Jump to content

Ons, Freundschaft plus oder Beziehung?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Nachdem ich hier mal ne Weile mitgelesen habe und hier und da mal unqualifiziert meinen Senf dazu gegeben habe, wollte ich mal selber was verfassen.
Wie oben in der Überschrift würde mich interessieren, wer welche Form der zwischenmenschlichen Beziehung bevorzugt und warum.
Es gibt ja schier endlose Konstellationen an zwischenmenschlichen Beziehungen.
Jeder hat da seine eigene Erfahrung und Präferenzen.
Ich persönlich schwanke zwischen Freundschaft plus und Beziehung.
Ons haben durchaus ihren Reiz, jedoch fehlt mir persönlich auf lange Sicht die persönliche Bindung und der ständige Wechsel bzw die immer wiederkehrende Suche empfinde ich als wenig erfüllend. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht dass Freundschaft plus oftmals entweder die Vorstufe zu einer Beziehung darstellt oder aber eine willkommene Lösung ist wenn der Sex passt es aber für eine Beziehung nicht reicht.
Dies ist lediglich meine persönliche Erfahrung.
Wie sehen eure Erfahrungen aus und wie steht ihr zu diesem Thema?
Bin mal gespannt wie auf meinen Beitrag reagiert wird.
Geschrieben
Bin deiner Meinung Freundschaft plus weils mit der Beziehung nicht reicht und man das dann gemerkt hat aber den sex trotzdem nicht aufgeben will weil er geil ist Wird nur zum Problem wenn dann einer der 2 einen festen Partner hat 🙈
Geschrieben
Ich bin ein Klassiker / Dinosaurier und bevorzuge grundsätzlich die langfristige, monogame, vertrauensvolle Partnerschaft. Was auf dem Weg dorthin passiert, passiert.
Geschrieben
@creampielover87 Tja wie gesagt gibt endlos Konstellationen. Die von dir genannte ist natürlich problematisch in gewisser Weise.
Geschrieben
Beziehung habe ich, die suche ich hier nicht. Und die Beziehung ist sehr in Ordnung. Wir suchen eine dritte Person, allerdings keinesfalls ONS. Kann passieren, aber wenn das von vornherein so geplant ist von dem gewünschten Mitspieler: nein danke...Es geht also eher in Richtung Freundschaft+, allerdings mit klaren Grenzen.
PureSexualPleasure
Geschrieben
Freundschaft + ist für mich ein unsinniger Begriff. Freundschaft bedeutet für mich schon etwas mehr und dann noch das Plus dabei ist für mich eigentlich schon eine Beziehung. Man kann natürlich auch nur das positive rausziehen. Aber ob man das ganze dann noch als Freundschaft bezeichnen kann ist eine andere Sache. Für mich ist immer noch eine ganz normale Beziehung mit allem was dazu gehört das beste.
Geschrieben
also nachdem ich eine "Beziehung" schon seit Ewigkeiten habe (alles gut mit ihr bis auf den ...), kommt für mich nur ONS ... Freundschaft + / Affäre in Frage. Für mich keine Frage: Der Sex wird besser, wenn man ihn wiederholt... also meine Idealvorstellung: Öftere Treffen mit einer vertrauten Partnerin... also Affäre / Freundschaft + ... Meiner Meinung nach bedeutet eine Affäre, dass man nur Sex hat oder zumindest der Schwerpunkt auf dem Sex liegt. Freundschaft + bedeutet, dass man eine gute Freundin hat, mit der man eben auch noch ab und zu ins Bett geht. Beides ist gut.
BlackAmericanDick
Geschrieben
kommt drauf an...ONS is nich meins....lehne ich ab ( es sei den Serena oder venus williams fragen danach xD)...ansonsten freunschaft + ....beziehung eigtl eher weniger bis gar nicht
Geschrieben
@cunnilingus069 Hat nichts mit Dinosaurier zu tun. Jeder hat seine eigene Einstellung und das ist auch gut so. Bin im allgemeinen einfach mal neugierig gewesen wie poppen Mitglieder zu dem Thema eingestellt sind
Geschrieben
Ok recht interessant regelmäßig mit der selben Person scheint bisher nicht nur mir wichtig zu sein
Geschrieben
Ich für meinen Teil suche keine ONS, aber sie ergeben sich oft weil's für ein zweites mal nicht lohnt. Ich wünsche mir eine Freundschaft plus, weil eine Beziehung habe ich bereits. Obwohl ich auch Polyamore bin und auch eine weitere Beziehung möglich wäre. Da lege ich es allerdings nicht drauf an.
Geschrieben
schade is das die menschen sich kaum noch einfach nur anfangs mal unterhalten ,und wenn es nur kurz is über 2.3.4 Minuten, ... wenn ich mal jemand anschreib ..ok,,klar auch untertrieben doof ausgedrückt gerade,, man versucht ja denk ich mal schon aus langeweile,,, mal n Brief abzufeuern um Pausen zu füllen egal welcher art,,auch mal hier und da einfach mal auf doof bischn mal alles auflockern einfach.. also ich selber bin einfach nicht fixiert darauf jedes Lebewesen wo man mal n Wort wechseln tut gleich ins Bett zu bringen ,.online gibst kaum raum noch für bestimmte Formen an zwischenmenschlichen sachen oder gar Plänen der Bevorzugung... Brief peng Brief peng .. wie bei der Post... glaub nicht das ein Briefträger jeden Tag Abenteuer erlebt ..warum sollte das anders sein ..
Geschrieben
Also ich hab nur ficken und zack abgehakt erlebt, meistens monatelang geschrieben bis erfolgreich ein dat erreicht wurde
Geschrieben
vor 44 Minuten, schrieb Stan86:

