Jump to content
Sommer010105

Beste Freundin wünscht sich ein Kind

Empfohlener Beitrag

MOD-Sunshine
Geschrieben

Frage ist, was möchtest du? Ich kann nachvollziehen wie sich deine beste Freundin fühlt. Nur habt ihr beide mal darüber intensiv gesprochen? Habt ihr euch eure Sorgen, Ängste und Wünsche diesbezüglich mitgeteilt? Wir können dir in der Hinsicht keine genaue Antwort geben. Denn das könnt nur ihr beide allein. Und du solltest auch daran denken, das du nicht nur Rechte an dem Kind hast, sondern auch Pflichten. Auch, wenn sich das jetzt vielleicht emotionslos liest. Was ich euch beide als Ratschlag mitgeben kann ist, setzt euch gemeinsam hin und macht eine pro und contra Liste. ;)

  • Gefällt mir 2
mmops100
Geschrieben

Wie soll es ablaufen miteinander schlafen ider die becher Methode

Heike2112
Geschrieben

Ein klares NEIN

  • Gefällt mir 3
fruitpunch
Geschrieben

Wenn auch Du eines willst, dann klär das doch mit Ihr genau und im Detail. (nicht das zeugen)...und geh mit Ihr zusammen, heirate sie und gut.  :)

  • Gefällt mir 2
ds41334
Geschrieben

Denkt immer an das Kind. Es hat ein Recht auf seine Herkunft.

  • Gefällt mir 4
einsamesbaerchen
Geschrieben

na ja...den Kinderwunsch kann ich verstehen. Und das man alles dafür tun will.
Aber Wenn du ihr eins "machst" bist du der Vater! Und das wirst du immer bleiben. Ich will kein Kind haben, ohne Kontakt zu dem zu haben. Wenn ich Papa werde, will ich auch Papa sein! Das sollte man sich gut überlegen und mal für sich entscheiden. Nicht weil man ihr einen Gefallen tun will. Schließlich könnte sie dich sogar zum zahlen verdonnern ! ;)

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Die Tatsache, dass du hier einen Thread verfasst hast sagt doch schon alles.
Hoffe das ist ein Troll und wenn nicht, das arme Kind...

  • Gefällt mir 2
Zoey40
Geschrieben

Mit 41 sollte man schon selber wissen ob man Vater werden möchte...Oder hast du vor nur zu zahlen,und keine Bindung zu dem Kind aufzubauen?

mikks
Geschrieben

„Ein Kind machen“ klingt für mich schon nicht gut. Ein Kind ist mehr als nur etwas, was gemacht wird. Darüber sollte sie oder solltet ihr noch etwas mehr nachdenken. Die Bedeutung von Verantwortung, Pflicht, Recht, Angst, Freude und so vieles mehr kommt hier vielleicht etwas zu kurz oder wird unterschätzt.

  • Gefällt mir 2
Pajero66
Geschrieben

Sorry, dabei kannst Du nur verlieren, sind dann Gefühle im weiteren Verlauf im Spiel, das kann nur im Fiasko enden.

  • Gefällt mir 1
Sommer010105
Geschrieben

Vielleicht zur Vorgeschichte: sie versucht es mit ihrem Ex über mehrere Jahre sowohl auf natürlichem Wege als auch künstlich mit seinem sperrma. Und das ist das Problem, beziehungsweise war es. Laut Arzt liegt es nicht an ihr sondern es lag an ihm. Sie war mittlerweile so weit sich von einer anonymen SamenSpende Befruchten zu lassen er wollte das aber auf keinen Fall. Das war auch der Trennungsgrund letztendlich. Ich bin verheiratet habe selbst drei Kinder und sie ist eine sehr sehr gute Freundin der Familie. Und ihre Intention war bevor sich jemand anonymes nimmt, eher das sperma von mir zu nehmen.

Imperatorin
Geschrieben

Ein Kind das in so einer Konstellation gezeigt wird ist meistens wesentlich glücklicher, als Kinder in verkackten Beziehungen. Wenn du dir, ganz neben der finanziellen Belastung, sicher bist für ein Kind ein Vater sein zu wollen, dann kann sowas durchaus was ganz wundervolles sein! Ja ja das klassische Modell mutter-vater-kind... Wo gibt es das denn noch? Dann lieber beste Freunde, die sich gemeinsam um ein Kind kümmern, als ein Ehepaar dass ein Kind hin und her zerrt!

  • Gefällt mir 4
Naturduft
Geschrieben

Wenn Du scharf drauf bist im Zweifelsfall 25 Jahre zahlen zu dürfen..

sand-feet
Geschrieben

Ja super Idee!

Tomi6867
Geschrieben

Mann macht nicht so einfach ein Kind, das heißt Verantwortung.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Eine so gute Freundschaft könnte schon eine Basis sein. Ist nur die Frage ob sie das übersteht. Es gibt ja schließlich Gründe dafür das ihr bisher platonisch miteinandert wart. Vielleicht ist ja auch der Gedanke bei ihr dahinter, das sie sich mehr als Freundschaft mit Dir vorstellen kann aber diese nicht riskieren möchte. Redet miteinander und findet es gemeinsam heraus.

RealerMann
Geschrieben

Diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen und auch Tipps von anderen werden dir nichts nützen. Du musst dir Gedanken darüber machen, ob du es willst und wie du dir die Zukunft damit vorstellen kannst. Ein Kind ist ein Lebewesen, dass in jeder Phase seines Lebens von Papa und Mama geliebt werden sollte/muß!  Dazu gehören auch div. andere Verpflichtungen, die es ein Leben lang zu erfüllen gehört. Dies und den dafür nötigen Weg müsst ihr gemeinsam besprechen und wenn ihr der gleichen Auffassung seid, dass ihr gewillt seid alles für das Kind zu tun, könnt ihr alles Weitere im Detail besprechen. Ich sehe es als nicht so einfach an, da ich z.. B. Tag und Nacht für mein Kind da sein möchte, was aber in dieser Situation vielleicht nicht immer möglich ist.

 

Martins23
Geschrieben

Ein Kind ist ein Mensch. Falls die Freundin sich unbedingt ein Kind erwerben möchte, dann soll sie sich lieber zuerst eine Pflanze kaufen. Diese Investition ist langfristiger als die Anlage in ein Kind, welches sie wohl nach ein paar Monaten abrechnen wird, da es die Anforderungen nicht erfüllt.

  • Gefällt mir 4
×
×
  • Neu erstellen...