Egal, ob auf WG-Partys, in Sozialen Netzwerken oder Online-Dating Plattformen: Immer mehr Menschen geben in der letzten Zeit an, bisexuell zu sein und auf beide Geschlechter abzufahren. Sich im Bett auf etwas festzulegen sei überbewertet, sagen viele. Das mache das Leben nur komplizierter. Aber ist das wirklich so? In unserer Umfrage wollten wir von Euch wissen, wie offen Ihr dem Thema Bisexualität gegenübersteht. 12.141 Mitglieder haben sich beteiligt. Nicht schlecht, Herr Specht, oder?

 

„Ein bisschen bi schadet nie“

Bisexualität.png

Hättest Du das gedacht? Eine große Mehrheit der Befragten stimmt dieser beliebten Redewendung zu. Haben wir damit einen ersten Hinweis, dass Bisexualität tatsächlich im Trend liegen könnte?

 

Bisexuelle Erfahrungen

bisexuelle_frauen.jpg

Viele TeilnehmerInnen unserer Umfrage sind grundsätzlich offen für bisexuelle Handlungen. Während lediglich 36 Prozent der Frauen und 25 Prozent der Männer angeben, „ausschließlich heterosexuell“ zu sein, könnten sich 63 Prozent der Frauen und 72 Prozent der Männer sexuelle Handlungen mit dem gleichen Geschlecht sehr gut vorstellen.  Zwar erscheinen diese Zahlen auf den ersten Blick überraschend deutlich, doch schon 1948 kam der berühmte US- Sexualwissenschaftler Alfred Kinsey zu einem ganz ähnlichen Ergebnis. Er schreibt, dass mindestens die Hälfte der amerikanischen Bevölkerung zu einem gewissen Grad bisexuelle Tendenzen aufweisen würde. Und tatsächlich geben auch in unserer Umfrage 63 Prozent der Männer und 54 Prozent der Frauen an, schon mal bisexuelle Erfahrungen gemacht zu haben.

Überraschend ist: Vor allem in der Männerwelt scheint die Bezeichnung “bisexuell” mehr und mehr an negativer Bedeutung verloren zu haben. Musste man(n) früher noch befürchten von seinem Umfeld als “schwul” abgestempelt zu werden, so gibt es heutzutage bei weitem nicht mehr so viele gesellschaftliche Vorurteile.

 

Was ist eigentlich am gleichen Geschlecht besonders sexy?

Bisex.png

Wenn es um gleichgeschlechtliche Sympathie und Attraktivitätsmerkmale geht, ist für Männer vor allem ein gut gebauter, sportlicher Körper, ein sympathisches Wesen sowie eine freundschaftliche Beziehung wichtig. Offensichtlich gehen gleichgeschlechtliche Kontakte für viele Typen vor allem dann klar, wenn es sich bei dem Sexpartner um einen Freund handelt. Vielleicht weil sie sich auf dessen Diskretion verlassen können? Ob der englische Begriff der “Bromance” (Brother/Kumpel + Romance), der ja vor ein paar Jahren im Trend lag, bei dieser Entwicklung eine gewisse Rolle gespielt hat? ;) Für andere hingegen ist bei einem Bi-Kontakt die Anonymität, mit einem Fremden, Bedingung.

Interessant ist außerdem: Bei Frauen spielt die Bewertung des Gesichts eine weitaus wichtigere Rolle als bei Männern. Andere Attribute, wie die Klugheit oder die Fürsorglichkeit einer Person sind hingegen für beide Geschlechter erst einmal ziemlich unwichtig. Was die sexuelle Anziehung betrifft, ticken Männer und Frauen sehr ähnlich: zu allererst geht es um die Optik und Sympathie. Alles weitere folgt dann später.

