Jump to content

Monogamie und Polyamorie


Tiane67

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wenn jemand gefragt wird was man sexy findet und die darauf gegebene Antwort folgt:

Ich stehe auf Monogamie und Polyamorie.

Frage: Wie geht das und geht das überhaupt?

Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Äh... nö?

Das ist so, als würde man dich fragen: "Was magst du zum Frühstück?" und du sagst "Schokoladencroissant mit Leberwurst."

bearbeitet von BlackJester
Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Klar. Wenn ich als Mann das sage, heißt das, dass ich von meiner Frau absolute Treue erwarte, selbst aber alles ficke, was bei drei nicht auf'm Baum ist.
(Alles, was bei drei noch klettert, wird runtergeschüttelt!)

bearbeitet von bookface123
Link zum Beitrag
Geschrieben

Schimpansen haben einen IQ von etwa 40 und können auch prima rammeln.
Also wenn du nur Sex suchst, ignorieren und ab geht’s.
Wenn du auf halbwegs menschliches Niveau steht’s, auf die Ignore-Liste und weitersuchen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Es würde funktionieren, wenn man die romantische von der sexuellen Beziehungsebene trennt.
Trotzdem wäre dann der Begriff Polyamorie verkehrt, da er die romantische Ebene mit einschließt.
Im Endeffekt meinen die wohl, ich habe eine Beziehung (romantisch und sexuell) nur zu einem/meinem Partner , aber vögel trotzdem alles, was.mir vor die Flinte kommt.
Ist ja so gesehen Standard bei allen Paaren, die mit anderen Sex haben.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich halte generell nichts von diesen ganzen Wortspielereien und Begriffen. Warum benötigen wir Worte wie Monogam, Polyamorie, frei Liebe, Bull, Sub usw. usw. ? Alles hat seine Bedeutung, ja ! Aber alles kann auch von einer einzigen Person gelebt werden...alles zu seiner Zeit und alles mit dem passenden Partner und der entsprechenden Bereitschaft dazu !
Ist man erst einmal festgefahren in Dutzenden von Begriffen und Umschreibungen, lässt es sich auch umso schwerer wieder eine "Position" verlassen. Leben und leben lassen, mehr brauche ich zumindest nicht um glücklich zu sein...

Link zum Beitrag
Geschrieben

Nö, geht nicht zusammen. Da wusste anscheinend jemand nicht, wovon er spricht.
Polyamorie im eigentlichen Sinne (nicht verstanden als "ich-fick-alles-was-bei-3-nicht-auf-dem-Baum-ist-und-leg-mich-nicht-fest")? Ja, geht sehr gut. Und macht glücklich. Mich jedenfalls. Ganz sicher nicht jeden. Für viele funktioniert Monogamie wunderbar.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Da würde ich denken: Da lebt jemand mit dem " Abschwächungmechanismus ", ist doch alles Saison gedacht!😏😁

Link zum Beitrag
Geschrieben

Die Frage ist doch hoffentlich nur nen Joke und nicht ernsthaft gestellt.... wobei vielleicht kann man ja auch während man schwimmt fliegen 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich behaupte mal, dass es schon gehen kann. Nur eben nicht gleichzeitig. Vielleicht ist das die Antwort von jemandem, der sich einfach beides theoretisch vorstellen kann? Vielleicht gibt es da kein "Ich brauche das so oder so"? Poly ist weitaus komplizierter und verlangt, wie schon in den vorherigen Kommentaren hier erwähnt, voll durchreflektierte und kommunikative Teilnehmer. Wenn die Grundvoraussetzungen nicht gegeben sind, wird irgendwer beschissen (gern auch von sich selber).

Link zum Beitrag
Geschrieben

Entweder hat dich die Person verarscht oder ist einfach nur blöd

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Tiane67:

Ich stehe auf Monogamie und Polyamorie.

Frage: Wie geht das und geht das überhaupt?

Mehrere Menschen lieben, aber nur mit 1 Mensch verheiratet sein/raeumlich zusammen leben - was soll denn daran nicht gehen?

Link zum Beitrag
Grossstadtkind84
Geschrieben

Meiner Meinung nach kann beides nicht funktionieren. Das eine schließt doch das andere aus.
Vielleicht wusste Dein Gegenüber nicht was Polyamorie ist?

Link zum Beitrag
Geschrieben

Natürlich geht das nicht. Auf der einen Seite ist man treu auf der anderen Seite vögelt man rum? Oh doch das ist doch möglich. Die meisten Frauen die ihre Ehemänner betrügen, sind polygam, erwarten aber Monogamie von den Männern. Und natürlich denken auch die Ehemänner, die Damen wären monogam, das ist für mich der einzige Mix, der erklärbar wäre. Dabei ist natürlich egal ob der Mann oder die Frau die betrügerische hinterlistige Person ist, ich kenne das allerdings nur von Frauen die ihre Partner betrügen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Wir sind ein verheiratetes Ehepaar (also monogam) und haben auch noch einen Liebhaber (oder auch Hausfreund genannt). Wir verbringen regelmäßig Wochenenden gemeinsam und waren auch schon zusammen im Urlaub. Wäre das dann nicht als Polyamorie zu bezeichnen? Polygamie wäre es sicher nicht. Aber, um ganz ehrlich zu sein, uns ist es eigentlich auch egal, in welche Schubkästen wir sortiert würden, wir genießen das Leben, haben Vertrauen zueinander und in unserem Alter auch ausreichend Erfahrung.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Vielleicht meinte sie damit auch einfach nur das du monogam zu sein hast und nur sie haben darfst während sie es mit Gott und der Welt treiben kann. Hättest ja einfach mal nachfragen können was sie meint bevor wir hier jetzt alle Vermutungen anstellen was gemeint sein könnte 😎

Link zum Beitrag
Geschrieben

Der Mensch ist für die Monogamie nicht geschaffen und das ist Fakt

Link zum Beitrag
FrenulumLinguae
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden, schrieb Tiane67:

Monogamie und Polyamorie.
Frage: Wie geht das und geht das überhaupt?