aber eine willkommene Lösung ist wenn der Sex passt es aber für eine Beziehung nicht reicht

Dieses..."nicht reicht"..... ist doch Quatsch 

Eine Freundschaft + kann man nur mit jemandem eingehen, wo es zwischenmenschlich passt... und was ist eine Freundschaft +, genau, eine Beziehung..... zwischen zwei Menschen... 

 

Anstatt sich zu freuen, das es Menschen gibt, die mit einem Zeit verbringen, die einen nehmen wie man ist, maekelt man an der zwischenmenschlichen Verbindung auch noch rum... 

 Es ist doch vollkommen egal, was Menschen verbindet, wenn sich beide damit wohlfühlen 

Geschrieben
@dickeelfebln Mir war im Vorfeld bewusst, dass diese Aussage und Formulierung freistehend für sich aus dem Kontext gerissen für Zündstoff und kontroverse sorgen kann. Es ist immer eine Frage der Definition und Interpretation bzw abhängig vom Verständnis einer Sache. In diesem Fall Freundschaft, Affäre, Ehe wie auch immer oberflächlich betrachtet stellt der persönliche Kontakt zwischen Menschen immer eine Beziehung da. Jedoch gibt durchaus ein allgemeines Verständnis der zwischenmenschlichen Bindung welches eben gesellschaftlich benannt wird. Im Sinne der mehrheitlich gesellschaftlich verstandenen Definition der oben genannten zwischenmenschlichen Beziehungen, war ich einfach mal neugierig. Ich habe bewusst von einer persönlichen Erfahrung gesprochen welche demnach von dir aus dem Kontext gerissen wurde und verallgemeinert wurde. Eine persönliche Erfahrung ist kein Quatsch, eine Aussage aus dem Kontext zu ziehen und als Quatsch zu bezeichnen ist nicht sonderlich wertschöpfend
Geschrieben

ONS kann passieren, als Single muss ich mir auch keine Gedanken machen. Alle Beziehungsformen kommen in Frage. 

Allerdings ist ein ONS nicht unbedingt das, was ich möchte. 

Es darf gerne schon etwas längerfristiges sein, egal ob Freundschaft + oder Beziehung. 

