Jump to content

Haben wir zu hohe Erwartungen an Sex?


Freiboyter

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Ich nicht.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Nein, genau so wie ich keine zu hohen Erwartungen an meinen Urlaub habe , nur weil ich sonnenklar TV gucke 😂
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Freiboyter:

Haben wir dadurch zu hohe Erwartungen an Sex?

Nö, der Sex, den ich habe, ist wunderbar 

Geschrieben
Joo is so , aber du must dich ja davon nicht stressen lassen. Guter Sex funktioniert nur mit Lust und Hingabe. Also gib 100% und es wird schon😊👍
Geschrieben (bearbeitet)

Macht das wirklich jeder?..... ich glaube nicht...!!! 😉

bearbeitet von Hoppas66
Geschrieben
Wer Film und Realität nicht trennt hat sicher ein Problem und wird dann enttäuscht.
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Brockenhexxe:

Wer Film und Realität nicht trennt hat sicher ein Problem und wird dann enttäuscht.

Meinst, wie die Frauen, die nach Fifty Shades of Grey nachm Kino auf einmal devot sind? 😂

Geschrieben
Musst du ja nicht zulassen,ist doch mit der ganzen Werbung so. Nur weil gerade alle grün toll finden,muss ich das noch lange nicht mögen oder wollen. Mal so als Beispiel....
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb Freiboyter:

Wir lassen uns von aufreizenden Bildern, fabelhafte Sexszenen in Filmen erregen und blenden aus, dass sie inszeniert sind. 

Nö , ich blende da mal so gar nix aus und habe unter Anderem deshalb keine zu hohe Erwartungen .

Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb Freiboyter:

Haben wir dadurch zu hohe Erwartungen an Sex?

Ich nicht, klares Nein.

Geschrieben
Ich finde nichts schlimm daran, sich erregen und anregen zu lassen. Gefährlich wird es, wenn man das für die Realität hält. Solange man bei sich (und seinem Partner) bleibt und darauf achtet, was beiden Spaß macht, sehe ich kein Problem.
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb Freiboyter:

Haben wir dadurch zu hohe Erwartungen an Sex?

Keine Erwartungen, aber Phantasien.

Geschrieben (bearbeitet)

Nö.... was man dort Sieht ist doch eher Standard ,;und mechanische Vorgänge sind immer sehr sichtbar. Mit echter Leidenschaft und Hingabe hat das wenig zu tun. Sexualität ist mit aller Sinnlichkeit geben und nehmen.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Moin, wer sich von Filmen, Gerüchten, Anekdoten u.ä. beeinflussen lässt setzt sich nur unter Druck. Einfach machen, sich von der Intuition leiten lassen, auf die Partnerin reagieren und eingehen und mit der Partnerin gemeinsam genießen.
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann jederzeit schönen und befriedigenden Sex haben, meine rechte Hand ist immer willig und sie weiß genau was mir gefällt.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Eigentlich nicht jeder sollte Film und Realität trennen könn.
Geschrieben (bearbeitet)

Jeder Film ist Inszenierung, da machen Sexfilme keine Ausnahme. Mittlerweile gibt es Filme für jede Neigung. In welche Richtung sollte man sich denn beeinflussen lassen?

Die "Long Dong Silver“ Illusionen von Jay Myrdal, wurden damals doch auch nur geglaubt, weil man einfach zu wenig Information auf dem Sektor hatte.

Selbstverständlich habe ich hohe Erwartungen an Sex! Aber garantiert nicht aufgrund eines Pornos. Wobei es durchaus auch gute Inszenierungen gibt.

bearbeitet von Gegen-Gift
Geschrieben
Das habe ich gestern bei einer Bett-Film-Szene auch überlegt ... . Ist schon die Gefahr, dass man eigene Erlebnisse abwertet durch den Vergleich mit gestelltetn/ geschnittenen/ geschönten Film-Szenen.
×
×
  • Neu erstellen...