 

Bisexuelle Swingerclubs

Viele Swingerclubs bieten in der letzten Zeit vermehrt bisexuelle Partys und Veranstaltungen an. War die Swingerszene in der Vergangenheit vor allem ein Ort für heterosexuelle Lust und Leidenschaft, so scheint sie sich nun auch immer stärker für ihre homo- und bisexuellen BesucherInnen zu öffnen. Und tatsächlich: das neue Konzept scheint aufzugehen. Besonders bei jüngeren Gästen sind die Bi-Partys sehr beliebt. Was denkst Du: Könnten homo- und bisexuelle Swingerclubs die Zukunft der Swingerszene sein?

 

Ist Bisexualität der neue Trend?

Das Fazit: Auch für Poppen.de-Mitglieder liegt Bisexualität im Trend. Viele haben schon sexuelle Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht gesammelt und beabsichtigen offenbar, dies auch in Zukunft zu tun. Ob die bisexuelle Erfahrung dann eine einmalige Sache bleibt oder zur neuen Lebenseinstellung wird, kann am Ende jeder für sich selbst entscheiden.

Ob veganer Soja-Kaffee, Duckface-Bilder, Ice Bucket Challenges oder der gute alte beigefarbene Rollkragen-Pullover - Trends gibt es im 21. Jahrhundert viele.  Nun, so zeigt unsere Umfrage, ist ein neuer dazu gekommen. Die liebste Freizeitbeschäftigung der Deutschen (Sex) wird für die Mehrheit durch Bi-Sex vielfältiger.

  • Gefällt mir 63

Vielleicht auch interessant?

205 Kommentare

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Schreibe einen Kommentar …

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.





ForeverGone

Geschrieben (bearbeitet)

vor einer Stunde, schrieb valens-fidus:

Sowas, hätte ich jetzt so nicht erwartet.

Halte es generell für ein Problem, daß irgendwie immer höhere Ansprüche gestellt werden, sowohl von Mann als auch von Frau, so der Eindruck. Würde auch erklären, daß immer mehr Frauen mit kleinen Kindern allein da stehen.

Siehe Datingportale. 😉

Aber jeder, wie er mag.

Wünsche Dir, trotz weiterer Einschränkung, viel Erfolg und Spaß!

Da haben wir wieder unterschiedliche Ansichten...Ich finde die Ansprüche der meisten Menschen schon extrem niedrig...Nicht nur auf Datingportale bezogen, sondern auch Bekanntschaften durch Nachtleben und Beziehungen...

 

 

Und so negativ ist es auch nicht, sich einzuschränken...Das gilt bei mir auch für alle anderen Kontakte auch, z.B. Freundschaften, so bleiben mir alle negativen Menschen fern und mein Leben ist seit vielen vielen Jahren dramafrei. 

bearbeitet von Devotin9

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Scully988

Geschrieben

Jedem das seine! Freestyle entsteht.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Omg 😃 Was läuft bei dir falsch? Bestätig meine Vermutung. Und ja, ich MUSS dumm sein, wenn ich nicht DEINER Meinung bin. Bringt echte Argumente. Wissenschaft. Beweise. Ich selbst habe mich bereits schlau gemacht, in Schukzeuten bereits. Ich habe nichts gefunden, dass deine Aussage bestätigt. Beweise es, dann ist sicher jeder bereit, dir Recht zu geben. Deine Beleidigungen gegen andere beweisen nichts. Außer dass tatsächlich in deiner Erziehung etwas daneben gegangen sein muss, wenn du im Netz so Aggro unterwegs bist. ;)

  • Gefällt mir 4

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 12 Minuten, schrieb Synapse:

Deine Argumentation klingt sehr danach, dass du dich selbst angegriffen fühlst. Dies wiederum zeigt wie geprägt du wurdest.

Da ich davon ausgehe, daß Du mich damit ansprichst: Wie, um alles in der Welt, kommst Du darauf, jemand Wildfremden aus dem Internet erklären zu wollen, wie dessen Erziehung aussah? Kristallkugel oder Tarot?

