Jump to content
Ray_Silverman

Kleines Erotikon: Der Lauf der Dinge

Empfohlener Beitrag

Ray_Silverman

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Nach längerer Pause wieder einmal ein Gedicht aus meiner kleinen Erotikon-Reihe, das wie alle bisherigen Beiträge mein geistiges Eigentum ist. Kommentare dazu erreichen mich ebenso wie Bewertungen. Jedoch sind mir entsprechende Reaktionen darauf in diesem Teil des Forums derzeit nicht möglich.

© SILVER RAY 2019

136961801_BE1FSDerLaufderDinge.thumb.png.adf02fe76091865ec0c708c4eb51d779.png

Tag für Tag lebte er allein
und glaubte, das müsste so sein.
Munter vergingen die Jahre.
Doch war das wirklich das Wahre?

Nicht oft, sondern nur dann und wann,
lag er einfach so da und sann
von manch schönen Augenblicken,
sich mal zu zweit zu erquicken.

Doch hör nur zu und frage nie!
Denn mit einem Male kam SIE.
Und SIE ist kein andrer als DU.
Wie kam es eigentlich dazu?

Ganz plötzlich endete die Nacht,
denn war der Tag erneut erwacht.
Vom Himmel strahlte die Sonne.
So war es die reinste Wonne.

Alles, was geschah, war herrlich
und nichts daran schien verwerflich.
Man genoss das Glück auf Erden.
Konnte es noch besser werden?

Doch hör nur zu und frage nie!
Denn mit einem Male ging SIE.
Und SIE ist kein andrer als DU.
Wie kam es eigentlich dazu?

Ausgeräumt wie ein Marktregal,
schien fast alles nur noch egal.
Was hatte er Falsches getan?
War die Gunst für immer vertan?

So endete abrupt das Glück
und ließ ihn alleine zurück.
Zwar blieb ihm noch etwas Hoffnung,
doch ging sie nicht in Erfüllung.

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...