Jump to content

Auf welche Weise habt ihr vom Fremdgehen eures Partners erfahren?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Angelehnt an einen Nachbarthread betr. Affairen habe ich mir die Frage gestellt, wie der Eine oder Andere hier vom Fremdgehen seines Partners Kenntnis erlangt hat. Was hat es für euch bedeutet und welche Konsequenzen hatte das? Siehst du rückwirkend alles etwas anders und würdest es heute anders händeln?

Gehen wir bitte von einem monogam vereinbarten Verhältnis aus. Thema soll ausdrücklich nicht sein, wie ihr generell übers Fremdgehen denkt, diese Diskussionen gibt es schon zuhauf. Beiträge "wie gehe ich am besten fremd" gibt es auch hinreichend, ich würde gern bewusst mal die "andere Seite" ein wenig beleuchten wollen.

Freu mich über Beiträge, wo jemand bereit ist "blankzuziehen".

 

Geschrieben
Man merkt es am Verhalten des Partners, Handy wird versteckt, mit PIN gesichert. Plötzlich zieht sie sich schöne Sachen an, nimmt Parfum, ist gleichzeitig abweisend, ignorant, bissig.
Geschrieben
Kam morgens die Treppe runter,grinsend und sagte frech"guten Morgen"😠
Geschrieben
An seinem Verhalten und am Geruch. Ja, es ist ziemlich simple bei Männern... Leugnen zwecklos. Für mich ganz klar das Beziehungsende. Sowas brauche ich nicht. Dann lieber Single...
Geschrieben
Man merkt es am Verhalten Es ist ein megascheis Gefühl
Geschrieben
Sie beichtete mir direkt davon einen Tag später und hatte wohl ein richtig schlechtes Gewissen. Ich verzieh es ihr, es war auch eine Zeit in der wir uns stritten. Danach kam es zu Aussprachen, das Verhalten von uns beiden änderte sich, wohl zum Positiven. Die Beziehung hielt noch über 5 weitere Jahre war zum größten Teil richtig gut in jeder Hinsicht und endete aus völlig anderen Gründen.
Geschrieben
Vom Nachbarn. Bin sofort in's Gästezimmer gezogen und hab mir dann eine eigene Wohnung genommen
Geschrieben
Ich denke Sonnenheinz hat recht, man merkt es am Verhalten des Partners. Im Weiteren denke ich, dass es verletzend ist für jemanden wenn er erfährt das der Partner untreu war, egal ob männlich oder weiblich. Im Anschluss daran wird womöglich alles in Frage gestellt.
Geschrieben
Hab's von der Nachbarin, der guten Seele im Haus, erfahren. Eigentlich zufällig, da die Nachbarin auf unser Kind aufgepasst hatte, als ich noch in 4 Schichten gearbeitet hab. Ohne mein Wissen muss man dazu sagen . Bin dann erstmal aus allen Wolken gefallen, da man mit sowas natürlich überhaupt nicht rechnet. Jetzt darauf betrachtet war es damals der Anfang vom Ende. In viel dramatischerer Art als das es hier her passt. Nur soviel sei verraten. Der Zwerg lebt mittlerweile bei mir, ich hab das alleinige Sorgerecht und der Zwerg trägt mittlerweile auch meinen Nachnamen.
Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb Familienmensch83:

Kam morgens die Treppe runter,grinsend und sagte frech"guten Morgen"😠

Wie jetzt... das Verhältnis deiner Frau? :flushed: Hast du ihm wenigstens einen Kaffee gekocht? Hast du ihr verziehen, dich getrennt oder wohnt ihr inzwischen zu dritt?

Geschrieben
Mir ist bis jetzt von dem was ich weiss zum Glück nur 2 Frauen fremd gegangen beide haben es mit gebeichtet der ein habe ich verziehen die andere habe ich verlassen und sie konnte ihre Sachen packen und gehen. War bei beiden sehr entäuscht und verletzt.
Geschrieben

Man merkt es am Verhalten... da ist ja dann erst mal der Verdacht, eine Vermutung. Das kann ja noch nicht reichen, um sich zu trennen, oder doch?

Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb Sonnenheinz:

mit PIN gesichert. Plötzlich zieht sie sich schöne Sachen an, nimmt Parfum,

DAS würde mich nicht verraten, weil Normalität. 

Ob mein Mann fremdging, weiß ich nicht. Allerdings war ich vor Jahren einmal dabei, als er eine andere Frau mehr als deutlich anbaggerte. 

Geschrieben
Am Verhalten,wenn man sich aber nicht sicher ist oder keine "Beweise" hat, sollte man auch zwischen den "Zeilen lesen" können. Die vielen Kleinigkeiten machen es manchmal aus, die man erst gar nicht so wahrgenommen und beachtet hat. Ab und Zu mal ne zweideutige Anmerkung machen und schauen wie er/sie reagiert und dann wird Dir dein Bauchgefühl schon auf die Sprünge helfen...
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Miezie110:

DAS würde mich nicht verraten, weil Normalität. 

Ob mein Mann fremdging, weiß ich nicht. Allerdings war ich vor Jahren einmal dabei, als er eine andere Frau mehr als deutlich anbaggerte.  

Flirten mit anderen ist nicht erlaubt? Oder war es schon mehr?

Wenn man von einem treuen Partner ausgeht und dann plötzlich etwas anderes feststellen muss, ist das sicher ein schmerzvoller Schock.

