Fragen & Diskussionen über ffm

  • Leben zu dritt - FFM

    Hallo zusammen, eine Frage an die Damenwelt 😊 wer von euch könnte sich ein Leben zu dritt FFM vorstellen? Also ich meine nicht nur im Bett sondern dauerhaft? 🤔 ...
    • 127 Antworten
      • 9
      • Gefällt mir
  • erot. Paarfreundschaft - MFFM / FFm Vierer, Dreier

    Hsllo zusammen, mich würde interessieren wie eure Erfahrungen mit erotischen Paarfreundschaften sind? Kann das funktionieren? Was habt ihr zum 1. Date gemacht und wie ist es abgelaufen? Und ...
    • 47 Antworten
      • 21
      • Gefällt mir
  • Ich habe eine Freundin, mit der ich mich immer mal ganz unverbindlich zum poppen verabrede. Ihre Freundin möchte nun mal mitmachen, weil meine Freundin ihr Freundin sagte, dass es so gut sei. J ...
    • 97 Antworten
      • 9
      • Gefällt mir
  • Ähnliche Vorlieben wie ffm

    Der flotte Dreier mit zwei Frauen und einem Mann weist zu der Konstellation Mann-Mann-Frau nur geringe Unterschiede auf. Frauen sind in der Regel etwas sanfter und verwöhnen den Mann ausgiebig mit Streicheleinheiten und Oralsex. Und Frauen leben, wenn beim Sex eine andere Frau zugegen ist, auch gern ihre bisexuelle Ader aus, so dass homoerotische Handlungen zwischen weiblichen Teilnehmern allgemein häufiger sind als zwischen männlichen. Es mag an den biologischen Gegebenheiten liegen, dass beim Frau-Frau-Mann-Sex oft Sextoys zum Einsatz kommen. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Beispielsweise wenn der Mann eine der Frauen mit seinem Penis beglückt, genießt die zweite Frau den Anblick während sie mit einem Dildo oder Vibrator masturbiert. Oder sie wird von einem der beiden anderen mit dem Sexspielzeug befriedigt. Denkbar ist auch, dass eine der Teilnehmerinnen zeitgleich durch zweifache Stimulation zu ultimativen Höhepunkten gebracht wird. Genau wie bei der umgekehrten Variante einer Menage-á-Trois kommt es aber, was die Auswahl der Sexualpraktiken und Accessoires betrifft, letztendlich darauf an, was den Beteiligten am meisten Spaß macht. So gestaltet sich das erotische Event in einem BDSM-Swingerclub sicherlich etwas anders als bei einem „Normal“- Sextreffen über eine Dating-Webseite. Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an: Gruppensex, Partnertausch, Sandwich, Swinger, Swingerclubsuche
    Ein Dreier muss keine Fantasie bleiben Wenn zwei Sexpartner einen Dritten dazu nehmen, findet ein “flotter Dreier” statt. Für viele ist so ein Threesome oder auch Triole genannt, eine reizvolle Fantasie. Sie wird durch Pornofilme oft in allen nur möglichen Varianten attraktiv dargestellt. Obwohl immer mehr Menschen Sex zu dritt praktizieren, ist es noch ein relativ außergewöhnliches Liebesspiel. Wie geht das genau? Eine Frau kann sich zum Beispiel von zwei Männern verwöhnen lassen. Einer streichelt und küsst sie und bringt sie mit seinem Penis vaginal in Stimmung, während der andere zunächst mit seiner Zunge und dann mit seinem Schwanz ihre Rosette liebkost. Natürlich geht auch jede andere Variante. Alles was zu zweit Spaß bereitet, kann durch Triosex verstärkt werden. Man kann sich gleichzeitig und gegenseitig in vielen Stellungen oral, vaginal und anal verwöhnen. Das können ein Mann mit zwei Frauen sein; zwei Männer mit einer Frau; drei Frauen oder drei Kerle untereinander. Die Zusammenstellung richtet sich nach den sexuellen Vorlieben oder der Experimentierfreudigkeit der Mitspieler. Wenn alles passt, lässt sich das intensive Sexvergnügen bis zur Ekstase genießen. Intimität zu dritt ist für Paare nicht ohne Doch es geht nicht mit jedem. Für Paare kann es irritierend und verletzend sein, wenn ein Dritter oder eine Dritte ins Spiel gebracht wird. Man sollte vorher die Spielregeln festlegen und wissen, ob man evtl. eifersüchtig reagiert oder Angst vor Ablehnung hat. Auch die Befürchtung, “Bin ich danach für meinen Partner nicht mehr die Nummer 1?”, kann Zweifel und Zwist in eine Beziehung tragen. Intimität zu dritt ist für Paare also nicht ohne! Bei diesem Sex-Abenteuer können, ebenso wie beim Gruppensex, oder Partnertausch, reichlich Konflikte entstehen. Ein spannendes Sexperiment Niemand weiß vorher, ob ein flotter Dreier wirklich so toll wird, wie in Pornofilmen vorgeführt oder in der Fantasie ausgemalt. Doch wenn es für alle Beteiligten okay ist, kann ein Dreier sehr spannend sein. Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an: Analsex, Frau Frau Mann, Mann Mann Frau, Poppen Foto Pixelio: Helmiger
