Bitte schreiben Sie nicht mir gratulieren oder mir zu sagen dass du mir tun würde, aber nur konkrete Vorschläge, ohne Zeit zu verlieren schnell auf Höflichkeiten Ihre schwanz verdammte Größe zu demonstrieren. Alles wird meine Nummer chatten Kontakt von whatsapp geben. Bin Giorgetta La Troietta ein sehr, sehr sexy 42 Jahre italienische TV-zofe Sau, sehr feminin und devot, ganz Körper rasiert, lange Beine und große Runde fleischig Arsch mit gestreckten und tief Arschloch.Bin mir bewusst Ich bin nur eine nutzlos und dumm dreckig Vollerspermasau hurenstute, eine große schmutzige pissenarschfotzesau Toilettesklavin schwanzschlampe Zofe der scheiße und so weiter nur auf die von allen benutzt werden, ohne Respekt. Samstag 02 Septi am 15 uhr werde ich in Kino-Hole in Koln Zollstock für Gang-Bang-Party, wo ich mich als schmutzige Drecksau Hure und offene Urinal von allen Anwesenden verwenden. Ich nehme zwei Schwänze in den Arsch und 2 gleichzeitig in den Mund, Fisten, arschanschlagen, mund und gesicht anpisssen, mund und gesicht anspritzen, bukkake, Unterwerfung, wie eine Dreckige sau behandelt, Leine, in den Toiletten als Urinal verwendet um alles. Nach dem ich den Arsch gefickt werden die schmutzigen Schwänze Ich mit meiner Zunge perfektig wischen. In den nächsten Tagen Ich will als Schlampe Hure und Sex für viele Männer in outodoor Orten vor allem Parkplätz, Wälder und Ruinen, sondern auch an anderen Orten von vielen aktiv verdorbenen und perversen Männern frequentierten verwendet werden. Gib mir auch strassen Zeichen für den Abend eine Prostituierte auf der Straßestrich zu sein. Ich mag von vielen Schwänzen umgeben sein und sie alle in meinem Mund und in meinem Arsch zu nehmen und dann alle Pissen und Spritzen auf meinem Gesicht. auch Stuhlgang auf meinem Gesicht. Nur Riesesn Schwanz. Verstehen Sie mich nicht Komplimente machen, aber mir konkrete Hinweise für echten Sex geben, wie beschrieben. Alter und Aussehen interessiert mich nicht aber nur schwanz große. Sehr willkommen Araber, Türken und Afrikaner mit riesenSchwänzen. meine handynummer +39 339 6523671 auch whatsapp