Ein Ausrutscher, der am nächsten Tag wegen schlechten Gewissens gebeichtet wird, ist möglicherweise sehr viel eher verzeihlich als ein fortgesetztes Verhältnis, wo man über einen längeren Zeitraum an der Nase herumgeführt worden ist. Grönemeyer mit seinem Lied "Was soll das" fällt mir dazu ein.

Wenn ihr Betrogenen das so im Rückblick betrachtet, erinnert ihr euch daran, dass der Partner versucht hat, mit euch über fehlenden Sex, das Nichterfüllen von Vorlieben, mit euch gesprochen hat? Ist da wiederholt der Wunsch geäußert worden, etwas zu ändern?

PureSexualPleasure
Geschrieben
Ganz klar am Verhalten. Auch wenn man es vielleicht nicht sofort merkt und sich sogar noch denkt sie nicht. Wir Männer mögen ja manchmal doof sein aber so doof nun auch wieder nicht.
Geschrieben
Das erste mal als mein darmals bester Freund unter Tränen es seiner Frau, meiner Ex und mir gestanden hat. Das war ca. 3 Monate vor der Trennung. Sie leugnet heute noch. Danach hatte Sie noch 2 Affären daei ist Sie in einem Gespräch mit den Namen durcheinander gekommen. Als sie dann entgültig aufzufliegen drohte kam die Trennung Und nach der Trennung kamen noch 2 zum Vorschein davon ihr jetziger Lebenspartner den Sie auch schon betrogen hat. Durch Gerüchte kamen später noch 9 unbestätigte Affären hinzu. Insgesammt 4 bestätigte und 9 unbestätigte Affären in ca. 25 Jahren Ehe und ich habe Sie für so prüde gehalten
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Bicolour:

Flirten mit anderen ist nicht erlaubt? Oder war es schon mehr?

Er lief ihr regelrecht wie ein läufiger Hund hinterher, also deutlich mehr als ne harmlose Flirterei. 

Geschrieben
Haltet mich für komisch aber ich habs irgendwann immer geträumt 🙈 sogar mit Namen. Vielleicht war ich aber auch Schlafwandeln und im Handy spionieren aber das weiß ich wirklich nicht 😂. Dazu gesagt, er war 9 Jahre auf Montage. Ich mit den Kindern zu Hause und es hatte sich alles auseinander gelebt. Wir schrieben fast gar nicht und telefonierten nur noch wegen den Kindern. Er wurde depressiv , hat Therapie gemacht, sehr ernst genommen und arbeitet heute noch (6Jahre später) sehr an sich. Er hatte da auch seine Arbeitsstelle gewechselt. Hätte es diese blöde Zeit nie gegeben, dann wären wir nie zu dem zusammengewachsen was wir heute sind. Ich musste lernen mich zu lieben und das hat eigentlich die meisten Probleme gelöst. Ich denke wenn er mir jetzt noch einmal fremdgehen würde dann wäre ich weg. Ihm steht alles offen aber ich will das ehrlich mit mir umgegangen wird. Wirds hinterfotzig mir gegenüber dann wars das. Also für ihn der Nachteil das ich selbstbewusster geworden bin. Früher war ich abhängig, heute weiß ich das es schwer wäre ich es aber schaffen würde.
Geschrieben
Ich traf zufällig den Kumpel, den mein Ex immer als Alibi, wo er manchen Abend verbrachte, vorgab. Ich sagte dem Kumpel, er könne ja auch mal zu uns kommen. Hat mich völlig entgeistert angeguckt, wie ich darauf käme. Tja, Ende vom Lied... Der Kumpel war von seiner Frau getrennt und mein ExMann traf sich mit seiner Frau...
Geschrieben
Navi im Auto 🙄 Fotos auf dem Handy,...
Geschrieben

Wem meine Fragerei zu persönlich wird, zu sehr ans Eingemachte gehen, bitte großzügig negieren.

vor 26 Minuten, schrieb lucky124:

Insgesammt 4 bestätigte und 9 unbestätigte Affären in ca. 25 Jahren Ehe und ich habe Sie für so prüde gehalten

Wie kommt es, dass man seine Frau, mit der man 25 Jahre zusammenlebt, für prüde hält, wie geht das? Hast du sie nie nach ihren sexuellen Träumen gefragt?

 

Bitte nicht auf dich beziehen, aber manchmal scheinen Männer ihre eigenen Frauen nicht um bestimmte Praktiken bitten zu wollen, weil... das machen nur Schlampen. Und dann setzt man die Ehefrau auf einen Sockel mit dem Schild "Ehrbare Frau", wo diese vielleicht gar nicht hinwill.

@Neugierig503 Frau mich zu hören, dass ihr die Kurve trotzdem gekriegt habt! Montage ist für Familie immer Mist, kenne ich aus eigenem Erleben.

vor 27 Minuten, schrieb Neugierig503:

Also für ihn der Nachteil das ich selbstbewusster geworden bin.

Ich denke, dass das Gegenteil der Fall ist. Du hast auch bei dir geguckt und nicht nur auf sein "Fehlverhalten".

vor 29 Minuten, schrieb Neugierig503:

aber ich will das ehrlich mit mir umgegangen wird.

Das ist es doch, worum es geht. Man will die Entscheidungsmöglichkeit behalten und nicht für blöd verkauft werden.

×
×
  • Neu erstellen...