Weshalb ich so deutlich reagiere? Weil ich auf dumme Aussagen (ganz gleich, welche Richtung sie einschlagen) allergisch reagiere. Mich hat weder mein Elternhaus noch die Schule noch irgendwelche Politiker noch die Kirche dazu erzogen, heterosexuell zu sein. Keine Ahnung, wie Deine Erziehung aussah, aber meine basierte darauf, daß ich mich selbst frei entfalten konnte. Etwas anderes zu behaupten, klingt nach einer recht schwachen Rechtfertigung derjenigen, die bisexuell sind und über ein mangelndes Selbstwertgefühl aufgrund dieser Tatsache verfügen. Danach, daß sie auf Biegen und Brechen jedem Menschen unterstellen müssen, ebenfalls bisexuell zu sein, damit sie sich als normal fühlen können.

Information für Dich: Bisexuelle Menschen sind normal. Und das auch gerade aufgrund der Tatsache, daß eben nicht jeder Mensch bisexuell ist (oder geboren wurde).

Und bezüglich der Erbinformation, die Einfluss auf die sexuelle Ausrichtung hat: Du befindest Dich gerade im Internet. Nutze es. Es ist inzwischen bereits keine Neuheit mehr, daß die relevanten Träger, die Einfluss darauf nehmen, gefunden wurden. Es ist eine biologische Frage, daß Hetero-/Homo- und Bisexualität existieren. Die Menschheit wird nicht als A geboren und wird dann aufgrund des gesellschaftlichen Umfeld plötzlich B. Das Einzige, was passieren kann, ist, daß jemand, der B geboren wurde, sich nicht traut, dies aufgrund des gesellschaftlichen Umfelds auszuleben. Das ändert nur nichts daran, daß der Nächste als A und der wiederum Nächste als C geboren wird. Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
PhotographyLover

Geschrieben

Ich finde es ehrlich gesagt zum kotzen, das man sich hier sagen lassen muss, das ALLE Bi sexuell sein. Sorry aber ich denke, das man es wohl selbst am besten wissen muss, ob man sich vom eigenen Geschlecht angezogen fühlt oder nicht. Wenn ihr es toll findet,Erfahrungen mit dem eigenen Geschlecht zu machen. Bitte. Aber erzählt hier nicht, wann wäre stur, weil man es nicht tut. Ich lasse mir sicher von keinem meine Sexualität erklären.

  • Gefällt mir 10

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
supermasseurHH

Geschrieben

Lutz700 ... warum soll ein Mann nicht so vor die Tür gehen? Muss man sich immer so stylen wie andere es von einem erwarten? Wo bleibt die Lust am eigenen Ich?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Oh man.... grundsätzlich kann man doch nicht alles und jeden in eine Schublade stecken. Oder ist man sofort bi , weil man einmal Sex mit einer Frau hatte. Ich persönlich empfinde dabei zu wenig. Mag aber Frauen beim Sex zusehn. Das erregt mich wiederum sehr.

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo zusammen ich persönlich habe mit diesem Thema kein Problem, im Gegenteil. Was ist schlimm daran solche Interessen zu haben und es auszuprobieren. Ich stehe diesem ganz offen gegenüber und würde auch gerne hier erste Erfahrungen machen. Gruß Andreas

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
lutz700

Geschrieben

vor 1 Stunde, schrieb lutz700:

Heute bein einkaufen, eine attraktive Ehefrau mit ihrem Mann- er im jogger mit Crokos- Sie in enger Jeans mit Pumps - warum geht Mann so vor die Tür? ???

