Jump to content

Maskierte Nachbarin fickt (1) nachts im Garten


Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Maskierte Nachbarin fickt (1) nachts im Garten

Endlich flüsterte sie mir im Chat die ersehnten Worte zu: "Er schläft jetzt tief und fest. In zehn Minuten in deinem Garten!"

"Ich erwarte dich!" antwortete ich und klappte mein Notebook zu.

Augenblicke später stand ich nackt in der Schwärze der hochsommerlichen Nacht. Auf dem Gehweg hinter meiner mannshohen Hecke waren gerade noch vernehmbar die ganz leise tapsenden Schritte meiner Chatpartnerin von eben zu hören. Dann huschte sie fast ohne Geräusch über das Gartenpförtchen, wo ich für sie alles besonders gut geharkt hatte. Sie liebte meine schön hohen Hecken ringsum, hinter denen wir uns so gut verbergen konnten. Wie immer war sie barfuß. Schon kam sie aus der noch viel dunkleren Eingangsecke über den frisch gemähten Rasen wie ein Schemen auf das Zentrum des Gartens zu. In der Dunkelheit konnte ich nur an den leisen Geräuschen, die sie machte, erkennen, daß sie wohl wieder aus ihrem Sommerkleidchen schlüpfte und es nach einem passenden Zweig tastend an meiner Blutpflaume aufhängte. Natürlich war sie schon mehrmals hier gewesen und fand sich deshalb im Dunklen gut zurecht.

Ganz leicht außer Atem kam sie auf den hohen Rosenbogen zu, unter dem dieser kleine, äußerst stabile Gartentisch neben mir stand. Schon berührte sie mich mit ihren im Dunkeln tastenden Fingerspitzen. Dann spürte ich ihre prallen Brustspitzen an mir, dann diese unglaublich weichen, wohlgerundeten Brüste, ihren fraulich vorstehenden Bauch. Schon glitten meine Handflächen an ihre Seiten. Es hatte sich kaum abgekühlt. Trotzdem fühlte ich diese überaus köstliche Gänsepelle an ihren Oberschenkeln, was aber unter der Wärme meiner Handflächen leider viel zu schnell verschwand und mich nur noch ihre glatte, superweiche Haut streicheln ließ.

Die übliche, kleine schwarze Maske über ihrer Augenpartie machte in dieser absoluten Dunkelheit zwar keinen Sinn, aber ich wußte, daß sie sie bestimmt wieder auf hatte. Ich konnte bisher nur ahnen, wer sie wirklich war, diese geile, unbekannte Poppen-Chatterin aus meiner Nachbarschaft. Ihr Atem war heiß und ihre vollen Lippen köstlich warm, als sie mich sanft auf meinen wartenden Mund küßte. Dann drückte sie sich mit ihrem glattrasierten Unterleib auffordernd an mich. Es ist unglaublich toll, wenn eine Frau fast so groß ist wie ich. Mein halbsteifer Schwanz pochte von der Eichel bis zur Basis, als ihr ein wenig vorgewölbter Venushügel sich ihm entgegen schmiegte.

 

Wollt ihr etwa erfahren, wie es mit der mir unbekannten Poppen-Chatterin aus meiner Nachbarschaft weitergeht?

Geschrieben

dann lass mal hören.........................fängt gut an

Geschrieben
Sehr anregend und verträumt geschrieben.
Geschrieben

Liebe Leser, durch eure Kommentare und den rasanten Aufruf meiner Storys habt ihr mich dermaßen begeistert, daß ich euch jetzt eine erregende, aber sanfte Fortsetzungsstory schreiben werde, die man wiederholt aufrufen und weiterlesen kann. Durch weitere Kommentare oder eigene Ideen könnt ihr Einfluß nehmen, zB mehr Dirty Talk , Gangbang, Sandwichs etc. Aber denkt bloß nicht, daß ich nicht auch weiterhin andere Storys mit Fantasy- und Sciencefiction-Ideen verfassen werde, nö! 

Geschrieben
Welch eine Frage am SCHLUSS..😂😂😂😉nu schreibe ...😂
  • 1 Jahr später...
×
×
  • Neu erstellen...