Jump to content

Polyamorie


Vergangenheit-77

Empfohlener Beitrag

Vergangenheit-77
Geschrieben

Bin gerade bei YouTube auf eine Doku gestoßen "Leben mit mehreren Partnern: Polyamorie" War sehr interessant und wusste gar nicht das es sowas gibt. Was haltet ihr davon? Also wenn ihr mich fragt, fände ich das sehr anstrengend.

Link zum Beitrag
Geschrieben
Logisch hab auch so mindestens 10 und alle haben den selben Namen ich könnte sonst durcheinander kommen 🤣🤣 Quatsch... Bin schon mit einem manchmal überfordert 🙊😝😝
Link zum Beitrag
Geschrieben
Mehrere Frauen gleichzeitig lieben, und ich rede jetzt von Liebe, könnte ich nicht. Wenn ich jemanden liebe, dann möchte ich diejenige nicht teilen.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Es gibt Konstellationen da sind bis zu 8-10 Personen zusammen und dann nicht nur ein Mann mit 9 Frauen oder umgekehrt. Das kann wunderbar funktionieren solange man offen und kommunikativ ist und Probleme direkt bespricht. LG
Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb Der_Versuch17:

 sehr anstrengend.

So empfinde ich das auch.

Es ist zu zweit schon nicht immer einfach, beiden gerecht zu werden und im Alltag die passenden Lösungen, Kompromisse usw zu finden, wenn man zusammen wohnt. Mit dem mich verlieben/der Liebe habe ich es eh nicht so, bei mir kam das nur einmal im Leben und bei meinem Mann vor.

Mit mehreren Personen auf Dauer alles zu teilen, ist für mich nicht vorstellbar. Ich habe früher offene Freundschaften+ und später eine offene Ehe vorgezogen, die Grenzen waren jeweils abgesteckt und es gab keine Organisationsprobleme.

Was nicht heisst das ich daran zweifle, das es Polyamorie gibt und diese für alle Beteiligten gut funktioniert.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich glaube das es in den seltensten Fällen wirklich funktioniert.

Bei mir ginge es nur wenn ich emotional nicht wirklich involviert wäre......dann wäre es mir egal wer mit wem herummacht.  Doch das hat mit Liebe dann nichts zu tun. 

Link zum Beitrag
Geschrieben
Hieß das nicht mal Komune 68 mit Rainer Langhans 🤔🤣
Link zum Beitrag
Geschrieben
Ich hab es für mich als Lebens-/Liebesmodell favorisiert. Da ich Bi bin, wäre es für mich perfekt mit jeweils einem "Exemplar" leben und lieben zu können... Ausprobiert habe ich es bisher noch nicht können, aber ich denke es wird zwangsläufig darauf hinaus laufen. Ich hab vor geraumer Zeit auch mal einen Thread zum Thema eröffnet und es gibt Menschen, die es leben oder eine Zeit lang gelebt haben. Ich habe jemanden kennen gelernt, der Stammtische für polyamore Menschen organisiert und bin schon sehr gespannt darauf.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Ne StaenkerJule ...das war die 68er Bewegung incl. der Kommune I 😉 Natürlich war Langhans dabei...als Mann aber denkt man da eher an Uschi Obermaier, auch als Muschi Obermaier bekannt 😁
Link zum Beitrag
Geschrieben
Wäre mir echt zu anstrengend und ich hätte auch ein zeitliches Problem. Abgesehen davon hat man ja auch nicht immer Lust. Nee, ich glaube, für mich wäre das nix und es würde auf Dauer auch nicht funktionieren ..... eine/r wäre immer der Loser :-)
Link zum Beitrag
Geschrieben
Muss man selbst wissen ob man eine Frau mit mehreren Männern teilen möchte. Mal abgesehen davon das es dann wissentlich ist und du weist das diese mit anderen auch rum vögelt und diese auch "liebt" oder was auch immer
Link zum Beitrag
Geschrieben
Die grundsätzliche Idee dessen, ist schon nicht schlecht, zumal es in diesem Beziehungsmodell ja auch alle freiwillig machen. Jeder kann, darf mit jedem Sex haben, wie die beteiligten wollen. Doch auf Dauer stelle ich mir dieses sehr anstrengend und weniger erfüllend vor. Sexuell ggf. erfüllend, aber der Rest bleibt doch eher auf der Strecke. Kommt auch drauf an, wie das ganze ausgelebt werden soll. Alles findet in der gleichen Wohnung statt oder mehrere Wohnungen, damit man sich auch mal ganz zurückziehen kann? Denke mal, für einen überschaubaren Zeitraum mag das gut gehen. Aber ein langfristiges Lebensmodell ist es eher nicht.
Link zum Beitrag
sportlichseriös
Geschrieben
wenn man es in einer sinnvollen Konstellation ausübt ,ist es für alle eine Erleichterung , für die Frauen im Haushalt weniger Arbeit , da sie sich diese teilen können , für den Mann bedeutet es , er kann sich ausschlie0lich um seine 4-5 Frauen kümmern, denn es wurde von höchst anerkannten Wissentschaftlern ,erst kürzlich nachgewiesen, dass mehrere Frauen ,viel besser einen Mann ernähren können , als ein Mann mehrere Frauen. Daher erachtete die Wissenschaft eine Konstellation von 1 Mann und 5 Frauen als sinnvoll.
Link zum Beitrag
Geschrieben
Es ist garnicht so anstrengend, ich habe eine Ehefrau, war nebenbei mal in einer festen Beziehung und habe ja so nich sex mit anderen Frauen oder Pärchen, solange alles fest steht und geregelt ist, ist das alles kein Problem
Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb sportlichseriös:

