Jump to content

Wann hört Flirten auf und wo fängt betrügen an?


Kismet60

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was noch vor gar nicht langer Zeit vor allem im direkten Kontakt stattfand, läuft heute durchs Internet komplett anders. Öffentlich  hält man sich eher mit Flirts zurück. Könnte ja jemand mitkriegen. Aber im Netz halten sich viele noch ein bisschen was offen. Ist ja unauffällig. 

Deshalb meine Frage

Wann hört Flirten auf und wo fängt betrügen an?

Geschrieben
Wenn der Wunsch nach mehr besteht, beginnt das Betrügen.
Geschrieben
Man hält sich öffentlich zurück? Wieso, seit wann? Das kenne ich anders. Hier ist viel mehr Gerede, das ist mit einem echten Flirt nicht zu vergleichen.
Geschrieben
Betrug fängt da an, wo man etwas macht, was nicht erwähnt oder verheimlicht wird.
Geschrieben
Wenn ich hier im Internet jemanden schreibe, erotisch schreibe, auch anzüglich, dann hat das doch noch längst nichts mit "betrügen" zu tun. Wobei der Begriff "betrügen" erst mal richtig definiert werden sollte.
Geschrieben
Für mich fängt betrügen an wen ich bewusst mit jemanden schreibe wo ich Sexuelles Interresse habe und das auch aktiv erleben möchte. Also Sprich wen ich mit jemandem schreibe und treffe und auf Sex aus bin.
Geschrieben
Bei mir liegt es am Motiv des Flirts. Ist es unverhofft ( egal wo) und nicht geplant empfinde ich es als charmant. Die Anmeldung alleine hier ist aber für mich ein Fremdgehen. Hier steht die Hoffnung auf mehr im Fokus und ist klar gewollt. Wie auch immer sich das " mehr " gestaltet. Selbst die Jammerbeiträge von gebundenen Usern nehmen Zeit und Beziehungsqualität, die man sinnvollerweise in seine Beziehung oder in eine Trennung stecken sollte.
Geschrieben
Flirten ist für mich nicht Betrügen so lange es mit Worten statt findet. Sobald das Flirten auf die körperliche Ebene über geht ist es schon vorbei. Ich hatte zB mal eine Freundin die in der Gastro gearbeitet hat, tiefer Ausschnitt und keckes auftreten gegnüber Männern hat ihr Trinkgeld um 400% erhöht. Freundliches auftreten und hoch geschlossen war dagegen nicht sonderlich ertragreich. Es ist doch Grundsätzlich schön die Aufmerksamkeit eines anderen Menschen zu erregen, jedoch sollte eben auch allen klar sein das es eben auch einen Punkt gibt an dem man einfach Stop sagt ;).
Geloeschter-Benutzer
Geschrieben

Es ist immer wieder interessant, dass (meist) von Betrug ausgegangen wird. Man kann doch auch in einer Beziehung flirten, ist Vertrauen in der Partnerschaft nicht (mehr) vorhanden? Und auch wenn "mehr passiert", kann das kaum noch jemand mit seinem Partner/ seiner Partnerin (im Vorfeld!) besprechen? (Ich weiss, dass es auch anders geht und ich nicht der Einzige bin, aber gefühlt komme ich mir schon oft so vor :confused:.)

Und dass in der Realität weniger geflirtet wird, das kann ich so nicht bestätigen. :coffee_happy:

Geschrieben
Betrügen fängt dort an wo ich es meinem Partner verheimlichen muss.
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Imperatorin:

Betrug fängt da an, wo man etwas macht, was nicht erwähnt oder verheimlicht wird.

Manche virtuelle oder reale Begegnungen sind es einfach nicht wert erwähnt zu werden. Sie sind viel zu unbedeutend. 

Geschrieben
Ich als Single definiere es mal so ... Flirten in der Beziehung erlaubt, hört aber vorm Küssen und Handynummer austauschen auf !
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Kismet60:

Was noch vor gar nicht langer Zeit vor allem im direkten Kontakt stattfand, läuft heute durchs Internet komplett anders. Öffentlich  hält man sich eher mit Flirts zurück. Könnte ja jemand mitkriegen. Aber im Netz halten sich viele noch ein bisschen was offen. Ist ja unauffällig. 

Deshalb meine Frage

Wann hört Flirten auf und wo fängt betrügen an?

Im Normalfall: flirten hört auf, wenn man mit jemandem anderes als seinem Beziehungspartner ins Bett geht.

 

Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Kismet60:

Wann hört Flirten auf und wo fängt betrügen an?

Das hängt von der Toleranz des/der Betrogenen ab.

Geschrieben

Betrügen ist für mich, Küssen, innige Zärtlichkeit und Sex mit anderen. 

Worte in Schrift oder gesprochen, sind für mich noch ok, solange man nicht gerade direkt daneben steht.

vor 26 Minuten, schrieb Imperatorin:

Betrug fängt da an, wo man etwas macht, was nicht erwähnt oder verheimlicht wird.

Ach... mir muss die Frau nicht jeden Flirt erzählen, sie soll es genießen und gut.

Appetit holen, darf man auch wo anders, gegessen wird zuhause. 

Ok, falls ich sie frage, oder sie mir was erzählt, will ich auch keine Lügen hören.

Für mich ist gegenseitiges Vertrauen sehr wichtig! Wenn sie mein Vertrauen missbraucht, kennt sie die Konsequenzen, weiß das sie sofort gehen kann. Wenn ihr das Wert ist, mich wegen etwas Spaß zu verlieren, ist sie eh die falsche Frau!

Geschrieben
Betrug fängt dann an, wenn es etwas ist, was man heimlich macht oder zu verstecken versucht. Etwas was man dem Partner nicht offen erzählen würde.
Geschrieben
Alles, was mit einem Partner nicht vereinbart wurde und ohne Billigung des anderen geschieht, ist m.E. betrügen.
Geschrieben

Für mich fängt der Betrug damit an, das vor dem/der Partner/in etwas geheim gehalten wird, was alles vom Flirt bis hin zum Sex haben mit einer anderen Person beinhalten kann.

Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Kismet60:

Wann hört Flirten auf und wo fängt betrügen an?

Ich finde, beides hat miteinander so gar nichts zu tun. 🤷‍♀️

Geschrieben
Wenn dein gewissen dir sagt das es falsch ist was du tust ... dann bist du zu weit gegangen
Geschrieben
Da wo jeder seine persönliche Grenze hat
Geschrieben
Handynr Austausch weil dort schon Interesse besteht.. Ich weiß etwas streng aber wenn man überlegt kommt es schon hin.
Geschrieben
Wenn man eine/n Partner/in hat, wieso mit jemand flirten? Wenn man mit dem was man hat zufrieden ist, sollte man keine Augen für jemand Anderen haben. Falls doch, läuft was schief. Seh ich zumindest so.
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Basko:

Wenn man eine/n Partner/in hat, wieso mit jemand flirten? 

Ich flirte jeden Tag auf Arbeit, mit meiner Kundschaft. Wo soll da das Problem sein? 🤷‍♀️

×
×
  • Neu erstellen...