefehlt.

Tja nun, ob du das nachvollziehen kannst, oder nicht, es gibt diese Phantasien und Fetische. Und gerade Hilflosigkeit oder gegen den Willen einer Person zu agieren, scheint einen großen Reiz zu haben. 

Wie will die Sub mit nem Gag im Mund und an ein Kreuz gespannt denn artikulieren, dass es ihr vielleicht doch gerade zuviel wird? 

Was wenn das Rapeplay für den passiven Part irgendwann doch zu authentisch wird? 

Was wenn die schlafende Schöne nicht so begeistert davon ist, von nem Schwanz im Arsch geweckt zu werden?

Egal aus welcher Position (aktiv oder passiv) man es betrachtet, diese Fragen stellt man sich zwangsläufig vorher. 

Und wenn man sich trotzdem dafür entscheidet und das Risiko eingeht, dann ist das eine Entscheidung, die man sehr wohl bei vollem Bewusstsein trifft. Und vielleicht ist es gerade das Potential, dass es eben doch kein Spiel ist, welches den Ausschlag dafür gibt. Auch das mag ein Fetisch sein. 

 

 

bearbeitet von Mindgame83
  • Gefällt mir 2
Whamchica199
Geschrieben

Es wäre ja gelogen wenn ich sagen würde das ich noch nie besoffen gepoppt hätte, aber das es ein Fetisch sein soll, oder gar, das man sich extra einen bestimmten Pegel antrinkt um zu poppen! Weiß nicht 

An die ein oder andere popperei in jüngeren Jahren kann ich mich nicht mal mehr erinnern, was ich sehr schade finde 🙄

Bolero2000
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb DopeMathers:

Und immernoch besser als die ganzen besoffenen die Wochenends aufem Partyklo vögeln. 

Sollen nicht auch diese, ihren Spaß haben?

vor 3 Stunden, schrieb DopeMathers:

Es geht hier nicht darum wildfremde besoffen zu machen und auszunutzen! Die wichtigen Dinge sollten natürlich geklärt sein BEVOR der gegenüber zu voll ist. 
!!Sicher kommt es vor das auf ner Party beide betrunken sind und im Bett landen aber es geht nicht darum es bei fremden zu forcen oder auszunutzen!

Und trotzdem wird geschossen....das war mir klar, während ich das hier gelesen habe... damit musst du hier rechnen.

 

Trinkt ihr zusammen oder nur die eine Seite? Ich habe das nicht als Fetisch und nie bewusst darauf angelegt, aber wenn meine Ex getrunken hat, war sie noch hemmungsloser als sonst...und das war jedesmal unbeschreiblich geil.

DopeMathers
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Bolero2000:

Sollen nicht auch diese, ihren Spaß haben?

Und trotzdem wird geschossen....das war mir klar, während ich das hier gelesen habe... damit musst du hier rechnen.

 

Trinkt ihr zusammen oder nur die eine Seite? Ich habe das nicht als Fetisch und nie bewusst darauf angelegt, aber wenn meine Ex getrunken hat, war sie noch hemmungsloser als sonst...und das war jedesmal unbeschreiblich geil.

Klar war zu erwarten, da hät ich noch zwanzig rote Clickbait Kreise drum malen können 😂 

 

Also bisher beim ausleben wurde immer zusammen getrunken, sie halt meistens dann mehr. Und dann halt Trinkspiele spielen oder so was. 

Ich muss ja noch mal loswerden ne wir haben bisher über die Alice, MDMA und Buffen gelabert und kein Interessierts aber wenn ich vom zusammen besaufen und Sex haben red wird das hier gleich zum Juristen Forum LOL 😂😂😂 

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...