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Oh Danke dass du mich als vetblödet bezeichnest. :D es reicht die biedere Erziehung der Eltern, da braucht es keinen papst. Auch heutzutage. Deine Argumentation klingt sehr danach, dass du dich selbst angegriffen fühlst. Dies wiederum zeigt wie geprägt du wurdest. Auch eine gewisse Engstirnigkeit ist zu erkennen. Und ja deine Wortwahl zeigt auch auf deinen Intellekt. Dein Argument hinkt total. Zeige, aus wissenschaftlicher Sicht, wo genetisch in der Embryo Entwicklung die sexuelle Neigung bestimmt wird. Zeig wann diese Information in der DNA geformt wird. Ja wir WERDEN bisexuell geschaffen. Bereits bei DNA Entwicklung. Es gibt keine Gen Information dafür. Was steht denn in DEINEM Bio Buch? Dass die sexuelle Neigung im Mutterleib entsteht?!? Hahaha entschuldige, aber selbst wenn du nicht beleidigend wärst, könnte ich dies nicht ernst nehmen. Dann los, schlage dein Buch auf und poste Bilder die das besagen. Diskutieren wir doch fachlich, wenn du schon die Wissenschaft heranziehst als Argument für deine sture Hetero Sexualität ;)

  • Gefällt mir 5

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich mag die Bi-sexuelle Spielerei. Das hat sich bei mir aber auch ehr über die Jahre ergeben. 
Lebe dieses auch gerne mit meiner Partnerin in Form von MMF aus. Ich hatte auch schon das eine oder andere mal das Vergnügen, IHN in mir zu spüren. ;) 
Habe aber Scheu, mich mit einem Mann allein zu treffen. Vor allem, wenn er gänzlich fremd ist. Da spielt es auch keine Rolle, wie er aussieht oder sonst was.
Wenn es schon vorher zum Sex gekommen war, entweder mit meiner Partnerin oder seiner und sich ein wenig Vertrautheit aufgebaut hat, fällt es mir deutlich leichter! 
Ich finde Bi Neigung völlig okay, egal bei welchem Geschlecht. :thumbsup:
 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Minuten, schrieb temz82:

Jeder Mensch wird bisexuell geboren. Wir haben nur gelernt (nicht zuletzt durch Jahrhunderte währende religiöse Indoktrination), diese Tatsache zu verleugnen - und tun das oft auch heute noch.

Da frage ich doch einmal: Wie viele Jahrhunderte lebst Du denn schon? Und welche Päpste/Bischöfe/Pfarrer haben Dich über diese Zeiten hinweg begleitet, um Dir anhand der Bibel einzutrichtern, Du dürftest nicht bisexuell sein?

Warum wird dieser Blödsinn, daß jeder Mensch bisexuell sei und die Gesellschaft und die Kirche es herausgezüchtet hätten, ständig wiederholt? Er wird dadurch nicht wahr.

Und nun bitte ein Biologiebuch schnappen und Versäumtes aus der Schulzeit nachholen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nicht Bi-sexuell zu sein, ist anerzogen. Sich darüber hinweg zu setzen hat definitiv auch mit Intellekt zu tun. Selbstreflektion und die Reflektion seiner Mitmenschen. Sich vom gleichen Geschlecht angewidert zu fühlen, zeugt lediglich, wie sehr man sich von eigener Erziehung prägen lässt.

  • Gefällt mir 6

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
temz82

Geschrieben

Meiner Meinung nach ist Bisexualität keine Neigung oder Lebenseinstellung, sondern völlig natürlich. Warum sonst kann man das bei Tieren, die ja angeblich nur instinktiv handeln, ebenfalls beobachten? Jeder Mensch wird bisexuell geboren. Wir haben nur gelernt (nicht zuletzt durch Jahrhunderte währende religiöse Indoktrination), diese Tatsache zu verleugnen - und tun das oft auch heute noch.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
valens-fidus

Geschrieben

vor 10 Stunden, schrieb Devotin9:

Kann ich es leider nicht so bestätigen. 

 

Ist man bi, ist es irgendwie verteilt, z.B. zu 30 Prozent hetero, 70 Prozent homo... Wegen 30 Prozent hetero bist du dann automatisch extrem wählerisch beim anderen Geschlecht. 

Außerdem sind die, die dir vom eigenen Geschlecht gefallen, sehr sehr oft leider keine Homos (oder richtige Bisexuelle, die auch offen dazu stehen...Macht kaum einer!).

 

Nee, ich fühle mich sogar weiter eingeschränkt!

