Jump to content

Erniedrigung und Schmerz


BigBeautyBLN

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Vermutlich wird der ein oder andere meinen Beitrag belächeln... aber dann ist es eben so. 

Ein Freund hat sich mir gegenüber dahingehend geäußert, dass er es in seiner Vorstellung sehr geil finden würde, wenn ich in erniedrigen würde. An sich habe ich da keine generelle Berührungsangst mit, aber auch nicht wirklich Erfahrung mit. 

Wo fängt es an, wo endet das...

Hier gibt es bestimmt jede Menge Menschen, die mir Hinweise zu dem Thema geben können...? 

Geschrieben
Da gibt es unzählige Möglichkeiten. Du kannst damit anfangen ihn auf dem Boden kriechen zu lassen. ...er darf nur aus einem Napf trinken....du kannst ihn verbal erniedrigen. .......er darf dich befriedigen...bekommt aber selbst nichts. ....usw....du musst halt schauen ob dir das gefällt. Einfach mal anfangen.
Geschrieben
Wo es anfängt und endet sollte jeder für sich selber entscheiden ihr müsst nur offen und ehrlich miteinander reden das ist das große Geheimnis, mein ich zumindest 😌
Geschrieben
Du musst es einfach machen er sagt sowieso dann wann zu Ende ist
Geschrieben
Du solltest erst in kleinen Schritte anfangen, da es für euch beide wohl Neuland ist.
Geschrieben
Lass ihn doch als erstes mal deine Füße lecken, am besten nach einem langen Tag
Geschrieben (bearbeitet)

Die wichtigste Frage ist eigentlich: Willst Du das auch, bist Du dominant veranlagt? Dominanz lässt sich nicht erlernen, diese auszuleben und zu verfeinern ist ein natürlicher Prozeß! Für erfüllende D/S-Erfahrungen kann man keinen Schalter umlegen, "heute bin ich mal fies zu Dir" oder so ähnlich. Jemanden zu peinigen, sodaß beide Partner daraus Lust empfinden können ist eine Kunst oder Gabe, keine erlernbare Sexpraktik.

bearbeitet von 75Licker
Geschrieben
Wenn du keine dom bist solltest du es einfach lassen Es gibt schon genug devote mit falscher Erziehung
Geschrieben
Dazu musst du erst einmal erkennen, was ihn erniedrigt. Sind es Klamotten, die ihm unangenehm sind? Bestimmte Aufgaben oder wenn du in einer bestimmten Art mit oder über ihn redest? Den einen erniedrigt es, sein Sperma vom Boden auflecken zu müssen - den anderen macht es an. Erniedrigen ist also sehr allgemein und funktioniert nur, wenn du die richtigen Punkte triffst. D-MV/m
Geschrieben
Wie so oft: Reden!!! Und dann gemeinsam!!! (Wichtig) ran tasten .. Warum fragen eigentlich immer alle das Internet anstatt mit dem gegenüber zu reden ..
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb BigBeautyBLN:

Ein Freund hat sich mir gegenüber dahingehend geäußert, dass er es in seiner Vorstellung sehr geil finden würde, wenn ich in erniedrigen würde.

Er wichst sich also einen auf eine bestimmte Vorstellung? Da haste doch den Anfang. Das Fantasie und Wirklichkeit mitunter zwei paar Schuhe sind, da kommt ihr schon alleine hinter.

Geschrieben
Grundsätzlich sollte so ein Spiel BEIDEN Spaß machen und dieses spezielle Kribbeln erzeugen... wenn einer es aber nur macht... um den anderen einen Gefallen zu tun.. dann kann man es eigentlich schon sein lassen.... denn dieses Spiel..... spielt sich auch hauptsächlich im Kopf ab.... 😉
Geschrieben

Da sich dein Bekannter schon einmal getraut hat, sich dir gegenüber zu seinen Fantasien zu äußern, ist zumindest ein Anfang gemacht :)

Ihr könntet jetzt einfach beide in einem entspannten Gespräch herausdestilieren, welche Gedanken und Vorstellungen bzw. Szenarien ihn besonders reizen oder auch auf welche Symboliken er besonders anspricht. Danach kannst du dir Gedanken machen, was davon für dich als ausführende Person besonders reizvoll ist und beginnen, solche Dinge langsam in den Alltag oder aber bei abgesprochenen Spielzeiten einzubauen ;)