Wobei aus einer Freundschaft + ja auch eine Beziehung werden kann. 

aCreativeNickname
Geschrieben

Ich stelle mir eine Beziehung schon toll vor, allerdings ist es mMn. ehr etwas das sich entwickeln muss und weniger etwas, das sich einfach so findet... wäre aber auch bereit mir das Gegenteil beweisen zu lassen.^^

Freundschaft+ hört sich toll an, liegt aber evtl. daran, dass jeder seine eigene Definition davon hat und es dann entsprechend darauf bezieht. Ich würde damit schon eine richtige Freundschaft verbinden und nicht nur jemanden für regelmäßigen Sex.

ONS sind ehr nicht so meins, ich finde es schöner wenn man sich mehr auf den anderen einlassen kann... allerdings würde ich es auch nicht ausschließen.

Geschrieben
Ich bevorzuge am liebsten Beziehung aber eine gute Freundschaft Plus wen sie gut und richtig ist wäre das auch ok. Ons muss nicht sein nur in der Not aber dan auch nicht mir jeder.
Geschrieben
Für mich ist nur eines klar - kein ONS . Was für eine Art Beziehung sich dann entwickelt wenn man sich näher kennt wird sich dann zeigen. Ob Freudnschaft+, feste Partnerschaft usw. ist alles möglich udn ich bin für alles offen. Ich suche nur nicht mit der Einstellung jemand für eine bestimmte Beziehungsart zu finden. Mir ist vor allem räumliche Nähe wichtig.
Geschrieben
Wir fahren mit Ehemodell sehr gut 😀 ... Natürlich hat man hin und wieder das Bedürfnis, sich sexuell mit einem weiteren Mann bzw. einer weiteren Frau zu ergänzen (bzw. Paar), sodass für Spaß, Spannung und Spiel gesorgt ist. Den Weg des Lebens allerdings bestreiten wir treu-liebend zu zweit.
Geschrieben
Meine bevorzuge zwischenmenschliche Beziehung ist die zum Barkeeper ... die stille, harmonische Konversation, wenn er sinnlich die Gläser poliert, zu mir herüber schaut...unsere Blicke treffen sich... er schweigend den Daumen hebt und auf mein leeres Glas weist ...ich nicke kaum erkennbar ... das, genau DAS ist eine Beziehung die lange währt und echt ist ... 😎🥃
Geschrieben
Lässt man hierbei auch die Erkenntnisse aus der Verhaltens-, Sexual-, Evolutionsbiologie mit einfließen, dann halte ich die „offene Beziehung“ als besten Kompromiss. Eine klassische Partnerschaft mit all seinen Attributen wie Liebe, Vertrautheit, Sicherheit, Sozialbedürfnis, Gemeinschaft, Verantwortung, Haus, Baum, Kind, Hund, usw... nur, dass hier sexuelle Bedürfnisse eben auch mit anderen befriedigt werden können. Diese Beziehungsform vereint genetisch fixierte Bedürfnisse der sozialen Zugehörigkeit mit fixierten sexuellen Bedürfnissen der Arterhaltung, -vermehrung und -mischung mit vielen gesunden Genpools. Dies kann natürlich nur mit wechselnden Sexualpartnern erreicht werden. Auch wenn es bei der offenen Beziehung nicht darum geht möglichst viele Nacgkommen mit möglichst vielen Partnern zu haben, ist dennoch eben dieser sexuelle Instinkt der Antrieb für die Lust auf wechselnde Sexualpartner. F+ ist eine Illusion, ONS befriedigen leider nicht das soziale Bedürfnis. monogame Beziehungen befriedigen nicht den Instinkt. Viele schaffen es zwar aufgrund ihres Verstandes sich nicht komplett wie Tiere zu verhalten und schaffen es ihre sexuellen Instinkte langfristig unter dem Deckmantel, dass Liebe und sexuelle Treue zusammengehören zu unterdrücken. Ich hatte alle 4 erfahren, ausprobiert und komme zu dieser subjektiven, jedoch mit Fakten bespickten persönlichen Meinung.
×
×
  • Neu erstellen...