Sowas, hätte ich jetzt so nicht erwartet.

Halte es generell für ein Problem, daß irgendwie immer höhere Ansprüche gestellt werden, sowohl von Mann als auch von Frau, so der Eindruck. Würde auch erklären, daß immer mehr Frauen mit kleinen Kindern allein da stehen.

Siehe Datingportale. 😉

Aber jeder, wie er mag.

Wünsche Dir, trotz weiterer Einschränkung, viel Erfolg und Spaß!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
xLaraliciousx

Geschrieben

vor 1 Minute, schrieb Saillady:

Und was bringt dich dazu, das zu kommentieren?

 

Die Tatsache dass das hier allgemein ein Trend ist sich abfällig zu äußern zu Dingen die einem gerade nicht ins eigene kleine Weltbild passen. Was bin ich froh dass politische Themen hier verboten sind!

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
engel324

Geschrieben

also selten so was dummes gelesen als sein b i eimne trendy art oje oje das ist eine lebenseinstellung und nix vo in ist dann die mehrheit der männer sei bi ja das sind se wenn se eine sekunde den penis des andern angefasst haben.  oje4 oje der bericht lässt zu wünschen übrig

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
PhotographyLover

Geschrieben

vor 6 Minuten, schrieb xLaraliciousx:

Mal ne rein rhetorische Frage: Was bringt es einem eigentlich, sich ständig an Themen zu beteiligen die einen weder interessieren noch ansprechen, bzw. denen man sogar ablehnend gegenüber steht? Könnte man die Zeit nicht sinnvoller nutzen am Samstag Mittag?

Und was bringt dich dazu, das zu kommentieren?

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
xLaraliciousx

Geschrieben

Mal ne rein rhetorische Frage: Was bringt es einem eigentlich, sich ständig an Themen zu beteiligen die einen weder interessieren noch ansprechen, bzw. denen man sogar ablehnend gegenüber steht? Könnte man die Zeit nicht sinnvoller nutzen am Samstag Mittag?

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Dusk-Till-Dawn

Geschrieben

Hmmmmmm?!

  • Gefällt mir 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde, schrieb gruenauer:

Wer hat in seiner Jugend nicht mal den Kontakt zum eigenen Geschlecht probiert ? Oder auf Bildern bzw. Pornos interessiert die Person des eigenen Geschlechts fixiert oder neidisch angeschaut?

Hier ist einer, für den Deine Vermutungen nicht gelten. Habe weder etwas probiert (da mich Männer noch nie interessiert haben) noch schaue mir auf Bildern/Pornos Männer an (da ich mich - Überraschung - noch nie für Männer interessiert habe). Tja, was bin ich nun also laut Deiner Aussage - kein Mensch mehr? Eine statistische Anomalie? Oder der Advocatus diaboli, der Dir erklärt, daß eben nicht in jedem Mensch etwas "Bi" steckt?

Ich weiß die Antwort...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
realsexy

Geschrieben

Ja, geht schon... 😜 Pn

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
BS-Affair

Geschrieben

@lutz700 

a) Woher weißt du, dass es die Ehefrau war?

b) Was hat das mit dem Thema hier zu tun?

c) Warum hast du den Mann nicht direkt gefragt, wenn es dich so brennend interessiert? 🤔

  • Gefällt mir 3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ist man schon bi, wenn man sagt “oh der Mensch ist aber gutaussehend!“ Ich persönlich denke über mich das ich nicht bi bin, aber die ein oder andere Frau finde ich hübsch bzw erotisch... soll nicht heißen das ich über sie herfallen muss. Männer haben da wohl so ihre eigenen Vorstellungen... komischer Weise zum größten Teil auch nur für Frauen. 😉

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
Frankyboy007

Geschrieben

Würde mich gerne mal einem Paar zur Verfügung stellen oder einer TV oder oder oder....... Macht sehr viel Spaß mit dem eigenen Geschlecht zu spielen 😉

  • Gefällt mir 2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus unserem Magazin

Ähnliche Themen