Auch im Fachbuchhandel gibt es zahlreiche Einsteigerleitfäden, die zumindest einen Überblick verschaffen können. Ihr könnt auch einfach mal gemeinsam ein paar Bücher ansehen und eines gemeinsam auswählen, das euch zusagt. Von da aus könnt ihr selbst experimentieren, was euch beiden gefällt.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei :)

 

Geschrieben

Ausprobieren, evtl anlesen auf Femdom-Seiten was du machen kannst. Wichtig ist aber, das ihr beide daran Spass habt, wenn es einer nur macht um den anderem einen Gefallen zu tun geht es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gut. Du solltest Lust daran empfinden ihn zu erniedrigen und genauso wie Lust daran empfindet erniedrigt zu werden. Zudem sollte er dir sagen was ihn anmacht -manche stehen darauf feminisiert und dadurch erniedrigt zu werden, andere wieder wollen beschimpft werden, andere wieder einfach benutzt werden, permanent nackr sein müssen, als Möbel benutzt werden usw. usw. Das geht bis zum Cuckold. Es gibt viele Varianten und gerade im BDSM -Bereich wo diese Spielart reinfällt ist Kommunikation wichtig.

Geschrieben
Eine erniedrigung ist relativ. Wo liegen seine punkte darin? Nur im spiel,oder auch im öffentlichen? Reicht ihm,nackt auf allen vieren zuhause zuhause dienste zu tun,oder mit der leine über die fußgangerzone gezogen zu werden. Ich denke,man weiß zuwenig über deinen partner,um dir hier nun tips zu geben. Stellt für euch erstmal klar,was er darunter versteht,und vor allem,ob du am ende damit klarkommen kannst,der typ "dom" bist. Denke,dann wirst du auch wege finden,seine vorstellungen mit dir zu erleben.Wichtig bei allem....es muß dir spaß machen,und du solltest darin auch eine erfüllung für euch beide sehen
Geschrieben
Ihr müsst es für euch herausfinden ob du selbst in der Rolle Dom. Dich wohlfühlst und er immer den sub sein möchte. Einfach Mal probieren und herausfinden. Wenn du dich wohlfühlst in deiner Rolle denn kann man regeln aufsetzen die er einzuhalten hat. Tut er es nicht. Gibt es Konsequenzen. Du kannst dir die Konsequenzen selbst ausdenken. Es gibt viele Bestrafungen ich liebe das unheimlich.
Geschrieben
Es ist der Anfang gemacht...er hat sich dir geöffnet. Das einfachste ist, sein Lieblingssexpraktik (z.B. küssen) zu untersagen oder eben deine eigene hervorzuheben. Ich mag z.B. Facesitting oder NS Spiele.
Geschrieben
Erniedrigung kann so vieles sein, angefangen von Verbalatacken über Fäkalien, Lustentzug, Demütigungen usw., kann man also nicht verallgemeinern.
Geschrieben
Naja das kommt darauf an wie weit du oder ihr den gehen möchtet. Ich Liebe es Frauen zu verwöhnen und mag es am liebsten so richtig dreckig und versaut, es ist für mich irgendwie ein unbeschreibliches Gefühl, wenn ich die absolut hemmungslos benutzen kann wie ich es gerade möchte, ehrlich gesagt macht es mich immer geiler wenn ich die Frau völlig hilflos sehe und sie schon fast so aussieht als ob sie leidet. Aber leider steht da auch nicht jede Frau drauf und da ich Frauen respektiere gehe ich auch immer nur so weit wie sie mich auch wirklich lässt und manchmal springt die eine oder andere auch schon mal über ihren eigenen Schatten !!!!
Geschrieben
Gutes Thema! Hab auch jetzt wo ich älter werde das sexuelle Verlangen, ab und an benutzt und erniedrigt zu werde. Das macht ich auch sehr geil .
Geschrieben
Wenn es keine seelische Erniedrigung ist, dann finde ich das ok.
Geschrieben
Wo fängt es an, wo endet das...wo für Ihn Erniedigung anfängt...da musst Du ihn fragen. ...nach oben gibt es quasi keine Grenze solange es für Euch dann ok ist.
Geschrieben
Jeder hat seine eigene persönliche Grenze, also auch ihr Zwo.. Wichtig ist, dass ihr euch vorher möglichst genau absprechen und auch währenddessen genau aufeinander aufpasst, bevor es kippt. Im Zweifelsfall besser erstmal lieber weniger als zuviel probieren. Viel Spaß
Geschrieben

Reden hilft.... Du wirst merken wo er ins stottern gerät..... Wenn es dir Spaß macht, dann Verhör ihn.... Bohr nach 

×
×
  • Neu erstellen...