wenn man es in einer sinnvollen Konstellation ausübt ,ist es für alle eine Erleichterung , für die Frauen im Haushalt weniger Arbeit , da sie sich diese teilen können , für den Mann bedeutet es , er kann sich ausschlie0lich um seine 4-5 Frauen kümmern, denn es wurde von höchst anerkannten Wissentschaftlern ,erst kürzlich nachgewiesen, dass mehrere Frauen ,viel besser einen Mann ernähren können , als ein Mann mehrere Frauen. Daher erachtete die Wissenschaft eine Konstellation von 1 Mann und 5 Frauen als sinnvoll.

Sportlich..... aber seriös... ?? 😊😉

Link zum Beitrag
Geschrieben
@sportlichseriös - ich fände die Konstellation 1 Mann und 6 Frauen gerechter da kan er jeden Abend eine andere beglücken mn macht feste Termine, kann ja auch mal flexiblerweise tauscen bei Unpässlichkeit und am 7. Tag darf er dann ruhen man nennt das auch Tag des Herrn, wenn es nur 5 Frauen sind ist en Abend frei und dann giibt es Rangelei, allerdings könnte man den 6. Abend auch für einen Gruppenausflug nutzen
Link zum Beitrag
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb su_fremdeHaut:

...ein Männertraum!

Warum nur ein Männertraum?4

 

vor 9 Minuten, schrieb sportlichseriös:

wenn man es in einer sinnvollen Konstellation ausübt ,ist es für alle eine Erleichterung , für die Frauen im Haushalt weniger Arbeit , da sie sich diese teilen können , für den Mann bedeutet es , er kann sich ausschlie0lich um seine 4-5 Frauen kümmern, denn es wurde von höchst anerkannten Wissentschaftlern ,erst kürzlich nachgewiesen, dass mehrere Frauen ,viel besser einen Mann ernähren können , als ein Mann mehrere Frauen. Daher erachtete die Wissenschaft eine Konstellation von 1 Mann und 5 Frauen als sinnvoll.

ähm? in welcher Zeit bist du stehengeblieben, dass  nur die Frau den Haushalt macht? :confused:

Link zum Beitrag
sportlichseriös
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Tigger1005:

Warum nur ein Männertraum?4

ähm? in welcher Zeit bist du stehengeblieben, dass  nur die Frau den Haushalt macht? :confused:

überlege die ganze Zeit...mhmm wer sollte ihn sonst machen...komm nicht drauf ...hilf mir mal

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...