Ja, habe ich viele Jahre lang so gelebt. Ich bin polyamor, hatte aber nur Einzelbeziehungen.
Wieso soll das nicht gehen? Man einigt sich hier, genau wie in anderen Beziehungsformen, gemeinsam auf die Art, wie man miteinander leben will.

Polyamory ist nicht das gleiche wie Polygamie. Man fühlt Liebe zu mehreren, aber man muss ja nicht mit jedem ins Bett.

bearbeitet von FrenulumLinguae
Link zum Beitrag
Geschrieben

PS: Polyamorie und Polygamie wuerde natuerlich auch gehen, aber da der Gesetzgeber was dagegen hat, bleibt eine standesamtliche Ehe eben nur 2 Menschen vorbehalten.

Natuerlich wird in der Tierwelt monogam fuer 'lebenslang treu' verwendet, in 'unserer' Welt ist das freilich nicht die alleinige Interpratation.

Im Uebrigen sei auf die Bedeutung des griechischen "gamos" verwiesen...

Link zum Beitrag
Geschrieben

Am besten die Person fragen wie sie es interpretiert. Im ersten Moment klingt es widersprüchlich. Evtl ist die Abgrenzung zu offenen Beziehungen gemeint. Zwar Liebesbeziehung ggf mit Intimität zu dritt(oder mehr) aber darüber hinaus treu. Zum Beispiel zwei Ehepaare werden zur polyamoren Gruppe in der jeder mit jedem alles darf. Weitere sexuelle Kontakte sind tabu.
Wäre mein Traum bei der Beschreibung

Link zum Beitrag
FrenulumLinguae
Geschrieben (bearbeitet)

Wie man sieht, gibt es hier doch überwiegend eine völlig falsche Vorstellung davon, was Polyamory eigentlich bedeutet. Aber gut, selbst in der Wikipedia haben die Bekloppten schon ihre Thesen hinterlassen und den Artikel aufgebläht, dass jeder seine eigene Meinung darin wiederfinden kann. Da kommen dann die lustigsten, wenn auch falschen Kommentare ans Licht, und gerne wird dann auch noch behauptet, andere hätten doch keine Ahnung.

Ganz kurz: Polyamory ist ansich nur die Fähigkeit, mehrere Menschen zur gleichen Zeit (romantisch) zu lieben. Und nur wenn man diese Liebe auch in Beziehung und Sex ausleben will (was aber nicht grundsätzlich zur Polyamory gehört), dann ist Monogamie nicht möglich.

Deshalb zeugen Aussagen wie die folgenden einfach von schlichter Unwisenheit (bei vereinzelt gleichzeitig auftretender Unterstellung, dass andere keine Ahnung hätten):

Zitieren

Monogamie und Polyamorie. Frage: Wie geht das und geht das überhaupt?

  • Äh... nö? [...] "Schokoladencroissant mit Leberwurst."
  • [...] ich von meiner Frau absolute Treue erwarte, selbst aber alles ficke, was bei drei nicht auf'm Baum ist.
  • ich habe eine Beziehung (romantisch und sexuell) nur zu einem/meinem Partner , aber vögel trotzdem alles, was.mir vor die Flinte kommt.
  • Nö, geht nicht zusammen. Da wusste anscheinend jemand nicht, wovon er spricht.
  • Da lebt jemand mit dem " Abschwächungmechanismus "
  • vielleicht kann man ja auch während man schwimmt fliegen
  • nicht gleichzeitig.
  • Entweder hat dich die Person verarscht oder ist einfach nur blöd
  • Das eine schließt doch das andere aus. Vielleicht wusste Dein Gegenüber nicht was Polyamorie ist?
  • Natürlich geht das nicht. Auf der einen Seite ist man treu auf der anderen Seite vögelt man rum?
  • das du monogam zu sein hast und nur sie haben darfst während sie es mit Gott und der Welt treiben kann
  • Wie wasch mir den Hals aber mach mich nicht nass

 

@bookface123 @Felica @Kurvenwunder @Serenita @Queenslady66 @Aphares @Kitty_Cat69 @TwoLustyButts @Imperatorin  @Dosenbrot @Rettich1957 @BlackJester

 

vor 3 Stunden, schrieb Captain_Pan:

Es gibt nur wenige echte glückliche Polyamouröse. Der Rest sucht einfach nur den Fickfreischein.

So extrem würde ich es nicht ausdrücken, aber in diese Richtung geht es meiner Meinung nach auch. Polyamorie wird heutzutage gerne als Rechtfertigung für alle möglichen Freifahrtfickscheine bemüht. Und wie man an vielen der obigen Antworten sieht, wird es auch von denen, die wenig bis keine Ahnung haben, so verstanden. Da könnte man es fast mit Dieter Nuhr halten: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ..."
:coffee_morning:

bearbeitet von FrenulumLinguae
Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...