    Im Pornofilm werden sexuelle Aktionen in aller Deutlichkeit gezeigt. Pornos haben das Ziel, den Zuschauer sexuell zu stimulieren, also zu erregen oder geil zu machen. Relativ harmlose Sexfilme werden im allgemeinen Sprachgebrauch Erotikfilme oder Softpornos genannt. Diese Art von Pornos können auch in “normalen” Kinos oder im Fernsehen gezeigt werden. In Softpornos wird meist auf das intensive Zeigen der Geschlechtsteile in Aktion verzichtet. Welche Arten von Pornofilmen gibt es? Inzwischen gibt es für jede, aber auch wirklich jede sexuelle Vorliebe ein unendlich umfangreiches Angebot an Pornos. Sie lassen an Direktheit keine Wünsche offen. Viele Pornofilme entstehen mit bezahlten Pornodarstellern und Darstellerinnen unter professionellen Drehbedingungen. Dazu gehört z.B. optimales Licht, ansprechende Dekoration, fachliche Kameraführung usw. Die Darsteller für diese Produktionen werden nach den körperlichen Eigenschaften ausgewählt, die dazu in der Lage sind, die angestrebte Zielgruppe sexuell anzuheizen. Beispielsweise können das für Männer Frauen mit großen Brüste, ausladendem Hintern, sinnlichen Lippen usw. sein. Die Produzenten erhoffen sich mit attraktiven Männerkörpern und XXL-Schwänzen auch bei den weiblichen Zuschauern zu punkten. Ob das so einfach klappt, sei dahingestellt. Jedenfalls scheinen Frauen und Männer unterschiedliche Pornos zu bevorzugen. Frauen lieben es, wenn die Aktion in einer Rahmenhandlung eingebettet ist. Für Männer kann es hingegen schnell zur Sache gehen, ohne viel Drumherum. Amateurpornos Beliebt sind auch Sexvideos, die von Amateuren aufgenommen wurden. Teilweise sind das im privaten Umfeld gedrehte Filme oder mit versteckter Kamera an öffentlichen Orten, wie Toiletten oder Parks, aufgenommene Videos. Die gefilmten Personen wissen oft nicht, dass sie bei ihren sexuellen Handlungen aufgenommen werden. Technisch und darstellerisch sind diese Pornostreifen wenig brillant. Sie finden ihre Fans eher durch ihre ungekünstelte Authentizität und Natürlichkeit. Pornos sind nicht nur für Männer Die meisten Pornofilme zielen darauf ab, Männer sexuell zu stimulieren. Da wird dann wenig Wert auf eine Rahmenhandlung gelegt. Meist kommen die Protagonisten schon nach wenigen Sekunden direkt zur Sache. Und die Sache heißt poppen, ficken, rammeln, bumsen, vögeln, penetrieren… Oral, vaginal oder anal. Die Kamera zeigt dabei möglichst oft die Geschlechtsteile der Mitwirkenden in Großaufnahmen. In letzter Zeit werden aber auch vermehrt spezielle Pornofilme von Frauen für Frauen produziert. In diesen Videos nimmt die Rahmenhandlung einen breiteren Raum ein und die sexuellen Bedürfnisse der Frauen rücken in den Vordergrund. Pornofilme sind nicht nur bei Singles oder bei der Selbstbefriedigung beliebt, sondern auch bei Paaren. Viele Paare stimulieren ihr Sexleben durch das gemeinsame Betrachten von Pornos und holen sich dort auch so manche Inspiration. Wo kann man Pornofilme anschauen? Seit 1975 ist das Zeigen von Pornos in Deutschland nicht mehr strafrechtlich verboten. Erwachsene können sich jederzeit Pornofilme kaufen, in Videotheken ausleihen oder im Internet anschauen. In öffentlichen Pornokino lassen sich Sexfilme alleine oder gemeinsam mit anderen betrachten. Oft animiert dort ein Sexfilm die Zuschauer zur Masturbation direkt vor Ort, also öffentlich oder in abschließbaren Kabinen. In Pornokinos nutzen einige Konsumenten die Möglichkeit, sich sexuell anzuregen, also aufzugeilen und dann miteinander an Ort und Stelle sexuell zu entspannen. Foto Pixelio: Sturm

    Dates