Club, Pornokino und Saunabesuche35 bis 70 Jahre ● 5km um Köln vor 3 Jahren

Ähnliche Vorlieben wie groser schwanz

Es gibt wohl kein Sexualorgan, über das so viel nachgedacht, geschrieben und gestritten wird, wie über den Penis. Soll er nun groß und kräftig oder klein und fleißig sein? Beschnitten oder mit Vorhaut? Gerade oder gebogen? Die Litanei an Fragen ließe sich problemlos weiter fortsetzen. Und wie immer in solchen Fällen sind die Lager gespalten. So gibt es Frauen denen kann das Glied ihres Partners gar nicht groß und dick genug sein, obwohl die menschliche Vagina in der Regel lediglich eine Länge zwischen acht und zwölf Zentimeter Länge aufweist. Andere Vertreterinnen der holden Weiblichkeit schwören hingegen auf Technik und Einfühlungsvermögen und halten die Diskussionen über die Länge von Schwänzen für pure Zeitverschwendung. Das Gleiche gilt für die Fragen ob ein Penis gerade oder gebogen, beschnitten oder unbeschnitten, sein soll. Im ersten Fall geht es um Dinge wie die G-Punktstimulation und das perfekte Ausfüllen der Vagina im Allgemeinen. Im zweiten Fall hingegen spielen hygienische und ästhetische Gesichtspunkte eine entscheidende Rolle. Letztendlich muss jede Frau diese Aspekte für sich entscheiden. Und obwohl viele Frauen in Bezug auf den Penis ihres Partners Präferenzen haben, scheint es grundsätzlich so, dass nicht Form, Größe oder Beschaffenheit auschlaggebend sind. Denn dass eine Frau sich von ihrem Partner trennt, oder gerade begonnene sexuelle Handlungen abbricht, weil ihr das Glied des Mannes nicht gefällt, gehört zu den Geschichten von denen man nur ausgesprochen selten hört. Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an: Beissen, Oralsex, Sperma, Spermaspiele
Obwohl es in den verschiedensten Religionen der Welt vorgeschrieben ist, sich beschneiden zu lassen, sind es immer mehr vor allem junge Männer, die heute lieber unbeschnitten durch das Leben gehen. Der Trend geht eindeutig weg von der klassischen Beschneidung, wobei dem Mann meist schon im Babyalter die Vorhaut entfernt wird, hin zum unbeschnittenen Penis, bei dem die Eichel auf natürliche Art und Weise von der Vorhaut bedeckt wird. Wenn man sich dabei auf diverse Studien verlassen darf, ist dies vor allem eine gute Nachricht für die Frauen auf dieser Welt, denen ein unbeschnittener Penis bei weitem lieber ist, als ein traditionell beschnittener. Hat man früher vor allem mit dem Aspekt der medizinischen hygienischen Betrachtungsweise argumentiert, können die älteren Männer heute immer weniger junge Männer dazu „überreden“ ihre männlichen Nachkommen der Prozedur der Vorhautentfernung zu unterziehen. In den wenigsten Fällen ist dies auch medizinisch erforderlich. Derzeit kann man sagen, dass rund 30 Prozent der Männer weltweit beschnitten sind, diese Zahl ist allerdings stark rückläufig. Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an: Hoden, Oralsex, Schwänze, Sperma
Die Beschneidung des männlichen Penis, medizinisch Zirkumzision genannt, wird nachweislich bereits seit Tausenden von Jahren praktiziert. Bereits im Alten Testament wird von der Beschneidung Isaaks durch Abraham berichtet und die ältesten Zeugnisse dieses Eingriffes im alten Ägypten datieren aus dem Jahre 2420 vor Christi Geburt. Heute stellt die Zirkumzision sogar den häufigsten chirurgischen Eingriff weltweit dar, denn immerhin ist über ein Viertel der männlichen Weltbevölkerung beschnitten. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer radikalen (vollständigen) und einer vorhauterhaltenden (teilweisen) Zirkumzision. Als Gründe für eine Beschneidungen kommen neben medizinischen Indikationen, wie einer Phimose oder einem Frenulum breve kulturelle Aspekte in Betracht. Bei einer Phimose handelt es sich um eine Vorhautverengung und unter Frenulum breve versteht man ein verkürztes Vorhautbändchen. Bei diesen beiden Indikationen ist eine Zirkumzision die angebrachte medizinische Lösung. Außerdem verhindert eine Beschneidung des Penis die Bildung vom Smegma und trägt damit zu einer fortschrittlichen Sexualhygiene bei. Neben der medizinischen Indikation werden Beschneidungen auch aus religiösen oder kulturellen Gründen vorgenommen. So ist die Zirkumzision in zwei großen Weltreligionen, dem Judentum und dem Islam, zentraler Bestandteil der Religionszugehörigkeit. In den USA sowie in vielen Ländern des Commonwealth werden überproportional viele Beschneidungen vorgenommen. Ursprung hierfür liegt allerdings in einer sexualfeindlichen Überlegung aus dem 19. Jahrhundert. So sollte die Beschneidung des Penis zu einer Eindämmung der Masturbation dienen. Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an: Hand Job, Hoden, Schwänze, Selbstbefriedigung

Dates